fbpx

Den Boden verstehen

Den Boden verstehen von Nestroy,  Othmar
Neues Standardwerk fürs „Bodenpersonal“ Die Tatsachen des Bodens und der Bodennutzung werden in dieser Bodenkunde für jedermann verständlich und praktisch nutzbar vorgestellt. Unser Boden in der Theorie, vor allem aber in der Praxis steht im Mittelpunkt des Buchs „Den Boden verstehen“ von Bodenkundler Othmar Nestroy. Der Fachmann beschreibt darin die Teilbereiche der Bodenkunde und erklärt für jedermann verständlich, worauf es bei der Bodenpflege und -nutzung ankommt. So werden die verschiedenen Bodenkreisläufe anschaulich mit zahlreichen Farbabbildungen vorgestellt, Möglichkeiten der (einfachen) Bodenanalyse beschrieben sowie Bodentypen, aber auch Gefahren, die dem Boden drohen, und mögliche Schutzmaßnahmen präsentiert. Für Landwirte sowie für Gartenfreunde besonders wertvoll sind die vielen Praxistipps des Buchs. Darin erfährt man, was bei zu saurem oder verdichtetem Boden zu tun ist, welche Maßnahmen man generell setzen kann, um den eigenen Boden zu verbessern bzw. langfristig gesund zu erhalten, wie sich der Boden auf Ernteerfolg und Blütenpracht auswirkt und vieles mehr. Und auch Institutionen, Maße und Normen, die den Boden betreffen, finden sich in diesem umfassenden Leitfaden. Der Autor Othmar Nestroy ist Mitglied der Bodenkundlichen Gesellschaft, Professor an der TU Graz und als Vortragender zum Thema in Österreich und Deutschland unterwegs.
Aktualisiert: 2018-10-03
> findR *

Botanik kompakt

Botanik kompakt von Claßen-Bockhoff,  Regine, Gemeinholzer,  Birgit, Wissemann,  Volker
Dieses Kompaktlehrbuch für Bachelorstudierende enthält in klarer und leicht lesbarer Form eine Einführung in die verschiedenen Teildisziplinen der Botanik. Mit der in Hinblick auf die modularisierten Studiengänge vorgenommenen Beschränkung des Stoffes auf grundlegendes Fachwissen und allgemeine Gesetzmäßigkeiten ist das Buch in unterschiedlichen Studiengängen (Biologie, Pharmazie, Landwirtschaft, Veterinärmedizin, Lebensmittelchemie), im Studiengang Lehramt Biologie sowie der gymnasialen Oberstufe einsetzbar. Die Abbildungen und die didaktische Präsentation des Stoffes unter den zwei Leitmotiven „Evolution der Pflanzen“ und „Entwicklung des pflanzlichen Organismus“ ermöglichen einen guten Einstieg in das Fachgebiet, Lebensprozesse werden auf der Basis von Genetik und Physiologie sichtbar und verständlich.  Die 6. Auflage des erfolgreichen Buches wurde grundlegend in Text und Abbildungen unter Berücksichtigung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse überarbeitet.
Aktualisiert: 2018-04-07
> findR *

Parasitismus oder Symbiose? = Parasitism or Symbiosis?

Parasitismus oder Symbiose?  = Parasitism or Symbiosis? von Bopp,  Sigrun
In der vorliegenden Arbeit wurde untersucht, ob es sich bei der Beziehung zwischen Silene latifolia ssp. alba (Caryophyllaccae) und ihrem parasitischen Bestäuber Hadena bicruris (Lepidoptera, Noctuidae) um" eine parasitische oder eine symbiotische Interaktion handelt. Hierzu wurde eine Analyse von Schaden und Nutzen für die Pflanzen durchgeführt, die auf die Aktivität der Falter zurückfahrbar sind. Der Nutzen besteht in der Anzahl der aufgrund des Blütenbesuchs durch die Imagines entstandenen Früchte, der Schaden in der Anzahl der Früchte, die die granivoren Larven zerstören. Zugrundegelegt wurde der Berechnung des Nutzens der Nahrungsbedarf der Falter währende der Imaginalphase in Form des aufgenommenen Nektarzuckers, der durchschnittliche Zuckergehalt des Nektars einer Blüte im Freiland und das Geschlechterverhältnis der Blüten in einer Population der diazischen Pflanzen. Hieraus wurde die Zahl der von einem Falterpaar besuchten weiblichen Blüten berechnet. Dies ist gleichzeitig die Zahl der Früchte, die aufgrund der Bestäubung dieser Tiere gebildet werden können. Der Schaden wurde errechnet, indem die Zahl der Früchte ermittelt wurde, die eine Raupe zu ihrer Entwicklung benötigt, weiterhin die Zahl der Nachkommen eines Falterpaares sowie deren Mortalität. Hieraus ließ sich auf den Schaden in Form der Zahl der zerstörten Früchte rückschließen, die den Pflanzen durch die Nachkommen eines Falterpaares entsteht. Die Ergebnisse wurden durch Messungen im Freiland überprüft und weitestgehend bestätigt. Ein Vergleich von Schaden und Nutzen für die Pflanzen zeigte, dass H. bicruris ein Parasit von S. latifolia ssp. alba wäre, wenn man die Zweierbeziehung aus ihrem Ökosystem herausgelöst betrachten würde. Beurteilt man aber die Wechselwirkungen der beiden Partner im ökologischen Umfeld unter Einbeziehung der Interaktion mit weiteren Organismen sowie unter Berücksichtigung abiotischer Einflüsse, so ist die Interaktion als Symbiose einzustufen, die jedoch nicht obligat ist, da es sowohl Co-Bestäuber für S. latifolia ssp. alba als auch Ersatzwirte für H. bicruris gibt. Das Ergebnis zeigt, dass Rückschlüsse von im Labor durchgeführten Modellversuchen nicht auf natürliche Gegebenheiten übertragbar sind, da in Laborversuchen Umwelteinflüsse ausgeschlossen werden müssen. Dies ist für grundlegende Aussagen notwendig, macht aber nach der Auswertung der im Labor erzielten Ergebnisse eine Überprüfung auf die Allgemeingültigkeit im Freiland notwendig. Weiterhin wurde untersucht, welche Faktoren bei der Wirtserkennung von H. bicruris eine Rolle spielen. Insbesondere interessierte, aufgrund welcher Merkmale die Falter weibliche Blüten, in die die Eier abgelegt werden, von männlichen unterscheiden. Ein signifikanter Geschlechtsdimorphismus der Trichomdichte der inneren Kelchoberfläche, der bei den Pflanzen festgestellt wurde, spielt hierbei sicher keine Rolle. Geschlechtsunterschiede in der Nektarzusammensetzung könnten von Bedeutung sein, sind aber sicher nicht die ausschlaggebenden Faktoren. So schränkt das Vorhandensein von Saccharose im Nektar die Fähigkeit der Falter zur Geschlechtsunterscheidung der Blüten ein, die Aminosäure Prolin signalisiert wahrscheinlich den Tieren, dass eine Blüte zur Eiablage nicht geeignet ist. Die entscheidende Rolle bei der Wirtserkennung und bei der Erkennung des Blütengeschlechts spielt der Blütenduft. Die Inhaltsstoffe Toluen und Methylbenzoat sind aller Wahrscheinlichkeit nach Eiablagestimulanzien, Methylbenzoat ist gleichzeitig ein Stimulanz bei der Nahrungsaufnahme. Die Erkennung des Blütengeschlechts erfolgt nach den hier erzielten Ergebnissen aufgrund von Komponenten des Duftes männlicher Blüten, die das Eiablageverhalten hemmen. Eine Substanz, die hier in Frage kommt, ist Phenylacetaldehyd.
Aktualisiert: 2015-10-07
> findR *

Der Wald im Detail (Premium, hochwertiger DIN A2 Wandkalender 2022, Kunstdruck in Hochglanz)

Der Wald im Detail (Premium, hochwertiger DIN A2 Wandkalender 2022, Kunstdruck in Hochglanz) von Härle,  Marina
Der Wald ganz nah! In zwölf detaillierten Ausschnitten sehen Sie den Wald aus einer anderen Perspektive. Dabei richtet sich die Wahrnehmung auf die kleinen Dinge, die trotz ihrer Schönheit oft übersehen werden. Dies ist eine Einladung für einen Waldspaziergang der anderen Art. PREMIUM-LINIE mit Kunstdrucken im Hochglanzformat in Museumsqualität. Stabile Rückwand mit 2 innovativen Einstecktaschen für eine optimale Präsentation an der Wand EINZELFERTIGUNG mit hochwertigen Materialien in Deutschland (Made in Germany) Damit die Papierbogen glatt an der Wand hängen hat dieser hochwertige Kalender innovative Einstecktaschen. Sie schützen die großen Blätter vor Luftfeuchte-Effekten. Papier ist ein natürliches Material. Die Fasern reagieren auf Raumklimaschwankungen. Die Einsteckecken sollten daher nicht entfernt werden.
Aktualisiert: 2021-10-14
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Biologie auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Biologie aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Biologie? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Biologie bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Biologie auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Biologie

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Biologie in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Biologie auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Biologie Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Biologie nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.