fbpx

Jetzt ein Buch








´

Bauernhöfe von damals

Bauernhöfe von damals von Studer,  Juerg
Aus dem Bauerndorf Kriens von 1900 ist innert 100 Jahren eine Industriestadt entstanden. Viele wertvolle Zeugen aus dem Kriensertal verschwinden von Tag zu Tag vor allem infolge der Technisierung und neuen Überbauungen. In Kriens zählte man im Jahr 1929 genau 200 landwirtschaftliche Betriebe und 1965 waren es noch 123 Bauernhöfe, wobei bereits damals einige nicht mehr bewirtschaftet wurden. Der Rückgang ist markant. Von den 89 verbliebenen bewirtschafteten Höfen verschwanden von 1980 bis im Jahre 2000 weitere 27 Betriebe. Heute existieren nur noch 34 Voll- und Teilerwerbsbetriebe. In diesem Buch werden 65 ehemalige Bauernhöfe von Kriens vorgestellt, welche seit den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts in Kriens verschwunden sind.
Aktualisiert: 2022-11-29
> findR *

Cacho Negro – Der Atem der Hölle

Cacho Negro – Der Atem der Hölle von Zimmermann,  Jens
Eigentlich wollten die Touristen an Bord der kleinen Propellermaschine nur ein paar Urlaubstage in Costa Rica verbringen. Aber dann wird ihr Flugzeug entführt und stürzt über der Wildnis des erloschenen Vulkans Cacho Negro ab. Von ihrem Entführer erfahren die Überlebenden, dass ein zwielichtiger Pharma-Manager um jeden Preis ein geheimnisvolles Heilmittel gegen Krebs in seinen Besitz bringen will. Schon bald werden sie von angeheuerten Söldnern durch einen mörderischen Dschungel gehetzt. Auf ihrer Flucht geraten die untereinander zerstrittenen Touristen immer wieder in lebensgefährliche Situationen, in denen sich ihre Schwächen, aber auch ihre wahren Stärken offenbaren. Was keiner von ihnen ahnt: einer aus ihrer Gruppe spielt ein falsches Spiel… Fast sieht es so aus, als könnten sich die Gejagten auf die Forschungsstation Rara Avis retten. Doch dann droht tödliche Gefahr von einer ganz anderen Seite: der Vulkan Cacho Negro erwacht zu neuem Leben. Ein gnadenloser Wettlauf mit der Zeit beginnt!
Aktualisiert: 2022-11-30
> findR *

Eine Brückenlandschaft in Sachsen-Anhalt

Eine Brückenlandschaft in Sachsen-Anhalt von Belitz,  Michael, Freund,  Stefan, Fütterer,  Pierre, Reeb,  Alina
Das östliche Harzvorland zwischen Saale, Elbe, Unstrut und Bode wurde aufgrund ausgezeichneter Bodenqualitäten und zahlreicher Bodenschätze bereits seit dem Neolithikum besiedelt. Im Frühmittelalter trafen hier Franken, Thüringer, Sachsen und Slawen aufeinander, so dass die Region geradezu als ethnischer ‚Schmelztiegel‘ und als regelrechte ‚Brückenlandschaft‘ bezeichnet werden kann. Obwohl zentrale Orte und zahlreiches Reichsgut in diesem Raum bekannt sind, fehlt es für die Zeit vom 9. bis ins frühe 13. Jahrhundert an Nachrichten über nennenswertes herrschaftliches Engagement. Den Gründen dafür gehen die Beiträge in diesem Band nach. Gefragt wird auch nach den naturräumlichen Voraussetzungen, den politischen Aktivitäten und den geschaffenen Strukturen unter anderem in Form von Burgen und Wegenetzen, die die Grundlage für die Entstehung wichtiger Herrschaftszentren unter den sogenannten Askaniern seit dem 12. Jahrhundert bildeten.
Aktualisiert: 2022-11-29
> findR *

Messias Jesus

Messias Jesus von Riesner,  Rainer
Mit der Person des Jesus von Nazareth steht und fällt das Christentum. Aus diesem Grund sind Jesus-Bücher, wie z. B. die dreibändige Jesus-Biografie von Papste Benedikt/Josef Ratzinger, Bestseller und zu den großen christlichen Festen erscheinen regelmäßig groß aufgemachte, angebliche Enthüllungsgeschichten über Jesus. Will man dem Leben von Jesus wissenschaftlich auf die Spur kommen, so entscheidet sich alles daran, ob man die antiken Quellen über ihn, allen voran die vier neutestamentlichen Evangelien, als historisch zuverlässige Zeugnisse ansehen kann. Rainer Riesner begründet, warum die vier Evangelien aufgrund ihrer Entstehung und im Vergleich mit anderen Quellen, die wir von Jesus von Nazareth haben, Vertrauen verdienen. Es sind nicht bloß einige Erinnerungssplitter erhalten geblieben, sondern eine Gesamtdarstellung des Auftretens und der Botschaft von Jesus ist möglich. Auf dem Hintergrund der Messias-Hoffnungen im Alten Testament und im Frühjudentum werden die Herkunft, die Berufung, das Wirken und die Lehre von Jesus dargestellt. Besondere Aufmerksamkeit erhalten dabei die beiden Gerichtsprozesse sowie die Auferstehung als historisches Ereignis. Ein Überblick über die Quellen, die von Jesus handeln, und über ihre wissenschaftliche Erforschung runden die Darstellung ab. Prof. Dr. Rainer Riesner, geboren 1950 in Friedberg/Hessen, war bis zu seiner Emeritierung 2013 Professor für Neues Testament am Institut für evangelische Theologie der TU Dortmund. Er leitet seither ein Doktoranden- und Habilitanden-Kolloquium und lehrt am Albrecht-Bengel-Haus in Tübingen.
Aktualisiert: 2022-11-29
> findR *