Online-Glücksspiel in Europa

Online-Glücksspiel in Europa von Zankl,  Wolfgang
Das Online-Glücksspiel entwickelt sich rasant, ist aber im Hinblick auf die fehlende Harmonisierung in Europa mit 27 verschiedenen Rechtsordnungen konfrontiert. Daraus resultiert im Hinblick auf den grenzüberschreitenden Charakter des Online-Glücksspiels ein Zustand qualifizierter Rechtsunsicherheit, der sich letztlich auch zum Nachteil der Verbraucher auswirkt. Die vorliegende Publikation geht den entsprechenden Fragen nach und analysiert die einschlägige Judikatur des EuGH. Dabei zeigt sich, dass der Ist-Zustand des Online-Glücksspiels auch – und gerade – unter Berücksichtigung dieser Judikatur normativ nicht mit dem anzustrebenden Soll-Zustand in Einklang zu bringen ist. Aus diesem Grund wird ein Richtlinienvorschlag präsentiert und kommentiert, der dieser Situation sowie den Ergebnissen der Untersuchung Rechnung trägt. Insbesondere wird dabei auch auf die Besonderheiten der für das Online-Glücksspiel relevanten Anforderungen und Möglichkeiten der Informations- und Kommunikationstechnologie eingegangen. Ziel des Richtlinienvorschlags ist die Erarbeitung einer regulativen Situation, die es sowohl Spielern wie auch Anbietern ermöglicht, in einer gesetzlich klaren, bestimmten und beständigen Rechtsumgebung agieren zu können („safe environment“).
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Demokratie der ethnischen Minderheiten

Demokratie der ethnischen Minderheiten von Bender-Säbelkampf,  Anna
Effektive demokratische Repräsentation und politische Partizipation sind die notwendigen Elemente eines modernen europäischen Minderheitenschutzes, um Diskriminierungen gegenüber Angehörigen nationaler Minderheiten zu bekämpfen, deren wirtschaftliche, soziale und kulturelle Anliegen zu wahren, vor allem aber, um deren Bestand zu sichern. Nach einer kritischen Untersuchung des in Österreich verwirklichten Modells der Volksgruppenbeiräte wird nach Alternativen vornehmlich in Form von Personalautonomie und Integrationsmodellen gesucht. Unter Einarbeitung der Neuerungen des Reformvertrages wird auf das Demokratieverständnis im Sinne einer dualen Legitimationsstruktur abgestellt und „gelebte“ Repräsentation und Partizipation von Unionsbürgern und Unionsbürgerinnen, welche auch gleichzeitig Angehörige von nationalen Minderheiten sind, untersucht.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Haftungsrisiken für die Konzernmutter in Mittel- und Osteuropa

Haftungsrisiken für die Konzernmutter in Mittel- und Osteuropa von Winner,  Martin
Das vorliegende Buch ist das Ergebnis eines zweijährigen Forschungsprojekts des Forschungsinstituts für mittel- und osteuropäisches Wirtschaftsrecht (FOWI) an der Wirtschaftsuniversität Wien. In seinem Rahmen wurden konzernrechtliche Regelungen über die Haftung der Muttergesellschaft in Albanien, Bulgarien, Kroatien, Polen, Rumänien, Russland, Slowakei, Tschechien und Ungarn untersucht. In allen untersuchten Ländern finden sich zahlreiche Regelungen, welche die Haftung der Konzernmutter entweder direkt ansprechen oder doch für diese gravierende Auswirkungen haben können. Für die Praxis ist eine sorgfältige Analyse anhand der länderspezifischen Gegebenheiten unbedingt erforderlich, da die jeweiligen Inhalte und Voraussetzungen für die Haftung in den einzelnen Ländern überaus unterschiedlich sind.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Juristisches Begründen

