fbpx

Public Governance kommunaler Unternehmen

Public Governance kommunaler Unternehmen von Bremeier,  Wolfram, Brinckmann,  Hans, Killian,  Werner
Der Trend zur organisatorischen Verselbstständigung kommunaler Dienstleistungen schreitet unaufhörlich fort. Dies ist eine Entwicklung, die nicht nur von Großstädten vorangetrieben wird. Auch die kleineren und mittleren Gemeinden und Städte sowie Landkreise erbringen ihre kommunalen Leistungen zunehmend in neuen Organisationsformen. Mit den Ausgliederungen verbindet sich die Erwartung, zugleich ökonomische und politische Probleme effizienter und effektiver lösen zu können. Dezentralisierung innerhalb von Verwaltungen und die Überführung von Leistungsbereichen in Unternehmensformen haben zu einer klareren Aufgabenwahrnehmung beigetragen und Spielräume für kreatives Handeln geschaffen. In der kommunalen Praxis ist aber auch deutlich geworden, dass diese Entwicklung Probleme für den kommunalen Zusammenhalt mit sich bringt: Wie können politisch definierte Ziele angesichts sich stärker formierender Eigeninteressen einer Vielzahl von Dienstleistungsträgern und unterschiedlichen Rechtformen durchgesetzt werden? Wie kann die Einheitlichkeit der Arbeitsbedingungen im zunehmenden Wettbewerb gewährleistet werden? Führen Verselbstständigungen dazu, dass die kommunalen Unternehmen aus Perspektive der Bürger und Mitarbeiter ihre spezifische Identifikation verlieren? In der vorliegenden Analyse gehen die Autoren den Herausforderungen der Kommunalpolitik durch den "Konzern Stadt" nach. Im Zentrum steht die Frage der Steuerung kommunaler Unternehmen in kleineren und mittelgroßen Kommunen. Auf der Basis eigener empirischer Erhebungen wird gezeigt, dass mit Aufgabenverlagerung und Verselbstständigung ein Rückzug der Politik verbunden ist. Um hier gegenzusteuern ist es nach Meinung der Autoren notwendig, die Steuerungsperspektive zu verlassen und Kommunen und ihre Unternehmen unter den Aspekten Gewährleistung und Governance zu betrachten. Die damit verbundenen Erkenntnisse werden zu Grundlinien eines kommunalen Public Corporate Governance Kodex verdichtet. Die Studie will damit einen Beitrag zu einer stärker politisch orientierten Diskussion des kommunalen Wirtschaftsrechts liefern. Darüber hinaus sollen kommunale Akteure (Kommunalpolitik, Verwaltung, Arbeitnehmervertreter) für die Fragen der kommunalen Unternehmen sensibilisiert werden.
Aktualisiert: 2019-01-02
> findR *

Soziale Inklusion in Europa: Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Schlussfolgerungen

Soziale Inklusion in Europa: Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Schlussfolgerungen von Sesselmeier,  Werner
Der Strukturwandel stellt die Wohlfahrtsstaaten vor neue Herausforderungen. Diesen versuchen sie durch eine Strategie des gegenseitigen Lernens zu begegnen. Im Laufe dieser Pro-zesse kristallisierten sich die angelsächsischen und skandinavischen Wohlfahrtsstaaten als die gegenwärtig erfolgreicheren Länder heraus. Gleichwohl ist nicht klar, ob der Erfolg in diesen Ländern nachhaltig ist und was einfach in andere Sozialsysteme übernommen werden kann. Deshalb wird der Forschungsstand hinsichtlich der Vergleichbarkeit nationaler Politiken ana-lysiert und Forschungslücken aufgezeigt. Dabei wird der Fokus auf den Zusammenhang von Wohlfahrtsstaat und beschäftigungspolitischem Erfolg gelegt. Es wird nach der Vergleichbarkeit von Strategien, Reformen und den jeweils zugrunde liegenden Begriffen gefragt und die Rolle komplementärer Maßnahmen wird analysiert. Viertens stellt sich auch die Frage nach den verfügbaren Daten. Ergebnis der Studie ist, dass sich die Forschungsdesiderata aus der Kleinteiligkeit der vergleichenden Forschung und der ungenügenden disziplinären Verknüpfung innerhalb der So-zialwissenschaften ergeben. Zunächst müssten die vorhandenen Untersuchungen vergleichend analysiert werden. Dann ist zu untersuchen, wie einzelne Reformmaßnahmen auf Grund ihrer zeitlichen Aneinanderreihung und ihrer Kombination unter welchen Rahmenbe-dingungen gewirkt haben. Des Weiteren ist nach den Auswirkungen unterschiedlicher Akzeptanzgrade auf das Gelingen der Reformen zu fragen. Der Erkenntnisgewinn liegt methodisch somit in der Kombination unterschiedlicher Forschungsstrategien.
Aktualisiert: 2019-01-02
> findR *

