Tal der Tausendnebel

Tal der Tausendnebel von Jordan,  Noemi
Erster Band aus der Trilogie: 'Die Saga der Haifischfrau' Durch die geheimnisvolle Begegnung mit einem Hawaiianer verwebt sich das Leben der Lehrerin Maja mit dem Schicksal einer Frau, die 1893 nach Kauai auswanderte und dort als Haifischfrau die Insellegende prägte. Hawaii 1893: Die junge Malerin Elisa Vogel erlebt mit ihrer Mutter die strapaziöse Schiffspassage in den Pazifik als sinnliches Abenteuer. Auf der Insel Kauai soll sie einen Kolonialherrn heiraten, um die Zuckerrohrplantage ihrer Familie zu retten. Beim Übersetzen von der Bremen III mit einem Wa a nach Hanalei Bay passiert das Unvorstellbare: Elisa fällt über Bord und wird von einem Hai angegriffen. Der Hawaiianer Kelii rettet sie aus der Tiefe. Fortan körperlich gezeichnet, verzweifelt die Künstlerin am Leben, bis Kelii sie in die geheimnisvolle Welt der Kahuna einführt. Verbotener Weise taucht Elisa mit Kelii immer tiefer in die Magie der Tausendnebel ein, bis sich der Kolonialherr, den sie heiraten sollte, grausam an ihr rächt. »Erzähl mir von der Haifischfrau.« »Komm mit mir zu den Ahnen...«
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Stadt ohne Licht

Stadt ohne Licht von Lin,  Marc
Zur Geschichte: Marie dringt weiter in die tiefen Geheimnisse der Familie Leon vor, die in dieser Fortsetzung noch spannender sind und sich auch so, mehr noch als in all den vorherigen Erzählungen, zeigen. Simon Leon erwacht in einem Krankenhausbett und begreift nur langsam, was geschehen ist und wie er in diesen kahlen Raum gelangte. Er beginnt zu erkennen, in welchen Gefahren all jene Menschen schweben, die er liebt. So versucht er diese um alles zu schützen, was ein aussichtsloser Kampf zu werden scheint. Maurice, sein treuester Freund, erkennt als Einziger, wohin der Mörder seine Spur legt, und verfolgt diese auf eigene Gefahr. 'Man kann seinem Schicksal nicht entgehen!', so die Worte von Marie und dies können auch die Figuren in dieser spannenden Story nicht. Die Suche nach dem Täter lässt nur ein Gesicht erkennen … jenes der Wahrheit, die alle in eine tiefe Ohnmacht führt! Zum Buch: Marc Lin konzentriert sich in seiner Fortsetzung auf das Aufklären der Story, die er einst vor sehr langer Zeit begann. Alle Fäden, alle Handlungsstränge sollen in diesem Band zusammenfinden und ein neuer am Ende des Buches geboren werden. Viele Fragen sollen eine Antwort finden, ausser eine … diese Tatsache aber, dass die Story nach so langer Zeit ihren Abschluss findet, ist kaum zu glauben und mit der Ankündigung einer Fortsetzung fast schon Ironie. Im Fokus steht auch hier wieder die dunkle Gestalt, welche all jene Figuren bedroht, die uns allen ans Herz gewachsen und wichtig sind. Der Roman, ebenso wie auch die Vorgänger, lebt von der Hetzjagd des Titelhelden. Marc Lin schafft es vorzüglich, dem Leser das Gefühl zu geben, selbst ein Teil dieser Familie zu sein. Vor allem aber die Illusion, Marie selbst zu kennen, was beim Lesen dieser Geschichte zusätzlichen Spass bereitet. Fazit: ›Stadt ohne Licht‹ bleibt auch in diesem Teil mehr als nur ein echter Lin. Ein äusserst gelungener und hochspannender Thriller um all die Geheimnisse einer Familie, welche vielleicht besser im Verborgenen geblieben wären. Am Ende dieses Bandes stellt sich lediglich die Frage: Wie viel Leid kann ein einzelner Mensch noch ertragen? Dies hingegen wird wahrscheinlich nicht verraten und in der Fortsetzung seine Antwort finden. Wer alle anderen Bände ›Stadt ohne Licht‹ gelesen hat, erhält mit diesem Buch den besten Nachfolger. Aber eines sollte an dieser Stelle nicht vergessen sein: Der Lohn, welchen der Autor will, wird mit dieser Story garantiert bezahlt … Wer sich dieser Geschichte hingibt, wird erkennen. Es wird nichts mehr so sein, wie es war!
Aktualisiert: 2019-12-18
Autor:
> findR *

Stadt ohne Licht

Stadt ohne Licht von Lin,  Marc
Ausgerechnet in den Sommerferien müssen die Eltern von Pascal und Thierry eine längere Geschäftsreise antreten. Sie lassen die Jungen alleine mit Marie, dem französischen Kindermädchen, im Haus ihrer Väter, welches Ungeahntes verbirgt, zurück! Aus Langeweile bitten die zwei Burschen und ihre drei besten Freunde die Hausangestellte, eine Geschichte zu erzählen. Nach langem Flehen gibt Marie nach und beginnt mit der Geschichte der Familie Leon, welche sie allesamt ins Jahr 1958 führt, wo im Leben noch andere Werte und Ideale galten. Die Kinder erfahren von tiefen Geheimnissen wie Mord, Hass, Leidenschaft, Sex und Intrigen, aber auch von der wahren und aufrechten Liebe, die über alles siegen wird! Inmitten der Geschichte überschlagen sich die Ereignisse, und nie ausgesprochene Wahrheiten brechen über die Kinder und das Hausmädchen herein, mit einem Ende der Geschichte das niemand vorhersehen kann! Zum Buch: ›Stadt ohne Licht‹ ist eine gelungene Story! Real, greifbar und authentisch! Die Geschichte der Leons ist vielschichtig, wie man dies selten in einem Buch findet. Viele heikle und brisante Themen werden nicht nur angeschnitten, sondern ganz klar aufgezeigt, mit allen Konsequenzen, unverdünnt und knallhart! Die Story bewegt sich in diesen Themen so sicher, dass der Leser das Gefühl hat, das Schicksal der Familie Leon habe sich tatsächlich so ereignet, und glattweg vergessen wird, dass es sich lediglich um eine fiktive Story handelt. Fazit: Die Story ›Stadt ohne Licht‹ ist einwandfrei! So geschickt erzählt, dass der Leser sich dabei ertappt, mit der Geschichte zu leben, und mit dieser Familie fiebert! Um diese kämpft! Ja, sich gar nach ihr sehnt! ›Stadt ohne Licht‹ ist mehr als ein Buch. Wer eine seichte einfache Geschichte erwartet, der wird mit Sicherheit enttäuscht werden. Die Spannung reisst nie ab und verliert sich selbst dann nicht, wenn der Autor detailliert auf bestimmte Themen eingeht. Er schafft es ohne Mühe, den Leser immer wieder zur Story zurückzuführen und so durch Höhen und Tiefen dieser Familie zu begleiten. Auf diese Weise erlebt ein jeder, der dieses Buch liest, eine wunderbare und abenteuerliche Geschichte! Die der Leons! Aber Achtung! ›Stadt ohne Licht‹ ist schonungslos. Tauchen Sie in die Welt, der Leidenschaft, der Gefühle und der wahren Liebe!Kommen Sie hinter das Geheimnis! Am Ende dieser Geschichte … wird nichts mehr so sein, wie es einmal war!
Aktualisiert: 2019-12-18
Autor:
> findR *

Stadt ohne Licht – Bd. 7

Stadt ohne Licht – Bd. 7 von Lin,  Marc
Zur Geschichte: ›Stadt ohne Licht‹ - Band 7 knüpft nahtlos an die Vorgängerbücher der Familie Leon an. Hier in Band 7 bleibt aber die zentrale Frage, wer dieser ominöse Komapatient ist. Genauso auch das Rätsel, wer liest vor? Wer sind diese beiden Menschen, die in diesem Buch, gleich am Anfang der Story, das erste Geheimnis dieser Familiensaga darstellen? Der Vorleser wird in diesem Buch die Geschichte in die Gegenwart führen, welche sich äusserst spannend zeigt. Wieder geschehen Dinge in der Familie Leon, die nicht absehbar sind und dem Leser ein neues Abenteuer bieten. Alte Protagonisten gehen und noch ältere kommen. Längst vergessene Figuren bringen plötzlich wieder Leben in diese Geschichte. Erzählen, was sie in all den Jahren und ohne die Leons erlebt haben, was jedoch nicht weniger abenteuerlich ist. Zum Buch: Ein weiterer Teil der ›Stadt ohne Licht‹ - Serie von Marc Lin präsentiert sich hier in diesem Band 7, der aber völlig anders ist, als die vorherigen Bände. Alle Fragen, die sich aus den sechs vergangenen Teilen ergeben, sind beantwortet. Ausser einer, die nahtlos in diesen Teil übergeht. Als Marc Lin dem Verlag mitteilte, dass er dabei sei, die Fortsetzung von ›Stadt ohne Licht‹ zu schreiben, waren wir sehr erstaunt. Sofort stellte sich uns die Frage: Was will er in einem weiteren Band noch erzählen? Was will er schreiben, was den Leser noch interessieren kann? Was er nicht schon in den letzten Büchern erzählte? Die Fortsetzung hat es tatsächlich in sich! Auch wenn die Erwartungen an diesen Band sehr hoch ausfielen, so werden sie mehr als erfüllt. Fazit: Mit diesem Band eröffnet sich die ungeahnte Chance, bei den Leons vorbeisehen zu können, gar auf Besuch zu kommen, um zu erfahren, wie es ihnen in all den Jahren erging. Wo auch wir alle unser Leben meistern mussten! Die Ängste und Wünsche der Protagonisten sind in diesem Band gut nachzuvollziehen, zumal deren Erzählperspektiven sich regelmässig abwechseln und Einblick geben in das Leben, welches in Band 8 weitererzählt werden muss. Eine sehr gelungene Fortsetzung, in welcher die Spannung nicht abreisst! Aussergewöhnliche Handlungsstränge zeigen sich auch in diesem Teil, die den Leser tief berühren. Auch dieser Band von ›Stadt ohne Licht‹ lohnt sich. schon alleine deshalb, um zu sehen, was dem Autor in Band 7 alles in den Sinn kam. Am Ende dieser Geschichte … wird nichts mehr so sein, wie es einmal war!
Aktualisiert: 2019-12-18
Autor:
> findR *

Stadt ohne Licht – Bd. 8

Stadt ohne Licht – Bd. 8 von Lin,  Marc
Zur Geschichte: ›Stadt ohne Licht‹ Band 8 führt unaufhaltsam in die Gegenwart, gar in die Zukunft. Marie kämpft weiter gegen jegliche Ungerechtigkeit, und versucht die Menschen, welche sie aus tiefstem Herzen liebt, mit allen Kräften zu schützen. Ihr Mut alleine zeigt, dass ein Mensch, ein einziger nur, so viel erreichen kann. So viel zum Guten bewegen! Thierry zieht nach Amerika, um dort eine aussergewöhnliche Geschichte zu erleben, die ihn in Gefahr bringen soll. Die Regierung eines fremden Landes klagt Simon des Mordes an, für den er sich vor Gericht verantworten soll. Zu guter Letzt steht eine Hochzeit an, die gefeiert werden will. Ein Riesenfest soll auf einen jeden warten. Doch für die Protagonisten kommt es ganz anders, als sie denken und der Leser erwartet. Das Schicksal unterzieht sie alle noch einmal einer sehr harten Prüfung. Simon steht am Scheideweg und muss eine bittere Entscheidung treffen. Der Vorleser erkennt, dass er seine Pflicht seit Erwachen seines Komapatienten getan hat und das Buch - einer Geschichte, die das Leben einer Familie zeigt - sich für immer schliessen wird. Zum Buch: Der achte Teil der ›Stadt ohne Licht‹-Serie von Marc Lin präsentiert sich hier in diesem definitiven letzten Band. Dem Leser wird in diesem Buch sehr viel abverlangt. Es heisst Abschiednehmen von einer Familie, die uns Aussenstehenden über eine lange Zeit hinweg Audienz gewährte. Mit denen wir viele Abenteuer erlebten sowie Schicksalsschläge und Tränen teilten. Wer denkt, er habe mit Teil 6 den spannendsten Band gelesen, der weiss beileibe nicht, was ihn in Band 8 erwartet! Noch einmal zieht Marc Lin sämtliche Register und zu einem letzten Höhepunkt. In Band 8 wird aus allen Rohren geschossen! Ganz grosses Kino! Gänsehaut und Tränen zugleich. Der Autor scheut sich nicht davor, lieb gewonnene Charaktere leiden zu lassen! Fazit: ›Stadt ohne Licht‹ - der letzte Band ist ein Lin wie erwartet. Aber wie immer bleibt auch hier wieder das zentrale Thema - wie in seinen anderen Romanen - die Liebe, die einmal mehr auf eine harte Probe gestellt wird. Ein letztes Mal noch eröffnet sich die Möglichkeit, bei den Leons vorbeizusehen. Noch einmal auf Besuch zu gehen, um das unaufhaltsame Ende einer langen Geschichte entgegenzunehmen. Viele heikle Themen sind auch in diesem letzten Band wieder verankert und mit nichts umzustossen, selbst wenn wir anderer Meinung sein sollten! Auch dieses Buch von ›Stadt ohne Licht‹ lohnt sich. schon alleine deshalb, um zu sehen, wie das Ende einer langen, dramatischen Familiengeschichte aussieht. Wer sich dieser Geschichte hingibt, wird zweifelsohne erkennen. Danach wird nichts mehr so sein, wie es einmal war!
Aktualisiert: 2019-12-18
Autor:
> findR *