Juristisches Begründen von Lagodny,  Otto
Das Buch soll den Irrtum beseitigen, das Jus-Studium habe etwas mit Auswendiglernen zu tun. Es geht vielmehr zentral um die Fähigkeit, Entscheidungen begründen zu können. Dazu muss man die Sach- und Regelungszusammenhänge verstanden haben. Hierzu gibt das Buch Anregungen, die von Beginn an verfolgt werden sollten: Wie gelangt man etwa von einer „Alltagsbegründung“ über eine Begründung „aus dem Rechtsgefühl heraus“ hin zu einer juristisch gehaltvollen und methodisch überzeugenden Begründung. Letzteres wird in der Praxis ständig für unbekannte und auch ungewohnte Situationen erwartet. Dafür ist es völlig sinnlos, z. B. die Judikatur oder ein Lehrbuch auswendig gelernt, aber nicht verstanden zu haben. Die Konzeption schließt auch die Frage ein: Was ist keine juristische Begründung. Daran kann Studierenden auch verdeutlicht werden, warum eine Klausurlösung mit „nicht genügend“ bewertet wird, „obwohl“ man doch „15 dicht beschriebene Seiten abgegeben“ hat.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Das Solidaritätsprinzip im Lebensnotstand

Das Solidaritätsprinzip im Lebensnotstand von Coninx,  Anna
Diese Arbeit behandelt die Frage, ob in einer Notstandssituation ein Mensch getötet werden darf, um das Leben eines anderen Menschen zu retten. Strafrechtlich handelt es sich dabei um das Problem des sogenannten Lebensnotstandes. Darf etwa ein von Terroristen gekapertes Passagierflugzeug abgeschossen und dürfen unschuldige Menschen getötet werden, um die Menschen am Boden zu retten? Nach herrschender Lehre ist die Tötung eines Menschen jenseits einer Notwehrsituation nicht nur rechtswidrig, sondern verstösst auch gegen ein moralisch tief verwurzeltes Fremdtötungstabu. Ausgehend von konkreten Fällen, wird die Thematik grundlegend aufgerollt und ein eigener, vertragstheoretischer Lösungsvorschlag entwickelt. Die Grundthese lautet, dass in spezifischen Konstellationen unter engen Voraussetzungen ein Mensch verpflichtet werden kann, seine Tötung zu dulden, damit das Leben eines anderen Menschen gerettet werden kann. Dabei wird die Meinung der herrschenden Lehre in einer vielschichtigen Argumentation widerlegt, wobei die Autorin neben strafrechtlichen Aspekten insbesondere auch grundrechtliche und rechtsphilosophische Gesichtspunkte berücksichtigt
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Rechtsberatung für Asylsuchende

Rechtsberatung für Asylsuchende von Stern,  Joachim
Unabhängige, qualifizierte und parteiische Rechtsberatung und Rechtsvertretung für Asylsuchende ist eine Grundvoraussetzung für die effektive Geltendmachung des Anspruchs auf internationalen Schutz und mittlerweile auf verschiedenen Ebenen als Grundrecht anerkannt. Der Autor analysiert im Licht der österreichischen Rechtslage und Praxis eingehend die entsprechenden Bestimmungen der Verfahrensrichtlinie, der Rückführungsrichtlinie und der Aufnahmerichtlinie und setzt diese in Kontext zu den menschenrechtlichen und rechtsstaatlichen Vorgaben. Ausführlich wird nachgewiesen, dass Artikel 47 EU-Grundrechtecharta nunmehr sämtliche Standards des fairen Verfahrens des Artikel 6 EMRK auf Asyl- und Ausweisungsverfahren ausdehnt. Dabei werden grundsätzliche Punkte des Zugangs zum Recht analysiert, wie sie für das Fremdenrecht insgesamt, darüber hinaus aber auch generell für die Verwaltungsgerichtsbarkeit von großer Aktualität sind.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Zielkonflikte im Working Capital Management (Doppelausgabe mit Nomos Verlag)

Zielkonflikte im Working Capital Management (Doppelausgabe mit Nomos Verlag) von Messelhaeuser,  Martina Maria
Working Capital Management ist einer der zentralen Ansätze einer wertorientierten Unternehmensführung. Es wird von der Zielsetzung der Reduzierung des Working Capital zur Liquiditätsfreisetzung und zur Verringerung der Kapitalbindung ausgegangen. Zielkonflikte mit anderen Unternehmenszielen, insbesondere von Funktionsbereichen, wurden bisher allenfalls am Rande betrachtet, obwohl diese für das Verbindlichkeits-, Bestands- und Forderungsmanagement bestehen. Die Identifikation und Systematisierung dieser Ziele und Zielkonflikte sowie die Analyse ihrer Zusammenhänge und ihrer Auswirkungen auf die Performance des Working Capital Managements sind Kern der Untersuchung. Sie basiert unter anderem auf Experteninterviews und einer großzahligen branchenübergreifenden Fragebogenerhebung. Ein zentrales Ergebnis zeigt: Je stärker die Zielkonflikte des Verbindlichkeits-, Bestands- und Forderungsmanagements ausgeprägt sind, desto niedriger ist die Performance der Prozesse des Working Capital Managements.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Richtig gutes Controlling

Richtig gutes Controlling von Hummel,  Katrin, Peters,  Gerd, Pfaff,  Dieter
Das Controlling-Buch, mit dem Sie mehr wissen und besser steuern. Wichtige Methoden und Techniken - einfach und an Beispielen erklärt: Dieser Praxisratgeber Controlling bietet Einsteigern, aber auch Fortgeschrittenen fundiertes Wissen, besonders leicht nachvollziehbar präsentiert durch das Controlling-Cockpit und weitere Excel-Tools, die auch auf www.versus-kompakt.ch heruntergeladen und selbständig bearbeitet werden können. Kurzum: «Richtig gutes Controlling» zeigt Ihnen, worauf Sie beim Controlling achten sollten und wie Sie es um neue wirkungsvolle Instrumente bereichern können. Inhalt: Controlling braucht Überblick, Phantasie und Intuition - Fünf Leitlinien. Teil 1: Controlling im Überblick - Kompakte Einführung ins Thema. Teil 2: Controlling von A bis Z - Wichtigste Begriffe auf je einer Doppelseite erklärt. Teil 3: Fallbeispiele. Mit Beispielen, Illustrationen, Literaturempfehlungen, Weblinks. Zusatzmaterial online auf www.versus-kompakt.ch und auf www.nomos-shop.de/24251
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Das Sexualstrafrecht der Schweiz

Das Sexualstrafrecht der Schweiz von Scheidegger,  Nora
Die Arbeit bietet eine umfassende Untersuchung des Konzepts der sexuellen Selbstbestimmung im Strafrecht. Unter Berücksichtigung der beiden Schlüsselkonzepte «Autonomie » und «Einwilligung» bestimmt die Autorin den Inhalt und die Reichweite des Rechts auf sexuelle Selbstbestimmung und legt die völkerrechtlichen Vorgaben dar. Auf der Grundlage dieses normativ begründeten Prinzips der sexuellen Selbstbestimmung werden die Normen des schweizerischen Sexualstrafrechts einer kritischen Überprüfung unterzogen. Mittels einer umfassenden Analyse zeigt die Autorin Inkohärenzen und gewisse Lücken des geltenden Sexualstrafrechts auf und formuliert im Anschluss daran notwendige Änderungsvorschläge.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Der Künstlervertrag in der Musikindustrie

Der Künstlervertrag in der Musikindustrie von Neeser,  Marco
Ziel vorliegender Arbeit ist es, die vertraglichen Beziehungen zwischen Musiker und Tonträgerunternehmen zu untersuchen, welche insbesondere aufgrund des technischen Fortschritts und der ökonomischen und rechtlichen Veränderungen einem steten Wandel unterworfen sind. Die Arbeit schlägt den Bogen zwischen Theorie und Praxis und es werden sowohl die rechtlichen Grundlagen der Zusammenarbeit zwischen Künstler und Tonträgerunternehmen als auch die praktischen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Vertragsklauseln dargelegt. Der Schwerpunkt dieser Untersu-chung liegt auf der Rechtslage in der Schweiz, doch bezieht sie auch rechtsvergleichende Aspekte (Deutschland und USA) mit ein. Interessant ist der Vergleich der Rechtslage in diesen drei Ländern insbesondere auch darum, weil deren Rechtsordnungen gerade in urheber- und leistungsschutzrechtlichen Aspekten teilweise im Detail, teilweise aber auch grundlegend divergieren.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Nomos

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Nomos was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Nomos hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Nomos

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Nomos

Wie die oben genannten Verlage legt auch Nomos besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben