fbpx

Lebens-Skripte

Lebens-Skripte von Kampmeyer,  Dieter
Die Studie setzt sich mit dem Sandmann auseinander, jenem Nachtstück, das in den letzten Jahren viel literaturwissenschaftliches Interesse auf sich gezogen hat, sowie mit dem Roman Die Elixiere des Teufels. Der Fokus ist auf die Positionierung und das Verhalten der Erzähler gerichtet, des anonymen im Sandmann und des Kapuziners Medardus in den Elixieren. Das verfolgte Interesse ist ein narratologisch motiviertes; in den Blick genommen werden also narrative Formungen, deren Bedeutung ohne eine traumatheoretische Modellierung gar nicht erfasst werden kann. Das von den autofiktionalen homodiegetischen Erzählern verfasste Lebens-Skript wird als Reaktion auf das traumatische Erleben einer (unbekannten) Urszene der Kindheit gelesen. Bei der Selbstkonstituierung bringt der anonyme Erzähler des Sandmanns sein Bestreben zum Ausdruck, sich zum Dichter zu schreiben; Medardus, der Mönch in den Elixieren, erschreibt sich in seiner Zelle phantasmatisch ein Leben außerhalb des Klosters. Aus diesem kehrt er zurück, um als Heiliger zu Gott zu gelangen.
Aktualisiert: 2020-08-01
> findR *

Tugend und Kraft

Tugend und Kraft von Gabbiadini,  Guglielmo
Prädestiniert durch ihre Geschichte – als Zentrum der deutschen Frühaufklärung mit europäischer Wirkung und als einer der Impulsgeber der anthropologischen Wende – gründete die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 1993 das Interdisziplinäre Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung (IZEA). Bisherige und gegenwärtige Forschungsschwerpunkte des IZEA umfassen die aufklärerische Anthropologie, die Aufklärung im Bezugsfeld frühneuzeitlicher Esoterik, Universitätsgeschichte, den Philanthropismus und das Gartenreich Dessau-Wörlitz, neuere Akzente liegen auf der Frühaufklärung als Experimentierfeld und der Begründung von Kulturmustern für die Moderne. Die Ergebnisse dieser Forschungen erscheinen seit Herbst 1995 in der wissenschaftlichen Reihe des IZEA unter dem Titel »Hallesche Beiträgezur Europäischen Aufklärung«. Hinzu kommen qualifizierte Arbeiten, dieextern entstanden sind. Pro Jahr erscheinen zwei bis vier Bände (Monographien, Sammelbände, Quellenkommentare).
Aktualisiert: 2020-07-31
> findR *

Christoph Martin Wieland: Werke / Wielands Amtliche Schriften 1760-1764

Christoph Martin Wieland: Werke / Wielands Amtliche Schriften 1760-1764 von Riotte,  Andrea, Schmidtke,  Sören, Wieland,  Christoph Martin
Christoph Martin Wieland zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern des Rokoko und der Aufklärung. Er gilt als Begründer des Bildungsromans und als Wegbereiter der Weimarer Klassik. Diese erste Gesamtedition seines Werkes umfasst 36 Bände. Sie präsentiert seine poetischen Werke und maßgebenden Übersetzungen in chronologischer Reihenfolge. Jeder Textband wird durch einen Kommentarband ergänzt.
Aktualisiert: 2020-07-31
> findR *

Autobiographisches Schreiben nach 1989

Autobiographisches Schreiben nach 1989 von Norkowska,  Katarzyna
Wird über die Reaktion auf die ,Wende‘ diskutiert, werden oft die ehemaligen DDR-BürgerInnen als ein Kollektiv betrachtet, dem eine gemeinsame Art des Denkens, Fühlens und Handelns zugeschrieben wird. Das Geschehen wird aber von den einzelnen Akteuren in der eigenen Lebenserzählung jeweils individuell verortet. Für jeden ist es ein „anderes Zeitalter seiner selbst" (W. Pinder). Das Denken an die DDR und an das Jahr 1989 müssen polyphon verstanden werden. In diesem mehrstimmigen Chor lassen sich gewisse gleichklingende Einheiten unterscheiden, die von SoziologInnen als generationsspezifisch wahrgenommen werden. Generationsspezifische Selbstverortung kann auch in zahlreich erschienenen autobiographischen Schriften ostdeutscher SchriftstellerInnen beobachtet werden. Diese Texte können als Medium der Darstellung und Reflexion der individuellen Erinnerung und der konstruierten Identität angesehen werden. Mit der Publikation der eigenen Lebensgeschichte beanspruchen die AutorInnen soziale Relevanz für die im literarischen Text vollzogene Identitätskonstruktion. Individuelle Vergangenheitsversionen dienen sozialen Gruppen schlussendlich auch dazu, kollektive Identitäten zu entwerfen und dadurch ihre Wertesysteme zu legitimieren.
Aktualisiert: 2020-07-31
> findR *

