Ein möglichst intensives Leben

Ein möglichst intensives Leben von Feuchtwanger,  Lion, Hartmann,  Anne, Holdack,  Nele, Modick,  Klaus, Möller,  Klaus-Peter, Schuetze-Coburn,  Marje, Ullmann,  Michaela
»Feuchtwangers Leben als ein dramatischer Roman jener Jahre.« Volker Weidermann, Der Spiegel. Lion Feuchtwangers im Verborgenen geführte Tagebücher wurden erst spät in der Wohnung seiner Sekretärin entdeckt. Hier hatte er sie wohl ihrer Brisanz wegen während der McCarthy-Ära versteckt. Der Tagebuchschreiber erweist sich als ein vorbehaltlos offener Chronist des eigenen bewegten Lebens sowie zentraler Kapitel deutscher Geschichte. Der Mensch Feuchtwanger konnte noch nie so vielschichtig präsentiert werden, mit all seinen Eigenheiten, Schwächen und einzigartigen Stärken.
Aktualisiert: 2019-11-18
> findR *

Sonst geht es mir noch gut

Sonst geht es mir noch gut von Schlingmann,  Eva
Die Feldpostbriefe in diesem Band stellen ein Zeugnis der damaligen Zeit aus Sicht eines jungen deutschen Soldaten dar. Sie sind im Original erhalten und werden hier lückenlos wiedergegeben. Georg Rolly lebte vom 26. Oktober 1921 bis zum 3. Februar 1944. Beim Einsatz an der Ostfront kam er ums Leben. Eine Sammlung von Feldpostbriefen, deren letzten er am 2. Februar 1944, einen Tag vor seinem Tod, an seine Eltern schrieb, ist das einzige, was von ihm übrig geblieben ist. Wer war Georg Rolly? Der Soldat musste über Jahre in extremen Situationen „funktionieren“. Seine Feldpostbriefe heute zu lesen, heißt, an das verbrecherische NS-Regime und den Holocaust zu denken. War sich Georg Rolly über diese Sachverhalte im Klaren? Die Lektüre der Briefe – an seine Eltern, mit denen das Verhältnis nicht leicht war, seinen Bruder Heinz, dem er sich von seinen Geschwistern am nächsten fühlte, seine Freundin Käthe – führt größtenteils in Beschreibungen des Fronteinsatzes, in Wünsche und Sorgen, die auch an der Front „alltäglich“ blieben. Daneben lässt sich überprüfen, welche Spuren die NS-Propaganda in dem jungen Mann hinterlassen hat, der mit jedem Brief einem sinnlos-frühen, gewaltsamen Tod näher rückte.
Aktualisiert: 2019-11-16
> findR *

Ruthchen

Ruthchen von Kämper-Degen,  Gisela
Die schwierige und wirre Nachkriegszeit, in der so viele Familien versuchten, wieder festen Boden unter den Füßen zu finden, teilten Millionen von Menschen in den ersten Jahren nach 1945. Auch meine Familie war davon betroffen. Für sie bedeutete es, den Hunger und die Armut der Nachkriegszeit durchzustehen, wieder eine Heimat zu finden, in Arbeit zu kommen und neue menschliche Beziehungen einzugehen. In der privaten Korrespondenz meiner Mutter Ruth von 1945 -1952 wird all das lebendig. Darüber hinaus erhält man intime Einblicke in die innere Not, die ihr Schicksal für alle Beteiligten und für die Kinder bedeutete.
Aktualisiert: 2019-11-17
> findR *

Ich küsse Dich Millionen Mal – Liebesbriefe großer Männer

Ich küsse Dich Millionen Mal – Liebesbriefe großer Männer von Anaconda
Liebe in Worte zu fassen ist eine Kunst für sich: Es geht mit Witz und Charme oder heiligem Ernst, selbstbewusst forsch oder mit zitternder Hand. Liebesbriefe sind ein Spiegel der Seele, und die ist gerade im siebten Himmel oder zu Tode betrübt. Dieser Band versammelt gefühlvolle Botschaften aus allen Epochen. Dichter und Künstler, Politiker und andere große Männer des öffentlichen Lebens zeigen sich hier von ihrer zarten, empfindsamen Seite.
Aktualisiert: 2019-11-15
Autor:
> findR *

Flugs in die Post!

Flugs in die Post! von Allie,  Manfred, Fermor,  Patrick Leigh, Kempf-Allié,  Gabriele, Sisman,  Adam
Patrick Leigh Fermor war sein Leben lang ein begeisterter Briefeschreiber. So umspannen die vorliegenden Briefe fast ein ganzes Jahrhundert und geben einen tiefen und umfassenden Einblick in sein abenteuerliches Leben und in sein Schreiben. Vom ersten bis zum letzten strahlen Paddys Briefe Wärme, Charme und Heiterkeit aus. Oft sind sie mit witzigen Zeichnungen und lustigen Versen ausgeschmückt. Manche enthalten Rätsel und die abenteuerlichsten Wortspiele und geben Zeugnis von einem einzigartigen Leben. Und sie machen den Leser süchtig!
Aktualisiert: 2019-11-15
> findR *

Flugs in die Post!

