Wild.Frei.Authentisch.

Wild.Frei.Authentisch. von Breitkreuz,  Annabel
Die zweifache Mutter und "Vanlife-Mom", Annabel Breitkreuz, hat das Buch "Wild. Frei. Autentisch." geschrieben, um Lust auf Familie zu wecken. Heiraten, ein Haus bauen und Kinder bekommen, das sind längst nicht mehr die wichtigsten Lebensziele junger Menschen. Stattdessen überwiegt der Wunsch nach Selbstverwirklichung, einem großen Erfahrungshorizont, Freiheit und Genuss. Passen dazu überhaupt noch Kinder und eine klassische Familie? Annabel Breitkreuz ist selbst Ehefrau und zweifache Mutter. Monatelang war sie mit ihrer kleinen Familie im Wohnmobil in ganz Europa unterwegs. Mit ihrem Buch zeichnet sie ein positives Bild vom Leben als (junge) Familie und motiviert zu einer bewussten Lebensgestaltung. Sie sagt: "Wir jungen Eltern dürfen erschöpft sein, uns Sorgen machen und um unser altes Leben trauern glasklar! Aber wir dürfen uns genauso daran erinnern, dem nächsten Tag entgegenzulächeln. Denn ich bin überzeugt davon, dass Gott uns mit dieser Lebensphase beschenken möchte." Ein Buch, das Mut macht, eigene Werte und Ideale zu entdecken und auch umzusetzen.
Aktualisiert: 2023-06-07
> findR *

Zwischen Mauern

Zwischen Mauern von Fuchs,  David
Sechs Nächte, vier Wände, zwei Unbekannte, eine Frage: Muss man einem Menschen die Hand halten, wenn sich alles dem Ende zuneigt – einem Menschen, der es nicht verdient? Die junge Bankangestellte Meta ist auf der Suche nach Sinn. Durch ihre ehrenamtliche Arbeit verschlägt es sie in ein Pflegeheim, das seine besten Tage hinter sich hat. Als Sitzwache soll sie dort ihre Nächte neben dem Patienten Herrn T. verbringen. Denn: Herr T. schreit, sobald es dunkel wird. Er schreit, wenn er allein ist. Meta ist bereit, sich Herrn T. zuzuwenden. Jede Nacht Wache zu halten, auch wenn sie nicht weiß, was hinter den Schreien steckt. Der Wohnbereich 1 ist geprägt von eigentümlichen Charakteren: Doktor Pomp, der stets auf der Suche nach seinem verschollenen Stethoskop ist, Frau Else – eine Patientin – deren wundersame Erdbeerenaffinität Meta zu denken gibt, und Moses, der Pfleger, der nicht zugeben kann, wie sehr er an dem allen hier hängt. Moses ist Metas Zufluchtsort, wenn es im Zimmer Nummer 9 zu laut wird. David Fuchs schreibt über die Komplexität der Fürsorge, bis dahin, wo Aufgabe zur Selbstaufgabe wird Ein paar Nächte vergehen, bis Moses Meta mehr über Herrn T. verrät. Mehr, als sie jemals über den Mann, neben dem sie Nacht für Nacht ausharrt, wissen wollte. Und plötzlich verschwindet die Selbstverständlichkeit, mit der sich Meta um ihn kümmert. Plötzlich ist es nicht mehr so leicht, an seiner Seite im Stuhl zu sitzen. Sich zu wünschen, dass er nicht leidet. Den gemeinsam verbrachten Mitternächten wird die Ruhe genommen und Meta kann die Geister, die spuken, am ganzen Körper spüren. Moses und Frau Else stehen ihr zur Seite, geben ihr Ratschläge, wie sie mit der neuen Situation umgehen kann. Doch die Mauern des Heims, die Mauern des Zimmers, werden immer enger … Über Entscheidungen, die wir uns selbst aufbürden Meta steht vor einer Wahl, die gegen alles geht, was sie bisher über sich selbst vermutet hat: Soll sie im Heim bleiben und helfen oder gehen und nicht mehr zurückkommen? Wie viel von sich selbst kann sie aufbringen, um einem anderen Menschen in seinen letzten Tagen beizustehen? Doch nicht nur Meta strauchelt, auch der Rest der Besatzung muss sich fragen: Braucht es Mitleid und Achtung für Pflege? Verdienen alle Menschen dieselbe Fürsorge, egal, was sie in ihrem Leben gemacht haben? Zwischen den bröckelnden Fassaden des kurz vor der Schließung stehenden Heims ist da immer noch: Hoffnung. Und Menschen, die bleiben.
Aktualisiert: 2023-06-07
> findR *

Sterben

Sterben von Berf,  Paul, Knausgard,  Karl Ove
Das eigene Leben offen, schonungslos und radikal zum Gegenstand des Schreibens zu machen – dies ist das Konzept, zu dem sich Karl Ove Knausgård in einem furiosen Mammutprojekt entschlossen hat. Radikal ehrlich und mit unglaublicher sprachlicher Kraft nähert er sich in »Sterben«, dem ersten Roman einer sechsbändigen Serie, seinem schwierigen Verhältnis zum Vater, das ihn grundlegend geprägt hat.Als dieser stirbt und er sich mit seinem Bruder daran macht, den Nachlass zu ordnen, bietet sich beiden ein Bild des Grauens. Während sie das Haus reinigen und die Beerdigung vorbereiten, kommen Erinnerungen hoch. Nach und nach entsteht so das Porträt eines Mannes, über den sich in der Kindheit das Gleichgewicht der Familie definierte und den die beiden Söhne unsäglich zu hassen lernten. So sehr hat dieser Vater einen Schatten auf das Leben der Brüder geworfen, dass sie den Bestatter bitten, die Leiche sehen zu dürfen. Erst dann, so sind sich beide einig, werden sie glauben können, dass er wirklich tot ist. Der Sog, der von Knausgårds direkter Art des Erzählens schon mit den ersten Sätzen ausgeht, macht seinen Roman zu einer faszinierenden und erschütternden Lektüre. Gerade weil er so radikal persönlich schreibt, gewinnt sein Text eine schmerzliche Allgemeingültigkeit. Selten ist in einem Stück Literatur so greif- und fühlbar geworden, was jeder Mensch ist: ein einmaliger und unerschöpflicher innerer Kosmos.
Aktualisiert: 2023-06-08
> findR *

Koffer voller Briefe

Koffer voller Briefe von Gregg,  Stefanie
Eine Frau und eine große Liebe. Ein Tod und ein Neuanfang. Koffer voller Briefe haben sie gefunden, erklären zwei Polizisten dem erstaunten Elias. Alle an ihn gerichtet. Geschrieben jeden Tag seit dreißig Jahren von einer Frau, die ihn liebte. Und die gestorben ist, ohne ihn je wiedergesehen zu haben, nachdem er sie als Achtzehnjähriger nach einer kurzen Beziehung verlassen hatte. Elias begibt sich auf die Suche nach dem Leben dieser Frau, und damit auch auf die Suche nach sich selbst.
Aktualisiert: 2023-06-08
> findR *

Hahnenschrei

Hahnenschrei von Hausin,  Manfred, Hoop,  Hein, Krüger,  Rüdiger
Manfred Hausin kann auf ein umfangreiches Werk zurückblicken. In seinem neuen Buch schreibt er über etwas, das meistens zum Schluss kommt: Tod. Aber auch über das Leben. Und das Überleben. In einfühlsamen Worten, frechen Sätzen, ironischen Anspielungen und heiteren Liedern begegnet uns das Ende. Der Leser aber wird es mit einem Lächeln überleben …
Aktualisiert: 2023-06-07
> findR *

Du machst meine Seele stark

Du machst meine Seele stark von Eldredge,  John, Findeisen-MacKenzie,  Anja
Der neue Lebens- und Resilienz-Ratgeber von Bestseller-Autor John Eldredge Beständig sehnt sich die menschliche Seele nach Freude und Schönheit und dass alles gut ist. Diese Sehnsucht nach Leben hat in den letzten Jahren einen schweren Schlag erlitten. Zwischen falschen Versprechungen von Wohlstand und Bequemlichkeit auf der einen Seite und dem schieren Trauma globaler Krankheiten und Katastrophen auf der anderen Seite sind die Menschen heute mit einem Mangel an Frieden, Glück und Kraft konfrontiert. In seinem Buch zeigt Bestsellerautor John Eldredge, wie unsere Seele neu damit gefüllt werden kann. Auf einfühlsame und seelsorgerliche Weise hilft er dabei, die Widerstandskraft wiederzufinden, die wir in dieser verrückten Welt brauchen, und in Jesus selbst die Stärke zu entdecken, die überwindet. Ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen, weil ich die Gedanken von John Eldredge so hilfreich und Not-wendig finde für mich ganz persönlich und für unsere Welt. Jan-Hendrik Krause, Mitbegründer von FreeatHeart Deutschland e.V. (freeatheart.de)
Aktualisiert: 2023-06-07
> findR *

Vom Leben und vom Überleben

Vom Leben und vom Überleben von Heim,  Torsten 'Toto', Huß,  Alexandra
Torsten ‚Toto‘ Heim, der bekannteste Polizist Deutschlands, nimmt uns mit auf die Achterbahnfahrt seines Lebens. Seine Geschichten führen den Leser in dunkle Gassen, in denen Gut und Böse dicht beieinander liegen. Sie sind echt, amüsant, gnadenlos ehrlich - zeigen aber auch das große Herz des Ruhrpottoriginals. Das Buch gibt einen persönlichen und ungeschönten Einblick in Totos Karriere bei der Polizei vom einfachen Streifenpolizist bis zum TV-bekannten Kultcop.
Aktualisiert: 2023-06-08
> findR *

Im Taumel des Lebens

Im Taumel des Lebens von Sittig,  Erwin
Ein erfolgreicher Architekt, dem es an nichts fehlt, stellt sein Leben infrage, nachdem er sein Haushälterin Christina einstellt. Er spürt durch sie, dass er am Leben vorbei gelebt hat. Den nahenden Tod seiner Mutter nimmt er zum Anlass, sich auf einen Selbstfindungstrip in die Heimat zu begeben. Doch dort lauert die Vergangenheit mit einem despotischen Vater und einer Mutter, die ihn im Stich gelassen hatte. Selbst zu seinem Bruder hatte er verbittert den Kontakt weitestgehend abgebrochen. Viele Begegnungen wecken ihn auf. Die Erkenntnis, dass er in die Vergangenheit hinabsteigen muss, die für ihn die Hölle war, macht ihm Angst. Als er dann noch auf ein altes Familiengeheimnis stößt, zerbricht sein altes Weltbild vollends. Nichts ist so, wie es schien. Die Wahrheit ist nicht die, die er in Erinnerung hat. Als dann noch die Liebe mit gleich mehreren Angeboten in sein Leben tritt, ist seine Verwirrung vollkommen. Er begreift, dass sein Leben erst beginnt. Doch die dunklen Mächte der Vergangenheit arbeiten gegen ihn.
Aktualisiert: 2023-06-08
> findR *

Leben

Leben von Landes,  Brigitte
Die versammelten Lesestücke laden zu einer Unterhaltung mit den Dichtern, Schriftstellern und ausgewählten Philosophen ein: über das Leben als Theater, das Leben als Reise, über den Müßiggang, die Frage selbst, über Poesie und Wissenschaft und nicht zuletzt: über die Kunst zu leben. Kann Lesen Lebenskunst sein? Wenn man nach »Lebenskunst« sucht, stellt sich die Frage »Was ist das Leben?« wie von selbst mit ein. Seit wann ist Leben eine Kunst? Worin besteht die Kunst? Und braucht man sie? Das beantworten die Philosophen, vor allem die Meister der Lebenskunst von Platon bis Michel Foucault. Befragt man die Literatur, die Dichtung darüber, gibt sie keine Antworten, stellt aber die Frage immer wieder neu und anders. Wie ist das Leben beschaffen, wie zu leben, zu betrachten, darzustellen, zu begreifen? Oder sollte man sie besser gar nicht erst stellen? Es geht ums Leben und um die Kunst. Und um die Aufgabe der Poesie. .
Aktualisiert: 2023-06-07
> findR *

Das andere Bauhaus-Erbe

Das andere Bauhaus-Erbe von Pasternack,  Peer
2019 wird das Jubiläum „100 Jahre Bauhaus“ gefeiert. Dabei gibt es eine bemerkenswerte Lücke. Das Jubiläum feiert die Prägungen des Designs und der Architektur, die heute noch als schick gelten. Die Radikalisierung des Neuen Bauens in Gestalt industriell errichteter Plattenbausiedlungen als das andere Erbe indes ist abwesend. Doch war der industrialisierte Wohnungsbau (auch) am Bauhaus vorgedacht worden, etwa von Ludwig Hilberseimer, und ehemalige Bauhäusler standen nach dem Kriegsende mit an der Spitze der Bewegung des industrialisierten Bauens, so etwa in der DDR Richard Paulick.°°Im Osten Deutschlands lebt heute jede/jeder Fünfte in einer Plattenbausiedlung. Dort handelt es sich um prägende Elemente der Stadtlandschaften, in den westlichen Bundesländern um deren gelegentliche Ergänzungen. Funktional und sozial waren die ostdeutschen Siedlungen in den letzten drei Jahrzehnten den westdeutschen sehr ähnlich geworden: Schrumpfung, Segregation, Bildungsarmut und ein entsprechendes Image prägen die Situation. Einst hingegen, in der DDR, galten sie als Orte städtebaulicher Modernität und privilegierten Wohnens. 100 Jahre nach der Bauhausgründung und 30 Jahre nach dem Versinken des Sozialismus widmen sich die Autor.innen dieses Buches der Frage, wie zutreffend die Außenwahrnehmung der ostdeutschen Plattenbausiedlungen ist und welche Umsteuerungen angeraten sind.
Aktualisiert: 2023-06-07
> findR *

Hey, ich bin der kleine Tod … aber du kannst auch Frida zu mir sagen

Hey, ich bin der kleine Tod … aber du kannst auch Frida zu mir sagen von Bertrand,  Fréderic, Gröger,  Anne
Eine vielversprechende neue Stimme der Kinderliteratur Samuel geht niemals raus. Nie! Viel zu gefährlich! Doch eines Tages steht plötzlich ein kleines Mädchen mit schwarzem Umhang und Sense vor ihm. "Hallo, ich bin der kleine Tod, aber du kannst auch Frida zu mir sagen!" Natürlich will Samuel, dass Frida sofort wieder verschwindet, aber nee, Frida bleibt. Schließlich hat der große Tod sie geschickt. Samuel soll ihr das Leben zeigen. Ausgerechnet Samuel, der nie (wirklich nie!) rausgeht. Denn Risiken aller Art und Naturgewalten lauern da, und nicht zu vergessen: Kinder! Die größten Keimschleudern überhaupt. Perfekt, findet Frida. Denn was sie Samuel verschwiegen hat: Ihre große Prüfung wird sein, ihn zu holen. Zumindest glaubt sie das.
Aktualisiert: 2023-06-06
> findR *

Vielfalt (er)leben 2 – Ethik II BHS + TRAUNER-DigiBox

Vielfalt (er)leben 2 – Ethik II BHS + TRAUNER-DigiBox von Auhser,  Ferdinand, Futterknecht,  Veronica, Reiss,  Wolfram, Varda,  Karin, Wurzrainer,  Robert
Erleben Sie mit der Ethik-Reihe „Vielfalt (er)leben“, wie unterschiedliche Weltanschauungen das Leben der Schüler/innen bereichern können. Inspirierende Inhalte, zahlreiche Texte, interessante Persönlichkeiten und ein reichhaltiger Methodenpool helfen dabei, andere Werthaltungen und Glaubensvorstellungen kennenzulernen und zu respektieren. Der Mut, über den eigenen Tellerrand zu schauen, wird gefördert und bietet viel Gesprächsstoff für einen anregenden Unterricht.
Aktualisiert: 2023-06-08
> findR *

Die Löffelliste

Die Löffelliste von Imboden,  Blanca
Die Pflegefachfrau Karin Kaufmann hat genug. Von ihrem Beruf, in dem nichts mehr ist, wie es einmal war. Von ihrer Ehe, die sich so entwickelt hat, wie sie es nie wollte. Vom Oberarzt Dr. Theo Eberle, der ihr auf niederträchtigste Art und Weise mitgespielt hat. Das ist denn auch der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt und Karin aufs Dach des Krankenhauses steigen lässt, um hinunterzuspringen. Sie wird allerdings von ihrem todkranken Patienten Reto Rösti gestört, der dort immer heimlich seine Stumpen raucht. Das ungleiche Paar kommt ins Gespräch, und dabei wird schnell klar, dass nicht nur Karin Kaufmann verschwinden will, sondern auch Reto Rösti. Er allerdings nur ins Oberengadin. Und weil beide nichts mehr zu verlieren haben, denken sie über Dinge nach, die gestern noch komplett undenkbar schienen. Mit ihrem neuen Roman gelingt Blanca Imboden eine generationenübergreifende Ode an die Freundschaft. Und an das Leben. An das Hier und Jetzt.
Aktualisiert: 2023-06-08
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Leben

Sie suchen ein Buch über Leben? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Leben. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Leben im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Leben einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Leben - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Leben, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Leben und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.