fbpx

Der Wittenberger Homer

Der Wittenberger Homer von Meckelnborg,  Christina, Schneider,  Bernd
Johann Stigel (1515–1562), der bei Philipp Melanchthon an der Wittenberger Universität studierte und dort 1542 die Terenzprofessur erhielt, war ein zu seiner Zeit gefeierter neulateinischer Dichter, den Kaiser Karl V. 1541 zum poeta laureatus krönte. Unter Stigels zahlreichen Gedichten befindet sich auch eine Übertragung des elften Buches der homerischen Odyssee, die er mit den sprachlichen Mitteln der klassischen römischen Epik gestaltete. In einem langen Einleitungsgedicht widmete er das Werk dem österreichischen Adligen Ferdinand a Maugis, einem der Tischgenossen Martin Luthers. Darin wird die Vorbildfunktion des Odysseus als vir perfectus für einen in der Öffentlichkeit wirkenden Menschen herausgestellt. Beide Texte werden nach der Wittenberger Erstausgabe von 1545 ediert, mit einer Einleitung versehen, übersetzt und ausführlich kommentiert. [Homer in Wittenberg. Johann Stigel and His Latin Translation of the Eleventh Odyssee Book] Johann Stigel (1515–1562) studied with Philipp Melanchthon in Wittenberg and received the Terence professorship at the same university in 1542. He was a celebrated Neo-Latin poet of his day and was crowned poet laureate by Emperor Charles V in 1541. Stigel’s numerous works include a translation of the eleventh book of Homer’s Odyssey, which he cast in the form of a classical Roman epic. In a long introductory poem, he dedicates the work to Austrian nobleman Ferdinand a Maugis, a table companion of Martin Luther, and develops the figure of Odysseus as vir perfectus and exemplar for a person active in public affairs. The present critical edition of both texts is based on the first Wittenberg edition of 1545 and includes an introduction, translation, and extensive commentary.
Aktualisiert: 2022-04-01
> findR *

Dresden

Dresden von Hasse,  Hans-Peter, Seele,  Christoph
Dresden war bis zur Einführung der Reformation im albertinischen Sachsen 1539 ein 'Bollwerk' gegen die Reformation. Herzog Georg trat als entschiedener Gegner Martin Luthers auf und ließ in Dresden Schriften gegen den Wittenberger Reformator drucken. Dass Luthers Schriften trotzdem im 'Dresdner Untergrund' heimlich gelesen wurden, ist bislang wenig bekannt. Nach der Einführung der Reformation entwickelte sich Dresden zu einem Zentrum der Reformation. Die sächsischen Kurfürsten betrieben von hier aus die Ausgestaltung der Reformation im lutherischen Kursachsen.Dresden ist eine Stadt der Künste und der Musik. In den Dresdner Kunstsammlungen sind originale Erinnerungsstücke Martin Luthers zu finden, darunter sein Siegelring und zwei Trinkbecher. Das Journal präsentiert Exponate der Dresdner Cranachsammlung und Handschriften Martin Luthers, die aus der Kurfürstlichen Bibliothek stammen. Obwohl durch die Zerstörung Dresdens 1945 zahlreiche Zeugnisse der Reformationszeit vernichtet wurden, wagen die Autoren den Versuch, Dresden als einen Erinnerungsort der Reformation vorzustellen.Reihentext:Die Evangelische Verlagsanstalt lädt mit der Journalreihe 'Orte der Reformation' ein, sich zum 500-jährigen Jubiläum der Reformation auf die Spurensuche dieses großen weltgeschichtlichen Ereignisses zu begeben. Auf einer spannenden und unterhaltsamen Reise, die sich vom Genfer See bis an die deutsche Ostseeküste erstreckt, werden die ganz berühmten, aber auch unbekanntere Schauplätze der Reformationsgeschichte vorgestellt.In informativen und reich bebilderten Artikeln wird der Leser zunächst zu einem Stadtrundgang eingeladen. Danach werden die bedeutendsten Ereignisse und Personen der Reformationszeit kenntnisreich und unterhaltsam vorgestellt. Zum Abschluss eines jeden Heftes kommt das heutige kirchliche Leben der jeweiligen Stadt und deren Umgebung in den Blick.
Aktualisiert: 2021-09-15
> findR *

Der Pestpfarrer von Annaberg

Der Pestpfarrer von Annaberg von Herzler,  Hanno
Ergänzend zum gleichnamigen Roman von Gertrud Busch hat der bekannte Hörspielautor Hanno Herzler eine aufwändige Hörspielproduktion des Bestsellers aufgenommen. Eine einfühlsame und mitreißende CD-Aufnahme, die den Hörer noch stärker in den Bann des mittelalterlichen Treibens zu ziehen vermag.
Aktualisiert: 2019-05-13
> findR *

Die Vorstellungen vom Bischofsamt bei Adam von Bremen

Die Vorstellungen vom Bischofsamt bei Adam von Bremen von Jarecki,  Thies
Dieses Buch will das bekannte Geschichtswerk des Bremer Domscholasters Adam von Bremen theologisch würdigen. Dazu untersucht es die Darstellung der Bischöfe in den einzelnen Amtsviten der gesta hammaburgensis ecclesiae pontificum und wertet sie als Zeugnisse von Adams Vorstellungen vom Bischofsamt aus. In Inhalt und Anlage seines Bischofsbildes erweist sich der Bistumsgeschichtsschreiber als Repräsentant des Bremer Domklerus. Geprägt durch die Tradition der Aachener Regel, frei von der polemische Kanonikerkritik der Kirchenreformer und gemeinschaftsbewusster als die brieflichen Erwartungen, die sein Zeitgenossen und Amtskollege Meinhard von Bamberg gegenüber Bischöfen formuliert hat, vermittelt Adam eine aus überlieferten Werten und Ressourcen gespeiste spezifische Auffassung von geistlicher Leitung. [Adam von Bremen’s Conceptions of the Episcopal Ministry] This volume intends to pay theological tribute to the well known historical work of the cathedral scholar Adam of Bremen. For this reason the portrayal of bishops in the various official vitae of gesta hammaburgensis ecclesiae pontificum are examined and evaluated as testimonials of Adam’s notion of the episcopate. Contents and concept of his view of the episcopal office characterise the historiographer of the diocese as a representative of the Bremen cathedral clergy. Shaped by the tradition of the Aachen regulations, and free from the polemical criticism of canons by church reformers, and with more communal awareness than is shown in the epistolary expectations that his contemporary and colleague in office Meinhard of Bamberg formulated against bishops, Adam conveys a specific understanding of spiritual guidance that is based on traditional values and resources.
Aktualisiert: 2019-10-01
> findR *

Schlesisches Pfarrerbuch

Schlesisches Pfarrerbuch von Neß,  Dietmar
In der Fortsetzung der Reihe des Schlesischen Pfarrerbuches verzeichnen die Bände 6 bis 8 die Pfarrer-Biogramme der evangelischen Gemeinden in den 21 Kirchenkreisen des Regierungsbezirkes Liegnitz, dazu der Kreise Fraustadt und Schwiebus, jedoch ohne den westlichen, den Lausitzer Zipfel, dem ein eigener Band vorbehalten ist, vom 16. Jahrhundert bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Auch werden für jeden Ort die Grunddaten zur Gemeindebildung angegeben; eine Farbkarte hilft zur geographisch-historischen Orientierung.
Aktualisiert: 2020-09-07
> findR *

Mitteilungen

Mitteilungen von Oxen,  Kathrin, Sagert,  Dietrich
An der evangelischen Predigt zu arbeiten, hat viele Facetten. Neben der Wahrnehmung überlieferter Inhalte und Formen wachsen Interesse und Neugier auf den Blick von außen, der in Denken, Sprache, Tonfall und Geste erfrischend wirkt. Im neuen Band des Zentrums werden solche Erfrischungen mitgeteilt. Da steht die Theologin neben dem Musiker oder Dichter, der Dramaturg neben dem Kulturwissenschaftler, der Philosoph neben der Schauspielerin. Bei der konkreten Arbeit an der Erneuerung ihrer Predigt spüren die Teilnehmenden der Veranstaltungen des Zentrums vor allem ihren eigenen Erfahrungen zwischen Predigttext und Leben nach und entdecken ihren Wert für die Arbeit an der Predigtkultur. Die versammelten Texte geben Einblicke in verschiedene Prozesse, durch die Predigt entsteht
Aktualisiert: 2019-04-24
> findR *

Theologischer Handkommentar zum Neuen Testament / Der Brief des Paulus an Philemon

Theologischer Handkommentar zum Neuen Testament / Der Brief des Paulus an Philemon von Fascher,  Erich, Reinmuth,  Eckart, Rohde,  Joachim, Schnelle,  Udo, Wolff,  Christian
Der Philemonbrief, ein kurzes Schreiben des Paulus an einen christlichen Sklavenbesitzer, wird in historischer und theologischer Hinsicht interpretiert. Dabei kommt sowohl die Vorgeschichte, ohne die dieser Brief unverständlich bleibt, als auch seine Aktualität zur Sprache. Der Kommentar liest den Philemonbrief im Kontext moderner Lebens- und Arbeitsbedingungen, die trotz aller Unterschiede bestürzende Analogien zur antiken Sklaverei aufweisen. Diesem wachsenden Problemfeld können Christen und Kirchen sich nicht entziehen. Die reihe Der 'Theologische Handkommentar zum Neuen Testament' wurde 1928 gegründet und erscheint seit den 1950er Jahren in fortlaufender Neubearbeitung. Diese Kommentarreihe arbeitet vor allem Textaussage und Textzusammenhang heraus und bildet damit die Grundlage für eine exegetisch-theologisch verantwortete Predigt und Verkündigung. Ihre übersichtliche und kompakte Anlage empfiehlt sie nicht nur für Lehre und Forschung, sondern ganz besonders für Studium und kirchliche Praxis.
Aktualisiert: 2022-04-01
> findR *

Identitätsraum Dorf

Identitätsraum Dorf von Domsgen,  Michael, Steinhäuser,  Ekkehard
Die Hälfte der rund 400 Landkreise in Deutschland wird von Geographen als 'ländlicher Raum' definiert. Schon deshalb ist kirchliche Bildungsarbeit auf dem Land kein Nischenthema. Nicht zu jeder Zeit ist das Dorf als Ort religiösen Lernens Gegenstand wissenschaftlicher Aufmerksamkeit gewesen. Doch seit einiger Zeit lenken vor allem die demographische Entwicklung und die Herausforderungen im säkularen Kontext Mitteldeutschlands die Blicke auf sich. Der Tagungsband erhellt die Bedeutung religiöser Bildung in der Peripherie und widmet sich dem ländlichen Raum als 'Lernort des Glaubens'. Forscher unterschiedlicher Wissenschaftsdisziplinen analysieren anschauliche Konkretionen religiöser Bildungsarbeit auf dem Land. Mit Beiträgen von Karl Martin Born, Michael Domsgen, Christoph Hackbeil, Gerald Kretzschmar, Frank M. Lütze, Kerstin Menzel, Jürgen Schilling, Thomas Schlegel, Tobias Schüfer, Ekkehard Steinhäuser und Steffen Weusten. [Village as an Area of Identity. Religious Education in Outskirts] About half of the 400 administrative districts of Germany are defined as 'rural areas' by geographers. That is one of the reasons why ecclesial educational activity is not a side issue. The village as an area of religious education was neglected by many scientists for a longer period of time. However, the demographic development and the challenges in the secular context of Middle Germany are the main reasons, why the attention of social scientists has been redirected towards this topic. The conference proceeding discusses the importance of religious education in outskirts and addresses the rural area as an 'area of religious learning'. Researchers of diverse scientific disciplines analyze religious educational activities in rural areas.
Aktualisiert: 2019-04-25
> findR *

Bach-Kantaten / Dein ist allein die Ehre

Bach-Kantaten / Dein ist allein die Ehre von Klek,  Konrad
Die allsonntäglichen Kantaten Johann Sebastian Bachs in seinem ersten Leipziger Dienstjahr 1723/24 sind ein vielschichtiges Phänomen: ambitionierte, groß angelegte Werke am Anfang, konzentrierte Formen eher im kalten Winter, jeweils drei Festmusiken zu Weihnachten, Ostern, Pfingsten. Möglichst viele in Weimar entstandene Kantaten wurden wieder aufgelegt und teilweise erweitert, aber auch Köthener höfische Huldigungsmusiken mit ihrem eigenen weltlichen Tonfall umgearbeitet. Konrad Klek bespricht die Werke in der Reihenfolge ihrer Leipziger Aufführung und schreitet so mit Bach sein persönliches Kirchenjahr vom 1. Sonntag nach Trinitatis bis Trinitatis ab. Besonderes Augenmerk liegt wie in Band 1 auf der theologischen Relevanz von Bachs musikalischen Akzentuierungen. Die teilweise umfänglichen Libretti sind wieder mit abgedruckt und werden in ihrer Beziehung zum Sonntagsevangelium erklärt. Die später ergänzten Choralkantaten und die dem Zyklus nicht eingereihten Kantaten über Liedtexte werden ebenfalls besprochen, so dass sa¨mtliche Kantaten Bachs zu Kirchenliedern im ersten Band erfasst werden.
Aktualisiert: 2022-04-01
> findR *

‚Ein itzlichs Werck lobt seinen Meister‘

‚Ein itzlichs Werck lobt seinen Meister‘ von Stephan,  Bernd
Die Bedeutung Kurfürst Friedrich III. von Sachsen, des Weisen (1463–1525), für den Durchbruch der Reformation erschöpft sich nicht in seinem Schutz Martin Luthers. Er schuf vielmehr mit der Gründung der Universität, durch seine Aufgeschlossenheit gegenüber humanistischen Gelehrten und ihren vielfältigen Einsatz, aber auch durch die Beschäftigung namhafter bildender Künstler und Musiker den Nährboden für die reformatorische Bewegung, ihre Ausbreitung und kulturellen Leistungen. Friedrichs eigenes Verhältnis zu Kunst und Wissenschaft wird durch den Blick auf die unterschiedlichen Faszetten seiner Persönlichkeit verständlicher und lässt die Lutherschutzpolitik des Ernestiners und ihre Motive in einem ungewohnten Licht erscheinen.['A work will be praised for the skill of the craftsmen'. Frederick the Wise, Education and the Arts]The importance of Frederick III, Elector of Saxony (1463–1525) for the success of the Reformation is not limited to his protection of Martin Luther. In fact, with the founding of the university, because of his open-mindedness towards humanistic scholars and their various efforts but also because of the appointment of renowned artists and musicians, he prepared the ground for the Reformation movement, its spreading and its cultural achievements.
Aktualisiert: 2022-04-01
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Evangelische Verlagsanstalt

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Evangelische Verlagsanstalt was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Evangelische Verlagsanstalt hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Evangelische Verlagsanstalt

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Evangelische Verlagsanstalt

Wie die oben genannten Verlage legt auch Evangelische Verlagsanstalt besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben