fbpx

Leuchttürme (Premium, hochwertiger DIN A2 Wandkalender 2021, Kunstdruck in Hochglanz)

Leuchttürme (Premium, hochwertiger DIN A2 Wandkalender 2021, Kunstdruck in Hochglanz) von Scholz,  Frauke
Leuchttürme ziehen die Menschen magisch an. Dieser Kalender zeigt einige der immer wieder unterschiedlichen Leuchttürme aus Europa und dem südlichen Afrika. Dieser erfolgreiche Kalender wurde dieses Jahr mit gleichen Bildern und aktualisiertem Kalendarium wiederveröffentlicht. PREMIUM-LINIE mit Kunstdrucken im Hochglanzformat in Museumsqualität. Stabile Rückwand mit 2 innovativen Einstecktaschen für eine optimale Präsentation an der Wand EINZELFERTIGUNG mit hochwertigen Materialien in Deutschland (Made in Germany) Damit die Papierbogen glatt an der Wand hängen hat dieser hochwertige Kalender innovative Einstecktaschen. Sie schützen die großen Blätter vor Luftfeuchte-Effekten. Papier ist ein natürliches Material. Die Fasern reagieren auf Raumklimaschwankungen. Die Einsteckecken sollten daher nicht entfernt werden. Dieser erfolgreiche Kalender wurde dieses Jahr mit gleichen Bildern und aktualisiertem Kalendarium wiederveröffentlicht.
Aktualisiert: 2020-07-02
> findR *

Friese. Norddeutsche Orgeln in fünf Generationen, Band 2

Friese. Norddeutsche Orgeln in fünf Generationen, Band 2 von Jaehn,  Max Reinhard
In fünf Generationen der Firma Friese, anfangs noch in Vorpommern, später in Mecklenburg, wurden norddeutsche Orgeln in hoher Qualität gebaut, von denen viele heute noch als historische Klangdenkmale erhalten sind. Matthias Friese (1739–1786) war Schulmeister und Organist im pommerschen Kummerow und als Autodidakt Orgelbauer. Sein zweitgeborener Sohn Friedrich [I] Friese (1765–1833) wurde zunächst auch Lehrer und Organist. Eine erste Orgelbauwerkstatt betrieb er in Polchow bei Güstrow, die er 1802 nach Parchim verlegte. Sein Neffe Friedrich [II] Friese machte ab 1807 hier seine Orgelbauerlehre und übernahm 1833 die Werkstatt. Sein Sohn Friedrich [III] Friese (1827–1896) wurde zum wichtigsten Vertreter der Orgelbaudynastie Friese (1827–1896). Er führte die nun nach Schwerin verlegte Werkstatt von 1856 bis 1896. Er gilt als der bedeutendste mecklenburgische Orgelbauer. Ihm wurde der erste Band dieser Arbeit gewidmet. Sein Sohn Heinrich Friese (1860–1948) lernte noch bei ihm das Orgelbauhandwerk, doch entschied sich bald für die Entomologie, und erlangte mit seinem sechsbändigen Werk »Die Bienen Europas« große Anerkennung. Die Orgelbauwerkstatt Friese in Schwerin übernahm 1896 der Orgelbauer Marcus Runge. Im vorliegenden zweiten Band zur Geschichte der Orgelbaufamilie Friese werden die Lebenswege von Matthias, Friedrich [I], Friedrich [II] und Heinrich nachgezeichnet und ihr Werk vorgestellt. In den beiden Katalogbänden werden über 210 Orgeln vorgestellt, die von den vier Orgelbauern geschaffen oder restauriert worden sind. Max Reinhard Jaehn, geb. 1948 in Schwerin, erfuhr schon in früher Jugend die Berührung mit dem Instrument Orgel: an der großen Ladegastorgel im Schweriner Dom. Damals begann das Lernen im Orgelspiel und Orgelbau. Auch das spätere Medizinstudium und der Haupt-Berufsweg des Arztes wurden begleitet durch fortgesetzte musikwissenscha liche und orgelgeschichtlichen Studien, die Ausübung einer nebenamtlichen Organistentätigkeit und fortwährende Praxis-Kontakte zu Orgelbauwerkstätten. Ab den 1980er Jahren publizierte Jaehn an zahlreichen Stellen über alte Orgeln in Mecklenburg, Schleswig-Holstein, Lübeck und Hamburg und war Herausgeber wichtiger Quellenwerke zur Orgelgeschichte Norddeutschlands. Er war von 1983 bis 1988 Vizepräsident der internationalen »Gesellschaft der Orgelfreunde«.
Aktualisiert: 2020-06-29
> findR *

