fbpx

Die Revolution der Ausgestoßenen

Die Revolution der Ausgestoßenen von Hopfner,  Christoph
In den letzten Jahren kam es erschreckend regelmäßig zu Amokläufen an Schulen weltweit. Die Namen der betroffenen Städte sind regelrecht zu Synonymen für die dortigen Geschehnisse geworden. Auf die Fragen nach den Ursachen und den Motiven fällt es vielen Menschen schwer, zufriedenstellende Antworten zu finden. Was veranlasst die Schülerinnen und Schüler zu ihren Taten? Und welche Konsequenzen sollten diese Ereignisse für die pädagogische Arbeit haben? Die vorliegende Arbeit basiert auf einer umfassenden Recherche und Analyse von über sechzig Fällen, wie auch der Aussagen der Täter selbst. Es wird herausgearbeitet, wie es pädagogisch und therapeutisch Handelnden gelingen kann, gravierende psychische und soziale Probleme Jugendlicher zu erkennen und zu überwinden, unter Umständen sogar zu verhindern. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie ein Zugang zu Heranwachsenden gefunden, gemeinsam Perspektiven erarbeitet und problematische Lebens- und Identitätsentwürfe verändert werden können.
Aktualisiert: 2021-05-01
> findR *

Praxispotenziale im dualen Studium

Praxispotenziale im dualen Studium von Brodsky,  Alexander, Faßhauer,  Uwe, Lachmann,  Rolf, Sailmann,  Gerald, Seifried,  Jürgen, Spöttl,  Georg
Das duale Studium erfreut sich steigender Beliebtheit. Es verfolgt den Grundgedanken, Hochschultheorie und berufliche Praxis systematisch miteinander zu verbinden. Wie aber sieht Lernen am Arbeitsplatz als Teil akademischer Qualifizierung aus? Können betriebliche Erfahrungen mit wissenschaftlichen Modellen in Einklang gebracht werden? Gibt es einen Mehrwert durch das Lernen in zwei Systemen und werden dadurch neue Kompetenzen erworben? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der vorliegende Sammelband. Er beruht auf einem Kooperationsprojekt der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit und der Universität Mannheim. Im Mittelpunkt steht eine Längsschnittstudie, in der umfassend analysiert wird, wie Studierende die Praxisphasen wahrnehmen. Flankiert wird dieser Forschungsbericht von drei ergänzenden Beiträgen. Sie befassen sich mit der Historie des dualen Studiums, seiner bildungstheoretischen Ausrichtung und seiner Bedeutung für die Gewinnung von Fach- und Führungskräften.
Aktualisiert: 2021-04-30
> findR *

Kompetenzen im Nachhaltigkeitsmanagement

Kompetenzen im Nachhaltigkeitsmanagement von Friese,  Marianne, Greiwe,  Carolin, Jenewein,  Klaus, Seeber,  Susan, Spöttl,  Georg
Vor dem Hintergrund der noch unzureichenden Verankerung von Fragen eines nachhaltigen Wirtschaftens in der kaufmännischen Lehrerbildung wird ein Blended Learning Konzept zur Förderung fachbezogener Kompetenzen im Nachhaltigkeitsmanagement mit Studierenden der Wirtschaftspädagogik sowie ausgebildeten Lehrkräften erprobt und evaluiert. Im theoretisch-konzeptuellen Teil der Arbeit erfolgt eine lernpsychologische und fachdidaktische Begründung der dem Aus- und Fortbildungsangebot zugrundeliegenden Konstruktionsprinzipien. Im empirischen Teil wird untersucht, wie die Teilnehmenden die Qualität des Angebots bewerten, welche Effekte auf ihre Kompetenzen erzielt werden und welche Faktoren den Lernerfolg erklären können. Die Wirksamkeit wird in Anlehnung an den Evaluationsansatz von Kirkpatrick (1998) bzw. Lipowsky (2010) im Rahmen eines experimentellen Forschungsdesigns mit zwei Untersuchungsgruppen und einer randomisierten Zuweisung der Studierenden als primäre Zielgruppe der Studie überprüft. Die Arbeit liefert einen innovativen Ansatz zur Förderung domänenspezifischer Nachhaltigkeitskompetenzen in der kaufmännischen Lehrerbildung und lässt evidenzbasierte Aussagen über die Wirksamkeit des Interventionsprogramms zu. Aus den Ergebnissen werden Vorschläge für die Weiterentwicklung des Konzepts und dessen Einsatz in der fachdidaktischen Ausbildung kaufmännischer Lehrkräfte abgeleitet.
Aktualisiert: 2021-04-29
> findR *

Berufsbildung für eine nachhaltige Entwicklung auf dem Weg in den (Unterrichts-)Alltag:

Berufsbildung für eine nachhaltige Entwicklung auf dem Weg in den (Unterrichts-)Alltag: von Fischer,  Andreas, Hahn,  Gabriela
Erörtet wird, welche Relevanz Netzwerke für die Verankerung einer Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung haben. Aus unterschiedlichen theoretischen und projekt- sowie erfahrungsbezogenen Perspektiven werden Vernetzungsoptionen für den Alltag in Betrieb und Schule skizziert.
Aktualisiert: 2021-04-21
> findR *

Aggression, Destruktivität und kritische Bildungstheorie

Aggression, Destruktivität und kritische Bildungstheorie von Kubsda,  Michael
Erich Fromm ist vor allem bekannt als der Verfasser des psychologischen Bestsellers "Die Kunst des Liebens". Seine ausführlichen Studien über die spezifisch menschliche Aggression und Destruktivität wurden bisher von der Forschung kaum zur Kenntnis genommen. Diese Forschungslücke bearbeitet die vorliegende Untersuchung, indem sie Fromms Destruktivitätstheorie auf der Grundlage seiner analytischen Sozialpsychologie und in ihrer Bedeutung für eine kritische Pädagogik untersucht. Fromms Destruktivitätstheorie ist aus pädagogischer Perspektive interessant, weil sie eine interdisziplinäre Theorie darstellt, die Erkenntnisse aus den Fachbereichen der philosophischen Anthropologie, der Soziologie, der Psychoanalyse und der Psychopathologie kombiniert. Dies ermöglicht es eine Struktur von unterschiedlichen Destruktivitätsformen mit ihren sozialen, ökonomischen und psychodynamischen Ursachen darzulegen, diese zu analysieren und auf ihren Entstehungskontext in der Sozialisation hin zu untersuchen. Aus diesen Erkenntnissen werden unter Rückgriff auf Fromms analytische Sozialpsychologie Konsequenzen für die Theorie und Praxis einer kritischen Erziehungswissenschaft erarbeitet.
Aktualisiert: 2021-04-21
> findR *

Berichte und Berichten als didaktische Gattung

Berichte und Berichten als didaktische Gattung von Dix,  Annika
Aus Zeugenaussagen zum einem Unfall einen fiktiven Bericht für die Zeitung verfassen, seine Erfahrungen aus dem Praktikum wiedergeben, über das letzte Sommerfest auf der Schulhomepage informieren - das schulische Lernen hält verschiedene Textformen bereit, um das Berichten zu üben. Damit verbunden sind bestimmte sprachbezogene Erwartungen, die Schüler beim Berichteschreiben berücksichtigen sollen. Auf der Grundlage einer Theorie didaktischer Gattungen können Diskrepanzen zwischen schulischem Brauchtum und dem didaktischen Anspruch der Textform aufgezeigt werden. Dazu wird in der Unterrichtspraxis rekonstruiert, welche Erwartungen mit genuin schulischen Textformen wie Ereignis- oder Erfahrungsberichten verbunden sind, wie diese im Unterricht eingesetzt werden und wie die Lernenden mit den jeweiligen Anforderungen umgehen.
Aktualisiert: 2021-04-21
> findR *

Der fachdidaktische „Code“ der Lebenswelt – und/oder (?) Situationsorientierung

Der fachdidaktische „Code“ der Lebenswelt – und/oder (?) Situationsorientierung von Fischer,  Andreas, Oeltering,  Tonio, Oppermann,  Julia
Die Beiträge in diesem Buch setzen sich mit Fragen zur Lebenswelt- bzw. Situationsorientierung in der politische, der ökonomischen, der sozio-ökonomischen und der beruflichen Bildung auseinander: Welche Alltagsvorstellungen und -erfahrungen bringen die Schülerinnen und Schüler mit und wie können diese didaktisch aufgegriffen, vertieft, erweitert, systematisiert und reflektiert werden? Welche Vorstellungen haben Lehrende von dem Gegenstand und wie werden diese in praktisches Handeln übersetzt? Welche Kompetenzen sollen mit der lebenswelt- und Situationsorientierung gefördert werden? Wie lassen sich Lebenswelt- bzw. situationsorientierte Lernprozesse nachvollziehen und evaluieren?
Aktualisiert: 2021-04-21
> findR *

Das moralische Urteil von Schülerinnen und Schülern mit Verhaltensstörungen

Das moralische Urteil von Schülerinnen und Schülern mit Verhaltensstörungen von Aschhoff-Hartmann,  Stefanie
Die Förderung des moralischen Urteils stellt grundsätzlich eine wichtige Erziehungsaufgabe dar. Ziel hierbei ist der reflektierte Erwerb von Normen und Werten, welcher die individuelle Verselbstständigung unter Berücksichtigung der sozialen Verantwortung fördert und somit einen Gegenentwurf zu einer Überbetonung egoistisch-hedonistischer Interessen einerseits und einer Indoktrination fremder Wertmaßstäbe andererseits darstellt. Obwohl die Bedeutung dieses Themas für Schülerinnen und Schüler mit Verhaltensstörungen unzweifelhaft ist, wird ihm bisher wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Die vorliegende Arbeit tritt diesem Forschungsdesiderat entgegen und leistet einen Beitrag zur Diskussion über das moralische Urteil von Schülerinnen und Schülern mit Verhaltensstörungen aus kohlbergianischer und neo-kohlbergianischer Perspektive.
Aktualisiert: 2021-04-21
> findR *

Deutschunterricht

Deutschunterricht von Bartnitzky,  Horst
Seit PISA hat der Kompetenz-Begriff auch für den Deutschunterricht Konjunktur. Dabei sind die Definitionen unterschiedlich, wie das Beispiel Lesekompetenz zeigt. Horst Bartnitzky zeigt die Verkürzungen bei PISA, IGLU und den Vergleichsarbeiten auf und argumentiert für einen dynamischen Kompetenzbegriff, der bei Kindern von Anfang an die bereits vorhandenen Kompetenzen aktiviert und sie dann weiter entwickelt. Für alle Bereiche des Deutschunterrichts stellt Horst Bartnitzky an vielen Beispielen den kompetenz-orientierten Deutschunterricht vor - vom Schulanfang bis zum Ende des Grundschulzeit, von der anregenden Lernumgebung bis zur Diagnose und Bewertung.
Aktualisiert: 2021-04-21
> findR *

Ideen- und Sozialgeschichte der beruflichen Bildung

Ideen- und Sozialgeschichte der beruflichen Bildung von Pätzold,  Günter, Reinisch,  Holger, Wahle,  Manfred
Das Buch liefert einen Gesamtdarstellung von mehr als 800 Jahren Berufsbildungsgeschichte. Verbunden sind gesellschafts- und berufsbildungsgeschichtliche Problemfelder. Aufgezeigt werden strukturelle Entwicklungen und gesellschaftliche Prozesse und deren Auswirkungen auf die Berufsbildung. Im Zentrum stehen dabei der strukturelle Kern der gewerblich-technischen kaufmännisch-verwaltenden Berufsausbildung der Erziehung. Dargestellt werden historisch besonders wirkmächtige Epochen für die Entwicklung, Formalisierung und Institutionalisierung der Berufsbildung. Ausführlich zitierte Passagen aus Quellen und Dokumenten, Fotografien und Leitfragen am Schluss der einzelnen Kapitel erleichtern die vertiefende Erarbeitung der thematisierten Aspekte. Das Buch richtet sich vor allem an Studierende der Berufs- und Wirtschaftspädagogik, darüber hinaus aber auch an alle Leserinnen und Leser, die einen konzentrierten Überblick über die komplexe Geschichte der Berufsbildung in Deutschland gewinnen möchten.
Aktualisiert: 2021-04-21
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von wbv Media

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei wbv Media was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. wbv Media hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben wbv Media

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei wbv Media

Wie die oben genannten Verlage legt auch wbv Media besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben