Wann ist Mode?

Wann ist Mode? von Loschek,  Ingrid
Wann entsteht Mode? Wie wird Mode wahrgenommen, wann wird sie akzeptiert oder abgelehnt? Welche Strukturen und welche Strategien liegen modischen Innovationen zugrunde? Mode erklärt sich nicht von selbst. Ingrid Loschek gibt anschaulich und kompetent Auskunft. Mode ist, worauf sich eine Gemeinschaft bzw. eine Gruppe der Gesellschaft verständigt hat. Sie ist ein persönliches ästhetisches Empfinden im Kollektiv. 'Wann ist Mode?' analysiert die ästhetischen Prämissen, die performativen Impulse, die sozialen Qualitäten und die wirtschaftlichen Bedingtheiten und macht diese allgemein verständlich. Innovative Designer gestalten Konzepte, experimentieren mit Formen, adaptieren Technik oder lassen sich auf Biomimesis ein. Kurzum, sie lassen das Unfassliche zu. Die Abweichung erzeugt das Original, die Norm erzeugt Kopien. Die Gleichförmigkeit der Produktwelt ist vor allem das Ergebnis ökonomischer Verflechtungen. Menschen akzeptieren neue Moden, um im jeweiligen Gegenwärtigen bedeutsam zu bleiben. Mode definiert sich über ihre soziale Verbindlichkeit, weshalb sie variabel, vielschichtig und unkontinuierlich ist. Die Grundsignifikanz der Mode ist nicht ihr ununterbrochener Wandel, sondern ihre soziale Dynamik von ‚in‘ und ‚out‘. Es ist die Mehrwertigkeit der Kleidung und die Pluralität der Stile, die Mode zeitgemäß macht. E-Book basiert auf Print-Ausgabe von 2007. Mit Loscheks überaus inhalts- und faktenreicher Abhandlung liegt erstmals eine Publikation vor, die sich aufgrund der sehr klaren Struktur und Anschaulichkeit vorzüglich als Einstieg in die theoretische Auseinandersetzung mit Mode eignet. [netzwerk mode textil] Und tatsächlich bietet das Buch plausible, gut zu lesende Theorien, die jeder von uns in der Praxis beobachten kann. (.) Das Buch ist sicher für alle interessant, die Mode in Zusammenhängen begreifen wollen und in dem Bewusstsein leben, wie sehr die Regeln der Mode im Unterbewusstsein verankert sind. [Background]
Aktualisiert: 2023-06-15
> findR *

Textiles Entwerfen in Serie

Textiles Entwerfen in Serie von Häsler,  Leonie
Die Schweizer Textilfabrik ≫Hanro≪ produzierte im 20. Jahrhundert Strickstoffe, Unterwasche und Oberbekleidung. Dabei bildete Nahtlosigkeit als konkrete textile Technik sowie als Gestaltungsideal eine wichtige Größe innerhalb der internen Produktionsabläufe. Auf einem Rundgang durch die Fabrik untersucht die Autorin den textilen Entwurfsprozess im Kontext wechselnder Modezyklen und der Serienproduktion. Sie liefert neue Erkenntnisse über die Entstehungsbedingungen einer heute globalisierten Industrie.
Aktualisiert: 2023-06-15
> findR *

Kultur erben

Kultur erben von Foletti,  Ivan, Franken,  Lina, Fuhs,  Carlotta, Hagdorn,  Anna, Hauk,  Henrike, Hengst,  Lutz, Hofmann,  Viola, Hübscher,  Sarah, Lindner,  Konstantin, Prottas,  Nathaniel, Razenberger,  Pia, Schank,  Annika, Schüppel,  Katharina Christa, Watzlawik,  Jan C., Wellington Gahtan,  Maia, Welzel,  Barbara, Wu,  Pei-Shan
Kulturelles Erbe zu erforschen und zu vermitteln stellt die transkulturellen Gegenwartsgesellschaften vor enorme Herausforderungen: Wer erbt das kulturelle Erbe – in einer Migrationsgesellschaft, in einer globalisierten Welt? Was bedeutet Partizipation? Wie lassen sich Konzepte eines weltweit geteilten und zu teilenden Erbes (»shared heritage«) in die kulturelle Bildung integrieren? In dem Band sind Beiträge aus der bzw. den Kunstgeschichte(n), der Kunstvermittlung, Geschichtswissenschaft, Kulturanthropologie, Musikwissenschaft und den Museum Studies versammelt. Gemeinsamer Gegenstand sind die kulturellen Verflechtungen von Objekten, Wegen und Akteur_innen in einer mobilen Welt.
Aktualisiert: 2023-06-14
> findR *

Könige, Narren und Träumer

Könige, Narren und Träumer von Schnepel,  Burkhard
Lange Zeit hielt sich der westliche Mensch für besonders frei und autonom. Menschen anderer Kulturen hingegen beschrieb und beurteilte er oft als gefangen in verwandtschaftlichen, sozialen, kulturellen, wirtschaftlichen, religiösen und politischen Zwängen. In seinen Essays hinterfragt Burkhard Schnepel dieses Selbst- und Fremdbild. So bricht er die damit einhergehenden Verzerrungen des »exotischen« und »orientalischen« Anderen auf. Der Autor betrachtet unterschiedliche Manifestationen und Typen von Personen in Afrika, Indien und in der Welt des Indischen Ozeans. Neben Königen, Narren und Träumern stellt er auch den Tänzer und den Touristen in den Blickpunkt seiner ethnologischen Untersuchungen.
Aktualisiert: 2023-06-13
> findR *

Widerspruchs-Kulturen

Widerspruchs-Kulturen von Frick,  Marie-Luisa, Füllenbach,  Magdalena Tonia, Herrmann,  Anja, Jacke,  Katharina, Klausner,  Martina, Kretschel-Kratz,  Michèle, Münnich,  Michael, Schmidt,  Jan-Hinrik, Spanke,  Johanna, Teschner,  Jörg, Weis,  Susanne
Der Begriff des Widerspruchs umfasst sowohl Akte des Opponierens als auch Unvereinbarkeiten oder sich diametral gegenüberstehende Gegensätze. Der Band vereint Beiträge zu politischen Karikaturen im 19. Jahrhundert, zum Kommunikationsverhalten von Nutzer:innen in den Sozialen Medien oder den widersprüchlichen Aspekten der Quantentheorie.
Aktualisiert: 2023-06-13
> findR *

Kunst – Kopie – Technik

Kunst – Kopie – Technik von Maier,  Daniela C.
In den europäischen Kunstgewerbemuseen des 19. Jahrhunderts kamen zahlreiche galvanoplastische Reproduktionen als Kopien historischer Gold- und Silberobjekte zur Aufstellung. In ihrer vergleichenden Untersuchung betrachtet Daniela C. Maier die Rolle dieser Reproduktionen für die Museumspraxis und arbeitet damit ein bisher vernachlässigtes Kapitel der Medien- und Museumsgeschichte auf.
Aktualisiert: 2023-06-12
> findR *

Verwandtschaft heute

Verwandtschaft heute von Alber,  Erdmute, Beer,  Bettina, Pauli,  Julia, Schnegg,  Michael
Was macht Verwandtschaft heute aus? Und welche Fragen und Forschungsfelder werden derzeit diskutiert? In elf Beiträgen präsentiert dieses Buch einführend Ergebnisse aktueller ethnographischer Forschungen. Aus dem Inhalt: Verwandtschaft heute: Positionen, Ergebnisse und Forschungsperspektiven (Michael Schnegg, Hamburg / Julia Pauli, Köln / Bettina Beer, Luzern / Erdmute Alber, Bayreuth) Klassische Themen neu interpretiert: Heirat, Deszendenz und Filiation · Ein Beispiel aus der populären Genealogie (Elisabeth Timm, Wien) · Pflegschafts- und Tauschbeziehungen in Osttimor (Judith Bovensiepen, London) · Verwandtschaft als symbolische Interaktion (Nikolaus Schareika, Göttingen) · Tamilische Verwandtschaft im Wandel (Gabriele Alex, Göttingen) · Interethnische Beziehungen und transkulturelle Verwandtschaft (Bettina Beer, Luzern) Verwandtschaft machen · Reziprozität und Kontribution in transnationalen Familien (Heike Drotbohm, Freiburg) · Überlegungen zur Konstruktion von Verwandtschaft in einem tansanischen Betrieb (Gundula Fischer, Iringa, Tansania) · Kinning im Alter: Verbundenheit und Sorgebeziehungen ostdeutscher Senior/Innen (Tatjana Thelen, Zürich) · Humantechnologische Prozesse und ihre Bedeutung für Verwandtschaft (Brigitta Hauser-Schäublin, Göttingen) Struktur und Handlung · Ethnologische Generationsforschung in Afrika (Erdmute Alber/Tabea Häberlein, Bayreuth) · Namibische Wahlverwandtschaften (Michael Schnegg, Hamburg / Julia Pauli, Köln)
Aktualisiert: 2023-06-10
> findR *

Karl Ernst Osthaus und der Hohenhof in Hagen

Karl Ernst Osthaus und der Hohenhof in Hagen von Ruppio,  Christin
Karl Ernst Osthaus ließ den Hohenhof in Hagen (heute Teil des Osthaus Museums Hagen) 1906–08 als Gesamtkunstwerk von Henry van de Velde erbauen. Der Hohenhof war Wohnsitz der Familie Osthaus und Knotenpunkt eines Moderne-Netzwerkes. Christin Ruppio analysiert ihn als programmatischen Bau, in dem die Ideale der Reformbewegungen vorgelebt wurden.
Aktualisiert: 2023-06-10
> findR *

Verwandtschaft heute

Verwandtschaft heute von Alber,  Erdmute, Beer,  Bettina, Pauli,  Julia, Schnegg,  Michael
Was macht Verwandtschaft heute aus? Und welche Fragen und Forschungsfelder werden derzeit diskutiert? In elf Beiträgen präsentiert dieses Buch einführend Ergebnisse aktueller ethnographischer Forschungen. Aus dem Inhalt: Verwandtschaft heute: Positionen, Ergebnisse und Forschungsperspektiven (Michael Schnegg, Hamburg / Julia Pauli, Köln / Bettina Beer, Luzern / Erdmute Alber, Bayreuth) Klassische Themen neu interpretiert: Heirat, Deszendenz und Filiation · Ein Beispiel aus der populären Genealogie (Elisabeth Timm, Wien) · Pflegschafts- und Tauschbeziehungen in Osttimor (Judith Bovensiepen, London) · Verwandtschaft als symbolische Interaktion (Nikolaus Schareika, Göttingen) · Tamilische Verwandtschaft im Wandel (Gabriele Alex, Göttingen) · Interethnische Beziehungen und transkulturelle Verwandtschaft (Bettina Beer, Luzern) Verwandtschaft machen · Reziprozität und Kontribution in transnationalen Familien (Heike Drotbohm, Freiburg) · Überlegungen zur Konstruktion von Verwandtschaft in einem tansanischen Betrieb (Gundula Fischer, Iringa, Tansania) · Kinning im Alter: Verbundenheit und Sorgebeziehungen ostdeutscher Senior/Innen (Tatjana Thelen, Zürich) · Humantechnologische Prozesse und ihre Bedeutung für Verwandtschaft (Brigitta Hauser-Schäublin, Göttingen) Struktur und Handlung · Ethnologische Generationsforschung in Afrika (Erdmute Alber/Tabea Häberlein, Bayreuth) · Namibische Wahlverwandtschaften (Michael Schnegg, Hamburg / Julia Pauli, Köln)
Aktualisiert: 2023-06-09
> findR *

Gut schreiben über neue Kunst

Gut schreiben über neue Kunst von Janhsen,  Angeli
Minimal Art, Aktions- oder Konzeptkunst funktionieren anders als traditionelle Kunst. Daher sind sie mit den Methoden, die man anhand der älteren Kunst erlernt hat, nicht ohne weiteres zu verstehen und zu beschreiben. Angeli Janhsen stellt die Besonderheiten der neuen Kunst ab ca. 1800 vor und zeigt, wie heute überhaupt gut über sie geschrieben werden kann. Mit praxisnahen Überlegungen hilft der Ratgeber dabei, Schreibschwierigkeiten anzunehmen und eigene Ziele zu benennen – egal ob es um das Verfassen einer Hausarbeit, eines Referats, eines Katalogtextes oder einer Ausstellungsbesprechung geht. So werden die Leser_innen dazu angeregt, das Unvorhergesehene und Besondere an neuer Kunst zu erkennen und selbst präzise zu beschreiben.
Aktualisiert: 2023-06-08
> findR *

Herrscherbilder aus Wachs

Herrscherbilder aus Wachs von Kretzschmar,  Marthe
Lebensgroße keroplastische Porträtfiguren kennen wir heute vor allem aus Wachsfigurenkabinetten und als touristische Attraktion. Innerhalb der höfischen Residenzkultur der Frühen Neuzeit dagegen erfüllten sie auch politisch-repräsentative Funktionen. Die Studie widmet sich explizit dieser besonderen Porträtgattung und zeigt, wie das wächserne Körperdouble das Erscheinungsbild der Regenten inszenierte. Lebensgroß und möglichst naturgetreu wurden in der Frühen Neuzeit keroplastische Porträtfiguren und Büsten politischer Machthaber geformt. Aus farbigem Wachs gefertigt und mit Glasaugen, Echthaar und Textilien ausgestattet, sahen sie ihren Vorbildern erstaunlich ähnlich. So repräsentierten sie die Regenten ganz offiziell bei Trauer feiern, im Festsaal oder in den Kunst- und Wunderkammern. Anhand von zahlreichen Objekten aus der Zeit zwischen 1600 und 1800 verdeutlicht Marthe Kretzschmar erstmals die Vielseitigkeit dieser auf Signalwirkung und Memorierbarkeit zielenden Porträtgattung.
Aktualisiert: 2023-06-08
> findR *

Alphamännchen und hohe Tiere

Alphamännchen und hohe Tiere von Maier-Wolthausen,  Clemens
Der Kalte Krieg machte auch vor den Toren der beiden Berliner Zoos nicht Halt. In seinem neuen Buch beschreibt Clemens Maier-Wolthausen die Rolle, die der Westberliner Zoo und der Tierpark im Osten in der Diplomatie und politischen Symbolik der beiden deutschen Staaten spielten und gewährt so neue Einblicke in die politische Dimension der Berliner Zoogeschichte.
Aktualisiert: 2023-06-07
> findR *

Verwandtschaft heute

Verwandtschaft heute von Alber,  Erdmute, Beer,  Bettina, Pauli,  Julia, Schnegg,  Michael
Was macht Verwandtschaft heute aus? Und welche Fragen und Forschungsfelder werden derzeit diskutiert? In elf Beiträgen präsentiert dieses Buch einführend Ergebnisse aktueller ethnographischer Forschungen. Aus dem Inhalt: Verwandtschaft heute: Positionen, Ergebnisse und Forschungsperspektiven (Michael Schnegg, Hamburg / Julia Pauli, Köln / Bettina Beer, Luzern / Erdmute Alber, Bayreuth) Klassische Themen neu interpretiert: Heirat, Deszendenz und Filiation · Ein Beispiel aus der populären Genealogie (Elisabeth Timm, Wien) · Pflegschafts- und Tauschbeziehungen in Osttimor (Judith Bovensiepen, London) · Verwandtschaft als symbolische Interaktion (Nikolaus Schareika, Göttingen) · Tamilische Verwandtschaft im Wandel (Gabriele Alex, Göttingen) · Interethnische Beziehungen und transkulturelle Verwandtschaft (Bettina Beer, Luzern) Verwandtschaft machen · Reziprozität und Kontribution in transnationalen Familien (Heike Drotbohm, Freiburg) · Überlegungen zur Konstruktion von Verwandtschaft in einem tansanischen Betrieb (Gundula Fischer, Iringa, Tansania) · Kinning im Alter: Verbundenheit und Sorgebeziehungen ostdeutscher Senior/Innen (Tatjana Thelen, Zürich) · Humantechnologische Prozesse und ihre Bedeutung für Verwandtschaft (Brigitta Hauser-Schäublin, Göttingen) Struktur und Handlung · Ethnologische Generationsforschung in Afrika (Erdmute Alber/Tabea Häberlein, Bayreuth) · Namibische Wahlverwandtschaften (Michael Schnegg, Hamburg / Julia Pauli, Köln)
Aktualisiert: 2023-06-08
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Reimer-- Dietrich

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Reimer-- Dietrich was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Reimer-- Dietrich hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Reimer-- Dietrich

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Reimer-- Dietrich

Wie die oben genannten Verlage legt auch Reimer-- Dietrich besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben