Wahlordnung zum Bremischen Personalvertretungsgesetz

Wahlordnung zum Bremischen Personalvertretungsgesetz von Arbeitnehmerkammer Bremen
Das Bremische Personalvertretungsgesetz bildet die Basis für die Personalratsarbeit in der bremischen Verwaltung. Die Kommentierung des Gesetzes aus dem Jahr 1979 ist 2016 von einer kompletten Überarbeitung abgelöst worden. Nun liegt auch die Wahlordnung zum Bremischen Personalvertretungsgesetz in neuer Kommentierung vor. Die Arbeitnehmerkammer Bremen bietet mit diesem Werk eine unverzichtbare praxisbezogene Entscheidungs- und Handlungsgrundlage für Personalräte, Gewerkschaften, Dienststellen, Richter/-innen, Anwälte/-innen und nicht zuletzt für die Mitglieder der Wahlvorstände, in deren Verantwortung die rechtskonforme Durchführung der Personalratswahlen im Lande Bremen liegt. 5 kompetente Autoren/-innen von der Arbeitnehmerkammer und der Bremer Anwaltschaft kommentieren die 43 Paragrafen unter Einbeziehung der neuesten Rechtsprechung der Verwaltungsgerichtsbarkeit Bremens und anderer Bundesländer (Stand 2019). In praxisorientierter Form werden sämtliche Aspekte des komplexen Wahlverfahrens zur Wahl der Personalräte, des Gesamtpersonalrats sowie der Jugend- und Auszubildendenvertretungen erläutert. Als praktische Handreichung für Wahlvorstandsmitglieder enthält der Kommentar eine umfangreiche Musterformularsammlung. Zusätzlich dazu stehen alle Musterformulare im bearbeitbaren Word Format für die weitere Verwendung bei der Durchführung des Wahlverfahrens auf dem beiliegenden USB Stick zur Verfügung. Dieses Standardwerk ist das einzige seiner Art und löst die erste Kommentierung aus dem Jahr 1979 ab.
Aktualisiert: 2023-06-15
> findR *

Dorothea und Lewine

Dorothea und Lewine von Hasper,  Eberhard
Die Schwestern Dorothea und Lewine kommen im ehrwürdigen Bauernhaus noch bei Kerzenlicht zur Welt. Das Lager der Gebärenden ist ein strohgefüllter Leinenbezug. Duddenhausen in der Grafschaft Hoya/ Weser – wir schreiben das Jahr 1920, und zwei Schicksale nehmen ihren Anfang. Als Frauen vom Hof haben die beiden Schwestern ein typisches Leben als Landfrauen vor sich, ohne Recht auf das Erbe des Hofs und ohne Rechte als Frau im Allgemeinen. Als Älteste ist es Dorotheas Pflicht, Lewine und die beiden jüngeren Brüder mit aufzuziehen. Während sie als »Fräulein« bei den Eltern bleibt, verlässt Lewine früh den Hof und entscheidet sich für eine Ehe als ebenso rechtlose Hausfrau und Mutter. So gewöhnlich diese Lebensentscheidungen für Landfrauen vom Hof dieser Generation im Allgemeinen scheinen, so ungewöhnlich und bemerkenswert gestalten diese beiden starken Frauen ihre unterschiedlichen Lebenswege in der von Männern dominierten Welt der Landwirtschaft, der Arbeitswelt und der Ehe. In einer persönlichen, berührenden Weise gewährt der Autor als Sohn und Neffe den Leserinnen und Lesern vor einem geschichtlichen Hintergrund Einblicke in das Leben dieser Schwestern. Private Dokumente, Briefe, Bilder und Zeitzeugen-Interviews nehmen uns mit in zwei ungewöhnliche Frauen-Biografien – von der Kindheit bis zu ihrem Sterbeprozess und ihrem Tod.
Aktualisiert: 2023-06-16
> findR *