Salomos Söhne

Salomos Söhne von Atyame,  Philomène
Der Roman führt uns ins Kamerun der 1980er Jahre - in jene Zeit also, in der die große Wirtschaftskrise vielen die ökonomische Grundlage entzog und insbesondere die prekäre Situation der auf der Vielehe basierenden Großfamilien offenlegte. Ada, das älteste Kind aus einer Vielehe in Mbaangok, dem Dorf der Yemezen, erzählt von dem Zusammenbruch ihrer Familie, von dem entscheidenden Wendepunkt des Jahres 1989, in dem sie nacheinander Urgroßvater, Vater, Großvater verliert, und von dem zwei Jahre später eintretenden Verlust ihrer Mutter. Ada verfolgen diese bösen Erinnerungen bis in die Gegenwart, sie erlebt sie in ihrer eigenen Ehe als ein unvergessliches Trauma. Von ihrem Ehemann bekommt sie viel Trost und Verständnis, doch weiß sie, dass auch er, den sie als liebenden Gatten und fürsorglichen Vater ihrer zwei Töchter erlebt, jederzeit dem Weg König Salomos folgen kann.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Licht über weitem Land

Licht über weitem Land von Hübsch,  Renate, Kirkpatrick,  Jane
Die wahre Geschichte einer schwarzen Frau und eines weißen Mannes in Amerika um 1850. Die junge Hebamme Letitia ist stark, geschickt und lebensklug. Und eine freigelassene Sklavin. Davey, ein gutmütiger weißer Viehzüchter, gibt ihr Arbeit und bietet ihr damit Schutz. Mit Letitia kommen Licht, Schönheit und Behaglichkeit in sein Haus. Bald kann er sich ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen. Aber Letitia ist sich nicht sicher, ob sie Davey liebt. Und die Gesetze verbieten ihnen eine Ehe. Beide hoffen auf eine gemeinsame Zukunft in Freiheit und brechen mit dem großen, gefährlichen Treck nach Westen auf. Ihr Glaube hilft Letitia wie schon so oft, nicht aufzugeben …
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Stadt ohne Licht

Stadt ohne Licht von Lin,  Marc
Zur Geschichte: Marie, das Kindermädchen, erzählt gleich zu Beginn des dritten Teils, dass mit dem erneuten Verschwinden des grössten Diamanten der Welt, LA'HASAR, ein weiterer Mord geschieht. Simon versucht gemeinsam mit der Polizei den Täter zu finden, aber sie stehen immer wieder vor neuen Rätseln. Seltsamerweise führen alle Spuren, welche die Polizei verfolgt, stets nur in die Vergangenheit. Simon schreitet auf dunklen Wegen und wird von Intrigen, Hass, Leidenschaft und der wahren Liebe begleitet! Doch die Wahrheit bleibt weiterhin im Dunkeln verborgen. Marie erkennt plötzlich, welche Wirkung diese Familientragödie auf die Kinder hat, und muss sich eingestehen, dass diese Geschichte, die sie aus Langeweile den fünf Jungen zu erzählen begann, niemals hätte erzählt werden dürfen. Zum Buch: ‹Stadt ohne Licht› ist so ganz anders!!! Anders als das, was wir sonst von Büchern gewohnt sind. Die Geschichte hat von allem etwas. ‹Stadt ohne Licht› könnte geradeso gut eine TV-Serie oder ein Film sein! Beim Lesen dieses Buches taucht der Leser in eine andere Welt ein, in die der Leons. Die Geschichte dieser Familie ist voller Turbulenzen und absolut spannend und dies bis zum letzten … NEIN … bis zum allerletzten Wort! ‹Stadt ohne Licht› erlaubt dem Leser wieder zu träumen, die Welt und die täglichen Sorgen etwas zu vergessen. Die Familiengeschichte der Leons lässt uns Gefühle erleben, die wir so selbst nicht kannten und uns nicht wieder loslassen! Die Figuren wachsen einem ans Herz und dies weit darüber hinaus! Fazit: Beim Abenteuer von ‹Stadt ohne Licht› wird der Leser bemerken, dass man nicht nur ein Buch oder eine Geschichte zu sich nimmt, sondern einen Reiseführer durchs Leben. Eine Geschichte der Liebe, des Leides, der Freundschaft und der Menschlichkeit! Vieles, was in diesem Buch geschrieben steht, beinhaltet Wahrheiten, die man sich beim Lesen oft eingestehen muss! Die Frage: 'Wer möchte sie nicht erleben, die wahre und aufrechte Liebe?' taucht während der ganzen Geschichte immer wieder auf, um zuletzt doch an dieser zu scheitern. ‹Stadt ohne Licht› vertreibt einem die Sorgen. Schon diese Tatsache allein macht diese Story wertvoll. Dieses Buch sollte von jedem gelesen werden, dem seine Welt in all den Jahren schwarz-weiss geworden ist. Die Geschichte hat begonnen … Jetzt!
Aktualisiert: 2019-12-18
Autor:
> findR *

Modehaus Haynbach – Tage voller Hoffnung

Modehaus Haynbach – Tage voller Hoffnung von Winter,  Elaine
Süddeutschland, 1922: Die junge Näherin Claire verliebt sich in den adligen Helmut von Haynbach. Zunächst treffen sich die beiden nur heimlich, denn seit Langem steht fest, dass er Hilda von Bilgenstein heiraten soll. Doch ihre Gefühle werden immer stärker und Helmut beschließt, die Verlobung mit Hilda zu lösen. Gegen den Willen seiner Familie heiraten Claire und Helmut - und das junge Glück wird auf eine harte Probe gestellt: Die von Haynbachs verstoßen ihren Sohn und seine nicht standesgemäße Ehefrau. Das junge Paar weiß nicht wohin und die Geburt des ersten Kindes rückt näher. Verzweifelt muss Claire erkennen, dass ihr geliebter Mann trotz aller Bemühungen seinen Schwur nicht einhalten kann, die kleine Familie zu ernähren. Niemand traut dem Sohn eines Grafen harte Arbeit zu. Wird die Liebe der beiden diese schwere Zeit überstehen? eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Modehaus Haynbach – Schicksalhafte Jahre

Modehaus Haynbach – Schicksalhafte Jahre von Severin,  Ira, Winter,  Elaine
München, 1945: Claire kehrt kurz nach Kriegsende mit ihren beiden Töchtern Viktoria und Mabelle nach Gut Rabenfels zurück. Das Herrenhaus steht noch, doch die Näherei liegt in Schutt und Asche. Die Familie steht vor dem Nichts: Helmut ist im Krieg gefallen, Arthur wird noch vermisst, und die einzige Einnahmequelle ist zerstört. Claire verfällt in eine tiefe Depression, und die ganze Verantwortung für die Familie liegt nun auf Viktorias Schultern. Aber sie haben Glück im Unglück: Ein paar Nähmaschinen können noch gerettet werden und Viktoria schafft es, die Familie dank ihrer handgefertigten Kleider zu ernähren. In diesen schweren Zeiten trifft die junge Frau auf einen Kriegsrückkehrer, der völlig entkräftet durch die Stadt irrt. Sie nimmt ihn mit nach Gut Rabenfels, wo er wieder zu Kräften kommen soll. Schon bald merkt Viktoria, dass sie Gefühle für den mysteriösen Fremden entwickelt hat, doch dieser verlässt das Gut kurz darauf. Wird sie ihn jemals wiedersehen? eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.
Aktualisiert: 2019-12-17
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Familiensaga

Sie suchen ein Buch über Familiensaga? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Familiensaga. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Familiensaga im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Familiensaga einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Familiensaga - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Familiensaga, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Familiensaga und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.