fbpx

Verwandtschaft heute

Verwandtschaft heute von Alber,  Erdmute, Beer,  Bettina, Pauli,  Julia, Schnegg,  Michael
Was macht Verwandtschaft heute aus? Und welche Fragen und Forschungsfelder werden derzeit diskutiert? In elf Beiträgen präsentiert dieses Buch einführend Ergebnisse aktueller ethnographischer Forschungen. Aus dem Inhalt: Verwandtschaft heute: Positionen, Ergebnisse und Forschungsperspektiven (Michael Schnegg, Hamburg / Julia Pauli, Köln / Bettina Beer, Luzern / Erdmute Alber, Bayreuth) Klassische Themen neu interpretiert: Heirat, Deszendenz und Filiation · Ein Beispiel aus der populären Genealogie (Elisabeth Timm, Wien) · Pflegschafts- und Tauschbeziehungen in Osttimor (Judith Bovensiepen, London) · Verwandtschaft als symbolische Interaktion (Nikolaus Schareika, Göttingen) · Tamilische Verwandtschaft im Wandel (Gabriele Alex, Göttingen) · Interethnische Beziehungen und transkulturelle Verwandtschaft (Bettina Beer, Luzern) Verwandtschaft machen · Reziprozität und Kontribution in transnationalen Familien (Heike Drotbohm, Freiburg) · Überlegungen zur Konstruktion von Verwandtschaft in einem tansanischen Betrieb (Gundula Fischer, Iringa, Tansania) · Kinning im Alter: Verbundenheit und Sorgebeziehungen ostdeutscher Senior/Innen (Tatjana Thelen, Zürich) · Humantechnologische Prozesse und ihre Bedeutung für Verwandtschaft (Brigitta Hauser-Schäublin, Göttingen) Struktur und Handlung · Ethnologische Generationsforschung in Afrika (Erdmute Alber/Tabea Häberlein, Bayreuth) · Namibische Wahlverwandtschaften (Michael Schnegg, Hamburg / Julia Pauli, Köln)
Aktualisiert: 2020-10-10
> findR *

Perspektiven afrikanistischer Forschung. Beiträge zur Linguistik, Ethnologie, Geschichte, Philosophie und Literatur. X. Afrikanistentag