Ostpreußen ist weit

Ostpreußen ist weit von Klitzka,  Marianne
Eine wahre Familiengeschichte, verwoben mit einem dunklen Stück der Weltgeschichte In dem beschaulichen Fischerdorf Neu-Passarge am Frischen Haff in Ostpreußen scheint 1937 die Welt noch in Ordnung, auch für Josef und Rosa Rückwardt mit den sechs Kindern. Josef ist Schiffer, sein Frachtkahn »Maria Regina« ist das größte Schiff des Dorfes, und es ermöglicht der Familie sogar, bis über das Kurische Haff zu reisen. Besonders die jüngste Tochter Gertrud – fast zehnjährig – kann sich nicht vorstellen, dass sich jemals das enge, aber geordnete Leben im Dorf und in der Familie ändern könnte. Aber der Krieg macht auch vor der östlichsten Provinz des Deutschen Reiches nicht Halt, obwohl die »große« Politik noch lange trügerisch weit weg erscheint. Als die Ereignisse schließlich bis über das Ortsschild und über die eigene Türschwelle kriechen, gerät die inzwischen siebzehnjährige Gertrud – wie alle anderen Familienmitglieder – in die verschiedenen Strudel des Krieges und der Auflösung der Heimat. Und auch die »Maria Regina« wird mit hineingezogen… Eine Geschichte über Krieg, Flucht und gekappte Träume, deren Bedeutung noch bis heute Wellen schlägt.
Aktualisiert: 2023-06-16
> findR *

Bremer Recht

Bremer Recht von Fisahn,  Andreas
Dieses Werk bietet einen exzellenten Überblick, nutzbringend für die Verwaltungspraxis und für die Ausbildung in den Bremer Hochschulen. Damit wird eine Lücke geschlossen, wobei neben der Landesverfassung so wichtige Bereiche wie das Polizeirecht, das Baurecht, das Medienrecht und weitere praxisrelevante Rechtsmaterien sachkundig thematisiert werden. Die Beiträge geben gut verständliche Einführungen in die Struktur der gesetzlichen Vorschriften, es werden Bremer Spezifika herausgestellt sowie der Unterschied des Bremer zu anderem Landesrecht sowie Bundesrecht dargestellt. Eine unerlässliche Grundlage für alle, die mit dem Bremer Landesrecht umgehen.
Aktualisiert: 2023-06-14
> findR *

Immobilien Poker

Immobilien Poker von Baumeister,  Bernhard
Bremen hat viel zu bieten, gelegentlich auch interessen-geleitete Meinungsverschiedenheiten, die nicht immer in den Medien zu bestaunen sind. Der Hauptperson begegnen dabei unterschiedliche Themen und Typen. Die mobile Familie und der Werdegang eines Arbeiterkindes sind dabei auch von gewisser Bedeutung. In diesem Real-Roman treten auf: Kleine und große Politiker/innen, etliche Gewerkschafter/innen, Betriebsräte und Vorstandsmitglieder bremischer Wohnungsbaufirmen, auch Immobilienmakler der speziellen Art. Spannende Intrigen mit manchmal überraschenden Wendungen bilden die Kulisse und Bühne für diese 35 Jahre bremischen Panoptikums. Wer mit und gegen wen agiert, ist nicht immer eindeutig und selten sofort erkennbar. Ein Real-Roman von Bernhard Baumeister.
Aktualisiert: 2023-06-13
> findR *

Ostpreußen ist weit

Ostpreußen ist weit von Klitzka,  Marianne
Eine wahre Familiengeschichte, verwoben mit einem dunklen Stück der Weltgeschichte In dem beschaulichen Fischerdorf Neu-Passarge am Frischen Haff in Ostpreußen scheint 1937 die Welt noch in Ordnung, auch für Josef und Rosa Rückwardt mit den sechs Kindern. Josef ist Schiffer, sein Frachtkahn »Maria Regina« ist das größte Schiff des Dorfes, und es ermöglicht der Familie sogar, bis über das Kurische Haff zu reisen. Besonders die jüngste Tochter Gertrud – fast zehnjährig – kann sich nicht vorstellen, dass sich jemals das enge, aber geordnete Leben im Dorf und in der Familie ändern könnte. Aber der Krieg macht auch vor der östlichsten Provinz des Deutschen Reiches nicht Halt, obwohl die »große« Politik noch lange trügerisch weit weg erscheint. Als die Ereignisse schließlich bis über das Ortsschild und über die eigene Türschwelle kriechen, gerät die inzwischen siebzehnjährige Gertrud – wie alle anderen Familienmitglieder – in die verschiedenen Strudel des Krieges und der Auflösung der Heimat. Und auch die »Maria Regina« wird mit hineingezogen… Eine Geschichte über Krieg, Flucht und gekappte Träume, deren Bedeutung noch bis heute Wellen schlägt.
Aktualisiert: 2023-06-13
> findR *

WeserBlues

WeserBlues von Witt,  Eg
Als Sohn einer Glasbläserfamilie wächst Rolf Wirtstein in den Kriegs- und Nachkriegsjahren des letzten Jahrhunderts in einer idyllischen, ihn jedoch einengenden Kleinstadt im Weserbergland auf. Schon früh bricht Rolf aus der Spießbürgerlichkeit des Ortes mit seiner Volksschule und der städtischen Badeanstalt aus und verbringt schließlich seine Jugend in einer Amateurjazzband. Im Ort verpönt, finden Rolf und seine Freunde im Jazz ihre Freiheit, ihren Ausweg aus der Provinz. Doch am Ende kommt alles ganz anders…
Aktualisiert: 2023-06-13
Autor:
> findR *

Franziska und der Geldkoffer

Franziska und der Geldkoffer von Mester,  Hans P
Nach den Turbulenzen des vergangenen Jahres kümmert sich Franziska als zweite Vorsitzende des Kleingartenvereins ›Erntedank‹ um Frieden zwischen hohen Hecken und sumpfigen Gräben. Doch die Ruhe ist trügerisch. Eine Entführung und ein Todesfall überschatten die unbeschwerte Sommerstimmung im Verein. Gemeinsam mit ihrem Freund Andreas macht sich die Hobbydetektivin an die Ermittlungsarbeit und stolpert über viele Fragen: Wie konnte die Bankiersgattin Kampendonk am helllichten Tag unbeobachtet gekidnappt werden und wo ist der Koffer mit dem Lösegeld? Dieser Millionen-Koffer und seine wechselnden Besitzer geben viele Rätsel auf, illegale Wohnwagen-Touristen machen sich verdächtig. Ein Schulgarten wird zum Tatort. Als schließlich der Vorhang gelüftet werden kann, ist die Überraschung atemberaubend.
Aktualisiert: 2023-06-13
> findR *

Taxifalle

Taxifalle von Kretschmer,  Olaf
Ende der 1980er-Jahre: Der mit hohen Zielen gestartete BWL-Student Marcus Meyer gerät bei einem Nebenjob als Taxifahrer in eine (Unter-)Welt von Moneten, Drogen, schnellem Sex, in der er sich zu verlieren droht ... Eine Zeitlang ist Marcus auf der Sonnenseite unterwegs, kann das Studium mit der Zeit ›auf dem Bock‹ in endlosen Nachtschichten vereinbaren, verdient mehr Geld, als er ausgeben kann, und scheint sogar seine Traumfrau gefunden zu haben. Doch wer hoch fliegt, fällt tief. Sein Charakter und die mühevoll aufgebaute Existenz werden in kurzer Zeit durch Erpressung, Abhängigkeit und die deutsche Bürokratie so nachhaltig erschüttert, dass er bald vor den Scherben seines Lebens steht. Deswegen bleibt nur der drastische Ausweg … Ein Debütroman, der Bremen von einer anderen Seite zeigt. Respektlos und derb, anzüglich und frivol. Dabei aber immer augenzwinkernd und ironisch, vor allem geistreich und witzig. Jens-Uwe Krause (Radio Bremen): ›Ich hatte selten so viel Spaß beim Lesen. Authentische Figuren in einem authentischen Umfeld.‹
Aktualisiert: 2023-06-13
> findR *

Ottjen Alldag

Ottjen Alldag von Schloendorff,  Rita
Ottjen – das ist die plattdeutsche Verniedlichung von 'Otto', ein echtes Bremer Original. Der vitale Bengel hält seine Familie ganz schön auf Trab, holt sich die Kringel mit einer Feuerzange vom Weihnachtsbaum und klaut dem Fräulein Emilie den Zapfhahn aus der Regentonne, wodurch sich das sich das ganze Wasser über den Hof verteilt. Daneben erzählt seine Großmutter spannende Geschichten aus der Vergangenheit und begleitet seine Kindheit so bis ins Konfirmandenalter. Nachvollziehbar an Bremer Originalschauplätzen des ausgehenden 19. Jahrhunderts.
Aktualisiert: 2023-06-12
> findR *

Ottjen Alldag – un sien Moorhex

Ottjen Alldag – un sien Moorhex von Droste,  Georg, Schloendorff,  Rita
Im dritten Teil der beliebten Reihe verbringt Ottjen Alldag spannende Sommerferien bei dem Moorbauern Friedrich und seiner Familie. Endlose Tage unter freiem Himmel, Erzählungen von der alten Moorhexe und zahlreiche neue Freunde machen das Glück komplett. Jahre später macht Ottjen eine schwere Zeit durch und besinnt sich auf die sorglosen Tage in Barkenloh. Kurz entschlossen kehrt er zurück. Zwar ist auch an den Moorbauern die Zeit nicht spurlos vorübergegangen, doch alten Freundschaften kann das nichts anhaben. Und noch etwas ganz anderes findet Ottjen dieses Mal im Moor und lässt ihn seinen Kummer ganz schnell wieder vergessen … Bislang gab es Georg Drostes 'Ottjen Alldag' nur auf Plattdeutsch. Dieser dritte Teil komplettiert nun die neue, zweisprachige Ausgabe mit Nieder- und Hochdeutsch auf gegenüberliegenden Seiten. So gibt das Buch einen Einblick in das Leben vor über hundert Jahren und erleichtert den Einstieg in die plattdeutsche Sprache.
Aktualisiert: 2023-06-12
> findR *

Leben in kultureller Vielfalt

Leben in kultureller Vielfalt von Engel,  Jürgen, Hecht-El Minshawi,  Beatrice
Kulturelle Vielfalt erleben und verstehen Die Strukturen der Erwerbsarbeit und des Zusammenlebens in Deutschland werden sich in den nächsten Jahren noch stärker wandeln, weshalb es richtig und wichtig ist, die kulturellen Unterschiede der religiösen, sozialen und beruflichen Traditionen gezielt wahrzunehmen. Know-how geht verloren, wenn das spezifische Wissen erfahrener MitarbeiterInnen oder Zugewandeter nicht beachtet wird. 'Managing Diversity' nutzt den Personen, Organisationen und Unternehmen, die kulturelle Vielfalt aktiv integrieren. Generationsübergreifend und nachvollziehbar ist das Workshop-Konzept, über das in diesem Buch berichtet wird. Geschildert wird anschaulich und beispielhaft, wie Leben in und Lernen von kultureller Vielfalt ohne großen Aufwand möglich ist, sowie zur persönlichen und organisatorischen Bereicherung beitragen kann.
Aktualisiert: 2023-06-12
> findR *

112 Jahre einer norddeutschen Feuerwehr

112 Jahre einer norddeutschen Feuerwehr von Kreicker,  Dietmar
Die Geschichte der Feuerwehr. wurde zusammengetragen und erzählt vom Oberbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr in Bremen-Schönebeck, Dietmar Kreicker. Nach dem Fund eines Kartons mit Dokumenten in der Lagerhalle der Feuerwehr beschäftigte er sich intensiv mit dessen Materie und tauchte immer tiefer deren Geschichte ein. Großzügig mit farbigem Bildmaterial und Ablichtungen der gesammelten Dokumente versehen, ist das Buch informativ und lesenswert gestaltet. Obwohl es einen regionalen Bezug hat, dürfte das Buch deutschlandweit von Interesse sein, da der Inhalt und die Geschehnisse auch beispielhaft für andere Feuerwehren sind. Mit Feuereifer dabei … sind die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehren in Deutschland bereits seit über 150 Jahren, nach dem Motto „Gott zur Ehr´ dem Nächsten zur Wehr“. Mittels sorgfältiger Recherche, Zeitzeugen, vielen historischen Unterlagen und Originaldokumenten wird von Oberbrandmeister Kreicker die Entwicklungsgeschichte des Feuerlösch- und Feuerwehrwesens von seiner Entstehung bis heute detailliert und interessant geschildert. Dies geschieht stellvertretend am Beispiel der Freiwilligen Feuerwehr Schönebeck und der Entwicklung im Elbe-Weser-Dreieck. Ausführlich wird die Entstehung des Feuerlöschwesens als nachbarschaftliche Hilfsverpflichtung über die Bildung des Spritzenverbandes und der Pflichtfeuerwehr bis zur Gründung der Freiwilligen Feuerwehren dargestellt. Durch die umfänglichen Hintergrund- und Detailinformationen wirkt das Buch auch als nützliches Nachschlagewerk und löscht den Wissensdurst jedes Feuerwehrbegeisterten.
Aktualisiert: 2023-06-12
> findR *

