fbpx

Cameralistische Grundsätze der praktischen Forstwissenschaft

Cameralistische Grundsätze der praktischen Forstwissenschaft von Bendix,  Bernd, Griesheim,  Ludwig Wilhelm von
Vom Herzoglich Sachsen-Gotha-Altenburgischen Kammerrat Ludwig Wilhelm von Griesheim (1745-1811) erschien in Leipzig 1778 das Werk »Cameralistische Grundsätze der praktischen Forstwissenschaft«. Als hochrangiger Verwaltungsbeamter in Altenburg, in seinem Dienstbereich eng verbunden mit der Land- und Forstwirtschaft, hatte er sich gute Kenntnisse des Forstwesens in diesem ernestinischen Herzogtum angeeignet. Ihm fehlte in der zu seiner Zeit schon zahlreich erschienenen Forstliteratur eine ausführlichere Vorstellung der praktischen ökonomischen Grundlagen des sich entwickelnden Forstwesens zum Ausgang des 18. Jahrhunderts. Dazu wollte er als Nichtforstmann und anerkannter Kameralist mit seinen gesammelten Erfahrungen einen Beitrag leisten. Wegen der schwerpunktmäßigen Darstellung der forstlichen Verhältnisse im kleinen sächsischen Herzogtum und der wohl bescheidenen Buchauflage ist Griesheims Werk weitgehend unbekannt geblieben. Der Neudruck seines forstlichen Erstlingswerkes soll an ihn erinnern.
Aktualisiert: 2021-01-29
> findR *

Die Kuh ist kein Klimakiller!

Die Kuh ist kein Klimakiller! von Idel,  Anita
"Kühe rülpsen Methan" 25 mal klimaschädlicher als CO2. Dennoch sind Rinder unverzichtbar für die Welternährung - durch ihren Beitrag zur Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit und zur Begrenzung des Klimawandels: In nachhaltiger Weidehaltung haben Wiederkäuer das Potenzial, Kohlenstoff als Humus im Boden zu speichern. Die höchsten Emissionen gehen von der synthetischen Düngung der großen Monokulturen Mais und Sojabohnen aus. Sie verbraucht viel Energie und setzt Lachgas frei - 295 mal klimaschädlicher als CO2. Kühe, Schafe und Büffel können in Symbiose mit ihren Pansenmikroorganismen Weidefutter zu Milch und Fleisch umwandeln. Deshalb sind sie prädestiniert zur Nutzung derjenigen Böden, die nicht beackert aber durch Beweidung vor Erosion geschützt werden können. Aber statt dessen werden sie mit Kraftfutter aus Mais, Soja und Getreide zu Nahrungskonkurrenten der Menschen gemacht. Milch und Fleisch aus Intensivproduktion sind nur scheinbar billig. Die Rechnung kommt später. Denn Monokulturen verdrängen die biologische Vielfalt und die CO2-Speicher: das Grünland und den (Regen-)Wald. Je mehr Menschen auf der Erde leben, desto wichtiger wird die Bodenfruchtbarkeit zur Sicherung der Ernten bei gleichzeitiger Begrenzung klimawirksamer Emissionen. Aber das agroindustrielle System heizt den Klimawandel an und erhöht dadurch die Risiken für die Welternährung dramatisch. So haben die Böden Nordamerikas in den vergangenen 100 Jahren mehr als ein Viertel ihrer Fruchtbarkeit verloren. Dieses Buch stellt die Systemfrage und bietet weit mehr als die Rehabilitierung der Kuh: Es belegt die Multifunktionalität des Boden-Pflanze-Tier-Komplexes in der nachhaltigen Landwirtschaft, nennt die wissenschaftlichen Fakten und lässt Menschen zu Wort kommen, die mit dem Wissen des 21. Jahrhunderts wieder auf die symbiotischen Potenziale der Weidewirtschaft mit Kuh und Co. setzen.
Aktualisiert: 2021-01-29
> findR *

Artgerechte Fütterung von Mastschweinen

Artgerechte Fütterung von Mastschweinen von Holinger,  Mirjam, Stoll,  Peter
Bisher liegt der Fokus in den meisten Fütterungsratgebern für Mastschweine auf der Leistung. Das Futter soll möglichst effizient verwertet werden. Daneben spielt in der Regel die Tiergesundheit zwar eine gewisse, aber untergeordnete Rolle. Was bislang kaum in den Ratgebern zu finden ist, sind Informationen über eine artgerechte und nachhaltige Fütterung. Auch die Fütterung von Bioschweinen kann noch verbessert werden und sollte sich mehr an den Bedürfnissen der Tiere orientieren. In dem neuen FiBL-Merkblatt werden deshalb Strategien und Lösungsansätze präsentiert, um die Mastschweinefütterung artgerechter und nachhaltiger zu gestalten. Die Massnahmen tragen dazu bei, dass sich die Schweine länger und mit abwechslungsreichem Futter beschäftigen können. An-dere Massnahmen wiederum haben zum Ziel, die Umweltbelastung aus der Bioschweinehaltung zu reduzieren.
Aktualisiert: 2021-01-27
> findR *

Untersuchungen zum Domestikationseffekt bei der Züchtung von Erdbeeren (Fragaria ×ananassa) anhand zweier Selbstungspopulationen

Untersuchungen zum Domestikationseffekt bei der Züchtung von Erdbeeren (Fragaria ×ananassa) anhand zweier Selbstungspopulationen von Ludwig,  Angela
Die Kulturerdbeere (Fragaria ×ananassa) unterliegt intensiver züchterischer Bearbeitung. In den letzten Jahrzehnten lagen die Selektionsschwerpunkte in der Verbesserung von Ertrag, Fruchtgröße und -festigkeit und der Eignung für einen industriellen Anbau. Der sich so im Zuge der Domestikation entwickelnde negative Aspekt des Trichtereffekts wird gegenwärtig u.a. durch die nachlassende geschmackliche Qualität der Früchte offensichtlich. In der vorliegenden Arbeit dienen die genetisch unterschiedlich alten Hochleistungssorten 'Elsanta' und 'Alba' (Markteinführungen 1982 und 2002), deren Selbstungsnachkommenschaften sowie 14 weitere Sorten verschiedenen Alters als Basis, um einen während des Züchtungsprozesses von Fragaria ×ananassa entstandenen Domestikationseffekt zu dokumentieren: Selbstungsnachkommen lassen durch eine Zunahme der Homozygotie Rückschlüsse auf die genetische Konstitution der Eltern sowie deren Zuchtwert hinsichtlich bestimmter Eigenschaften zu. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der quantitativen Erfassung und dem Vergleich von 19, das Aroma maßgeblich beeinflussenden flüchtigen organischen Verbindungen sowie dem Zucker- und Säuregehalt. Phänotypische Eigenschaften, Krankheitsbefall und Parameter des Ertrags bilden weitere Untersuchungsinhalte. Inzuchteffekte und Spaltungsmuster in der 1. Selbstungsgeneration der beiden Sorten sind sehr verschieden und beschreiben den Grad des Domestikationseffektes hinsichtlich der ausgewählten Parameter sowohl in negativer Richtung, u. a. bei Fruchtsäureestern, aber auch in positiver Richtung, wie z. B. bei den Stoffgruppen der Terpene und Lactone, deren einzelne Vertreter den geschmacklichen Eindruck der Süße verstärken. Zusammenfassend bestätigen die Ergebnisse aber den Trend der sinkenden genetischen Variabilitäten bei den sich derzeitig in Kultur befindlichen Sorten. Gründe liegen in der folgernden Verwendung von Hochleistungssorten im Zuchtprozess und einseitig ausgerichteten Selektionskriterien.
Aktualisiert: 2021-01-28
> findR *

Aspekte der angewandten Pflanzenernährung

Aspekte der angewandten Pflanzenernährung von Augustin,  Jürgen, Boese,  Lothar, Herbst,  Friedhelm, Körschens,  Martin
Der vorliegende 33. Band der Mitteilungen Agrarwissenschaften enthält die Niederschriften der Grußworte und (gekürzten) Vorträge des Ehrenkolloquiums für Prof. Dr. habil. Wolfgang Merbach, der am 17. Juli 2019 sein 80. Lebensjahr vollendete. Als Veranstalter fungierten die Fördergesellschaft für Agrarwissenschaften e. V., die Internationale Gesellschaft für Dauerversuche (IOSDV) und das Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften der Martin- Luther- Universität (MLU) Halle - Wittenberg. Grußworte kamen darüber hinaus von der Deutschen Gesellschaft für Pflanzenernährung, der Internationalern Gesellschaft für Dauerversuche (IOSDV), der Gesellschaft zur Förderung der Agrar- und Ernährungswissenschaften an der MLU Halle - Wittenberg und der Leipziger Ökonomischen Societät. Inhaltlich knüpften die Vorträge an denjenigen Teil der wissenschaftlichen Arbeitsfelder des Jubilars an, die sich mit der angewandten Pflanzenernährung und der Funktionsweise von Agroökosystemen befassten. Dabei spannte sich der Bogen von der bedarfs- und umweltgerechten Düngung über die effektive Nährstoffverwertung durch die Pflanzen bis hin zur bodenökologischen Langzeitwirkung unterschiedlicher mineralischer und organischer Düngung (anhand der Hallenser Dauerdüngungsversuche). Darüber hinaus wurde über die C- Dynamik von Ackerböden unter besonderer Berücksichtigung der Dynamik infrarotaktiver Spurengase referiert, ein Fachgebiet, dessen Bearbeitung der Jubilar gemeinsam mit Jürgen Augustin Anfang der 1990er Jahre am Leibniz - Zentrum für Agrarlandschaftsforschung in Müncheberg / Mark begonnen hatte und das heute im Zusammenhang mit dem Klimawandel im Blickpunkt der Öffentlichkeit steht. Der Band liefert somit Ansatzpunkte für eine effektive und nachhaltige Landbewirtschaftung, die neben der Ernährungssicherung auch die Erhaltung der Funktionsfähigkeit der Agrarökosysteme im Fokus hat. Er richtet sich nicht nur an Fachleute der Agrar- und Umweltwissenschaften, sondern auch an Praktiker und politische Entscheidungsträger.
Aktualisiert: 2021-01-28
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Biologie: Landwirtschaft, Gartenbau, Forstwirtschaft, Fischerei, Ernährung auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Biologie: Landwirtschaft, Gartenbau, Forstwirtschaft, Fischerei, Ernährung aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Biologie: Landwirtschaft, Gartenbau, Forstwirtschaft, Fischerei, Ernährung? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Biologie: Landwirtschaft, Gartenbau, Forstwirtschaft, Fischerei, Ernährung bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Biologie: Landwirtschaft, Gartenbau, Forstwirtschaft, Fischerei, Ernährung auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Biologie: Landwirtschaft, Gartenbau, Forstwirtschaft, Fischerei, Ernährung

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Biologie: Landwirtschaft, Gartenbau, Forstwirtschaft, Fischerei, Ernährung in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Biologie: Landwirtschaft, Gartenbau, Forstwirtschaft, Fischerei, Ernährung auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Biologie: Landwirtschaft, Gartenbau, Forstwirtschaft, Fischerei, Ernährung Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Biologie: Landwirtschaft, Gartenbau, Forstwirtschaft, Fischerei, Ernährung nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.