fbpx

Fairness als Teilhabe – Das Recht auf konkrete und wirksame Teilhabe durch Verteidigung gemäß Art. 6 EMRK.

Fairness als Teilhabe – Das Recht auf konkrete und wirksame Teilhabe durch Verteidigung gemäß Art. 6 EMRK. von Gaede,  Karsten
Das Recht auf ein faires Strafverfahren darf keine beliebige Option, sondern muss in der Prozessrealität praktisch wirksam sein. Ausgehend von dieser These des EGMR arbeitet Karsten Gaede in seiner Dissertation den bis in das Jahr 2005 hinein entstandenen Rechtsprechungskorpus zu Art. 6 EMRK auf. In der vorliegenden Abhandlung werden vor allem auch die Entscheidungen berücksichtigt, die im deutschsprachigen Raum bislang nicht publiziert worden sind. Der Autor zeigt, zu welchen Maßstäben und Verteidigungschancen die Judikatur des EGMR heute führt. Diese Maßstäbe sind nicht nur für das europäische Strafverfahrensrecht etwa der EU existentiell, sondern sie haben ein Niveau erreicht, das auch deutschsprachige Staaten zunehmend herausfordert. Der Verfasser berücksichtigt die deutsche, englische, österreichische und schweizerische Judikatur sowie das für die Entwicklung einer europäischen Fairnessdogmatik in Deutschland, in England und in der Schweiz verfügbare strafrechtliche und rechtsphilosophische Schrifttum. Ziel der Untersuchung ist es, das Recht auf ein faires Verfahren und seine Teilrechte im Anschluss an den EGMR als Recht auf Teilhabe durch Verteidigung zu systematisieren und zu bestimmen sowie dessen Entwicklungspotentiale aufzuzeigen. Ebenso wird die insbesondere für die Auslegung des Art. 6 EMRK bedeutsame Methodik des EGMR erschlossen. Inhaltliche Schwerpunkte bilden unter anderem Untersuchungen zur Gesamtbetrachtung des Art. 6 EMRK, zur freien Verteidigung, zur Waffengleichheit, zu Verwertungsverboten und zum Konfrontationsrecht. Bezogen auf das zentral behandelte Recht auf Verteidigerbeistand wird – auch unter Rekurs auf den U.S. Supreme Court – eine neue Sichtweise der Unabhängigkeit des Verteidigers begründet und veranschaulicht, dass eine vermehrte Verteidigerbestellung im Ermittlungsverfahren unabweisbar ist und dass der Angeklagte verstärkt vor Verteidigerfehlern bewahrt werden muss. Ausgezeichnet mit dem »Jahrespreis der Universität Zürich 2006«.
Aktualisiert: 2022-08-15
> findR *

Auch wir sind Russland

Auch wir sind Russland von Cavelius,  Alexandra, Gannuschkina,  Swetlana
Seit 1988 kämpft die Moskauer Mathematikdozentin Swetlana Gannuschkina, 73, für Flüchtlinge und Vertriebene in Russland. Die russische Menschenrechtlerin, Trägerin des Stieg-Larsson-Preises, des Menschenrechtspreises von Amnesty International und mehrfach vorgeschlagen für den Friedensnobelpreis, hat sich durch die aktuellen Entwicklungen in ihrer Heimat niemals einschüchtern lassen. In ihrem Buch erzählt die enge Freundin der ermordeten Journalistin Anna Politkowskaja über ihren Kampf gegen Unrecht und Unterdrückung sowie ihr Engagement für die Menschen in Russland. Auch wir sind Russland ist zugleich Biografie und Deutung der aktuellen Situation eines Landes im Zerfall. Swetlana Gannuschkina analysiert mit großem Erfahrungsschatz ein korruptes Rechtssystem, prangert die Annexion der Krim genauso an wie Methoden der Regierung, den Terrorismus im Land mit Terror zu bekämpfen. Eindringlich schildert sie ihre Arbeit für Flüchtlinge und Vertriebene, aber auch den Verlust ihrer ermordeten Freundinnen, Anna Politkowskaja und Natalja Estemirowa. Sie zeigt ein Land, in dem Unschuldige im Strafvollzug gefoltert werden und die Fremdenfeindlichkeit bedrohlich wachst. Ein Land, das sie für seine Kultur und seine Menschen liebt. Ihr Buch weist alle 'Putin-Versteher' im Westen zurecht und stellt uns vor die aufrüttelnde Frage, wie wir mit unserem großen Nachbarn in Zukunft weiter zusammenleben können.
Aktualisiert: 2020-07-04
> findR *

Die Spaltung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Chile 1974/75. La División de la Iglesia Evangélica Luterana en Chile 1974/75.

Die Spaltung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Chile 1974/75. La División de la Iglesia Evangélica Luterana en Chile 1974/75. von Lenski,  Daniel
Mit ihrer Hilfe für die politisch Verfolgten trugen Helmut Frenz und andere deutsche Pfarrer in Chile dazu bei, die systematischen Menschenrechtsverletzungen des Pinochet-Regimes bekannt zu machen. In den Gemeinden jedoch sorgte das Engagement für Irritationen, die zur Spaltung der einst von Einwanderern gegründeten Kirche führten. Grundlage des zweisprachigen Buches ist die theologische Abschlussarbeit von Daniel Lenski; es fasst die Ereignisse zusammen, präsentiert die Akteure und ordnet das Geschehen in den politischen sowie den kirchenhistorischen Kontext ein.
Aktualisiert: 2022-05-07
> findR *

Jahrbuch der Juristischen Zeitgeschichte / Jahrbuch der Juristischen Zeitgeschichte

Jahrbuch der Juristischen Zeitgeschichte / Jahrbuch der Juristischen Zeitgeschichte von Vormbaum,  Thomas
Schwerpunktthema des siebenten Jahrbuches ist ein Ausschnitt aus dem großen Themenbereich "Menschenrechte". Es geht um das Lebensrecht von psychisch kranken und geistig behinderten Menschen, das in exemplarischer Weise durch die NS-"Euthanasie"-Aktion in Frage gestellt und verneint worden ist. Die Themen reichen von den geistes- und zeitgeschichtlichen Voraussetzungen des eugenischen Denkens über die Ereignisse während der Zeit der NS-Herrschaft und die Bemühungen um ihre strafrechtliche "Aufarbeitung" in der Bundesrepublik bis zu den gegenwärtigen Diskussionen um Sterbehilfe und menschenwürdiges Sterben. Innerhalb dieses Schwerpunktthemas und neben ihm hat sich für dieses Jahrbuch ein Nebenschwerpunkt mit der Thematik "Widerstand in einem totalitären System" herausgebildet. Das Buch beinhaltet 7 s/w Abbildungen. Aus dem Inhalt Allgemeine Beiträge 'ANNA CAPELLI, Mailand:' Strafvollzugsgeschichte – Quellen und Methoden 'FRIEDRICH DENCKER, Münster:' Strafverfolgung der Euthanasie-Täter nach 1945 'PETRA FUCHS, Berlin / GERRIT HOHENDORF, München / PHILIPP RAUH, Berlin / ANNETTE HINZ-WESSELS, Berlin / PAUL RICHTER, Heidelberg / MAIKE ROTZOLL, Heidelberg:' Die NS-"Euthanasie"-Aktion-T4 im Spiegel der Krankenakten. Neue Ergebnisse historischer Forschung und ihre Bedeutung für die heutige Diskussion medizinethischer Fragen 'KLAUS-DETLEV GODAU-SCHÜTTKE, Bielefeld:' Die Untätigkeit der Justiz vor 1945 'DOMENIK HENNING WENDT; Münster:' Humor als Form des Widerstands im Dritten Reich 'UWE KAMINSKY, Düsseldorf:' Die Evangelische Kirche und der Widerstand gegen die "Euthanasie" 'HANS-WALTER SCHMUHL, Bielefeld:' Die katholische Kirche und die "Euthanasie" 'HANS-WALTER SCHMUHL, Bielefeld:' "Euthanasie" im Nationalsozialismus – ein Überblick 'MICHAEL SCHWARTZ, Berlin:' Medizinische Tyrannei: Eugenisches Denken und Handeln in international vergleichender Perspektive (1900–1945) Forum Juristische Zeitgeschichte 'VERA GROßE-VEHNE, Münster:' "NARA T-253, roll 44, file 81" – "Euthanasie"-Quellen bei T. Morell Beiträge zur modernen deutschen Strafgesetzgebung. Materialien zu einem Historischen Kommentar 'SYLVIA KESPER-BIERMANN, Bayreuth:' Kodifikation und Nation. Entwicklungslinien deutscher und schweizerischer Kriminalgesetzgebung im 19. und frühen 20. Jahrhundert Leben und Werk. Biographien und Werkanalysen 'MARIO A. CATTANEO, Padova Treviso:' Recht, nicht Rache. Zum Gedenken an Simon Wiesenthal 'KLAUS-DETLEV GODAU-SCHÜTTKE, Bielefeld:' Die Heyde/Sawade-Affäre. Zur Person Werner Heyde – 1902 bis 1945 'ROBERT CHR. VAN OOYEN, Lübeck:' Normative Staatslehre in pluralismustheoretischer Absicht: Hans Kelsens Verfassungstheorie der offenen Gesellschaft 'BERND RÜTHERS, Konstanz:' Der Widerstand der Namenlosen – Hans Calmeyer – zu Unrecht vergessen! 'FRIEDRICH SCHAFFSTEIN (†)' Erinnerungen an Georg Dahm Juristisches Zeitgeschehen. Rechtspolitik und Justiz aus zeitgenössischer Perspektive 'JOHANN BRAUN, Passau:' Freiheit und Personalität 'HELIA-VERENA DAUBACH, Recklinghausen:' Aktuelle Entwicklungen: § 216 StGB – Patientenverfügung – Patientenautonomie 'HEINZ HOLZHAUER, Münster:' Zum Verlauf und zum gegenwärtigen Stand der Diskussionen um die Patientenautonomie am Lebensende 'CRISTINA DE MAGLIE, Pavia:' Multikulturalismus und Strafrecht. Am Beispiel der USA 'THILO RAMM, Darmstadt:' Juristische Politikbegleitung Recht in der Kunst – Kunst im Recht 'REINER HAEHLING VON LANZENAUER, Baden-Baden:' Angeklagt wegen Mordes: Rechtsanwalt Karl Hau 'KLAUS LÜDERSSEN, Frankfurt:' Die düstere Poesie des Paradoxen im Recht. Kafkas Roman "Der Proceß" und verwandte Texte Beiträge zur Anwaltsgeschichte 'ANGELA BORGSTEDT, Karlsruhe:' Solidarität – Entsolidarisierung. Reaktionen innerhalb der Anwaltschaft auf die Entrechtung jüdischer Kollegen 'ANGELIKA KÖNIGSEDER, Berlin:' Verteidigung vor dem Volksgerichtshof 'TILLMANN KRACH, Mainz:' Rechtsanwälte im Nationalsozialismus. Anpassung – Distanz – Widerstand 'TILLMANN KRACH, Mainz:' Die Ahndung "widerständigen Verhaltens" durch die anwaltliche Ehrengerichtsbarkeit 'HARTMUT LUDWIG, Berlin:' Rechtsanwalt Dr. Hans Koch als Verteidiger Pfarrer Martin Niemöllers 1938 vor dem Sondergericht II in Berlin
Aktualisiert: 2022-01-20
> findR *

Menschenrechte in der Einwanderungsgesellschaft

Menschenrechte in der Einwanderungsgesellschaft von Bielefeldt,  Heiner
Galt die multikulturelle Gesellschaft in den 1980er Jahren weithin als ein emanzipatorisches Projekt, so löst sie heute eher die Sorge vor autoritären Milieustrukturen aus, die vor allem mit dem Islam assoziiert werden. Heiner Bielefeldt entwickelt das Konzept eines aufgeklärten Multikulturalismus, der sowohl seinen Grund als auch seine Grenzen in den Menschenrechten findet. Von diesem Konzept her analysiert er die aktuellen Kontroversen um Kopftuch, Religionsunterricht, Zwangsverheiratungen, Staatsbürgertests und die Integration muslimischer Minderheiten. Der Band versteht sich als Beitrag zur aktuellen deutschen Integrationsdebatte.
Aktualisiert: 2022-08-11
> findR *

Die Dreyfus-Affäre

Die Dreyfus-Affäre von Whyte,  George
Diese Darstellung der Dreyfus-Affäre zeichnet in einer noch nie da gewesenen Detailfülle und chronologischen Genauigkeit eine Tragödie nach, die die französische Gesellschaft erschütterte (1894-1906) und überall auf der Welt widerhallte. Ein vorsätzliches Fehlurteil, die öffentliche Degradierung eines unschuldigen jüdischen Offiziers und seine Inhaftierung auf der Teufelsinsel, Spionage, Intrigen, der Druck der Medien, ungestümer Antisemitismus und politische Betrügereien – Themen, die auch heute von Bedeutung sind – werden in einen größeren historischen Kontext gestellt. Sorgfältige Nachforschungen, neue Übersetzungen von Schlüsseldokumenten, eine reichhaltige Fülle von Primärquellen und Abbildungen sowie eine umfangreiche Auswahlbibliographie machen dieses Buch zu einem unentbehrlichen Nachschlagewerk.
Aktualisiert: 2022-07-27
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Menschenrechte

Sie suchen ein Buch über Menschenrechte? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Menschenrechte. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Menschenrechte im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Menschenrechte einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Menschenrechte - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Menschenrechte, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Menschenrechte und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.