fbpx

Heiner Müllers KüstenLANDSCHAFTEN

Heiner Müllers KüstenLANDSCHAFTEN von Nitschmann,  Till, Vaßen,  Florian
In Heiner Müllers Texten spielen Küste und Landschaft, Reise und Ankunft, Grenzen und Selektion sowie Krieg und Zerstörung eine zentrale Rolle. Migration und Klimawandel verändern die Landschaften, und an Küsten und Grenzen treten ihre Auswirkungen am deutlichsten hervor. Heiner Müllers Texte als »synthetische Fragmente« und als »Erinnerung an die Zukunft« stehen für eine Ästhetik der Störung, sie unterbrechen die Kontinuität des Bekannten und Alltäglichen. Die Beiträge des Bandes sind selbst Fragmente eines Mosaiks, die gemeinsam an einem Bild von Utopie und Heterotopie arbeiten und damit die ästhetische Konstituierung von Sprachlandschaften und poetischen Störungen mit Blick auf eine noch unbekannte Zukunft ermöglichen.
Aktualisiert: 2020-10-23
> findR *

Heiner Müllers KüstenLANDSCHAFTEN

Heiner Müllers KüstenLANDSCHAFTEN von Nitschmann,  Till, Vaßen,  Florian
In Heiner Müllers Texten spielen Küste und Landschaft, Reise und Ankunft, Grenzen und Selektion sowie Krieg und Zerstörung eine zentrale Rolle. Migration und Klimawandel verändern die Landschaften, und an Küsten und Grenzen treten ihre Auswirkungen am deutlichsten hervor. Heiner Müllers Texte als »synthetische Fragmente« und als »Erinnerung an die Zukunft« stehen für eine Ästhetik der Störung, sie unterbrechen die Kontinuität des Bekannten und Alltäglichen. Die Beiträge des Bandes sind selbst Fragmente eines Mosaiks, die gemeinsam an einem Bild von Utopie und Heterotopie arbeiten und damit die ästhetische Konstituierung von Sprachlandschaften und poetischen Störungen mit Blick auf eine noch unbekannte Zukunft ermöglichen.
Aktualisiert: 2020-10-23
> findR *

Der nahe Spiegel

Der nahe Spiegel von Albrecht,  Wolfgang, Briese,  Olaf, Bunzel,  Wolfgang, Eke,  Norbert Otto, Höhn,  Gerhard, Morawe,  Bodo, Oschmann,  Dirk, Rosenberg,  Rainer, Vaßen,  Florian, Weber,  Christian
Inhalt Einführung WOLFGANG BUNZEL/NORBERT OTTO EKE/FLORIAN VAßEN: Geschichtsprojektionen. Rekurse auf das 18. Jahrhundert und die Konstruktion von ‘Aufklärung’ im deutschen Vormärz Philosophische Geschichtskonstruktionen WOLFGANG ALBRECHT: Nachklänge und Neuansätze. Thesen zur vormärzlichen Phase der Aufklärungsdebatte OLAF BRIESE: Vom Gottesgericht zum Weltgericht. Apokalyptische Motive in Aufklärung und Vormärz WOLFGANG BUNZEL: Zurück in die Zukunft. Die Junghegelianer in ihrem Verhältnis zur Aufklärung CHRISTIAN WEBER: Universalhistorie als Leitbild im Vormärz. Die Rezeption der Aufklärung in der Wissenschaftsgeschichte bei Karl von Rotteck DIRK OSCHMANN: Mündlichkeit und Mündigkeit. Carl Gustav Jochmanns Reformulierung aufklärerischer Sprachtheorie Gottesbilder – Menschenbilder RAINER ROSENBERG: Reformation – Aufklärung – Revolution. Zum Aufklärungsdiskurs in der konfessionellen Literaturgeschichtsschreibung des Vormärz BODO MORAWE: Unglaubensgenosse Heine. Religionskritik, Immanenzdenken, radikale Aufklärung GERHARD HÖHN: „Écrasez l’infâme!“ Heinrich Heine und Voltaire KLAUS F. GILLE: Weltriss und Theodizee. Zu Büchners Lenz LARS LAMBRECHT: Zur Rezeption der Französischen Revolution bei den Junghegelianern WOLFGANG BEUTIN: Die ‘Aufhebung’ religionskritischer Positionen der Aufklärung in Ludwig Feuerbachs Kritik am Christentum Ästhetische Modellierungen ALEXANDRA BÖHM: „Abbildungen des wirklichen Lebens“ oder „Hirngeburten“? Kontinuität und Wandel der Karikatur in Aufklärung und Vormärz FLORIAN VAßEN: Die literarische Skizze. Anschaulichkeit und Offenheit als Weltsicht in Aufklärung und Vormärz GÜNTER HÄNTZSCHEL: Aufklärerische Impulse und ihre Kritik im Medium der Lyrikanthologien des Vormärz (1840-1848) NORBERT OTTO EKE: „Man muß die Deutschen mit der Novelle fangen“. Theodor Mundt, die Poesie des Lebens und die „Emancipation der Prosa“ im Vormärz SANDRA KERSCHBAUMER: Heinrich Heines Konstruktion von Aufklärung OLIVER RUF: Georg Büchner: Poeta delens. Zur Modellierung und immanenten Demolierung aufklärerischer ‘Elemente’ im literarischen Vormärz JOHANNES ENDRES: Von der Menschheitsfamilie zum Genom. Immermanns Epigonen zwischen Lessing und Mendel CHRISTIAN VON ZIMMERMANN: Jeremias Gotthelf und die Volksaufklärung. Bemerkungen zur Schweizer Literatur zur Zeit des Vormärz Danksagung Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bandes
Aktualisiert: 2020-05-12
> findR *

Der nahe Spiegel

Der nahe Spiegel von Bunzel,  Wolfgang, Eke,  Norbert Otto, Vaßen,  Florian
Inhalt Einführung WOLFGANG BUNZEL/NORBERT OTTO EKE/FLORIAN VAßEN: Geschichtsprojektionen. Rekurse auf das 18. Jahrhundert und die Konstruktion von ‘Aufklärung’ im deutschen Vormärz Philosophische Geschichtskonstruktionen WOLFGANG ALBRECHT: Nachklänge und Neuansätze. Thesen zur vormärzlichen Phase der Aufklärungsdebatte OLAF BRIESE: Vom Gottesgericht zum Weltgericht. Apokalyptische Motive in Aufklärung und Vormärz WOLFGANG BUNZEL: Zurück in die Zukunft. Die Junghegelianer in ihrem Verhältnis zur Aufklärung CHRISTIAN WEBER: Universalhistorie als Leitbild im Vormärz. Die Rezeption der Aufklärung in der Wissenschaftsgeschichte bei Karl von Rotteck DIRK OSCHMANN: Mündlichkeit und Mündigkeit. Carl Gustav Jochmanns Reformulierung aufklärerischer Sprachtheorie Gottesbilder – Menschenbilder RAINER ROSENBERG: Reformation – Aufklärung – Revolution. Zum Aufklärungsdiskurs in der konfessionellen Literaturgeschichtsschreibung des Vormärz BODO MORAWE: Unglaubensgenosse Heine. Religionskritik, Immanenzdenken, radikale Aufklärung GERHARD HÖHN: „Écrasez l’infâme!“ Heinrich Heine und Voltaire KLAUS F. GILLE: Weltriss und Theodizee. Zu Büchners Lenz LARS LAMBRECHT: Zur Rezeption der Französischen Revolution bei den Junghegelianern WOLFGANG BEUTIN: Die ‘Aufhebung’ religionskritischer Positionen der Aufklärung in Ludwig Feuerbachs Kritik am Christentum Ästhetische Modellierungen ALEXANDRA BÖHM: „Abbildungen des wirklichen Lebens“ oder „Hirngeburten“? Kontinuität und Wandel der Karikatur in Aufklärung und Vormärz FLORIAN VAßEN: Die literarische Skizze. Anschaulichkeit und Offenheit als Weltsicht in Aufklärung und Vormärz GÜNTER HÄNTZSCHEL: Aufklärerische Impulse und ihre Kritik im Medium der Lyrikanthologien des Vormärz (1840-1848) NORBERT OTTO EKE: „Man muß die Deutschen mit der Novelle fangen“. Theodor Mundt, die Poesie des Lebens und die „Emancipation der Prosa“ im Vormärz SANDRA KERSCHBAUMER: Heinrich Heines Konstruktion von Aufklärung OLIVER RUF: Georg Büchner: Poeta delens. Zur Modellierung und immanenten Demolierung aufklärerischer ‘Elemente’ im literarischen Vormärz JOHANNES ENDRES: Von der Menschheitsfamilie zum Genom. Immermanns Epigonen zwischen Lessing und Mendel CHRISTIAN VON ZIMMERMANN: Jeremias Gotthelf und die Volksaufklärung. Bemerkungen zur Schweizer Literatur zur Zeit des Vormärz Danksagung Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bandes
Aktualisiert: 2019-10-24
> findR *

Brecht gebrauchen

Brecht gebrauchen von Fiorentino,  Francesco, Häckermann,  Andreas, Haerle,  Clemens-Carl, Hirche,  Knut, Iunker,  Finn, Koch,  Gerd, Lehmann,  Hans-Thies, Massalongo,  Milena, Müller-Schöll,  Nikolaus, Ponzi,  Mauro, Ruping,  Bernd, Streisand,  Marianne, Thamer,  Florian, Tunk,  Ehrich, Turnheim,  Tina, Varopoulou,  Helene, Vaßen,  Florian, Waas,  Werner, Wehren,  Michael, Wicke,  Joshua
Die Struktur dieser Publikation ist geprägt durch den Wechsel von Texten und Gesprächen: Thematisch zusammenhängende und sich ergänzende wissenschaftliche Untersuchungen werden erweitert durch die offene Form der Diskussion, die in bearbeiteter und konzentrierter Form jeweils einzelnen Texten oder Textgruppen zugeordnet ist. Zunächst werden vier unterschiedliche Zugänge zu Brechts Lehrstück-Konzeption eröffnet, die auf die produktive Heterogenität von Theorie und Praxis verweisen.
Aktualisiert: 2019-08-18
> findR *

Ich bin meiner Zeit voraus

Ich bin meiner Zeit voraus von Baillet,  Florence, Eke,  Norbert Otto, Ette,  Wolfram, Fehervary,  Helen, Fili,  Kalliniki, Hahn,  Hans-Joachim, Hofmann,  Hanna Maria, Kruschwitz,  Hans, Ludwig,  Janine, Massalongo,  Milena, Moser,  Andreas, Müller-Schöll,  Nikolaus, Raddatz,  Frank, Stobbe,  Johannes, Strehlow,  Falk, Vaßen,  Florian, Wehren,  Michael, Wood,  Michael
Die Krisen der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass das Ende der Blockkonfrontation Anfang der 1990er Jahre keineswegs zu einem „Ende der Geschichte“ geführt hat. Denn eher als in eine Zeit der evolutionären Synthese von Liberalismus und Kapitalismus ist die Welt in eine Periode massiver Verteilungskämpfe eingetreten. Die sozialen Verwerfungen im Nachraum der Bankenkrise zeugen davon ebenso wie die horrende Zahl der Vertreibungen durch Hunger und Krieg oder die Renaissance des Rechtspopulismus. Heiner Müllers Kassandraruf vom „Scheitern, das den Siegern bevorsteht“, hat sich in diesem Sinn als erstaunlich präzise erwiesen und sein Anliegen, die kommunistische Utopie einer gerechten Gesellschaft gegen den Zeitgeist zu bewahren, als ungebrochen aktuell. Die in „Ich bin meiner Zeit voraus“ versammelten Beiträge untersuchen Müllers Arbeit an der Bewahrung der Utopie mit Blick auf das Sinnliche, das ihm zugrunde liegt. Zum einen wegen des reichen, stets gebrochenen Nachhalls, den Georg Büchners Formel vom Hunger als dem „einzigen revolutionären Element in der Welt“ bei ihm findet und zum anderen wegen seiner Auskunft, nach der das Revolutionäre der Kunst selbst im Sinnlichen wurzelt, nämlich im sinnlichen Vermögen, „Sehnsucht nach einem anderen Zustand der Welt“ zu wecken. Die Beiträge des Bandes schreiten dabei ein weites Spektrum von Erfahrungsmodi ab. Sie reichen von Müllers dramatischen Darstellungen von Gewalt und Begehren über seine Bilder der Kälte, seine Inszenierungen von Krankheit und Todesangst, seine Evokation religiöser und mythischer Bildwelten, seine Motivik von Stummheit und Blindheit bis hin zu Konzeptionen der Theatererfahrung selbst.
Aktualisiert: 2020-07-08
> findR *

Ohne Körper geht nichts

Ohne Körper geht nichts von Koch,  Gerd, Naumann,  Gabriela, Ottmüller,  Uta, Probst,  Peter, Vaßen,  Florian
Der Band widmet sich Stand und Perspektiven von Körpererfahrung in verschiedenen pädagogischen Lebensbereichen und Kontexten, thematisiert alltägliche Sinneswahrnehmung und körperliche Befindlichkeit, die Bedeutung des Körpers bei der Erschließung der Umwelt und im Kontakt mit anderen, die Eingebundenheit und Verflechtung in Kultur und Gesellschaft. Gezeigt wird, wie sich der Körper - als Grundlage jeglichen Handelns, jeglicher Selbsterfahrungs- und Kommunikationsprozesse - vielfältig in die pädagogische und psychosoziale Praxis einbeziehen lässt.
Aktualisiert: 2018-10-23
> findR *

Romantik und Vormärz

Romantik und Vormärz von Bunzel,  Wolfgang, Stein,  Peter, Vaßen,  Florian
Die insgesamt zwanzig Beiträge des Sammelbandes verfolgen das Ziel, Grundstrukturen der literarischen Entwicklung in den zwanziger, dreißiger und vierziger Jahren des 19. Jahrhunderts herauszuarbeiten. Dabei lassen sich die Verfasser von dem Gedanken leiten, daß dieser Zeitraum von zwei dominanten, zugleich miteinander rivalisierenden Diskursformationen bestimmt wird, die einerseits im Verhältnis temporaler Sukzession zueinander stehen, sich andererseits aber auch vielfältig überschneiden und durchdringen: ‚Romantik‘ und ‚Vormärz‘. Beide bilden in ihrem Aufeinanderbezogensein eine spannungsvolle Doppeleinheit und markieren – als in sich komplementäre Reaktionsmuster – eine scharfe Gegenposition zu dem Programm gewordenen Prinzip der Kunstautonomie, wie es die ‚Weimarer Klassik‘ vertreten hat. Indem ‚Romantik‘ und ‚Vormärz‘ als verschiedenartige ästhetische Entdifferenzierungsbewegungen verstanden werden, präsentiert dieser Band ein innovatives Deutungsmodell der Literatur der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Es gelingt so, die kulturelle Konstellation in Deutschland nach der ‚Kunstperiode‘ neu zu vermessen und eine Archäologie der literarischen Kommunikation in der Frühphase der Moderne zu entwerfen.
Aktualisiert: 2020-09-07
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Vaßen, Florian

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonVaßen, Florian ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Vaßen, Florian. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Vaßen, Florian im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Vaßen, Florian .

Vaßen, Florian - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Vaßen, Florian die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Vaßen, Florian und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.