Interkulturelle Kompetenz – Managing Cultural Diversity

Interkulturelle Kompetenz – Managing Cultural Diversity von Berninghausen,  Jutta, Hecht-El Minshawi,  Beatrice
Was ist Kultur? Was ist Management? Was ist interkulturelles Management und wie erlangt man Diversity Kompetenz? In den lethten zehn Jahren hat sich die Anzahl der Menschen, die an der Weltwirschaft teilhaben, von einer Million auf rund fünf Millionen rasant entwickelt. Sie treiben Handel, sind lokal, regional und international unterwegs und müssen miteinander arbeiten und auskommen. Wirtschaftliche Prozesse werden von Menschen unterschiedlicher kultureller Identitäten, diverser Talente und Kompetenzen, individueller Wünsche und Interessen gesteuert. Sie müssen sich im Zusammenwirken über Grenzen hinweg verständigen. Dies ist eine Provokation für die eigene kulturelle Prägung und eine Herausforderung für alle, die in ihren internationalen Beziehungen erfolgreich sein möchten. Ohne Kulturkompetenz ist das nicht leicht. Dieses Handuch ist ein praxiserprobter Leitfaden für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, ion dem praktische Vorschläge für die Gestaltung interkultureller Trainings gegeben werden. Trainer/innen können hieraus ihre eigenen Konzepte und Programme entwickeln und individuell zusammenstellen. Mit vielen Checklisten und Folienvorlagen, Fallstudien und Rollenspielen.
Aktualisiert: 2023-06-12
> findR *

Der süße Geschmack von Freiheit

Der süße Geschmack von Freiheit von Kentrup,  Norbert
Eine ungewöhnliche Theater-Lebensreise Ankommen, Untergehen, Auferstehen, finnische Blaubeeren und Shakespeare Wie viel selbst gewählten Irrsinn hält man aus? Der Schauspieler und Regisseur Norbert Kentrup erzählt von drei freien Theatern, die er mit anderen erwünschte, erlitt und erlebte: die Mobile Rhein Main Theater GmbH, die bremer shakespeare company sowie SHAKESPEARE und PARTNER Berlin. Aufregende Jahre lustvoller Selbstversuche: spielen, sich einmischen, gestalten, Visionen voller vitaler Freiheitsversprechen, kollektiver Leitungs- und schräger Theatersituationen. Die Reise beginnt in Hübners legendärem Bremer Ensemble, führt zu Peter Palitzsch ans Schauspiel Frankfurt und weiter nach London in Shakespeare’s Globe Theater bis hin zur Oper. Die Freundschaft zu Sam Wanamaker und Patrick Spottiswoode katapultiert Kentrup in eine neue Welt, die sich bis nach Kanada und Neuseeland vergrößert. Mit seiner Reisegefährtin Dagmar Papula, Autorin und Schauspielerin, Impulsgeberin und unsentimentale Partnerin, auch bei den unvermeidbaren Pleiten, Pech und Pannen führt er seit 40 Jahren immer wieder ein stilles, anderes Leben in der Natur Finnlands. Es ist mehr als eine Autobiografie, denn das zentrale Thema der Freiheit, die er in Politik, Gewerkschaft, Kirche, Privat- und Arbeitsleben ausprobiert, wird beispielhaft und persönlich geschildert. Ungeschminkte Einblicke in und hinter verschiedenste Kulissen. Ein grandioses Theaterbuch
Aktualisiert: 2023-06-12
> findR *

Asbest und seine Opfer

Asbest und seine Opfer von Schön,  Silvia, Woitowitz,  H J
Jährlich sterben unzählige Menschen daran. Der Leidensweg ist meist lang und schwer. Eine Asbesterkrankung ist unheilbar. 1993 wurde Asbest in Deutschland verboten, 2005 in der Europäischen Union. Meist bricht die Erkrankung mehrere Jahrzehnte nach dem Kontakt mit Asbest aus. Deshalb wird erst zwischen 2017 und 2025 mit dem Gipfel der Asbesterkrankungen gerechnet. Jahrzehntelang wurde Asbest besonders zur Hochtemperaturdämmung, im Brandschutz, für Dichtungs- oder Isolierzwecke eingesetzt. Häufig ließen Betriebe die Beschäftigten damals ohne Aufklärung und die erforderliche Schutzausrüstung arbeiten. Betriebliche Dokumentation dieser Gefahren? In der Regel Fehlanzeige! Trotzdem sollen die Betroffenen den Beweis liefern, dass tatsächlich dereinst mit Asbest gearbeitet und die Erkrankung dadurch verursacht wurde. Nach 30 oder mehr Jahren meist unmöglich. Das Nachsehen haben die tödlich Erkrankten! Das empfinden die Opfer als grausame Paragrafenreiterei. 14 erkrankte Personen, deren Angehörige oder Hinterbliebene berichten über ihre ergreifenden Schicksale, Leidenswege und vorwiegend schlimmen Erfahrungen mit Angestellten der Berufsgenossenschaften, Ärzten/-innen und Richtern/-innen. Fachleute erklären die Situation in Deutschland sowie Europa und zeigen Lösungswege auf. Dieses Buch ist eine Anklage der Betroffenen, ein Leitfaden, um sich im juristischen Dschungel zurechtzufinden, auch ein Plädoyer für gesetzliche Änderungen und Gerechtigkeit.
Aktualisiert: 2023-06-10
> findR *

Vom Stauhaken zum Container

Vom Stauhaken zum Container von Gräfing,  Birte, Heinrichs,  Dirk
'Viele, teils romantisierende Vorstellungen sind mit den Begriffen Hafen und Hafenarbeit verknüpft. Schließlich treffen im Hafen Schiffe und Güter aus aller Welt ein oder werden dorthin exportiert [.]', schreibt Dr. Birte Gräfing in ihrer Einleitung zu dieser Dokumentation. Ein zweiteiliges Buch mit reichhaltigen Impressionen aus und von der geschichtlichen Entwicklung des Stauereigewerbes in den bremischen Häfen. Im ersten Teil dokumentiert Dr. Birte Gräfing wissenschaftlich fundiert den Beginn der Arbeit im Hafen bis hin zum Containerzeitalter, erzählt von Streiks und Lohnforderungen, technischen Innovationen und Geschichten aus dem Leben der Hafenarbeiter. Im zweiten Abschnitt behandelt der ehemalige Gesellschafter der Bremer Stauerei D. Heinrichs & Co., Dr. Dirk Heinrichs, die geschichtliche Entwicklung seiner traditionsreichen Firma seit 1859. Ein Bch, das jedem historisch und bremisch Interessierten etwas zu bieten hat und eindrucksvoll vor Augen führt, welchen beschwerlichen Weg unsere alltäglichen Importgüter wie Bananen, Tabak oder Kaffee und Baumwolle zurücklegten.
Aktualisiert: 2023-06-10
> findR *

Kaiser & Kaisen

Kaiser & Kaisen von Erlay,  David
Sechs Episoden Bremer Geschichte aus den vergangenen zwei Jahrhunderten. Da ist der Anwalt der Giftmörderin Gesche Gottfried, der als einer der ersten die Schuldunfähigkeit ins juristische Spiel bringt. Oder der Mann, der 1901 ein Attentat auf Kaiser Wilhelm II. verübt. Nach dem letzten Weltkrieg ist es Bürgermeister Wilhelm Kaisen, welcher einen für die Hansestadt hochgefährlichen wilden Streik eindämmen und damit Bremens Ruf als Welthafen retten kann. Diese und andere Geschehnisse rücken durch David Erlays bildhafte und detaillierte Darstellung wieder oder gar neu ins Bewusstsein. Mit seinem Buch taucht der Leser ein in die Bremer Vergangenheit und macht sie zur eigenen Gegenwart. So bleibt Geschichte lebendig.
Aktualisiert: 2023-06-10
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Kellner Verlag

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Kellner Verlag was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Kellner Verlag hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Kellner Verlag

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Kellner Verlag

Wie die oben genannten Verlage legt auch Kellner Verlag besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben