fbpx

Große Fuge

Große Fuge von Braun,  Volker
»Was haben Sie 2020 gemacht?« In dem Jahr, in dem die Welt »bewegt ist, miteinmal, stillezustehn«. Als die Straßen »entmenscht« sind, die Stadt ruhiggestellt ist und »die Logik der Rettung« lautet: »Nicht vor Publikum, nicht in dieser Saison«. Während »Wetterwandel« und »Weltenaufruhr« andernorts weitertoben: Im Anthropozän findet der Mekong sein Delta nicht mehr, fressen sich Brände in den trockenen Wald, herrscht ein »Krieg der Landschaften«. Und inmitten all dessen wir – der so moderne, aber doch vergängliche Mensch, der »Mensch der Katastrophe«, zu allem fähig, im Guten wie im Schlechten, stets menschlich.
Aktualisiert: 2021-01-28
> findR *

Paris denken – Penser Paris

Paris denken – Penser Paris von Stierle,  Karlheinz
In Paris kommt die Stadt zu Bewußtsein. Keine andere Stadt hat mit vergleichbarer Intensität versucht, ihre eigene Identität in der Literatur zu erfassen. In seinem neuen Buch analysiert Karlheinz Stierle neue Aspekte der Parisliteratur und schlägt dabei einen Bogen bis ins 21. Jahrhundert. Dabei geht es ihm auch um deutsch-französische Interferenzen. So macht er zum Beispiel Peter Handke als den Kolumbus der Pariser Banlieue aus, die dieser in seinem Roman  beschwört. Er fragt, ob Friedrich Schlegels Vorstellung einer grenzenlos wachsenden Universalpoesie ein Modell war für die Stadtvision Victor Hugos. Stierle erläutert, inwiefern die Begegnung mit Paris Rainer Maria Rilke erst eigentlich zu seiner eigenen dichterischen Sprache geführt hat. Und wie Walter Benjamin in seinem berühmten Passagenwerk die Hauptstadt des 19. Jahrhunderts entdeckte.
Aktualisiert: 2021-01-27
> findR *

Der moralische Nexus

Der moralische Nexus von Wallace,  R. Jay
R. Jay Wallace geht in seinen Frankfurter Vorlesungen der Frage nach, inwiefern die Moral als eigenständiger Bereich einer »bilateralen Normativität« verstanden werden kann. Eine solche »bilaterale Normativität«, wie sie etwa in Abmachungen, Verträgen oder Versprechen, aber auch in familiären Beziehungen zum Tragen kommt, ist ihm zufolge insofern spezifisch, als sie zwei Personen so miteinander verbindet, dass ihre jeweiligen normativen Situationen nur mit Bezug auf die Lage der anderen Person verstanden werden können. Dass diese Situationen genuin moralisch sind, zeigt Wallace in seinem Text, der spannende Perspektiven auf den so schwierigen Begriff der Normativität eröffnet.
Aktualisiert: 2021-01-27
> findR *

Die Autonauten auf der Kosmobahn

Die Autonauten auf der Kosmobahn von Cortázar,  Julio, Dunlop,  Carol
Eines Frühsommertages fahren Julio Cortázar und seine Ehefrau Carol Dunlop mit ihrem VW-Bus auf die Autobahn Paris – Marseille. Ausgestattet mit Proviant, Musik, einer Kamera und zwei Reiseschreibmaschinen, verfolgen sie, beide bereits sterbenskrank, ein letztes gemeinsames Vorhaben: unterwegs alle 63 Rastplätze anzusteuern, auf jedem zweiten zu übernachten. Mit dem drängenden Eifer von Forschungsreisenden dokumentieren sie ihre Expeditionserlebnisse in einem Logbuch. Es gehen da die bukolischen Horizonte, Begegnungen mit Müllmännern, Beschreibungen erster Skorbut-Symptome, überdies Fotos von allerhand Fauna und Seltsamkeiten und detailgetreue Geländeskizzen ein – bald auch, unter tätiger Mithilfe ihrer Fantasie, dunkle Bedrohungen durch mörderische Hexenjäger und Geheimagenten. Und bei alledem leben diese Reisenden in der Enge ihres Gefährts wie Liebende auf einer einsamen Insel. »Die Autonauten auf der Kosmobahn« ist eine der schönsten Expeditionen der Literaturgeschichte – eine vor Witz und Hintersinn überbordende Ethnographie des Alltagslebens und zugleich ein berührendes amouröses Zwiegespräch.
Aktualisiert: 2021-01-19
> findR *

Werke in 22 Bänden

Werke in 22 Bänden von Bernhard,  Thomas, Huber,  Martin, Schmidt-Dengler,  Wendelin
Die Werkausgabe präsentiert sämtliche zu Lebzeiten des Autors zur Veröffentlichung freigegebenen Werke – von den frühen, noch nie in Buchform gedruckten Arbeiten über die großen Romane und Stücke bis zu der späten, in Zeitungen und Zeitschriften aufgenommenen Prosa. Sämtliche Texte werden anhand der im Nachlass erhaltenen Manuskripte, Varianten und Druckfahnen revidiert und kritisch durchgesehen – so dass die Werke in 22 Bänden den definitiven, streng der Autorintention folgenden Text wiedergeben. Neben dem Verzeichnis der Herausgebereingriffe, das sich an den Text anschließt, enthält jeder Band ein weiteres Novum: In einem kompakten Nachwort wird die Entstehungsgeschichte des jeweiligen Buches beschrieben, sein Ort im Bernhardschen Kontinent bestimmt und seine Wirkung nachgezeichnet.
Aktualisiert: 2021-01-19
> findR *

Das Haus am Nil

Das Haus am Nil von Achternbusch,  Herbert
Ein neues »Tage- & Logbuch«. Ein Buch aus Unruhe, Widerstand und Wünschen. Ein Tagebuch in 18 Kapiteln, deren Titel der Autor folgerichtig erst an das Ende eines jeden Kapitels setzt - denn erst am Ende eines jeden Kapitels steht fest, wohin der »ungewußte Traum«, dieses Suchen, Sehnen, Hassen, Lieben führt, nach Haus, nach Andechs, in die Kindheit, in den Mord, an den Nil. »Es ist finster, es ist Nacht, und ich weiß nicht, wie weit es zum Nil ist.« Dies aber sagt nicht der wohlbekannte, der redselige Mensch, dies sagt der Frosch, in den sich der Mensch verwandeln mußte, mit Schwimmhäuten und froschgrüner Farbe. Als Bauernkind hat er Frösche gekreuzigt. »Dem Herrgott macht es nichts aus, daß man ihn kreuzigt, und der Mensch hält es nicht aus, aber daß man Frösche quält!« Und der Frosch glänzt so sehr, daß sich aller Glanz dieser Erde seinen Glanz zum Vorbild nimmt: der Düsenjäger, die Cocacolaflasche des Stallknechts, das schwarze Dach der Kirche, die Schüssel des Hundes, die nackten Schultern der Arbeiter, das Sternenglitzern. »Ich bin der Glanz der Dinge. Der letzte Glanz.« Um die Wette singen der Vogel Ewigflug und das Insekt Immerdar: Verdammt bist, verdammt bist. Mit der Verwandlungskraft des Märchens wird hier die Straftat verfolgt, in der Hoffnung auf Rettung? Die Verwirklichung des utopischen Wünschens aber führt nicht in die Rettung. Wie auch die Liebe nicht rettet, die Susn, immer wieder Susn heißt. Auf dem Speicher daheim oder im Pharaonengrab. Unter einer der zahlreichen Fotografien (Jesus mit dem Kreuz und zwei Kriegsknechten) heißt es: Herrgott, du trägst dein Kreuz in die verkehrte Richtung. Der Herrgott antwortet dem Frosch: Was geht das dich an. - Jedes Wesen scheint in seiner Verzweiflung alleingelassen und verdammt zu sein, diese Verzweiflung so lange zu tragen, bis das Haus am Nil erreicht ist. »Der Held heißt Nil. Und seine Gedanken sind sein Haus. Monologisch selbst dort, wo der Monolog zum Dialog führt, beschwört der Autor alle»Stadien »traurigster Traurigkeit« und »grausamster Grausamkeit«, als Wiederverbindung zweier Welten: Wirklichkeit und Traum.
Aktualisiert: 2021-01-19
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Suhrkamp

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Suhrkamp was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Suhrkamp hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Suhrkamp

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Suhrkamp

Wie die oben genannten Verlage legt auch Suhrkamp besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben