fbpx

Staatslehre und Religionspolitologie bei Eric Voegelin

Staatslehre und Religionspolitologie bei Eric Voegelin von van Ooyen,  Robert Chr.
Ausgehend vom Wiener-Weimarer Schulenstreit der deutschen Staatsrechtslehre entwickelte Eric Voegelin (1901-1985), später Gründer der „Münchener Schule“ der Politikwissenschaft, einen existenzialistisch geprägten relegi-onspolitologischen Ansatz als Ausweg aus der von ihm empfundenen Sackgasse der positivistisch-demokratischen Staatstheorie Hans Kelsens und der totalitären politischen Theologie von „Freund-Feind“ Carl Schmitts.
Aktualisiert: 2021-10-16
> findR *