Rechtsextremismus unter ost- und westdeutschen Jugendlichen

Rechtsextremismus unter ost- und westdeutschen Jugendlichen von Oepke,  Maren
Das Buch leistet einen wichtigen Beitrag zur Ursachenforschung bezüglich der Entstehung rechtsextremer Einstellungen Jugendlicher aus Ost- und Westdeutschland. Die Autorin prüft kritisch, ob die Ursachen für jugendlichen Rechtsextremismus tatsächlich, wie vielfach angenommen, als Konsequenzen des sozialen Wandels zu erklären sind – im Vergleich mit der Bedeutsamkeit der familialen und schulischen Einflüsse treten sie jedoch in den Hintergrund.
Aktualisiert: 2019-10-01
> findR *

Der Staat und die Werte

Der Staat und die Werte von Walter,  Stefan
Stefan Walter analysiert Einträge in Poesiealben, die die seltene Möglichkeit bieten, Wertvorstellungen einer Bevölkerung abseits reaktiver Umfragen über einen langen Zeitraum zu untersuchen. Die Auswertung von mehr als 2800 Einträgen in Alben aus der DDR und Bundesrepublik deutet auf eine zunehmende Wertediskretion in der Bundesrepublik hin, während die Werte in der DDR-Bevölkerung weitgehend konserviert blieben. Diese divergierenden Wertentwicklungen in Ost und West werden auf unterschiedlich wahrgenommene staatliche Rahmenbedingungen zurückgeführt und als unintendierte Folgen staatlichen Handelns interpretiert.
Aktualisiert: 2019-10-19
> findR *

Der Staat und die Werte

Der Staat und die Werte von Walter,  Stefan
Stefan Walter analysiert Einträge in Poesiealben, die die seltene Möglichkeit bieten, Wertvorstellungen einer Bevölkerung abseits reaktiver Umfragen über einen langen Zeitraum zu untersuchen. Die Auswertung von mehr als 2800 Einträgen in Alben aus der DDR und Bundesrepublik deutet auf eine zunehmende Wertediskretion in der Bundesrepublik hin, während die Werte in der DDR-Bevölkerung weitgehend konserviert blieben. Diese divergierenden Wertentwicklungen in Ost und West werden auf unterschiedlich wahrgenommene staatliche Rahmenbedingungen zurückgeführt und als unintendierte Folgen staatlichen Handelns interpretiert.
Aktualisiert: 2019-03-22
> findR *

Familie und Partnerschaft in Ost- und Westdeutschland

Familie und Partnerschaft in Ost- und Westdeutschland von Huinink,  Johannes, Kreyenfeld,  Michaela, Trappe,  Heike
Mehr als 20 Jahre nach dem Fall der Mauer könnte man erwarten, dass sich die Verhältnisse in Ost- und Westdeutschland im Hinblick auf Partnerschaft und Familie weitgehend angeglichen haben. Die in diesem Band veröffentlichte Bilanz zum Wandel der Familie und der Lebensformen in Deutschland zeigt jedoch: Neben augenfälligen Angleichungstendenzen sind charakteristische Unterschiede erhalten geblieben und werden wohl auch noch einige Zeit fortbestehen.
Aktualisiert: 2019-10-01
> findR *

Leben im Ruhestand

Leben im Ruhestand von Denninger,  Tina, Lessenich,  Stephan, Richter,  Anna Sarah, van Dyk,  Silke
Wir leben in einer Zeit der weitreichenden Transformation des Sozialen: In Politik und Wirtschaft setzt sich ein Menschenbild durch, das von jedem Einzelnen erwartet, sich flexibel und vorsorgend, selbsttätig und eigenverantwortlich zu verhalten. Diese neue politische Ökonomie der Aktivgesellschaft greift dabei auch auf bislang verschonte Lebenssphären und -phasen über. So ist die politische Programmformel des »active aging« längst auch zu einem Teil der Fremd- und Selbstbeschreibung älterer Menschen geworden. Der Band untersucht den Wandel des politisch-medialen Altersbildes, konfrontiert diesen mit den Erzählungen älterer Menschen zu ihrem Leben im Ruhestand und überführt die Befunde in eine originelle Zeitdiagnose der alternden Gesellschaft.
Aktualisiert: 2019-10-18
> findR *

Was ist richtig für mein Kind: Unterschiedliche Vorstellungen von Eltern in Ost und West

Was ist richtig für mein Kind: Unterschiedliche Vorstellungen von Eltern in Ost und West von Doerfel-Baasen,  Dorothee
Haben Eltern in Ost und West unterschiedliche Einstellungen zur Erziehung von Kindern? Entwickeln Kinder in Ost und West daher auch unterschiedliche Persönlichkeiten oder Weltbilder? Diese Frage wird oft gestellt, in diesem Buch wurde sie in einer Langzeitstudie untersucht. Neu dabei ist der Versuch, eine Differenzierung der Eltern sowohl innerhalb der West- wie auch der Oststichprobe zu berücksichtigen: In beiden Untergruppen wurden die Eltern danach aufgeteilt, ob sie sich für ihre Kinder engagierten und ihnen das Wohlergehen wichtig war oder ob sie ein besonderes Engagement für nicht so wichtig erachteten. Die Ergebnisse basieren auf einer empirischen Studie, die über einen Zeitraum von ungefähr 6 Jahren mit 120 Familien aus Ost- und Westberlin durchgeführt wurde. Zum einen wurden verschiedene kritische Entwicklungsphasen des Kindes wie der Schuleintritt oder der Übergang ins Jugendalter analysiert. Zum anderen standen auch retrospektiv erhobene Daten (Erinnerungen) der Mütter über die Schwangerschaft und ersten Lebensjahre des Kindes zur Verfügung. Ein wesentliches Ergebnis dieser Studie war beispielsweise, dass Eltern mit hohem Engagement für ihre Kinder ideologische und institutionelle Besonderheiten in den beiden Erziehungskulturen (DDR mit ihren kollektivistischen Werten und BRD mit ihren mehr individualistischen Werten) gut abfedern und relativieren können. Eltern dagegen, die ihr Hauptaugenmerk im Alltag weniger auf die Fürsorge für das Kind richten, scheinen sich beim Umgang mit dem Kind mehr auf die von der Gesellschaft vorgegebenen Schablonen der Sozialisationsgestaltung zu verlassen. Das eigenständige Gestalten von Beziehungen und das Vermitteln der Kompetenz, die Qualität einer Beziehung einschätzen zu können, erscheint im Westen beiden Untergruppen wichtig, im Osten aber nur der Gruppe der hoch engagierten Eltern. Die Kinder der wenig engagierten Eltern im Osten zeigten einen erheblichen Mangel an Sensibilität für die Einschätzung von Beziehungsqualität. Von diesen Eltern wird dem Kind eher die Vorstellung eines sich naturwüchsig gestaltenden Beziehungsalltags vermittelt, in den das Individuum nur wenig eingreifen kann. Entsprechend wird auch nicht die Kompetenz vermittelt, die Qualität einer sozialen Beziehung einzuschätzen, sie selbst mitzugestalten und zu verändern. Dies trifft sowohl für die eigene Eltern-Kind Beziehung als auch für die Beziehung mit Gleichaltrigen zu. Diese Art von "blindem Fleck" bei der Beurteilung von Beziehungen und die Unfähigkeit, sich selbst in einer Beziehung zu artikulieren kann als ein gravierender Mangel von allgemeiner sozialer Kompetenz verstanden werden und scheint auch die Kommunikation darüber verkümmern zu lassen, wie man eigene Bedürfnisse oder Änderungswünsche in eine Beziehung einbringen kann.
Aktualisiert: 2019-10-02
> findR *

Ideale zukunftssichere Geburtsklinik

Ideale zukunftssichere Geburtsklinik von Riegl,  Gerhard F
Dieses Forschungs-und Strategiewerk soll die aktive Zukunftsgestaltung von Geburtskliniken unterstützen. Zum generellen Sparzwang im Klinikbereich kommt der Geburtenrückgang durch immer weniger Frauen im gebärfähigen Alter. Hinzu kommt der Verdrängungswettbewerb. Menschliche Qualitäten und Wärme stehen beim freudigen Ereignis sehr hoch in der Gunst, ebenso still- und babyfreundliche Stationen. Diese Bestandsaufnahme zu den Erfolgsfaktoren ist wichtig für die Sicherung des Klinikstandorts.
Aktualisiert: 2018-11-12
> findR *

Wertewandel und bürgerschaftliches Engagement an der Schwelle zum 21. Jahrhundert

Wertewandel und bürgerschaftliches Engagement an der Schwelle zum 21. Jahrhundert von Gensicke,  Thomas, Klages,  Helmut
Dieser zweite Speyerer Forschungsbericht aus dem Projekt „Wertewandel in den neunziger Jahren“, das von der Fritz Thyssen Stiftung und der Robert Bosch Stiftung gefördert wird, führt eine Auswahl von 1998 erschienenen und sich im Erscheinen befindenden Arbeiten zusammen, die sich einerseits mit dem Schwerpunktthema „Wertewandel“ befassen, andererseits mit der heute viel diskutierten Frage des „Bürgerschaftlichen Engagements“ der Deutschen. Beide Aspekte werden eng miteinander und mit der Frage nach der weiteren Entwicklung von Staat und Demokratie in Deutschland ver-knüpft. Das empirische Material der Analysen beruht hauptsächlich auf dem Speyerer Wertesurvey „Wertewandel und Bürgerschaftliches Engagement“, einer umfassenden repräsentativen Erhebung innerhalb der erwachsenen Bevölkerung, die im Auftrag und nach dem Design des Projektes durch Infratest/Burke bei ca. 3.000 Personen in Deutschland im Frühsommer 1997 durchgeführt wurde.
Aktualisiert: 2019-08-18
> findR *

Rechtsextremismus unter ost- und westdeutschen Jugendlichen

Rechtsextremismus unter ost- und westdeutschen Jugendlichen von Oepke,  Maren
Das Buch leistet einen wichtigen Beitrag zur Ursachenforschung bezüglich der Entstehung rechtsextremer Einstellungen Jugendlicher aus Ost- und Westdeutschland. Die Autorin prüft kritisch, ob die Ursachen für jugendlichen Rechtsextremismus tatsächlich, wie vielfach angenommen, als Konsequenzen des sozialen Wandels zu erklären sind – im Vergleich mit der Bedeutsamkeit der familialen und schulischen Einflüsse treten sie jedoch in den Hintergrund.
Aktualisiert: 2019-10-01
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Ost-West-Vergleich

Sie suchen ein Buch über Ost-West-Vergleich? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Ost-West-Vergleich. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Ost-West-Vergleich im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Ost-West-Vergleich einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Ost-West-Vergleich - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Ost-West-Vergleich, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Ost-West-Vergleich und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.