Tugend und Kraft

Tugend und Kraft von Gabbiadini,  Guglielmo
Prädestiniert durch ihre Geschichte – als Zentrum der deutschen Frühaufklärung mit europäischer Wirkung und als einer der Impulsgeber der anthropologischen Wende – gründete die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 1993 das Interdisziplinäre Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung (IZEA). Bisherige und gegenwärtige Forschungsschwerpunkte des IZEA umfassen die aufklärerische Anthropologie, die Aufklärung im Bezugsfeld frühneuzeitlicher Esoterik, Universitätsgeschichte, den Philanthropismus und das Gartenreich Dessau-Wörlitz, neuere Akzente liegen auf der Frühaufklärung als Experimentierfeld und der Begründung von Kulturmustern für die Moderne. Die Ergebnisse dieser Forschungen erscheinen seit Herbst 1995 in der wissenschaftlichen Reihe des IZEA unter dem Titel »Hallesche Beiträgezur Europäischen Aufklärung«. Hinzu kommen qualifizierte Arbeiten, dieextern entstanden sind. Pro Jahr erscheinen zwei bis vier Bände (Monographien, Sammelbände, Quellenkommentare).
Aktualisiert: 2020-07-31
> findR *

Autobiographisches Schreiben nach 1989

Autobiographisches Schreiben nach 1989 von Norkowska,  Katarzyna
Wird über die Reaktion auf die ,Wende‘ diskutiert, werden oft die ehemaligen DDR-BürgerInnen als ein Kollektiv betrachtet, dem eine gemeinsame Art des Denkens, Fühlens und Handelns zugeschrieben wird. Das Geschehen wird aber von den einzelnen Akteuren in der eigenen Lebenserzählung jeweils individuell verortet. Für jeden ist es ein „anderes Zeitalter seiner selbst" (W. Pinder). Das Denken an die DDR und an das Jahr 1989 müssen polyphon verstanden werden. In diesem mehrstimmigen Chor lassen sich gewisse gleichklingende Einheiten unterscheiden, die von SoziologInnen als generationsspezifisch wahrgenommen werden. Generationsspezifische Selbstverortung kann auch in zahlreich erschienenen autobiographischen Schriften ostdeutscher SchriftstellerInnen beobachtet werden. Diese Texte können als Medium der Darstellung und Reflexion der individuellen Erinnerung und der konstruierten Identität angesehen werden. Mit der Publikation der eigenen Lebensgeschichte beanspruchen die AutorInnen soziale Relevanz für die im literarischen Text vollzogene Identitätskonstruktion. Individuelle Vergangenheitsversionen dienen sozialen Gruppen schlussendlich auch dazu, kollektive Identitäten zu entwerfen und dadurch ihre Wertesysteme zu legitimieren.
Aktualisiert: 2020-07-31
> findR *

Christoph Martin Wieland: Werke / Wielands Amtliche Schriften 1760-1764

Christoph Martin Wieland: Werke / Wielands Amtliche Schriften 1760-1764 von Riotte,  Andrea, Schmidtke,  Sören, Wieland,  Christoph Martin
Christoph Martin Wieland zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern des Rokoko und der Aufklärung. Er gilt als Begründer des Bildungsromans und als Wegbereiter der Weimarer Klassik. Diese erste Gesamtedition seines Werkes umfasst 36 Bände. Sie präsentiert seine poetischen Werke und maßgebenden Übersetzungen in chronologischer Reihenfolge. Jeder Textband wird durch einen Kommentarband ergänzt.
Aktualisiert: 2020-07-31
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft: Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft: Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft: Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft: Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft: Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft: Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft: Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft: Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft: Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft: Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.