Störfallrecht und Betriebsverfassung

Störfallrecht und Betriebsverfassung von Faber,  Ulrich, Kohte,  Wolfgang
Im Sommer 2000 ist mit der Neuregelung des europäischen Störfallrechts der Schutz der Beschäftigten, der Anwohner und der Umwelt umfassend verbessert worden. Die Störfallverordnung verlangt, betriebliche Sicherheitsmanagementsysteme zu schaffen. An der Entwicklung und Ausgestaltung müssen die Beschäftigten und ihre Interessenvertretung beteiligt werden.Die Risiken einer unzureichenden Störfallprävention, eines unzulänglichen Sicherheitsmanagementsysteme sind erheblich. Gesundheit und Leben der Beschäftigten ist bedroht, das Leben- und die Gesundheit der Anwohner des Betriebsgeländes wird gefährdet, schwere Schäden für die Umwelt können davon ausgehen. In der Vergangenheit haben schwere bzw. häufige Störfalle am Ende zur Schließung ganzer Standorte beigetragen. Störfallprävention ist so gesehen auch ein Beitrag zur Arbeitsplatzsicherung. Daher ist die aktive Mitwirkung der Beschäftigten und ihrer Betriebsräte von zentraler Bedeutung. Dazu werden den Beschäftigten und ihrer Interessenvertretung umfassende und weit reichende Informations- und Beteiligungsrechte eingeräumt. Es gilt, sie auch zu nutzen.Dieser zweite, aktualisierte und überarbeitete Leitfaden bietet Betriebsräten und Beschäftigten das für ihre Arbeit notwendige, aktuelle, juristische Fachwissen als praktische Handlungshilfe zur Mitwirkung und Beteiligung. Sie beginnt mit einem Überblick zur Entwicklung des deutschen und europäischen Störfallrechts und ihren Zielen, erläutert detailliert die Instrumente, die Beteiligung des Betriebsrates bei der Erstellung des Sicherheitsmanagementsystems und das Zusammenwirken der Akteure in den betrieblichen Arbeits- und Umweltschutzausschüssen.
Aktualisiert: 2019-01-02
> findR *

Verbetrieblichung der Lohnfindung und der Festlegung von Arbeitsbedingungen

Verbetrieblichung der Lohnfindung und der Festlegung von Arbeitsbedingungen von Schnabel,  Claus
Das durch branchenweite Tarifverträge dominierte deutsche System der Lohnfindung und der Regelung von Arbeitsbedingungen wird trotz unbestreitbarer Verdienste in der Vergangenheit immer mehr in Frage gestellt. Als Reaktion auf die zunehmenden Herausforderungen des internationalen Wettbewerbs sowie des technischen und strukturellen Wandels wird häufig eine Dezentralisierung und "Verbetrieblichung" der Lohnfindung zur Erhöhung der betrieblichen Flexibilität gefordert. Der vorliegende Überblick über die wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Forschung zu diesem Thema macht deutlich, dass sowohl zentrale, überbetriebliche als auch dezentrale, betriebliche Regelungen verschiedene Stärken und Schwächen aufweisen, die je nach Betrieb und Branche bzw. je nach einzel- oder gesamtwirtschaftlicher Sicht von unterschiedlicher Bedeutung sind. Ein in jeder Hinsicht optimales Lohnfindungssystem und eine besonders vorteilhafte Tarifverhandlungsebene lassen sich beim heutigen Stand der Forschung nicht eindeutig identifizieren. Eine Dezentralisierung bzw. Verbetrieblichung der Lohnfindung erweitert auf der einen Seite den Gestaltungsspielraum der Betriebe und ermöglicht ihnen flexiblere Reaktionen auf neue Herausforderungen. Sie erlaubt differenzierte Abschlüsse und vergrößert damit mittel- und langfristig die Lohnspreizung. Zudem ermöglicht sie eine genauere Orientierung an der wirtschaftlichen Lage und Leistungsfähigkeit eines Betriebes. Auf der anderen Seite erhöht eine Verbetrieblichung tendenziell den Verhandlungsaufwand und damit die Transaktionskosten, sie belastet das Betriebsklima und lässt das Arbeitskampfrisiko steigen. Gesamtwirtschaftlich dürfte sie ferner zu einer (weiteren) Abnahme der tarifvertraglichen Abdeckungsrate führen. Ihre Auswirkungen auf die Investitionen bzw. Innovationen und die Höhe der Löhne sind a priori offen und hängen nicht zuletzt von der wirtschaftlichen Lage und den Machtverhältnissen im Betrieb ab. Möglich sind sowohl Lohnsenkungen zur Sicherung der Arbeitsplätze in weniger erfolgreichen Betrieben als auch die Umverteilung betrieblicher Innovationserträge auf die Arbeitnehmer in überdurchschnittlich profitablen Betrieben (was Investoren abschrecken könnte). Insgesamt deutet aus theoretischer wie empirischer Sicht wenig darauf hin, dass eine generelle Verlagerung der Tarifverhandlungen auf die Betriebsebene in Deutschland in jedem Fall von Vorteil sein dürfte.
Aktualisiert: 2019-01-02
> findR *

Corona in Deutschland – Der Versuch einer Aufklärung

Corona in Deutschland – Der Versuch einer Aufklärung von Anonymus
In diesem Buch werden die ersten fünf Bände der Reihe "Corona in Deutschland - Der Versuch einer Aufklärung" zusammengefasst: Band 1: Die Fakten über Corona Band 2: Der Vergleich von Corona mit der Grippe Band 3: Die Maßnahmen gegen Corona Band 4: Die erste Welle Band 5: Das Versagen der Gerichte Im Zentrum des Buches steht die Entwicklung der Infektionszahlen während der ersten Welle: Bereits am 11. März 2020 erreichte die Zahl der Neuinfektionen ihr Maximum und fiel danach kontinuierlich - der Lockdown vom 23. März war nicht notwendig, um das Coronavirus während der ersten Welle unter Kontrolle zu bringen. Das Buch setzt sich auch mit der Frage auseinander, wie es möglich war, dass diese Erkenntnis bis heute weitgehend unbekannt geblieben ist. Das Buch hat zwei grundlegende Ziele: Es sollen alle wichtigen Aspekte der Corona-Krise in Deutschland beleuchtet werden. Deshalb werden im ersten Band alle wichtigen Fakten zur Epidemie dargelegt (z.B. die wichtigsten Übertragungswege, die Risikofaktoren für einen schweren Verlauf, die wichtigsten Infektionsorte und ihre Ansteckungsraten, die Saisonalität des Virus oder seine Letalität). Im dritten Band werden die Vor- und Nachteile der zahlreichen Eindämmungsmaßnahmen gegen SARS-CoV-2 dargelegt, besondere Aufmerksamkeit erhält die Strategie des "Test, Trace & Isolate" (TTI). Es wird gezeigt, dass der Lockdown in den Pandemieplänen des RKI und der WHO nicht vorkommt. Band 4 zeigt den Verlauf der ersten Welle, insbesondere den Verlauf der Infektionszahlen und seine (verzerrte) Darstellung durch die Politik, die Medien und das RKI. Weitere Kapitel des vierten Bandes widmen sich den Pflegeheimen, der besonderen Situation der Kinder in der Epidemie und der Letalität des Virus. Der fünfte Band beantwortet die Frage, warum die Gerichte den ersten Lockdown (bisher) nicht für unwirksam erklärten. Es werden immer nur die qualitativ hochwertigsten Erkenntnisquellen genutzt. Um den Verlauf der Infektionskurve zu beschreiben, wird beispielsweise nicht auf die Meldedaten zurückgegriffen, sondern auf die "Tabelle mit Nowcastingzahlen" des RKI, deren Daten von deutlich höherer Qualität sind. Insgesamt werden in den ersten fünf Bänden die Ergebnisse von über 230 wissenschaftlichen Studien vorgestellt, hinzu kommen zahlreiche Veröffentlichungen des RKI. Kein anderes Buch vermittelt dermaßen fundiertes Wissen über die Corona-Epidemie in Deutschland.
Aktualisiert: 2021-10-20
Autor:
> findR *

Effortless

Effortless von McKeown,  Greg, Seedorf,  Philipp, Wolter,  Peter
Würden Sie gerne mehr erreichen, fühlen sich aber zu erschöpft? Rennen Sie immer schneller, aber das Ziel ist immer weiter entfernt? Viele Dinge scheinen weitaus anstrengender, als sie sein sollten. Woran das liegt und was man dagegen tun kann, beschreibt New-York-Times-Bestsellerautor Greg McKeown. Es mangelt meist weder an Motivation noch an Willen, ganz im Gegenteil: Wir arbeiten zu viel, überanstrengen uns und dann sind die Akkus leer. McKeown zeigt, wie man Ablenkungen reduziert, Prozesse vereinfacht, Probleme vermeidet und auch Unvollkommenheit akzeptiert. Dann lassen sich Aufgaben mühelos erledigen und die eigenen Ziele leichter erreichen. Die New-York-Times-Bestseller nun auch auf Deutsch!
Aktualisiert: 2021-10-19
> findR *

Geld und (Un-)Vernunft

Geld und (Un-)Vernunft von Lecchini,  Stefano
Der technische Jargon, die allgegenwärtige Verwendung der Mathematik, vermeintlich raffinierte Erklärungen usw. verleihen dem Anlagegeschäft eine «rationale» Identität. Wenn man allerdings die Welt des Geldanlegens mit Hilfe eines «philosophischen Fernrohrs» beobachtet, gewinnt man eine neue Perspektive: Der Anspruch an Rationalität der Investoren ist zwar gross, aber ihr Verhalten zeigt ein widersprüchliches Bild, einige ihrer Begriffe sind unklar definiert oder werden unzutreffend verwendet, Paradoxa tauchen auf ... In seinen Essays zeigt Stefano Lecchini die verblüffenden Erkenntnisse aus seinen philosophischen Beobachtungen des Anlagegeschäfts.
Aktualisiert: 2021-10-11
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Sachbücher: Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Wirtschaft/Allgemeines, Nachschlagewerke auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Sachbücher: Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Wirtschaft/Allgemeines, Nachschlagewerke aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Sachbücher: Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Wirtschaft/Allgemeines, Nachschlagewerke? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Sachbücher: Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Wirtschaft/Allgemeines, Nachschlagewerke bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Sachbücher: Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Wirtschaft/Allgemeines, Nachschlagewerke auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Sachbücher: Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Wirtschaft/Allgemeines, Nachschlagewerke

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Sachbücher: Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Wirtschaft/Allgemeines, Nachschlagewerke in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Sachbücher: Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Wirtschaft/Allgemeines, Nachschlagewerke auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Sachbücher: Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Wirtschaft/Allgemeines, Nachschlagewerke Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Sachbücher: Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Wirtschaft/Allgemeines, Nachschlagewerke nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.