fbpx

Ajor, die Halbjüdin

Ajor, die Halbjüdin von Baumhoff,  Dieter, Baumhoff,  Roja
Es ist die Zeit des Zweiten Weltkriegs. Als Tochter einer jüdischen Mutter lernt Ajor schnell, was es heißt, nicht der rassenpolitischen Norm zu entsprechen. Von klein auf erlebt sie Ausgrenzung, Verfolgung und Hass. Das Verstecken und das Leben im Lager und im Zuchthaus überschatten die Kindheit des kleinen Mädchens und hinterlassen nur wenige positive Erinnerungen. Doch auch diese finden einen Platz in ihren Erzählungen. In diesem Buch reflektiert die Autorin die Jahre ihres Lebens, die sie bis ins hohe Alter prägten. Die bewegende Geschichte von Ajor und den einzelnen Mitgliedern ihrer Familie lässt dieses Buch zu einem wichtigen zeitgeschichtlichen Dokument werden.
Aktualisiert: 2020-01-09
> findR *

Ajor, die Halbjüdin

Ajor, die Halbjüdin von Baumhoff,  Dieter, Baumhoff,  Roja
Es ist die Zeit des Zweiten Weltkriegs. Als Tochter einer jüdischen Mutter lernt Ajor schnell, was es heißt, nicht der rassenpolitischen Norm zu entsprechen. Von klein auf erlebt sie Ausgrenzung, Verfolgung und Hass. Das Verstecken und das Leben im Lager und im Zuchthaus überschatten die Kindheit des kleinen Mädchens und hinterlassen nur wenige positive Erinnerungen. Doch auch diese finden einen Platz in ihren Erzählungen. In diesem Buch reflektiert die Autorin die Jahre ihres Lebens, die sie bis ins hohe Alter prägten. Die bewegende Geschichte von Ajor und den einzelnen Mitgliedern ihrer Familie lässt dieses Buch zu einem wichtigen zeitgeschichtlichen Dokument werden.
Aktualisiert: 2020-01-09
> findR *

Boulevard des Philosophes

Boulevard des Philosophes von Dütsch,  Elisabeth, Haldas,  Georges
Was große Literatur ausmacht, zeigt sich an den ‹kleinen Dingen›. Werde sie zum Ausdrucks eines inneren Lebensgefühls, so wächst der Text unversehens über die Alltäglichkeit dessen hinaus, wovon er erzählt. «Boulevard des Philosophes» ist solch ein Wunder-Buch. Auch wenn es nichts von einer spannenden Handlung hat, gewinnen die kleinen Dinge und Erlebnisse, die darin zur Sprache kommen, eine Intensität und Leuchtkraft, dass man keinen Satz und Moment missen möchte. Georges Haldas blickt darin auf seine Kindheit und seinen verstorbenen Vater zurück – fürwahr kein origineller Stoff, doch wie er ihn zum Leben erweckt, macht das Buch einzigartig. Mit wie vielen Vätern wurde in der Literatur nicht schon ‹abgerechnet›! Nichts davon in «Boulevard des Philosophes», obwohl der Sohn allen Grund dazu hätte. Denn der Vater ist jähzornig, unberechenbar und bisweilen voll von Hass. Er stammt aus Griechenland, ist eigentlich gebildet, belesen und begabt mit einem Sinn für Höheres – doch gescheitert in allen Plänen und Träumen. Statt seiner soll der Sohn in der Schule und im Leben Erfolg erringen, aber der Ehrgeiz des Vaters untergräbt die Entwicklung des Kindes mehr, als dass er sie fördert. Und doch blickt Haldas ohne Ressentiment auf den Vater zurück. In tiefer Ehrlichkeit versucht er ihn zu ergründen und ihm Gerechtigkeit wider fahren zu lassen. Er tut dies, indem er kleine Erlebnisse wieder wach ruft: gemeinsame Abendspaziergänge auf Kephalonia, die Besuche der samstäglichen Fußballspiele in Genf, Ausflüge auf den Bahnhof nach der Büroarbeit des Vaters. Er beginnt die Angefochtenheit des Fremden zu begreifen, der von den Einheimischen ausgeschlossen wird, wie es dem Kind auch selbst widerfährt. Immer wieder reflektiert Haldas dabei die Unsicherheit der Erinnerung; oft spricht er auch den Leser an, bittet ihn sogar um Verzeihung, dass die Suche nach den «Unterwasserstömungen» des Lebens nicht zu leichtfasslichen Ergebnissen führe. Geschrieben ist all dies in einer Sprache, in der sich subtilste Präzision mit großer Musikalität verbindet – bewunderungswürdig und meisterhaft übersetzt von Elisabeth Dütsch. Bei aller gebotenen Zurückhaltung, die auf diesen Blättern sonst geübt wird, darf und muss gesagt sein: Dies ist ein Werk von weltliterarischem Rang, das noch auf seine Entdeckung und angemessene Würdigung wartet.
Aktualisiert: 2020-01-05
> findR *

LESEBÄNDCHEN

LESEBÄNDCHEN von Marpert,  Christa Maria
Im LESEBÄNDCHEN folgen wir der Autorin in ihre bunte Welt aus scharfen Beobachtungen, überraschenden Wortspielereien und zu Herzen gehenden Erinnerungen, die sie uns in Geschichten, Gedichten und satirischen Texten vorstellt. In ihrer Sammlung spürt die Autorin auf scharfsinnig-unterhaltsame Weise große und kleine Fragen auf, die bislang noch auf Antwort warteten: Warum hält Apfelstreuselkuchen schlank? Wie viele Wörter passen denn nun wirklich auf eine Postkarte? Und wie lassen sich eigentlich Verwandte entfernen? Ein Buch zum Verschenken und Selberlesen für Menschen, die von leichter Hand geschriebene Texte mit Tiefgang suchen.
Aktualisiert: 2020-01-02
> findR *

Als Brunhilde, Barbara und ich das Ewige Licht auspusteten

Als Brunhilde, Barbara und ich das Ewige Licht auspusteten von Stolle,  Brigitte
Brigitte Stolle (1959) verbrachte ihre Kindheit und Jugendzeit in Edingen-Neckarhausen, gelegen zwischen Mannheim und Heidelberg. Neben 6 Semestern Germanistik und Linguistik an der Schloss-Uni in Mannheim sowie Berufsausbildungen und Tätigkeiten als Industriekauffrau und Köchin ist das Schreiben schon seit jeher ein Anliegen der Autorin. Bisher sind Sachtexte, (Kriminal-) Romane und Kurzgeschichten entstanden. Für das vorliegende Büchlein „Als Brunhilde, Barbara und ich das Ewige Licht auspusteten“ wurden Erinnerungen der 1960er und frühen 1970er-Jahre ausgegraben und literarisch zu zwölf Anekdoten-Geschichten verarbeitet.
Aktualisiert: 2020-01-02
> findR *

Via del Pino

Via del Pino von Eycken,  Van
Endlich - sein Traum ist in Erfüllung gegangen. Mitten in Italien steht ein altes Bauernhaus zum Verkauf. Rasch ist es gekauft und renoviert. Alles scheint gut, wäre da nur nicht der Vorbesitzer, der mit Vorliebe nachts immer wieder am Haus auftaucht. Und dann ist da dieser Stapel voller Erinnerungen der Vorfahren des Verkäufers. Die zu Papier gebrachten Ereignisse nehmen den Hausbesitzer mehr und mehr gefangen.
Aktualisiert: 2020-01-02
> findR *

Halberstädter Geschichten

Halberstädter Geschichten von Neumann,  Werner
132 historische Dokumente, Fotos und Postkarten von 1945 bis 1990 werden in diesem Bildband zur Geschichte Halberstadts in der DDR-Zeit präsentiert. Diesmal kamen nicht nur Fotografien, Fotos und Dokumente aus dem persönlichen Archiv des Autors zur Präsentation, sondern wurden auch von einigen Halberstädtern, Sigrid Nage (wohnt nicht mehr in Halberstadt), Helmut Wilke, Thilo Eulenburg, Heinz Erich Gustus, Rolf Hermann sowie Jörg Wenske, zur Verfügung gestellt. Sie konnten auch wichtige Hinweise zu diesen Bildern geben. Der überwiegende Teil dieser Dokumente und Fotos wurden bisher nicht veröffentlicht. Sie zeigen, wie sich das Leben in Halberstadt in der Zeit von 1945 bis 1990 gestaltete. Nehmen Sie sich die Zeit und schwelgen Sie beim Betrachten der Bilder in Erinnerungen.
Aktualisiert: 2020-01-02
> findR *

Blue Hell

Blue Hell von Menth,  Daniela
Ein junger Mann, durch eine Kopfverletzung ohne Erinnerungen, findet sich in einem „Bed and Breakfast“ im nördlichen Kalifornien wieder. Er möchte herausfinden, woher er kommt und wer er ist. Doch mit Entsetzen stellt er fest, dass er in seiner Vergangenheit kriminell war. Er versucht seine Fehler wieder gutzumachen und erfährt wie schmal der Grat zwischen Schuldigen und Opfer ist.
Aktualisiert: 2020-01-02
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Erinnerungen

Sie suchen ein Buch über Erinnerungen? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Erinnerungen. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Erinnerungen im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Erinnerungen einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Erinnerungen - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Erinnerungen, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Erinnerungen und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.