Meine Freundin Elaine

Meine Freundin Elaine von Danella,  Utta
Berlin 1925. Julia besucht ihre Tante Marina Delmonte, eine berühmte Sängerin, in ihrem geliebten Berlin. Sie braucht Abstand von ihrem Leben als junge Mutter von 3 Kindern auf dem Familiengut ihres Mannes Joachim in Pommern. Aus Liebe hatte sie sehr „des Kaisers schönsten Leutnant“ geheiratet, aber nach dem Krieg und dem Tod seines Bruders muss er sich um die Familie und das Landgut kümmern. Die Kriegserinnerungen belasten sein Leben zusätzlich. Julia, das Großstadtmädchen, fühlt sich in der Provinz fremd, von allen abgelehnt, überfordert mit den Kindern. Da trifft sie in Berlin auf Elaine, ihre schöne Schulfreundin aus dem Internat in Lausanne. Julia ist begeistert, als Elaine ihr anbietet, mit nach Pommern zu kommen, als Julias Kinder krank werden. Dass sie sich damit keinen Gefallen getan hat, merkt sich erst später. Vielleicht zu spät …
Aktualisiert: 2020-07-05
> findR *

War das ein Leben

War das ein Leben von Pansch,  Petra
Nach ihrer Autobiografie „Vom Ossi zum Wessi“ Teil 1 und Teil 2 veröffentlicht Petra Pansch nun eine biografische Geschichte aus ihrem familiären Umfeld. Pommern zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Familie Pautz lebt mit ihren Töchtern im idyllischen und aufstrebenden Naugard, nahe Stettin. 1912 wird Tochter Frida geboren. Sie steht im Mittelpunkt dieses Buches und der Leser erfährt, wie sich das beschauliche Leben in Pommern nach und nach verändert. Detailgenau werden die damaligen Lebensumstände und die Familientraditionen vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte beschrieben. Krieg, Tod der Eltern, notgedrungene Anstellung auf einem Gutshof, nachdem ihr Traum von einer Ausbildung zur Modistin nicht verwirklicht werden konnte. Mit 18 Jahren heiratet sie Günter Pansch, einen Kaufmannssohn aus Hohen Schönau. 1935 kommt Sohn Horst zur Welt. Kurz vor Beginn des 2. Weltkrieges verlässt ihr Ehemann sang- und klanglos die kleine Familie und sie ist auf sich allein gestellt. 1945 dann die Vertreibung aus ihrem geliebten Pommern und eine lange Irrfahrt mit ihrem Sohn durch halb Deutschland. In diesen Wirren findet sie in dem Österreicher Sepp Kaiser ihre neue Liebe. Gemeinsam führt sie das Schicksal nach Sebnitz in Sachsen, wo sie fast 50 Jahre lang ein einfaches, aber glückliches Leben führen. Bis zu einem Tag im Juli 1993.
Aktualisiert: 2020-06-09
> findR *

War das ein Leben

War das ein Leben von Pansch,  Petra
Nach ihrer Autobiografie „Vom Ossi zum Wessi“ Teil 1 und Teil 2 veröffentlicht Petra Pansch nun eine biografische Geschichte aus ihrem familiären Umfeld. Pommern zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Familie Pautz lebt mit ihren Töchtern im idyllischen und aufstrebenden Naugard, nahe Stettin. 1912 wird Tochter Frida geboren. Sie steht im Mittelpunkt dieses Buches und der Leser erfährt, wie sich das beschauliche Leben in Pommern nach und nach verändert. Detailgenau werden die damaligen Lebensumstände und die Familientraditionen vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte beschrieben. Krieg, Tod der Eltern, notgedrungene Anstellung auf einem Gutshof, nachdem ihr Traum von einer Ausbildung zur Modistin nicht verwirklicht werden konnte. Mit 18 Jahren heiratet sie Günter Pansch, einen Kaufmannssohn aus Hohen Schönau. 1935 kommt Sohn Horst zur Welt. Kurz vor Beginn des 2. Weltkrieges verlässt ihr Ehemann sang- und klanglos die kleine Familie und sie ist auf sich allein gestellt. 1945 dann die Vertreibung aus ihrem geliebten Pommern und eine lange Irrfahrt mit ihrem Sohn durch halb Deutschland. In diesen Wirren findet sie in dem Österreicher Sepp Kaiser ihre neue Liebe. Gemeinsam führt sie das Schicksal nach Sebnitz in Sachsen, wo sie fast 50 Jahre lang ein einfaches, aber glückliches Leben führen. Bis zu einem Tag im Juli 1993.
Aktualisiert: 2020-06-09
> findR *

Hölzerne Fischereiboote der südlichen Ostseeküste

Hölzerne Fischereiboote der südlichen Ostseeküste von Foerster,  Thomas, Olszak,  Helmut, Sohn,  Michael
Welcher Besucher unserer Ostseeküste hat nicht schon hin und wieder ein verrottendes Stück Fischereiboot beim Strandspaziergang beiläufig beobachtet? Man geht vorbei und hat es im nächsten Moment vergessen. Genau dem entgegen zu wirken hatte sich Helmut Olszak seit mehreren Jahren verschrieben. Er reiste herum, vermass, zeichnete, recherchierte und baute meistens noch ein Modell des Relikts. Damit hatte er in relativ kurzer Zeit ein beachtliches Konvolut an Plänen und Rissen geschaffen, die diese vergehenden Zeugnisse der hölzernen Bootsbaukunst für die Nachwelt dokumentieren. Mit 184 Schiffsrissen und 256 s/w Fotos stellt die vorliegende Zusammenstellung eine ergiebige Fundgrube für Modellbauer, Schiffbauhistoriker und Freunde der maritimen Kultur dar. Die voliegende 2. Auflage enthält umfangreiche Ergänzungen und Korrekturen und wurde durch die Ausführung als Hardcover-Buch deutlich aufgewertet.
Aktualisiert: 2020-05-31
> findR *

Meines Lebens Vorfälle und Neben- Umstände

Meines Lebens Vorfälle und Neben- Umstände von Löffler,  Katrin, Müller,  Johann Ch
Johann Christian Müllers Aufzeichnungen sind für das 18. Jahrhundert ohne Parallele, denn sie erlauben einen detaillierten Einblick in das Leben eines einfachen Pastors. Müller beschreibt Alltag, Mühen und Krisen seiner Predigertätigkeit und seelsorglichen Arbeit im Stralsunder Heilgeisthospital. Einzigartig sind seine Berichte von ausführlichen Gesprächen, in denen es um Schwermut, Suizidgefahr, religiösen Wahn, mangelnde Rechtgläubigkeit oder fehlendes Sündenbewußtsein geht. Der neue Küster macht fast alles falsch, im Pfarrhaus regnet es herein, die Kirche müßte renoviert werden. Und ständig drücken Müller Geldsorgen, denn seine niedrige Besoldung nötigt ihn zum Schuldenmachen. Nebenbei erfährt man Wichtiges und Unwichtiges aus dem Stralsunder Leben: Pocken grassieren, Verstorbene spuken, das Schützenfest sorgt für Abwechslung, zwischen Rat und Bürgerschaft gibt es Spannungen. Und als der schwedische Erbprinz Carl zu Besuch kommt, wird ganz Stralsund illuminiert. Mit dem Erscheinen der Bände 3 und 4 ist die Herausgabe der Erinnerungen von Johann Christian Müller abgeschlossen. Erstmals steht diese zentrale Quelle zur Alltags- und Lebensgeschichte des 18. Jahrhunderts, mustergültig ediert und kommentiert, zur Verfügung – eine wissenschaftliche Großtat und ein Lesevergnügen sondergleichen.
Aktualisiert: 2020-05-08
> findR *

Meines Lebens Vorfälle und Neben- Umstände

Meines Lebens Vorfälle und Neben- Umstände von Löffler,  Katrin, Müller,  Johann Ch
1755 wurde Johann Christian Müller Pfarrer der Heilgeistkirche in Stralsund, konnte endlich heiraten und eine Familie gründen. Doch kaum im Amt, wurde Schwedisch-Pommern in den Siebenjährigen Krieg hineingezogen. Müller schildert einprägsam die Bedrückungen dieser Jahre: Einquartierungen und Willkür des Militärs, Teuerung und Sittenverfall. Zugleich vermitteln seine Erinnerungen ein plastisches Bild der städtischen Gesellschaft vom Ratsherrn und Pfarrer bis zum Dienstmädchen und armen Hospitalbewohner. Und wie schon zuvor erzählt er Banales, Besonderes und Dramatisches: Schnupfen, Aderlaß und Kindstod sind genauso Thema wie ein gefährlicher Kutschenunfall oder das Ordensfest der Stralsunder Freimaurer. Einzigartig ist die ausführliche Beschreibung eines Kriminalfalls, der im Jahr 1765 für Aufsehen sorgte: Die zum Tode verurteilte Kindsmörderin Catharina Maria Flint wurde aus dem Gefängnis befreit und kehrte nach wenigen Wochen freiwillig zurück. Müller leistete ihr am Tag der Hinrichtung seelsorglichen Beistand bis zu ihrem letzten Atemzug. Mit dem Erscheinen der Bände 3 und 4 ist die Herausgabe der Erinnerungen von Johann Christian Müller abgeschlossen. Erstmals steht diese zentrale Quelle zur Alltags- und Lebensgeschichte des 18. Jahrhunderts, mustergültig ediert und kommentiert, zur Verfügung – eine wissenschaftliche Großtat und ein Lesevergnügen sondergleichen.
Aktualisiert: 2020-05-08
> findR *

Polen – Reise durch unser schönes Nachbarland (Tischkalender 2021 DIN A5 quer)

Polen – Reise durch unser schönes Nachbarland (Tischkalender 2021 DIN A5 quer) von Nowak,  Oliver
Polen ist eines der schönsten Länder im Herzen Europas mit vielen Kultur- und Naturschätzen. Kommen Sie mit auf eine Reise durch die verschiedenen Regionen unseres Nachbarlandes und entdecken Sie dessen schönste Sehenswürdigkeiten. Dieser erfolgreiche Kalender wurde dieses Jahr mit gleichen Bildern und aktualisiertem Kalendarium wiederveröffentlicht.
Aktualisiert: 2020-04-22
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Pommern

Sie suchen ein Buch über Pommern? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Pommern. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Pommern im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Pommern einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Pommern - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Pommern, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Pommern und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.