Flugs in die Post! von Allie,  Manfred, Fermor,  Patrick Leigh, Kempf-Allié,  Gabriele, Sisman,  Adam
Patrick Leigh Fermor war sein Leben lang ein begeisterter Briefeschreiber. So umspannen die vorliegenden Briefe fast ein ganzes Jahrhundert und geben einen tiefen und umfassenden Einblick in sein abenteuerliches Leben und in sein Schreiben. Vom ersten bis zum letzten strahlen Paddys Briefe Wärme, Charme und Heiterkeit aus. Oft sind sie mit witzigen Zeichnungen und lustigen Versen ausgeschmückt. Manche enthalten Rätsel und die abenteuerlichsten Wortspiele und geben Zeugnis von einem einzigartigen Leben. Und sie machen den Leser süchtig!
Aktualisiert: 2019-11-15
> findR *

Dive

Dive von Gunkel,  Thomas, Hannah,  Duncan
Der New Yorker Maler Duncan Hannah hat die siebziger Jahre über Tagebuch geführt – ein Glücksfall, eine literarische Entdeckung: «Dive» liest sich wie der letzte große Beat-Roman. Kaum volljährig, kommt Duncan Hannah 1971 aus dem verschlafenen Minneapolis nach New York, erfahrungshungrig und immer auf der Suche nach Sex, Alkohol, Drogen, Partys, Rock ’n’ Roll und was die Kunsthauptstadt der Welt ihm sonst noch zu bieten hat. Bald ist er Teil jener brodelnden Boheme, die heute legendär ist – besucht mit Andy Warhol die Talking Heads, zieht mit Bryan Ferry und David Bowie um die Häuser, dreht mit Debbie Harry Kunstfilme, schäkert mit Lou Reed, philosophiert mit David Hockney. In einem LSD-Rausch hat er den besten Sex nicht etwa mit Patti Smith, sondern mit einem Gartenrasen, und auch sonst lässt er nichts aus – am Ende der Aufzeichnungen, als mit dem Mord an John Lennon im Jahr 1980 eine Ära zu Ende geht, ist der junge Kunststudent selbst zu einem Künstler geworden. Duncan Hannahs Tagebuch ist ein außergewöhnliches Zeitdokument, selten kann man eine Epoche und ein Lebensgefühl derart hautnah und intensiv miterleben. Mit ihm tauchen wir ein in jene rauschhafte, elektrisierende Zeit – und erfahren, warum dieses Jahrzehnt längst zu einem Mythos geworden ist.
Aktualisiert: 2019-11-17
> findR *

Dive

Dive von Gunkel,  Thomas, Hannah,  Duncan
Der gefeierte New Yorker Maler Duncan Hannah hat die siebziger Jahre über Tagebuch geführt – ein Glücksfall, eine literarische Entdeckung: «Dive» liest sich wie der letzte große Beat-Roman. Kaum volljährig, kommt Duncan Hannah 1971 aus dem verschlafenen Minneapolis nach New York, erfahrungshungrig und immer auf der Suche nach Sex, Alkohol, Drogen, Parties, Rock ’n’ Roll und was die Kunsthauptstadt der Welt ihm sonst noch zu bieten hat. Bald ist er Teil jener brodelnden Boheme, die heute legendär ist – besucht mit Andy Warhol ein Konzert der Talking Heads, zieht mit Bryan Ferry und David Bowie um die Häuser, dreht mit Debbie Harry Kunstfilme, schäkert mit Lou Reed, philosophiert mit David Hockney. In einem LSD-Rausch hat er den besten Sex nicht etwa mit Patti Smith, sondern mit einem Gartenrasen, und auch sonst lässt er nichts aus – am Ende der Aufzeichnungen, als mit dem Mord an John Lennon im Jahr 1980 eine Ära zu Ende geht, ist der junge Kunststudent selbst zu einem Künstler geworden. Duncan Hannahs Tagebuch ist ein außergewöhnliches Zeitdokument, selten konnte man eine Epoche und ein Lebensgefühl derart hautnah und intensiv miterleben. Mit ihm tauchen wir ein in jene rauschhafte, elektrisierende Zeit – und erfahren, warum dieses Jahrzehnt längst zu einem Mythos geworden ist.
Aktualisiert: 2019-11-15
> findR *

Karzinom

Karzinom von Breddermann,  Manfred
Obwohl ich mich in jeder Hinsicht fit und frisch fühlte, hatte sich unbemerkt ein relativ großes Darmkarzinom entwickelt, wahrscheinlich über viele Jahre. Eine Darmuntersuchung hatte ich bis dahin abgelehnt und für unnötig betrachtet. Erst eine größere Darmblutung veranlasste mich, den Darm überprüfen zu lassen. Dabei stellte sich zunächst heraus, dass die Blutungen relativ harmlos aus den inneren Hämorrhoiden erfolgten und der untere Darmabschnitt ohne Befund war. Erst bei einer weiteren Untersuchung wurde am Übergang zum Dünndarm ein Karzinom gefunden. Da der Darm bereits fast zugewachsen war, wurde eine sofortige Operation erforderlich und diese Operation erfolgte nicht ohne Probleme.
Aktualisiert: 2019-11-13
> findR *

Herz allein ist meine ganze Habe

Herz allein ist meine ganze Habe von Falk,  Johannes, Steinhöfel,  Dietlind
Der Gedichtband, herausgegeben von Dietlind Steinhöfel, vereint die schönsten Gedichte Johannes Falks. Falk – ein Zeitgenosse Goethes und Freund Herders im Weimar der Klassik – kam 1797 als junger Schriftsteller und Publizist nach Weimar. Er schrieb satirische und journalistische Texte, Gedichte, Lieder und war als Herausgeber tätig. Der Nachwelt bekannt wurde Falk aber weniger wegen seiner literarischen Qualitäten, sondern vielmehr als jemand, der sich mit seiner Vereinigung der "Gesellschaft der Freunde in der Not" in der Zeit nach den napoleonischen Kriegen ganz der Sorge um Kinder in Not verschrieb. Dieses bibliophile Gedichtbändchen zeigt, dass der Schriftsteller Johannes Falk zu unrecht in Vergessenheit geriet und es lädt ein, ihn neu zu entdecken!
Aktualisiert: 2019-11-12
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.