Perspektiven afrikanistischer Forschung. Beiträge zur Linguistik, Ethnologie, Geschichte, Philosophie und Literatur. X. Afrikanistentag von Alber,  Erdmute, Bearth,  Thomas, Bemile,  Sebastian K, Brauner,  Siegmund, Cyffer,  Norbert, Gbéto,  Flavien, Jungraithmayr,  Herrmann, Kießling,  Roland, Klein-Ahrendt,  Reinhard, Möhlig,  ,  Wilhelm J, Richter,  Renate, Sebald,  Peter, Sippel,  Harald, Sommer,  Gabriele, Sottas,  Beat, Suter,  Edgar, Werthmann,  Katja
INHALT Erdmute Alber: „Ein Purpurmantel für den König!“ – Transformationen der Machtverhältnisse zwischen Bauern, Häuptlingen und Kolonialverwaltung in Norddahomey 1900–1950 Thomas Bearth: J.G. Christaller als Tonologe Sebastian K. Bemile: Multilingualism in Ghana Elena Bertoncini-Zúbková: Charles Mungoshi – a Bilingual Zimbabwean Novelist Václav Blazek: Toward Determining the Position of Mokilko within Chadic (A Lexicostatistic Analysis) Siegmund Brauner: Frühe Quellen zur Geschichte des Schona Hans W. Debrunner: Weisse Ba-Mbombok – Von Schkopp, Schürle und Haessig über die Basaa vor 1916 Csaba Ecsedy: State in the State – Organizations of the Medicine Men of the Baruun, Sudan, Southern Funj Ines Fiedler: Zur Bildung des Progressivs im Aja Till Förster: Dörfliche Öffentlichkeit in einer bäuerlichen Gesellschaft Afrikas Flavien Gbéto: Tons flottants et ton flottant-déprimant B en gbe – examen d’un cas d’influence du ton de la consonne sur l’unité Y de la phrase Maxi Y # Z Catherine Griefenow-Mewis: Die Entwicklung des Oromo zur Schriftsprache Gerd-Rüdiger Hoffmann: Afrikanische Weisheitsphilosophie – Anmerkungen zu den Arbeiten von Henry Odera Oruka (Kenya) und Kwame Gyekye (Ghana) Uta Horn: Zu Entstehung und Gebrauch des Lokativsuffixes -o im Baatonum Suanu M. Ikoro: The Raised Tone in Kana Herrmann Jungraithmayr: Minoritätensprachforschung in Afrika Raimund Kastenholz: Homorganer Nasal und Silbenstruktur der West-Mande-Sprachen aus vergleichender Sicht Wilhelm J. G. Möhlig: Semantische und pragmatische Analyse von Sprichwörtern im situativen Kontext. Beispiele aus dem Kerewe Laurent Monnier / Lay Tshiala: Pouvoir local à Mateko (Kwilu, Zaïre) Helma Pasch: Religiolekte des Sango Viera Pawliková-Vilhanová: Constructions of the Other – Race, Class and Status in Colonial Uganda Hans Ritter: Medizinische Traditionen der Twareg Claude Savary: Traditions orales – reflet de l’environnement en Afrique de l’Ouest Michael Schlottner: Oral traditions concerning musical instruments in northeastern Ghana – A case study of relative chronology Théo R. Schneider: Proverbs in translation – Critical remarks from a Southern African viewpoint Thomas Schrör: Bildungsprobleme der Maasai-Nomaden in Tansania – Das Projekt „Emanyata Secondary School“ Éva Sebestyén: Legitimation through Landcharters in Ambundu Villages / Angola Beat Sottas: Problems and perspectives of scientific collaboration between Europe and Africa Miklós Szalay: Afrikanische Kunst als soziologisches Phänomen Mauro Tosco: The Historical Syntax of East Cushitic – A First Sketch Ulrich Uchtenhagen: Research of African Cultures and their Protection as Intellectual Property Ulrich van der Heyden: Der Einfluß der Unabhängigen Afrikanischen Kirchen in Südafrika auf den sogenannten Burenkrieg von 1899 bis 1902 – Eine Problemdarstellung
Aktualisiert: 2016-11-05
> findR *

Karriere und Kind

Karriere und Kind von Abele-Brehm,  Andrea, Alber,  Erdmute, Assmann,  Aleida, Bauer,  Petra, Biller-Andorno,  Nikola, Bröker,  Barbara M., Buchmann,  Nina, Demirović,  Alex, Elger,  Bernice, Engelen,  Eva-Maria, Gelhaus,  Petra, Günther,  Susanne, Heym,  Christine, Hulverscheidt,  Marion, Jakovljevic,  Anna-Karina, Kögel-Knabner,  Ingrid, Kokott,  Juliane, Krahé,  Barbara, Krämer,  Sybille, Kriegelstein,  Kerstin, Landfester,  Katharina, Lee-Kirsch,  Min Ae, Lübbe-Wolf,  Gertrude, Macha,  Hildegard, Meuser,  Michael, Neiman,  Susan, Ostner,  Ilona, Pahl,  Heike, Paulus,  Ursula, Schipanski,  Dagmar, Schöne-Seifert,  Bettina, Sutrop,  Margit, Tempka,  Almut, Wendehorst,  Juliane
Karriere mit Kindern - was das für Frauen bedeutet, die sich im Wissenschaftsbetrieb behaupten, berichten hier Akademikerinnen aus verschiedenen Disziplinen und in unterschiedlichen Stadien ihres Werdegangs. Sie schildern, wie sie Beruf und Elternschaft verbinden, und lassen uns sowohl bittere als auch glückliche Momente in diesem Balanceakt miterleben. Die Beiträge skizzieren unterschiedliche Lebensmodelle, mit denen sich Frauen den besonderen Herausforderungen ihrer doppelten Beanspruchung stellen. Die Lektüre ist erhellend nicht nur für Frauen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden, sondern auch für deren Partner und Familien und für alle, die mit Wissenschafts-, Bildungs- und Familienpolitik zu tun haben.
Aktualisiert: 2020-09-30
> findR *

Soziale Elternschaft im Wandel

Soziale Elternschaft im Wandel von Alber,  Erdmute
Elternschaft kann je nach Gesellschaft sehr unterschiedlich gelebt und gedacht werden. In weiten Teilen Westafrikas ist es normal, dass Kinder nicht bei ihren leiblichen Eltern, sondern bei Verwandten aufwachsen – so auch bei den Baatombu in Nordbenin. Zwar hat sich die Praxis der Kindspflegschaft dort im Laufe des 20. Jahrhunderts tiefgreifend geändert, sie ist jedoch nicht völlig verschwunden. In ihrer Monografie zeichnet Erdmute Alber die Geschichte und Praxis sozialer Elternschaft von 1900 bis 2012 detailliert nach und liefert so neue theoretische Ansätze und Überlegungen zum Thema. Kindspflegschaft gilt bei den Baatombu gemeinhin als Normalität. Erdmute Alber zeigt in ihrer Arbeit die historischen Wurzeln und das Gewordensein dieser uns so fremd scheinenden Praxis. Sie erläutert Gründe, Abläufe und Strukturen und führt uns vor Augen, dass das euro-amerikanische Modell, wonach Kinder am besten bei ihren leiblichen Eltern aufwachsen, nur eines von vielen ist. Ferner beschreibt sie, wie die Kolonialisierung, die Einführung der Schulpflicht, technische Erneuerungen sowie die weltweite Verbreitung 'westlicher' Elternschaftsmodelle zu Veränderungs- und Anpassungsprozessen und damit zu veränderten Praktiken der sozialen Elternschaft führten. Diese werden besonders deutlich in der Gegenüberstellung von Stadt und Land sowie in den von der Autorin nachgezeichneten Konflikten um zwei der beobachteten Pflegekinder.
Aktualisiert: 2018-07-06
> findR *

Verwandtschaft heute

Verwandtschaft heute von Alber,  Erdmute, Beer,  Bettina, Pauli,  Julia, Schnegg,  Michael
Was macht Verwandtschaft heute aus? Und welche Fragen und Forschungsfelder werden derzeit diskutiert? In elf Beiträgen präsentiert dieses Buch einführend Ergebnisse aktueller ethnographischer Forschungen. Aus dem Inhalt: Verwandtschaft heute: Positionen, Ergebnisse und Forschungsperspektiven (Michael Schnegg, Hamburg / Julia Pauli, Köln / Bettina Beer, Luzern / Erdmute Alber, Bayreuth) Klassische Themen neu interpretiert: Heirat, Deszendenz und Filiation · Ein Beispiel aus der populären Genealogie (Elisabeth Timm, Wien) · Pflegschafts- und Tauschbeziehungen in Osttimor (Judith Bovensiepen, London) · Verwandtschaft als symbolische Interaktion (Nikolaus Schareika, Göttingen) · Tamilische Verwandtschaft im Wandel (Gabriele Alex, Göttingen) · Interethnische Beziehungen und transkulturelle Verwandtschaft (Bettina Beer, Luzern) Verwandtschaft machen · Reziprozität und Kontribution in transnationalen Familien (Heike Drotbohm, Freiburg) · Überlegungen zur Konstruktion von Verwandtschaft in einem tansanischen Betrieb (Gundula Fischer, Iringa, Tansania) · Kinning im Alter: Verbundenheit und Sorgebeziehungen ostdeutscher Senior/Innen (Tatjana Thelen, Zürich) · Humantechnologische Prozesse und ihre Bedeutung für Verwandtschaft (Brigitta Hauser-Schäublin, Göttingen) Struktur und Handlung · Ethnologische Generationsforschung in Afrika (Erdmute Alber/Tabea Häberlein, Bayreuth) · Namibische Wahlverwandtschaften (Michael Schnegg, Hamburg / Julia Pauli, Köln)
Aktualisiert: 2020-02-26
> findR *

50 Jahre Unabhängigkeit in Afrika

50 Jahre Unabhängigkeit in Afrika von Alber,  Erdmute, Asche,  Helmut, Beck,  Rose Marie, Behrends,  Andrea, Bierschenk,  Thomas, Brandstetter,  Anna-Maria, Dorsch,  Hauke, Fricke,  Christine, Grätz,  Tilo, Häberlein,  Tabea, Hahn,  Hans Peter, Kastenholz,  Raimund, Kilian,  Cassis, Krings,  Matthias, Langewiesche,  Kathrin, Lentz,  Carola, Loimeier,  Roman, Lopes,  Carlos, Martin,  Jeannett, Meyns,  Peter, Nganang,  Patrice, Nugent,  Paul, Oed,  Anja, Pauli,  Julia, Rauch,  Theo, Rompel,  Dörte, Ruppert,  Uta, Schäfer,  Georg, Spies,  Eva
„Our country is an ‘abiku’ country. Like the spirit-child, it keeps coming and going. One day it will decide to remain. It will become strong.“ (Ben Okri, nigerianischer Schriftsteller, 1991) Um das Jahr 2010 haben viele Staaten Afrikas südlich der Sahara ein halbes Jahrhundert politischer Unabhängigkeit gefeiert. Die Festlichkeiten waren ein Anlass, zu diskutieren, wie „unabhängig“ Afrika eigentlich ist und wie es kommt, dass die politisch unabhängigen Staaten sich seit fünf Jahrzehnten so schwer damit tun, „stark“ zu werden. Vor diesem Hintergrund ziehen die dreiundzwanzig Beiträge des Buchs eine Bilanz der letzten fünfzig Jahre und formulieren Ausblicke auf die zukünftigen Herausforderungen des Kontinents. Aus unterschiedlichen Fachperspektiven (von den Kultur-, über die Sprach- bis hin zu den Wirtschaftswissenschaften) legen renommierte deutsche und afrikanische Autorinnen und Autoren dar, wie umfassend sich der Kontinent in den letzten fünfzig Jahren verändert hat, nicht nur auf politischem und wirtschaftlichem, sondern vor allem auch auf gesellschaftlichem und kulturellem Gebiet. Beiträge zu Religion, Medien, Stadt, Film, Literatur, Musik, Wirtschaft oder Politik zeichnen die Transformationsprozesse der letzten Jahrzehnte nach und präsentieren eine vielfältige und vielschichtige afrikanische Gegenwart. Die Aufsätze machen aber auch die Langlebigkeit kolonialer ökonomischer und politischer Strukturen deutlich, die zunehmend in Widerspruch zu den gesellschaftlichen und kulturellen Dynamiken geraten. Es sind vor allem junge Kulturschaffende, Akademiker und religiöse Gruppen, die heute neue Wege zur Unabhängigkeit erproben, indem sie sich von Entwicklungsdefinitionen und politischen Modellen des Globalen Nordens und der eigenen Eliten lösen und so nach „diskursiver Souveränität“ (Patrice Nganang) streben. In diesen gesellschaftlichen und kulturellen Trends liegt vielleicht das größte Entwicklungspotential Afrikas. Die Herausforderung besteht darin, es produktiv zu nutzen, so dass sich das afrikanische „abiku spirit child“ dafür entscheidet, auf Dauer zu bleiben. INHALT Thomas Bierschenk / Eva Spies: Afrika seit 1960 – Kontinuitäten, Brüche, Perspektiven GESELLSCHAFTLICHE TRENDS Hans Peter Hahn: Zur Dynamik urbaner Lebenswelten in Afrika Rose Marie Beck: Stadtsprachen in Afrika Katrin Langewiesche: Zwischen Afrika und Europa – Aspekte des Christentums in Afrika nach den Unabhängigkeiten Roman Loimeier: Die Muslime in Afrika zwischen kolonialem Erbe und Nationalstaat Erdmute Alber / Tabea Häberlein / Jeannett Martin: Verwandtschaft in Afrika – Transformationsprozesse im 20. Jahrhundert Thomas Bierschenk: Schulische Bildung in Afrika – Privates Gut, öffentliches Gut, globales Gut? NATION UND NATIONENBILDUNG Carola Lentz: Die Nation feiern, die Nation debattieren – Fünfzig Jahre Unabhängigkeit und Nationenbildung in Afrika Christine Fricke: Nation und Nationalismus in Afrika – Prozesse und Perspektiven Paul Nugent: Haben Nationen einen Magen? Essen, Trinken und vorgestellte Gemeinschaften in Afrika POLITISCHE ÖKONOMIE Peter Meyns: Fünfzig Jahre politische Unabhängigkeit in Afrika – Versuch einer Bilanz Andrea Behrends / Julia Pauli Zwischen Charisma und Korruption – Kontinuitäten und Brüche in der Auseinandersetzung mit Eliten in Afrika Thomas Bierschenk: Staaten in Arbeit, und arbeitende Staaten in Afrika – Sedimentierungen, Fragmentierung und normative Dilemmata Uta Ruppert / Dörte Rompel: Geschlechterpolitik im Wandel – Frauen machen Staat in Afrika Helmut Asche: Die Wirtschaft Afrikas seit 1960 Theo Rauch: Transformation mit Kontinuität – Afrikas Kleinbauern im fortwährenden Spagat zwischen Subsistenz und Märkten MEDIEN, KUNST UND POPULÄRKULTUR Tilo Grätz: Aufbruch, Propaganda, Liberalisierung – Medienumbrüche und Medienaneignung in Afrika Anja Oed: „We were ready for big and beautiful things“ – Afrikanische Literatur seit der Unabhängigkeit Cassis Kilian: Flimmernde Utopien – 50 Jahre afrikanischer Film Hauke Dorsch: Vom „Indépendance Cha Cha“ zu „Quitte Le Pouvoir“ – Afrikanische Popmusik seit der Unabhängigkeitsära PERSPEKTIVEN UND HERAUSFORDERUNGEN Georg Schäfer: Afrikas Perspektiven in der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise Carlos Lopes: Neue Brüche, alte Wunden – Afrika und die Erneuerung der South Agency Patrice Nganang: Was heißt (schon) Unabhängigkeit? Autobiographie eines Konzeptes Über die Herausgeber: Dr. Thomas Bierschenk ist Professor für Kulturen und Gesellschaften Afrikas am Institut für Ethnologie und Afrikastudien der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seine Veröffentlichungen behandeln ein breites Themenspektrum zu Staat, Politik und Entwicklung in den frankophonen Ländern West- und Zentralafrikas. Dr. Eva Spies ist seit Mai 2014 Juniorprofessorin für Religionswissenschaft mit Schwerpunkt Afrika an der Universität Bayreuth. Von Januar 2006 bis April 2014 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Ethnologie und Afrikastudien an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. In unserem Programm sind weitere Studien zur Nationenbildung in afrikanischen Staaten erschienen: „The Lion and his Pride – The Politics of Commemoration in Cameroon“, ISBN 978-3-89645-838-4. „Vom Reichtum eines armen Landes – Nationalfeiern und Nationenbildung in Burkina Faso“, ISBN 978-3-89645-840-7.
Aktualisiert: 2019-01-10
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Alber, Erdmute

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonAlber, Erdmute ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Alber, Erdmute. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Alber, Erdmute im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Alber, Erdmute .

Alber, Erdmute - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Alber, Erdmute die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Alber, Erdmute und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.