Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht von Amelung,  Ulrich, Arncken,  Dominik, Bischoffshausen,  Albrecht, Bullinger,  Winfried, Büscher,  Mareile, Castendyk,  Oliver, Christmann,  Sabine, Erdemir,  Murad, Grünwald,  Andreas, Hahne,  Kathrin, Hegemann,  Jan, Heine,  Robert, Herms,  Sascha, Hertel,  Wolfram, Hilpert-Kruck,  Ines, Hollenders,  Anna-Sophie, Holtz,  Marco, Jani,  Ole, Kopf,  Constanze, Kraul,  Torsten, Kuhn,  Ekkehard, Kunisch,  Johann Kaspar, Lehment,  Cornelis, Nüßing,  Christoph, Plesser,  Markus, Poche,  Oliver, Raue,  Peter, Schlüter,  Oliver, Schulze,  Christian, Sorge,  Jan, Staats,  Robert, Stang,  Felix Laurin, Stützle,  Christiane, Unverdorben,  Friedhelm, Welser,  Marcus von, Witzel,  Roland
Zum Werk Das Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht widmet sich vor allem den vielfältigen Themen, die von der einschlägigen Fachanwaltschaft abgedeckt werden. Die zahlreichen Teilbereiche des Fachanwaltskatalogs nach § 14j FAO werden in einem Band zusammenhängend dargestellt und von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern mandatsgerecht aufbereitet. Auch dieses Anwaltshandbuch wird formal durch seine integrierte Darstellungsform geprägt: Zahlreiche Checklisten, Formulierungsvorschläge, Muster und Praxistipps ermöglichen dem Rechtsanwalt sowohl im Rahmen seiner beratenden Tätigkeit als auch im Prozess stets eine rasche und erfolgreiche Problemlösung. Folgende Themen werden behandelt:Urheberrecht einschließlich des Rechts der Wahrnehmungsgesellschaften, Leistungsschutzrechte, Urhebervertragsrecht, internationale UrheberrechtsabkommenVerlagsrecht einschließlich MusikverlagsrechtRecht der öffentlichen Wort- und BildberichterstattungRundfunkrechtJugendmedienschutzGrundzüge des Telemedien -und TelekommunikationsrechtsRecht der Unterhaltungs- und KulturveranstaltungenKulturförderungMedienarbeitsrecht und SozialrechtVerfahrensrecht Vorteile auf einen Blickalle Themen des § 14j FAO in einem Bandäußerst renommierte Herausgeber- und Autorenschaft Zur Neuauflage Die 3. Auflage bringt das erfolgreiche Werk auf den Stand Sommer 2022. Das Urheber- und Medienrecht war seit Erscheinen der Vorauflage - nicht nur durch die fortschreitende Digitalisierung - vielfältigen und schnellen Änderungen unterworfen, zuletzt vor allem durch das "Gesetz zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes" oder das "Gesetz über die urheberrechtliche Verantwortlichkeit von Diensteanbietern für das Teilen von Online-Inhalten" (UrhDaG). Diese und alle anderen relevanten Neuerungen sind eingehend berücksichtigt. Zielgruppe Für Anwältinnen und Anwälte, Gerichte und alle anderen Praktikerinnen und Praktiker im Bereich Kultur und Medien.
Aktualisiert: 2023-06-07
> findR *

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht von Amelung,  Ulrich, Arncken,  Dominik, Bischoffshausen,  Albrecht, Bullinger,  Winfried, Büscher,  Mareile, Castendyk,  Oliver, Christmann,  Sabine, Erdemir,  Murad, Grünwald,  Andreas, Hahne,  Kathrin, Hegemann,  Jan, Heine,  Robert, Herms,  Sascha, Hertel,  Wolfram, Hilpert-Kruck,  Ines, Hollenders,  Anna-Sophie, Holtz,  Marco, Jani,  Ole, Kopf,  Constanze, Kraul,  Torsten, Kuhn,  Ekkehard, Kunisch,  Johann Kaspar, Lehment,  Cornelis, Nüßing,  Christoph, Plesser,  Markus, Poche,  Oliver, Raue,  Peter, Schlüter,  Oliver, Schulze,  Christian, Sorge,  Jan, Staats,  Robert, Stang,  Felix Laurin, Stützle,  Christiane, Unverdorben,  Friedhelm, Welser,  Marcus von, Witzel,  Roland
Zum Werk Das Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht widmet sich vor allem den vielfältigen Themen, die von der einschlägigen Fachanwaltschaft abgedeckt werden. Die zahlreichen Teilbereiche des Fachanwaltskatalogs nach § 14j FAO werden in einem Band zusammenhängend dargestellt und von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern mandatsgerecht aufbereitet. Auch dieses Anwaltshandbuch wird formal durch seine integrierte Darstellungsform geprägt: Zahlreiche Checklisten, Formulierungsvorschläge, Muster und Praxistipps ermöglichen dem Rechtsanwalt sowohl im Rahmen seiner beratenden Tätigkeit als auch im Prozess stets eine rasche und erfolgreiche Problemlösung. Folgende Themen werden behandelt:Urheberrecht einschließlich des Rechts der Wahrnehmungsgesellschaften, Leistungsschutzrechte, Urhebervertragsrecht, internationale UrheberrechtsabkommenVerlagsrecht einschließlich MusikverlagsrechtRecht der öffentlichen Wort- und BildberichterstattungRundfunkrechtJugendmedienschutzGrundzüge des Telemedien -und TelekommunikationsrechtsRecht der Unterhaltungs- und KulturveranstaltungenKulturförderungMedienarbeitsrecht und SozialrechtVerfahrensrecht Vorteile auf einen Blickalle Themen des § 14j FAO in einem Bandäußerst renommierte Herausgeber- und Autorenschaft Zur Neuauflage Die 3. Auflage bringt das erfolgreiche Werk auf den Stand Sommer 2022. Das Urheber- und Medienrecht war seit Erscheinen der Vorauflage - nicht nur durch die fortschreitende Digitalisierung - vielfältigen und schnellen Änderungen unterworfen, zuletzt vor allem durch das "Gesetz zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes" oder das "Gesetz über die urheberrechtliche Verantwortlichkeit von Diensteanbietern für das Teilen von Online-Inhalten" (UrhDaG). Diese und alle anderen relevanten Neuerungen sind eingehend berücksichtigt. Zielgruppe Für Anwältinnen und Anwälte, Gerichte und alle anderen Praktikerinnen und Praktiker im Bereich Kultur und Medien.
Aktualisiert: 2023-06-06
> findR *

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht von Amelung,  Ulrich, Arncken,  Dominik, Bischoffshausen,  Albrecht, Bullinger,  Winfried, Büscher,  Mareile, Castendyk,  Oliver, Christmann,  Sabine, Erdemir,  Murad, Grünwald,  Andreas, Hahne,  Kathrin, Hegemann,  Jan, Heine,  Robert, Herms,  Sascha, Hertel,  Wolfram, Hilpert-Kruck,  Ines, Hollenders,  Anna-Sophie, Holtz,  Marco, Jani,  Ole, Kopf,  Constanze, Kraul,  Torsten, Kuhn,  Ekkehard, Kunisch,  Johann Kaspar, Lehment,  Cornelis, Nüßing,  Christoph, Plesser,  Markus, Poche,  Oliver, Raue,  Peter, Schlüter,  Oliver, Schulze,  Christian, Sorge,  Jan, Staats,  Robert, Stang,  Felix Laurin, Stützle,  Christiane, Unverdorben,  Friedhelm, Welser,  Marcus von, Witzel,  Roland
Zum Werk Das Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht widmet sich vor allem den vielfältigen Themen, die von der einschlägigen Fachanwaltschaft abgedeckt werden. Die zahlreichen Teilbereiche des Fachanwaltskatalogs nach § 14j FAO werden in einem Band zusammenhängend dargestellt und von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern mandatsgerecht aufbereitet. Auch dieses Anwaltshandbuch wird formal durch seine integrierte Darstellungsform geprägt: Zahlreiche Checklisten, Formulierungsvorschläge, Muster und Praxistipps ermöglichen dem Rechtsanwalt sowohl im Rahmen seiner beratenden Tätigkeit als auch im Prozess stets eine rasche und erfolgreiche Problemlösung. Folgende Themen werden behandelt:Urheberrecht einschließlich des Rechts der Wahrnehmungsgesellschaften, Leistungsschutzrechte, Urhebervertragsrecht, internationale UrheberrechtsabkommenVerlagsrecht einschließlich MusikverlagsrechtRecht der öffentlichen Wort- und BildberichterstattungRundfunkrechtJugendmedienschutzGrundzüge des Telemedien -und TelekommunikationsrechtsRecht der Unterhaltungs- und KulturveranstaltungenKulturförderungMedienarbeitsrecht und SozialrechtVerfahrensrecht Vorteile auf einen Blickalle Themen des § 14j FAO in einem Bandäußerst renommierte Herausgeber- und Autorenschaft Zur Neuauflage Die 3. Auflage bringt das erfolgreiche Werk auf den Stand Sommer 2022. Das Urheber- und Medienrecht war seit Erscheinen der Vorauflage - nicht nur durch die fortschreitende Digitalisierung - vielfältigen und schnellen Änderungen unterworfen, zuletzt vor allem durch das "Gesetz zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes" oder das "Gesetz über die urheberrechtliche Verantwortlichkeit von Diensteanbietern für das Teilen von Online-Inhalten" (UrhDaG). Diese und alle anderen relevanten Neuerungen sind eingehend berücksichtigt. Zielgruppe Für Anwältinnen und Anwälte, Gerichte und alle anderen Praktikerinnen und Praktiker im Bereich Kultur und Medien.
Aktualisiert: 2023-06-05
> findR *

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht von Amelung,  Ulrich, Arncken,  Dominik, Bischoffshausen,  Albrecht, Bullinger,  Winfried, Büscher,  Mareile, Castendyk,  Oliver, Christmann,  Sabine, Erdemir,  Murad, Grünwald,  Andreas, Hahne,  Kathrin, Hegemann,  Jan, Heine,  Robert, Herms,  Sascha, Hertel,  Wolfram, Hilpert-Kruck,  Ines, Hollenders,  Anna-Sophie, Holtz,  Marco, Jani,  Ole, Kopf,  Constanze, Kraul,  Torsten, Kuhn,  Ekkehard, Kunisch,  Johann Kaspar, Lehment,  Cornelis, Nüßing,  Christoph, Plesser,  Markus, Poche,  Oliver, Raue,  Peter, Schlüter,  Oliver, Schulze,  Christian, Sorge,  Jan, Staats,  Robert, Stang,  Felix Laurin, Stützle,  Christiane, Unverdorben,  Friedhelm, Welser,  Marcus von, Witzel,  Roland
Zum Werk Das Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht widmet sich vor allem den vielfältigen Themen, die von der einschlägigen Fachanwaltschaft abgedeckt werden. Die zahlreichen Teilbereiche des Fachanwaltskatalogs nach § 14j FAO werden in einem Band zusammenhängend dargestellt und von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern mandatsgerecht aufbereitet. Auch dieses Anwaltshandbuch wird formal durch seine integrierte Darstellungsform geprägt: Zahlreiche Checklisten, Formulierungsvorschläge, Muster und Praxistipps ermöglichen dem Rechtsanwalt sowohl im Rahmen seiner beratenden Tätigkeit als auch im Prozess stets eine rasche und erfolgreiche Problemlösung. Folgende Themen werden behandelt:Urheberrecht einschließlich des Rechts der Wahrnehmungsgesellschaften, Leistungsschutzrechte, Urhebervertragsrecht, internationale UrheberrechtsabkommenVerlagsrecht einschließlich MusikverlagsrechtRecht der öffentlichen Wort- und BildberichterstattungRundfunkrechtJugendmedienschutzGrundzüge des Telemedien -und TelekommunikationsrechtsRecht der Unterhaltungs- und KulturveranstaltungenKulturförderungMedienarbeitsrecht und SozialrechtVerfahrensrecht Vorteile auf einen Blickalle Themen des § 14j FAO in einem Bandäußerst renommierte Herausgeber- und Autorenschaft Zur Neuauflage Die 3. Auflage bringt das erfolgreiche Werk auf den Stand Sommer 2022. Das Urheber- und Medienrecht war seit Erscheinen der Vorauflage - nicht nur durch die fortschreitende Digitalisierung - vielfältigen und schnellen Änderungen unterworfen, zuletzt vor allem durch das "Gesetz zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes" oder das "Gesetz über die urheberrechtliche Verantwortlichkeit von Diensteanbietern für das Teilen von Online-Inhalten" (UrhDaG). Diese und alle anderen relevanten Neuerungen sind eingehend berücksichtigt. Zielgruppe Für Anwältinnen und Anwälte, Gerichte und alle anderen Praktikerinnen und Praktiker im Bereich Kultur und Medien.
Aktualisiert: 2023-06-02
> findR *

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht von Amelung,  Ulrich, Arncken,  Dominik, Bischoffshausen,  Albrecht, Bullinger,  Winfried, Büscher,  Mareile, Castendyk,  Oliver, Christmann,  Sabine, Erdemir,  Murad, Grünwald,  Andreas, Hahne,  Kathrin, Hegemann,  Jan, Heine,  Robert, Herms,  Sascha, Hertel,  Wolfram, Hilpert-Kruck,  Ines, Hollenders,  Anna-Sophie, Holtz,  Marco, Jani,  Ole, Kopf,  Constanze, Kraul,  Torsten, Kuhn,  Ekkehard, Kunisch,  Johann Kaspar, Lehment,  Cornelis, Nüßing,  Christoph, Plesser,  Markus, Poche,  Oliver, Raue,  Peter, Schlüter,  Oliver, Schulze,  Christian, Sorge,  Jan, Staats,  Robert, Stang,  Felix Laurin, Stützle,  Christiane, Unverdorben,  Friedhelm, Welser,  Marcus von, Witzel,  Roland
Zum Werk Das Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht widmet sich vor allem den vielfältigen Themen, die von der einschlägigen Fachanwaltschaft abgedeckt werden. Die zahlreichen Teilbereiche des Fachanwaltskatalogs nach § 14j FAO werden in einem Band zusammenhängend dargestellt und von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern mandatsgerecht aufbereitet. Auch dieses Anwaltshandbuch wird formal durch seine integrierte Darstellungsform geprägt: Zahlreiche Checklisten, Formulierungsvorschläge, Muster und Praxistipps ermöglichen dem Rechtsanwalt sowohl im Rahmen seiner beratenden Tätigkeit als auch im Prozess stets eine rasche und erfolgreiche Problemlösung. Folgende Themen werden behandelt:Urheberrecht einschließlich des Rechts der Wahrnehmungsgesellschaften, Leistungsschutzrechte, Urhebervertragsrecht, internationale UrheberrechtsabkommenVerlagsrecht einschließlich MusikverlagsrechtRecht der öffentlichen Wort- und BildberichterstattungRundfunkrechtJugendmedienschutzGrundzüge des Telemedien -und TelekommunikationsrechtsRecht der Unterhaltungs- und KulturveranstaltungenKulturförderungMedienarbeitsrecht und SozialrechtVerfahrensrecht Vorteile auf einen Blickalle Themen des § 14j FAO in einem Bandäußerst renommierte Herausgeber- und Autorenschaft Zur Neuauflage Die 3. Auflage bringt das erfolgreiche Werk auf den Stand Sommer 2022. Das Urheber- und Medienrecht war seit Erscheinen der Vorauflage - nicht nur durch die fortschreitende Digitalisierung - vielfältigen und schnellen Änderungen unterworfen, zuletzt vor allem durch das "Gesetz zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes" oder das "Gesetz über die urheberrechtliche Verantwortlichkeit von Diensteanbietern für das Teilen von Online-Inhalten" (UrhDaG). Diese und alle anderen relevanten Neuerungen sind eingehend berücksichtigt. Zielgruppe Für Anwältinnen und Anwälte, Gerichte und alle anderen Praktikerinnen und Praktiker im Bereich Kultur und Medien.
Aktualisiert: 2023-06-01
> findR *

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht von Amelung,  Ulrich, Arncken,  Dominik, Bischoffshausen,  Albrecht, Bullinger,  Winfried, Büscher,  Mareile, Castendyk,  Oliver, Christmann,  Sabine, Erdemir,  Murad, Grünwald,  Andreas, Hahne,  Kathrin, Hegemann,  Jan, Heine,  Robert, Herms,  Sascha, Hertel,  Wolfram, Hilpert-Kruck,  Ines, Hollenders,  Anna-Sophie, Holtz,  Marco, Jani,  Ole, Kopf,  Constanze, Kraul,  Torsten, Kuhn,  Ekkehard, Kunisch,  Johann Kaspar, Lehment,  Cornelis, Nüßing,  Christoph, Plesser,  Markus, Poche,  Oliver, Raue,  Peter, Schlüter,  Oliver, Schulze,  Christian, Sorge,  Jan, Staats,  Robert, Stang,  Felix Laurin, Stützle,  Christiane, Unverdorben,  Friedhelm, Welser,  Marcus von, Witzel,  Roland
Zum Werk Das Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht widmet sich vor allem den vielfältigen Themen, die von der einschlägigen Fachanwaltschaft abgedeckt werden. Die zahlreichen Teilbereiche des Fachanwaltskatalogs nach § 14j FAO werden in einem Band zusammenhängend dargestellt und von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern mandatsgerecht aufbereitet. Auch dieses Anwaltshandbuch wird formal durch seine integrierte Darstellungsform geprägt: Zahlreiche Checklisten, Formulierungsvorschläge, Muster und Praxistipps ermöglichen dem Rechtsanwalt sowohl im Rahmen seiner beratenden Tätigkeit als auch im Prozess stets eine rasche und erfolgreiche Problemlösung. Folgende Themen werden behandelt:Urheberrecht einschließlich des Rechts der Wahrnehmungsgesellschaften, Leistungsschutzrechte, Urhebervertragsrecht, internationale UrheberrechtsabkommenVerlagsrecht einschließlich MusikverlagsrechtRecht der öffentlichen Wort- und BildberichterstattungRundfunkrechtJugendmedienschutzGrundzüge des Telemedien -und TelekommunikationsrechtsRecht der Unterhaltungs- und KulturveranstaltungenKulturförderungMedienarbeitsrecht und SozialrechtVerfahrensrecht Vorteile auf einen Blickalle Themen des § 14j FAO in einem Bandäußerst renommierte Herausgeber- und Autorenschaft Zur Neuauflage Die 3. Auflage bringt das erfolgreiche Werk auf den Stand Sommer 2022. Das Urheber- und Medienrecht war seit Erscheinen der Vorauflage - nicht nur durch die fortschreitende Digitalisierung - vielfältigen und schnellen Änderungen unterworfen, zuletzt vor allem durch das "Gesetz zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes" oder das "Gesetz über die urheberrechtliche Verantwortlichkeit von Diensteanbietern für das Teilen von Online-Inhalten" (UrhDaG). Diese und alle anderen relevanten Neuerungen sind eingehend berücksichtigt. Zielgruppe Für Anwältinnen und Anwälte, Gerichte und alle anderen Praktikerinnen und Praktiker im Bereich Kultur und Medien.
Aktualisiert: 2023-05-31
> findR *

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht von Amelung,  Ulrich, Arncken,  Dominik, Bischoffshausen,  Albrecht, Bullinger,  Winfried, Büscher,  Mareile, Castendyk,  Oliver, Christmann,  Sabine, Erdemir,  Murad, Grünwald,  Andreas, Hahne,  Kathrin, Hegemann,  Jan, Heine,  Robert, Herms,  Sascha, Hertel,  Wolfram, Hilpert-Kruck,  Ines, Hollenders,  Anna-Sophie, Holtz,  Marco, Jani,  Ole, Kopf,  Constanze, Kraul,  Torsten, Kuhn,  Ekkehard, Kunisch,  Johann Kaspar, Lehment,  Cornelis, Nüßing,  Christoph, Plesser,  Markus, Poche,  Oliver, Raue,  Peter, Schlüter,  Oliver, Schulze,  Christian, Sorge,  Jan, Staats,  Robert, Stang,  Felix Laurin, Stützle,  Christiane, Unverdorben,  Friedhelm, Welser,  Marcus von, Witzel,  Roland
Zum Werk Das Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht widmet sich vor allem den vielfältigen Themen, die von der einschlägigen Fachanwaltschaft abgedeckt werden. Die zahlreichen Teilbereiche des Fachanwaltskatalogs nach § 14j FAO werden in einem Band zusammenhängend dargestellt und von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern mandatsgerecht aufbereitet. Auch dieses Anwaltshandbuch wird formal durch seine integrierte Darstellungsform geprägt: Zahlreiche Checklisten, Formulierungsvorschläge, Muster und Praxistipps ermöglichen dem Rechtsanwalt sowohl im Rahmen seiner beratenden Tätigkeit als auch im Prozess stets eine rasche und erfolgreiche Problemlösung. Folgende Themen werden behandelt:Urheberrecht einschließlich des Rechts der Wahrnehmungsgesellschaften, Leistungsschutzrechte, Urhebervertragsrecht, internationale UrheberrechtsabkommenVerlagsrecht einschließlich MusikverlagsrechtRecht der öffentlichen Wort- und BildberichterstattungRundfunkrechtJugendmedienschutzGrundzüge des Telemedien -und TelekommunikationsrechtsRecht der Unterhaltungs- und KulturveranstaltungenKulturförderungMedienarbeitsrecht und SozialrechtVerfahrensrecht Vorteile auf einen Blickalle Themen des § 14j FAO in einem Bandäußerst renommierte Herausgeber- und Autorenschaft Zur Neuauflage Die 3. Auflage bringt das erfolgreiche Werk auf den Stand Sommer 2022. Das Urheber- und Medienrecht war seit Erscheinen der Vorauflage - nicht nur durch die fortschreitende Digitalisierung - vielfältigen und schnellen Änderungen unterworfen, zuletzt vor allem durch das "Gesetz zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes" oder das "Gesetz über die urheberrechtliche Verantwortlichkeit von Diensteanbietern für das Teilen von Online-Inhalten" (UrhDaG). Diese und alle anderen relevanten Neuerungen sind eingehend berücksichtigt. Zielgruppe Für Anwältinnen und Anwälte, Gerichte und alle anderen Praktikerinnen und Praktiker im Bereich Kultur und Medien.
Aktualisiert: 2023-05-31
> findR *

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht von Amelung,  Ulrich, Arncken,  Dominik, Bischoffshausen,  Albrecht, Bullinger,  Winfried, Büscher,  Mareile, Castendyk,  Oliver, Christmann,  Sabine, Erdemir,  Murad, Grünwald,  Andreas, Hahne,  Kathrin, Hegemann,  Jan, Heine,  Robert, Herms,  Sascha, Hertel,  Wolfram, Hilpert-Kruck,  Ines, Hollenders,  Anna-Sophie, Holtz,  Marco, Jani,  Ole, Kopf,  Constanze, Kraul,  Torsten, Kuhn,  Ekkehard, Kunisch,  Johann Kaspar, Lehment,  Cornelis, Nüßing,  Christoph, Plesser,  Markus, Poche,  Oliver, Raue,  Peter, Schlüter,  Oliver, Schulze,  Christian, Sorge,  Jan, Staats,  Robert, Stang,  Felix Laurin, Stützle,  Christiane, Unverdorben,  Friedhelm, Welser,  Marcus von, Witzel,  Roland
Zum Werk Das Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht widmet sich vor allem den vielfältigen Themen, die von der einschlägigen Fachanwaltschaft abgedeckt werden. Die zahlreichen Teilbereiche des Fachanwaltskatalogs nach § 14j FAO werden in einem Band zusammenhängend dargestellt und von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern mandatsgerecht aufbereitet. Auch dieses Anwaltshandbuch wird formal durch seine integrierte Darstellungsform geprägt: Zahlreiche Checklisten, Formulierungsvorschläge, Muster und Praxistipps ermöglichen dem Rechtsanwalt sowohl im Rahmen seiner beratenden Tätigkeit als auch im Prozess stets eine rasche und erfolgreiche Problemlösung. Folgende Themen werden behandelt:Urheberrecht einschließlich des Rechts der Wahrnehmungsgesellschaften, Leistungsschutzrechte, Urhebervertragsrecht, internationale UrheberrechtsabkommenVerlagsrecht einschließlich MusikverlagsrechtRecht der öffentlichen Wort- und BildberichterstattungRundfunkrechtJugendmedienschutzGrundzüge des Telemedien -und TelekommunikationsrechtsRecht der Unterhaltungs- und KulturveranstaltungenKulturförderungMedienarbeitsrecht und SozialrechtVerfahrensrecht Vorteile auf einen Blickalle Themen des § 14j FAO in einem Bandäußerst renommierte Herausgeber- und Autorenschaft Zur Neuauflage Die 3. Auflage bringt das erfolgreiche Werk auf den Stand Sommer 2022. Das Urheber- und Medienrecht war seit Erscheinen der Vorauflage - nicht nur durch die fortschreitende Digitalisierung - vielfältigen und schnellen Änderungen unterworfen, zuletzt vor allem durch das "Gesetz zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes" oder das "Gesetz über die urheberrechtliche Verantwortlichkeit von Diensteanbietern für das Teilen von Online-Inhalten" (UrhDaG). Diese und alle anderen relevanten Neuerungen sind eingehend berücksichtigt. Zielgruppe Für Anwältinnen und Anwälte, Gerichte und alle anderen Praktikerinnen und Praktiker im Bereich Kultur und Medien.
Aktualisiert: 2023-05-26
> findR *

Supranationalität als Verfassungsprinzip.

Supranationalität als Verfassungsprinzip. von Hertel,  Wolfram
Mit der Veröffentlichung wird versucht, eine gemeinsame normative Grundlage staatlicher und nichtstaatlicher Verfassungsbegriffe zu entwickeln. Obwohl Europa kein Staat werden soll, ist die Existenz eines normativen Europäischen Verfassungsrechts nicht ausgeschlossen. Eine Gleichsetzung von Verfassungsentwicklung und Staatswerdung ist abzulehnen. Trennt man den normativen Staatsverfassungsbegriff von seinen notwendigerweise staatsbezogenen Elementen, so kann ein abstrakter Bedeutungskern des normativen Verfassungsbegriffs gefunden werden: Verfassungsrecht stellt eine eigenständige Herrschaftsordnung auf und ist darauf gerichtet, diese Ordnung spezifisch zu begründen - zu legitimieren. Demokratie- und Legitimationsmodelle, die für die staatliche Ordnung entwickelt wurden, sind nicht unmittelbar auf den überstaatlichen Integrationsprozeß übertragbar. Die Originalität des supranationalen Herrschaftsmodells liegt in der Verbindung von Nichtstaatlichkeit mit Normativität und Legitimation. Herrschaftsausübung findet in Europa sowohl gegenüber den Mitgliedstaaten als auch gegenüber den Individuen statt. Daher sind auch Normativität und Legitimation im europäischen Rahmen nicht schlechter oder besser als im Nationalstaat, sondern unterliegen anderen Anforderungen.
Aktualisiert: 2023-05-25
> findR *

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht von Amelung,  Ulrich, Arncken,  Dominik, Bischoffshausen,  Albrecht, Bullinger,  Winfried, Büscher,  Mareile, Castendyk,  Oliver, Christmann,  Sabine, Erdemir,  Murad, Grünwald,  Andreas, Hahne,  Kathrin, Hegemann,  Jan, Heine,  Robert, Herms,  Sascha, Hertel,  Wolfram, Hilpert-Kruck,  Ines, Hollenders,  Anna-Sophie, Holtz,  Marco, Jani,  Ole, Kopf,  Constanze, Kraul,  Torsten, Kuhn,  Ekkehard, Kunisch,  Johann Kaspar, Lehment,  Cornelis, Nüßing,  Christoph, Plesser,  Markus, Poche,  Oliver, Raue,  Peter, Schlüter,  Oliver, Schulze,  Christian, Sorge,  Jan, Staats,  Robert, Stang,  Felix Laurin, Stützle,  Christiane, Unverdorben,  Friedhelm, Welser,  Marcus von, Witzel,  Roland
Zum Werk Das Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht widmet sich vor allem den vielfältigen Themen, die von der einschlägigen Fachanwaltschaft abgedeckt werden. Die zahlreichen Teilbereiche des Fachanwaltskatalogs nach § 14j FAO werden in einem Band zusammenhängend dargestellt und von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern mandatsgerecht aufbereitet. Auch dieses Anwaltshandbuch wird formal durch seine integrierte Darstellungsform geprägt: Zahlreiche Checklisten, Formulierungsvorschläge, Muster und Praxistipps ermöglichen dem Rechtsanwalt sowohl im Rahmen seiner beratenden Tätigkeit als auch im Prozess stets eine rasche und erfolgreiche Problemlösung. Folgende Themen werden behandelt:Urheberrecht einschließlich des Rechts der Wahrnehmungsgesellschaften, Leistungsschutzrechte, Urhebervertragsrecht, internationale UrheberrechtsabkommenVerlagsrecht einschließlich MusikverlagsrechtRecht der öffentlichen Wort- und BildberichterstattungRundfunkrechtJugendmedienschutzGrundzüge des Telemedien -und TelekommunikationsrechtsRecht der Unterhaltungs- und KulturveranstaltungenKulturförderungMedienarbeitsrecht und SozialrechtVerfahrensrecht Vorteile auf einen Blickalle Themen des § 14j FAO in einem Bandäußerst renommierte Herausgeber- und Autorenschaft Zur Neuauflage Die 3. Auflage bringt das erfolgreiche Werk auf den Stand Sommer 2022. Das Urheber- und Medienrecht war seit Erscheinen der Vorauflage - nicht nur durch die fortschreitende Digitalisierung - vielfältigen und schnellen Änderungen unterworfen, zuletzt vor allem durch das "Gesetz zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes" oder das "Gesetz über die urheberrechtliche Verantwortlichkeit von Diensteanbietern für das Teilen von Online-Inhalten" (UrhDaG). Diese und alle anderen relevanten Neuerungen sind eingehend berücksichtigt. Zielgruppe Für Anwältinnen und Anwälte, Gerichte und alle anderen Praktikerinnen und Praktiker im Bereich Kultur und Medien.
Aktualisiert: 2023-05-25
> findR *

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht von Amelung,  Ulrich, Arncken,  Dominik, Bischoffshausen,  Albrecht, Bullinger,  Winfried, Büscher,  Mareile, Castendyk,  Oliver, Christmann,  Sabine, Erdemir,  Murad, Grünwald,  Andreas, Hahne,  Kathrin, Hegemann,  Jan, Heine,  Robert, Herms,  Sascha, Hertel,  Wolfram, Hilpert-Kruck,  Ines, Hollenders,  Anna-Sophie, Holtz,  Marco, Jani,  Ole, Kopf,  Constanze, Kraul,  Torsten, Kuhn,  Ekkehard, Kunisch,  Johann Kaspar, Lehment,  Cornelis, Nüßing,  Christoph, Plesser,  Markus, Poche,  Oliver, Raue,  Peter, Schlüter,  Oliver, Schulze,  Christian, Sorge,  Jan, Staats,  Robert, Stang,  Felix Laurin, Stützle,  Christiane, Unverdorben,  Friedhelm, Welser,  Marcus von, Witzel,  Roland
Zum Werk Das Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht widmet sich vor allem den vielfältigen Themen, die von der einschlägigen Fachanwaltschaft abgedeckt werden. Die zahlreichen Teilbereiche des Fachanwaltskatalogs nach § 14j FAO werden in einem Band zusammenhängend dargestellt und von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern mandatsgerecht aufbereitet. Auch dieses Anwaltshandbuch wird formal durch seine integrierte Darstellungsform geprägt: Zahlreiche Checklisten, Formulierungsvorschläge, Muster und Praxistipps ermöglichen dem Rechtsanwalt sowohl im Rahmen seiner beratenden Tätigkeit als auch im Prozess stets eine rasche und erfolgreiche Problemlösung. Folgende Themen werden behandelt:Urheberrecht einschließlich des Rechts der Wahrnehmungsgesellschaften, Leistungsschutzrechte, Urhebervertragsrecht, internationale UrheberrechtsabkommenVerlagsrecht einschließlich MusikverlagsrechtRecht der öffentlichen Wort- und BildberichterstattungRundfunkrechtJugendmedienschutzGrundzüge des Telemedien -und TelekommunikationsrechtsRecht der Unterhaltungs- und KulturveranstaltungenKulturförderungMedienarbeitsrecht und SozialrechtVerfahrensrecht Vorteile auf einen Blickalle Themen des § 14j FAO in einem Bandäußerst renommierte Herausgeber- und Autorenschaft Zur Neuauflage Die 3. Auflage bringt das erfolgreiche Werk auf den Stand Sommer 2022. Das Urheber- und Medienrecht war seit Erscheinen der Vorauflage - nicht nur durch die fortschreitende Digitalisierung - vielfältigen und schnellen Änderungen unterworfen, zuletzt vor allem durch das "Gesetz zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes" oder das "Gesetz über die urheberrechtliche Verantwortlichkeit von Diensteanbietern für das Teilen von Online-Inhalten" (UrhDaG). Diese und alle anderen relevanten Neuerungen sind eingehend berücksichtigt. Zielgruppe Für Anwältinnen und Anwälte, Gerichte und alle anderen Praktikerinnen und Praktiker im Bereich Kultur und Medien.
Aktualisiert: 2023-05-24
> findR *

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht von Amelung,  Ulrich, Arncken,  Dominik, Bischoffshausen,  Albrecht, Bullinger,  Winfried, Büscher,  Mareile, Castendyk,  Oliver, Christmann,  Sabine, Erdemir,  Murad, Grünwald,  Andreas, Hahne,  Kathrin, Hegemann,  Jan, Heine,  Robert, Herms,  Sascha, Hertel,  Wolfram, Hilpert-Kruck,  Ines, Hollenders,  Anna-Sophie, Holtz,  Marco, Jani,  Ole, Kopf,  Constanze, Kraul,  Torsten, Kuhn,  Ekkehard, Kunisch,  Johann Kaspar, Lehment,  Cornelis, Nüßing,  Christoph, Plesser,  Markus, Poche,  Oliver, Raue,  Peter, Schlüter,  Oliver, Schulze,  Christian, Sorge,  Jan, Staats,  Robert, Stang,  Felix Laurin, Stützle,  Christiane, Unverdorben,  Friedhelm, Welser,  Marcus von, Witzel,  Roland
Zum Werk Das Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht widmet sich vor allem den vielfältigen Themen, die von der einschlägigen Fachanwaltschaft abgedeckt werden. Die zahlreichen Teilbereiche des Fachanwaltskatalogs nach § 14j FAO werden in einem Band zusammenhängend dargestellt und von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern mandatsgerecht aufbereitet. Auch dieses Anwaltshandbuch wird formal durch seine integrierte Darstellungsform geprägt: Zahlreiche Checklisten, Formulierungsvorschläge, Muster und Praxistipps ermöglichen dem Rechtsanwalt sowohl im Rahmen seiner beratenden Tätigkeit als auch im Prozess stets eine rasche und erfolgreiche Problemlösung. Folgende Themen werden behandelt:Urheberrecht einschließlich des Rechts der Wahrnehmungsgesellschaften, Leistungsschutzrechte, Urhebervertragsrecht, internationale UrheberrechtsabkommenVerlagsrecht einschließlich MusikverlagsrechtRecht der öffentlichen Wort- und BildberichterstattungRundfunkrechtJugendmedienschutzGrundzüge des Telemedien -und TelekommunikationsrechtsRecht der Unterhaltungs- und KulturveranstaltungenKulturförderungMedienarbeitsrecht und SozialrechtVerfahrensrecht Vorteile auf einen Blickalle Themen des § 14j FAO in einem Bandäußerst renommierte Herausgeber- und Autorenschaft Zur Neuauflage Die 3. Auflage bringt das erfolgreiche Werk auf den Stand Sommer 2022. Das Urheber- und Medienrecht war seit Erscheinen der Vorauflage - nicht nur durch die fortschreitende Digitalisierung - vielfältigen und schnellen Änderungen unterworfen, zuletzt vor allem durch das "Gesetz zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes" oder das "Gesetz über die urheberrechtliche Verantwortlichkeit von Diensteanbietern für das Teilen von Online-Inhalten" (UrhDaG). Diese und alle anderen relevanten Neuerungen sind eingehend berücksichtigt. Zielgruppe Für Anwältinnen und Anwälte, Gerichte und alle anderen Praktikerinnen und Praktiker im Bereich Kultur und Medien.
Aktualisiert: 2023-05-24
> findR *

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht von Amelung,  Ulrich, Arncken,  Dominik, Bischoffshausen,  Albrecht, Bullinger,  Winfried, Büscher,  Mareile, Castendyk,  Oliver, Christmann,  Sabine, Erdemir,  Murad, Grünwald,  Andreas, Hahne,  Kathrin, Hegemann,  Jan, Heine,  Robert, Herms,  Sascha, Hertel,  Wolfram, Hilpert-Kruck,  Ines, Hollenders,  Anna-Sophie, Holtz,  Marco, Jani,  Ole, Kopf,  Constanze, Kraul,  Torsten, Kuhn,  Ekkehard, Kunisch,  Johann Kaspar, Lehment,  Cornelis, Nüßing,  Christoph, Plesser,  Markus, Poche,  Oliver, Raue,  Peter, Schlüter,  Oliver, Schulze,  Christian, Sorge,  Jan, Staats,  Robert, Stang,  Felix Laurin, Stützle,  Christiane, Unverdorben,  Friedhelm, Welser,  Marcus von, Witzel,  Roland
Zum Werk Das Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht widmet sich vor allem den vielfältigen Themen, die von der einschlägigen Fachanwaltschaft abgedeckt werden. Die zahlreichen Teilbereiche des Fachanwaltskatalogs nach § 14j FAO werden in einem Band zusammenhängend dargestellt und von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern mandatsgerecht aufbereitet. Auch dieses Anwaltshandbuch wird formal durch seine integrierte Darstellungsform geprägt: Zahlreiche Checklisten, Formulierungsvorschläge, Muster und Praxistipps ermöglichen dem Rechtsanwalt sowohl im Rahmen seiner beratenden Tätigkeit als auch im Prozess stets eine rasche und erfolgreiche Problemlösung. Folgende Themen werden behandelt:Urheberrecht einschließlich des Rechts der Wahrnehmungsgesellschaften, Leistungsschutzrechte, Urhebervertragsrecht, internationale UrheberrechtsabkommenVerlagsrecht einschließlich MusikverlagsrechtRecht der öffentlichen Wort- und BildberichterstattungRundfunkrechtJugendmedienschutzGrundzüge des Telemedien -und TelekommunikationsrechtsRecht der Unterhaltungs- und KulturveranstaltungenKulturförderungMedienarbeitsrecht und SozialrechtVerfahrensrecht Vorteile auf einen Blickalle Themen des § 14j FAO in einem Bandäußerst renommierte Herausgeber- und Autorenschaft Zur Neuauflage Die 3. Auflage bringt das erfolgreiche Werk auf den Stand Sommer 2022. Das Urheber- und Medienrecht war seit Erscheinen der Vorauflage - nicht nur durch die fortschreitende Digitalisierung - vielfältigen und schnellen Änderungen unterworfen, zuletzt vor allem durch das "Gesetz zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes" oder das "Gesetz über die urheberrechtliche Verantwortlichkeit von Diensteanbietern für das Teilen von Online-Inhalten" (UrhDaG). Diese und alle anderen relevanten Neuerungen sind eingehend berücksichtigt. Zielgruppe Für Anwältinnen und Anwälte, Gerichte und alle anderen Praktikerinnen und Praktiker im Bereich Kultur und Medien.
Aktualisiert: 2023-05-22
> findR *

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht von Amelung,  Ulrich, Arncken,  Dominik, Bischoffshausen,  Albrecht, Bullinger,  Winfried, Büscher,  Mareile, Castendyk,  Oliver, Christmann,  Sabine, Erdemir,  Murad, Grünwald,  Andreas, Hahne,  Kathrin, Hegemann,  Jan, Heine,  Robert, Herms,  Sascha, Hertel,  Wolfram, Hilpert-Kruck,  Ines, Hollenders,  Anna-Sophie, Holtz,  Marco, Jani,  Ole, Kopf,  Constanze, Kraul,  Torsten, Kuhn,  Ekkehard, Kunisch,  Johann Kaspar, Lehment,  Cornelis, Nüßing,  Christoph, Plesser,  Markus, Poche,  Oliver, Raue,  Peter, Schlüter,  Oliver, Schulze,  Christian, Sorge,  Jan, Staats,  Robert, Stang,  Felix Laurin, Stützle,  Christiane, Unverdorben,  Friedhelm, Welser,  Marcus von, Witzel,  Roland
Zum Werk Das Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht widmet sich vor allem den vielfältigen Themen, die von der einschlägigen Fachanwaltschaft abgedeckt werden. Die zahlreichen Teilbereiche des Fachanwaltskatalogs nach § 14j FAO werden in einem Band zusammenhängend dargestellt und von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern mandatsgerecht aufbereitet. Auch dieses Anwaltshandbuch wird formal durch seine integrierte Darstellungsform geprägt: Zahlreiche Checklisten, Formulierungsvorschläge, Muster und Praxistipps ermöglichen dem Rechtsanwalt sowohl im Rahmen seiner beratenden Tätigkeit als auch im Prozess stets eine rasche und erfolgreiche Problemlösung. Folgende Themen werden behandelt:Urheberrecht einschließlich des Rechts der Wahrnehmungsgesellschaften, Leistungsschutzrechte, Urhebervertragsrecht, internationale UrheberrechtsabkommenVerlagsrecht einschließlich MusikverlagsrechtRecht der öffentlichen Wort- und BildberichterstattungRundfunkrechtJugendmedienschutzGrundzüge des Telemedien -und TelekommunikationsrechtsRecht der Unterhaltungs- und KulturveranstaltungenKulturförderungMedienarbeitsrecht und SozialrechtVerfahrensrecht Vorteile auf einen Blickalle Themen des § 14j FAO in einem Bandäußerst renommierte Herausgeber- und Autorenschaft Zur Neuauflage Die 3. Auflage bringt das erfolgreiche Werk auf den Stand Sommer 2022. Das Urheber- und Medienrecht war seit Erscheinen der Vorauflage - nicht nur durch die fortschreitende Digitalisierung - vielfältigen und schnellen Änderungen unterworfen, zuletzt vor allem durch das "Gesetz zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes" oder das "Gesetz über die urheberrechtliche Verantwortlichkeit von Diensteanbietern für das Teilen von Online-Inhalten" (UrhDaG). Diese und alle anderen relevanten Neuerungen sind eingehend berücksichtigt. Zielgruppe Für Anwältinnen und Anwälte, Gerichte und alle anderen Praktikerinnen und Praktiker im Bereich Kultur und Medien.
Aktualisiert: 2023-05-19
> findR *

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht von Amelung,  Ulrich, Arncken,  Dominik, Bischoffshausen,  Albrecht, Bullinger,  Winfried, Büscher,  Mareile, Castendyk,  Oliver, Christmann,  Sabine, Erdemir,  Murad, Grünwald,  Andreas, Hahne,  Kathrin, Hegemann,  Jan, Heine,  Robert, Herms,  Sascha, Hertel,  Wolfram, Hilpert-Kruck,  Ines, Hollenders,  Anna-Sophie, Holtz,  Marco, Jani,  Ole, Kopf,  Constanze, Kraul,  Torsten, Kuhn,  Ekkehard, Kunisch,  Johann Kaspar, Lehment,  Cornelis, Nüßing,  Christoph, Plesser,  Markus, Poche,  Oliver, Raue,  Peter, Schlüter,  Oliver, Schulze,  Christian, Sorge,  Jan, Staats,  Robert, Stang,  Felix Laurin, Stützle,  Christiane, Unverdorben,  Friedhelm, Welser,  Marcus von, Witzel,  Roland
Zum Werk Das Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht widmet sich vor allem den vielfältigen Themen, die von der einschlägigen Fachanwaltschaft abgedeckt werden. Die zahlreichen Teilbereiche des Fachanwaltskatalogs nach § 14j FAO werden in einem Band zusammenhängend dargestellt und von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern mandatsgerecht aufbereitet. Auch dieses Anwaltshandbuch wird formal durch seine integrierte Darstellungsform geprägt: Zahlreiche Checklisten, Formulierungsvorschläge, Muster und Praxistipps ermöglichen dem Rechtsanwalt sowohl im Rahmen seiner beratenden Tätigkeit als auch im Prozess stets eine rasche und erfolgreiche Problemlösung. Folgende Themen werden behandelt:Urheberrecht einschließlich des Rechts der Wahrnehmungsgesellschaften, Leistungsschutzrechte, Urhebervertragsrecht, internationale UrheberrechtsabkommenVerlagsrecht einschließlich MusikverlagsrechtRecht der öffentlichen Wort- und BildberichterstattungRundfunkrechtJugendmedienschutzGrundzüge des Telemedien -und TelekommunikationsrechtsRecht der Unterhaltungs- und KulturveranstaltungenKulturförderungMedienarbeitsrecht und SozialrechtVerfahrensrecht Vorteile auf einen Blickalle Themen des § 14j FAO in einem Bandäußerst renommierte Herausgeber- und Autorenschaft Zur Neuauflage Die 3. Auflage bringt das erfolgreiche Werk auf den Stand Sommer 2022. Das Urheber- und Medienrecht war seit Erscheinen der Vorauflage - nicht nur durch die fortschreitende Digitalisierung - vielfältigen und schnellen Änderungen unterworfen, zuletzt vor allem durch das "Gesetz zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes" oder das "Gesetz über die urheberrechtliche Verantwortlichkeit von Diensteanbietern für das Teilen von Online-Inhalten" (UrhDaG). Diese und alle anderen relevanten Neuerungen sind eingehend berücksichtigt. Zielgruppe Für Anwältinnen und Anwälte, Gerichte und alle anderen Praktikerinnen und Praktiker im Bereich Kultur und Medien.
Aktualisiert: 2023-05-17
> findR *

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht von Amelung,  Ulrich, Arncken,  Dominik, Bischoffshausen,  Albrecht, Bullinger,  Winfried, Büscher,  Mareile, Castendyk,  Oliver, Christmann,  Sabine, Erdemir,  Murad, Grünwald,  Andreas, Hahne,  Kathrin, Hegemann,  Jan, Heine,  Robert, Herms,  Sascha, Hertel,  Wolfram, Hilpert-Kruck,  Ines, Hollenders,  Anna-Sophie, Holtz,  Marco, Jani,  Ole, Kopf,  Constanze, Kraul,  Torsten, Kuhn,  Ekkehard, Kunisch,  Johann Kaspar, Lehment,  Cornelis, Nüßing,  Christoph, Plesser,  Markus, Poche,  Oliver, Raue,  Peter, Schlüter,  Oliver, Schulze,  Christian, Sorge,  Jan, Staats,  Robert, Stang,  Felix Laurin, Stützle,  Christiane, Unverdorben,  Friedhelm, Welser,  Marcus von, Witzel,  Roland
Zum Werk Das Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht widmet sich vor allem den vielfältigen Themen, die von der einschlägigen Fachanwaltschaft abgedeckt werden. Die zahlreichen Teilbereiche des Fachanwaltskatalogs nach § 14j FAO werden in einem Band zusammenhängend dargestellt und von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern mandatsgerecht aufbereitet. Auch dieses Anwaltshandbuch wird formal durch seine integrierte Darstellungsform geprägt: Zahlreiche Checklisten, Formulierungsvorschläge, Muster und Praxistipps ermöglichen dem Rechtsanwalt sowohl im Rahmen seiner beratenden Tätigkeit als auch im Prozess stets eine rasche und erfolgreiche Problemlösung. Folgende Themen werden behandelt:Urheberrecht einschließlich des Rechts der Wahrnehmungsgesellschaften, Leistungsschutzrechte, Urhebervertragsrecht, internationale UrheberrechtsabkommenVerlagsrecht einschließlich MusikverlagsrechtRecht der öffentlichen Wort- und BildberichterstattungRundfunkrechtJugendmedienschutzGrundzüge des Telemedien -und TelekommunikationsrechtsRecht der Unterhaltungs- und KulturveranstaltungenKulturförderungMedienarbeitsrecht und SozialrechtVerfahrensrecht Vorteile auf einen Blickalle Themen des § 14j FAO in einem Bandäußerst renommierte Herausgeber- und Autorenschaft Zur Neuauflage Die 3. Auflage bringt das erfolgreiche Werk auf den Stand Sommer 2022. Das Urheber- und Medienrecht war seit Erscheinen der Vorauflage - nicht nur durch die fortschreitende Digitalisierung - vielfältigen und schnellen Änderungen unterworfen, zuletzt vor allem durch das "Gesetz zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes" oder das "Gesetz über die urheberrechtliche Verantwortlichkeit von Diensteanbietern für das Teilen von Online-Inhalten" (UrhDaG). Diese und alle anderen relevanten Neuerungen sind eingehend berücksichtigt. Zielgruppe Für Anwältinnen und Anwälte, Gerichte und alle anderen Praktikerinnen und Praktiker im Bereich Kultur und Medien.
Aktualisiert: 2023-05-16
> findR *

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht von Amelung,  Ulrich, Arncken,  Dominik, Bischoffshausen,  Albrecht, Bullinger,  Winfried, Büscher,  Mareile, Castendyk,  Oliver, Christmann,  Sabine, Erdemir,  Murad, Grünwald,  Andreas, Hahne,  Kathrin, Hegemann,  Jan, Heine,  Robert, Herms,  Sascha, Hertel,  Wolfram, Hilpert-Kruck,  Ines, Hollenders,  Anna-Sophie, Holtz,  Marco, Jani,  Ole, Kopf,  Constanze, Kraul,  Torsten, Kuhn,  Ekkehard, Kunisch,  Johann Kaspar, Lehment,  Cornelis, Nüßing,  Christoph, Plesser,  Markus, Poche,  Oliver, Raue,  Peter, Schlüter,  Oliver, Schulze,  Christian, Sorge,  Jan, Staats,  Robert, Stang,  Felix Laurin, Stützle,  Christiane, Unverdorben,  Friedhelm, Welser,  Marcus von, Witzel,  Roland
Zum Werk Das Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht widmet sich vor allem den vielfältigen Themen, die von der einschlägigen Fachanwaltschaft abgedeckt werden. Die zahlreichen Teilbereiche des Fachanwaltskatalogs nach § 14j FAO werden in einem Band zusammenhängend dargestellt und von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern mandatsgerecht aufbereitet. Auch dieses Anwaltshandbuch wird formal durch seine integrierte Darstellungsform geprägt: Zahlreiche Checklisten, Formulierungsvorschläge, Muster und Praxistipps ermöglichen dem Rechtsanwalt sowohl im Rahmen seiner beratenden Tätigkeit als auch im Prozess stets eine rasche und erfolgreiche Problemlösung. Folgende Themen werden behandelt:Urheberrecht einschließlich des Rechts der Wahrnehmungsgesellschaften, Leistungsschutzrechte, Urhebervertragsrecht, internationale UrheberrechtsabkommenVerlagsrecht einschließlich MusikverlagsrechtRecht der öffentlichen Wort- und BildberichterstattungRundfunkrechtJugendmedienschutzGrundzüge des Telemedien -und TelekommunikationsrechtsRecht der Unterhaltungs- und KulturveranstaltungenKulturförderungMedienarbeitsrecht und SozialrechtVerfahrensrecht Vorteile auf einen Blickalle Themen des § 14j FAO in einem Bandäußerst renommierte Herausgeber- und Autorenschaft Zur Neuauflage Die 3. Auflage bringt das erfolgreiche Werk auf den Stand Sommer 2022. Das Urheber- und Medienrecht war seit Erscheinen der Vorauflage - nicht nur durch die fortschreitende Digitalisierung - vielfältigen und schnellen Änderungen unterworfen, zuletzt vor allem durch das "Gesetz zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes" oder das "Gesetz über die urheberrechtliche Verantwortlichkeit von Diensteanbietern für das Teilen von Online-Inhalten" (UrhDaG). Diese und alle anderen relevanten Neuerungen sind eingehend berücksichtigt. Zielgruppe Für Anwältinnen und Anwälte, Gerichte und alle anderen Praktikerinnen und Praktiker im Bereich Kultur und Medien.
Aktualisiert: 2023-05-15
> findR *

Supranationalität als Verfassungsprinzip.

Supranationalität als Verfassungsprinzip. von Hertel,  Wolfram
Mit der Veröffentlichung wird versucht, eine gemeinsame normative Grundlage staatlicher und nichtstaatlicher Verfassungsbegriffe zu entwickeln. Obwohl Europa kein Staat werden soll, ist die Existenz eines normativen Europäischen Verfassungsrechts nicht ausgeschlossen. Eine Gleichsetzung von Verfassungsentwicklung und Staatswerdung ist abzulehnen. Trennt man den normativen Staatsverfassungsbegriff von seinen notwendigerweise staatsbezogenen Elementen, so kann ein abstrakter Bedeutungskern des normativen Verfassungsbegriffs gefunden werden: Verfassungsrecht stellt eine eigenständige Herrschaftsordnung auf und ist darauf gerichtet, diese Ordnung spezifisch zu begründen - zu legitimieren. Demokratie- und Legitimationsmodelle, die für die staatliche Ordnung entwickelt wurden, sind nicht unmittelbar auf den überstaatlichen Integrationsprozeß übertragbar. Die Originalität des supranationalen Herrschaftsmodells liegt in der Verbindung von Nichtstaatlichkeit mit Normativität und Legitimation. Herrschaftsausübung findet in Europa sowohl gegenüber den Mitgliedstaaten als auch gegenüber den Individuen statt. Daher sind auch Normativität und Legitimation im europäischen Rahmen nicht schlechter oder besser als im Nationalstaat, sondern unterliegen anderen Anforderungen.
Aktualisiert: 2023-05-15
> findR *

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht von Amelung,  Ulrich, Arncken,  Dominik, Bischoffshausen,  Albrecht, Bullinger,  Winfried, Büscher,  Mareile, Castendyk,  Oliver, Christmann,  Sabine, Erdemir,  Murad, Grünwald,  Andreas, Hahne,  Kathrin, Hegemann,  Jan, Heine,  Robert, Herms,  Sascha, Hertel,  Wolfram, Hilpert-Kruck,  Ines, Hollenders,  Anna-Sophie, Holtz,  Marco, Jani,  Ole, Kopf,  Constanze, Kraul,  Torsten, Kuhn,  Ekkehard, Kunisch,  Johann Kaspar, Lehment,  Cornelis, Nüßing,  Christoph, Plesser,  Markus, Poche,  Oliver, Raue,  Peter, Schlüter,  Oliver, Schulze,  Christian, Sorge,  Jan, Staats,  Robert, Stang,  Felix Laurin, Stützle,  Christiane, Unverdorben,  Friedhelm, Welser,  Marcus von, Witzel,  Roland
Zum Werk Das Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht widmet sich vor allem den vielfältigen Themen, die von der einschlägigen Fachanwaltschaft abgedeckt werden. Die zahlreichen Teilbereiche des Fachanwaltskatalogs nach § 14j FAO werden in einem Band zusammenhängend dargestellt und von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern mandatsgerecht aufbereitet. Auch dieses Anwaltshandbuch wird formal durch seine integrierte Darstellungsform geprägt: Zahlreiche Checklisten, Formulierungsvorschläge, Muster und Praxistipps ermöglichen dem Rechtsanwalt sowohl im Rahmen seiner beratenden Tätigkeit als auch im Prozess stets eine rasche und erfolgreiche Problemlösung. Folgende Themen werden behandelt:Urheberrecht einschließlich des Rechts der Wahrnehmungsgesellschaften, Leistungsschutzrechte, Urhebervertragsrecht, internationale UrheberrechtsabkommenVerlagsrecht einschließlich MusikverlagsrechtRecht der öffentlichen Wort- und BildberichterstattungRundfunkrechtJugendmedienschutzGrundzüge des Telemedien -und TelekommunikationsrechtsRecht der Unterhaltungs- und KulturveranstaltungenKulturförderungMedienarbeitsrecht und SozialrechtVerfahrensrecht Vorteile auf einen Blickalle Themen des § 14j FAO in einem Bandäußerst renommierte Herausgeber- und Autorenschaft Zur Neuauflage Die 3. Auflage bringt das erfolgreiche Werk auf den Stand Sommer 2022. Das Urheber- und Medienrecht war seit Erscheinen der Vorauflage - nicht nur durch die fortschreitende Digitalisierung - vielfältigen und schnellen Änderungen unterworfen, zuletzt vor allem durch das "Gesetz zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes" oder das "Gesetz über die urheberrechtliche Verantwortlichkeit von Diensteanbietern für das Teilen von Online-Inhalten" (UrhDaG). Diese und alle anderen relevanten Neuerungen sind eingehend berücksichtigt. Zielgruppe Für Anwältinnen und Anwälte, Gerichte und alle anderen Praktikerinnen und Praktiker im Bereich Kultur und Medien.
Aktualisiert: 2023-05-12
> findR *

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht

Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht von Amelung,  Ulrich, Arncken,  Dominik, Bischoffshausen,  Albrecht, Bullinger,  Winfried, Büscher,  Mareile, Castendyk,  Oliver, Christmann,  Sabine, Erdemir,  Murad, Grünwald,  Andreas, Hahne,  Kathrin, Hegemann,  Jan, Heine,  Robert, Herms,  Sascha, Hertel,  Wolfram, Hilpert-Kruck,  Ines, Hollenders,  Anna-Sophie, Holtz,  Marco, Jani,  Ole, Kopf,  Constanze, Kraul,  Torsten, Kuhn,  Ekkehard, Kunisch,  Johann Kaspar, Lehment,  Cornelis, Nüßing,  Christoph, Plesser,  Markus, Poche,  Oliver, Raue,  Peter, Schlüter,  Oliver, Schulze,  Christian, Sorge,  Jan, Staats,  Robert, Stang,  Felix Laurin, Stützle,  Christiane, Unverdorben,  Friedhelm, Welser,  Marcus von, Witzel,  Roland
Zum Werk Das Münchener Anwaltshandbuch Urheber- und Medienrecht widmet sich vor allem den vielfältigen Themen, die von der einschlägigen Fachanwaltschaft abgedeckt werden. Die zahlreichen Teilbereiche des Fachanwaltskatalogs nach § 14j FAO werden in einem Band zusammenhängend dargestellt und von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern mandatsgerecht aufbereitet. Auch dieses Anwaltshandbuch wird formal durch seine integrierte Darstellungsform geprägt: Zahlreiche Checklisten, Formulierungsvorschläge, Muster und Praxistipps ermöglichen dem Rechtsanwalt sowohl im Rahmen seiner beratenden Tätigkeit als auch im Prozess stets eine rasche und erfolgreiche Problemlösung. Folgende Themen werden behandelt:Urheberrecht einschließlich des Rechts der Wahrnehmungsgesellschaften, Leistungsschutzrechte, Urhebervertragsrecht, internationale UrheberrechtsabkommenVerlagsrecht einschließlich MusikverlagsrechtRecht der öffentlichen Wort- und BildberichterstattungRundfunkrechtJugendmedienschutzGrundzüge des Telemedien -und TelekommunikationsrechtsRecht der Unterhaltungs- und KulturveranstaltungenKulturförderungMedienarbeitsrecht und SozialrechtVerfahrensrecht Vorteile auf einen Blickalle Themen des § 14j FAO in einem Bandäußerst renommierte Herausgeber- und Autorenschaft Zur Neuauflage Die 3. Auflage bringt das erfolgreiche Werk auf den Stand Sommer 2022. Das Urheber- und Medienrecht war seit Erscheinen der Vorauflage - nicht nur durch die fortschreitende Digitalisierung - vielfältigen und schnellen Änderungen unterworfen, zuletzt vor allem durch das "Gesetz zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes" oder das "Gesetz über die urheberrechtliche Verantwortlichkeit von Diensteanbietern für das Teilen von Online-Inhalten" (UrhDaG). Diese und alle anderen relevanten Neuerungen sind eingehend berücksichtigt. Zielgruppe Für Anwältinnen und Anwälte, Gerichte und alle anderen Praktikerinnen und Praktiker im Bereich Kultur und Medien.
Aktualisiert: 2023-05-12
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Hertel, Wolfram

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonHertel, Wolfram ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Hertel, Wolfram. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Hertel, Wolfram im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Hertel, Wolfram .

Hertel, Wolfram - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Hertel, Wolfram die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Hertel, Wolfram und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.