fbpx

Unterhaltsames und Kurioses aus der Geschichte des Würzburger Juliusspitals – Im Schatten des Fürstenbaus

Unterhaltsames und Kurioses aus der Geschichte des Würzburger Juliusspitals – Im Schatten des Fürstenbaus von Mettenleiter,  Andreas
Das Würzburger Juliusspital ist 436 Jahre oder 15 Generationen alt: Unzählige Lebenswege haben über die Jahrhunderte hinweg ins Spital oder am Spital vorbei geführt. Pilger, Pfründner, Patienten und Dienstpersonal, dazu Ärzte, Geistliche, Studenten und Reisende haben hier gelebt oder nur kurz verweilt. Spannende Spuren zu ihren vielfältigen, oft völlig vergessenen Schicksalen fanden sich in Archiven, Zeitungen, Memoiren und Reiseberichten, aber auch auf Speichern, Flohmärkten und in Privatsammlungen. Das Buch enstand auf der Grundlage einer Zeitungsserie, die im Würzburger 'Volksblatt' erschien. Kenntnisreich, unterhaltsam und mit dem nötigen augenzwinkernden Verständnis für menschliche Unzulänglichkeiten werden Skandale und Skandälchen der Vergangenheit geschildert und so auf vergnügliche Weise wieder lebendig. Aus ungewohnter Perspektive entstand dabei eine ganz "andere" Spitalchronik - und mit ihr ein faszinierender Beitrag zur mitteleuropäischen Kulturgeschichte. Der vorliegende erste Band umfasst die Zeit von der Gründung mit Gegenreformation und Hexenverbrennungen über die shcwedische Besatzung im Dreißigjährigen Krieg bis hin zum Glanz der Fürstbischöfe im Zeitalter des Barock.
Aktualisiert: 2020-12-24
> findR *

Tempora mutantur et nos?

Tempora mutantur et nos? von Breyer,  Charlotte, Dettelbacher,  Werner, Hainlein,  Gerhard, Keil,  Gundolf, Kummer,  Stefan, Mettenleiter,  Andreas, Schiebler,  Theodor, Stickler,  Matthias
Mehr als hundert Würzburger - Zeitzeugen, Freunde, Fachwissenschaftler - haben zu diesem bunten Lesebuch beigetragen, das wie Walter M. Brod ganz unterschiedliche Facetten Würzburger Geschichte abdeckt und ein breites Publikum anspricht.
Aktualisiert: 2020-12-25
> findR *

„Dos pintele jid“ – Alexander Nesanel Fried

„Dos pintele jid“ – Alexander Nesanel Fried von Hainlein,  Gerhard, Mettenleiter,  Andreas, Wendt,  Ulrike
Alexander Nesanel Friede wurde 1925 im Vielvölkerstaat der Tschechoslowakei in einer orthodoxen jüdischen Familie geboren. Die NS-Zeit überlebte er zunächst als "Wirtschaftsjude" und später als KZ-Häftling. Nach dem Krieg sutdierte er Geschichte in Wien und lehrte als Historiker in Brüssel, London, Israel und Kanada. Ulrike Wendt hat sich diese Lebensgeschichte in vielen persönlichen Gesprächen erzählen lassen und ein eindrucksvolles Buch daraus gemacht.
Aktualisiert: 2020-12-24
> findR *

Würzburg 1943 bis 1945

Würzburg 1943 bis 1945 von Mettenleiter,  Andreas, Zoepffel,  Harald
Als wahre Wunderkiste erwiesen sich zwei Diakästen mit privaten Farbaufnahmen aus den Jahren 1943 bis 1945, die durch einen Glücksfall die Zerstörung Würzburgs überlebt haben. Als sie Jahrzehnte später wieder entdeckt wurden, fanden sich dort neben zahlreichen Familienfotos rund drei Dutzend faszinierender Ansichten aus dem unzerstörten und aus dem in Trümmer gelegten Würzburg der unmittelbaren Nachkriegszeit. Mit moderner Bildtechnik behutsam bearbeitet, werden dieser einzigartigen Zeitdokumente einer unwiederbringlich verlorenen Epoche in diesem Band erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Für die Zweitauflage konnten aus verschiedenen Quellen weitere Bilder ermittelt werden. Der vorliegende Band unternimmt einen Spaziergang am Main entlang und zur Domstraße.
Aktualisiert: 2020-12-24
> findR *

Historisches Ärztelexikon für Schlesien

Historisches Ärztelexikon für Schlesien von Sachs,  Michael
Dieses mehrbändige Lexikon mit Biographien und Werkverzeichnissen stellt alle bis 1945 in Schlesien tätig gewesenen Ärzte und Wundärzte zusammen - ein mit ebensoviel Fleiß wie Sachverstand zusammengestelltes, unersetzliches Hilfsmittel für Medizin- und Kulturhistoriker, aber auch für Genealogen und alle allgemein an Schlesien Interessierten.
Aktualisiert: 2020-12-25
> findR *

Unterhaltsames und Kurioses aus der Geschichte des Würzburger Juliusspitals – Von Pfründnern, Kranken und Studenten

Unterhaltsames und Kurioses aus der Geschichte des Würzburger Juliusspitals – Von Pfründnern, Kranken und Studenten von Mettenleiter,  Andreas
Das Würzburger Juliusspital ist 436 Jahre oder 15 Generationen alt: Unzählige Lebenswege haben über die Jahrhunderte hinweg ins Spital oder am Spital vorbei geführt. Pilger, Pfründner, Patienten und Dienstpersonal, dazu Ärzte, Geistliche, Studenten und Reisende haben hier gelebt oder nur kurz verweilt. Spannende Spuren zu ihren vielfältigen, oft völlig vergessenen Schicksalen fanden sich in Archiven, Zeitungen, Memoiren und Reiseberichten, aber auch auf Speichern, Flohmärkten und in Privatsammlungen. Das Buch enstand auf der Grundlage einer Zeitungsserie, die im Würzburger 'Volksblatt' erschien. Kenntnisreich, unterhaltsam und mit dem nötigen augenzwinkernden Verständnis für menschliche Unzulänglichkeiten werden Skandale und Skandälchen der Vergangenheit geschildert und so auf vergnügliche Weise wieder lebendig. Aus ungewohnter Perspektive entstand dabei eine ganz "andere" Spitalchronik - und mit ihr ein faszinierender Beitrag zur mitteleuropäischen Kulturgeschichte. Der vorliegende erste Band umfasst die Zeit von der Gründung mit Gegenreformation und Hexenverbrennungen über die schwedische Besatzung im Dreißigjährigen Krieg bis hin zum Glanz der Fürstbischöfe im Zeitalter des Barock.
Aktualisiert: 2020-12-24
> findR *

Zerstörung und Wiederaufbau in Würzburg

Zerstörung und Wiederaufbau in Würzburg von Mettenleiter,  Andreas
Anhand der ganz persönlichen Erlebnisse und Erinnerungen von Mitgliedern von vier Würzburger Familien sowie zahlreicher privater Zeit- und Fotodokumente wird die Phase von Krieg, Bombenzerstörung und Wiederaufbau noch einmal lebendig, die bis heute die Würzburger und ihr Selbstverständnis prägt. Die letzte Zeitzeugengeneration berichtet aus eigener Anschauung über eine Periode, die bald Geschichte sein wird. Anrührendes, Erschütterndes und Menschliches prägen diese Erinnerungen, die der Herausgeber in Interviews einfühlsam festgehalten und für die Nachwelt bewahrt hat.
Aktualisiert: 2020-12-24
> findR *

Historisches Ärztelexikon für Schlesien (S)

Historisches Ärztelexikon für Schlesien (S) von Kutschelis,  Andreas, Rudolph,  Gabriele, Sachs,  Michael
Dieses mehrbändige Lexikon mit Biographien und Werkverzeichnissen stellt alle bis 1945 in Schlesien tätig gewesenen Ärzte und Wundärzte zusammen - ein mit ebensoviel Fleiß wie Sachverstand zusammengestelltes, unersetzliches Hilfsmittel für Medizin- und Kulturhistoriker, aber auch für Genealogen und alle allgemein an Schlesien Interessierten.
Aktualisiert: 2020-12-25
> findR *

150 Jahre Universitätsaugenklinik Würzburg

150 Jahre Universitätsaugenklinik Würzburg von Dombrowski,  Damian, Geerling,  Gerd, Grehn,  Franz, Krogmann,  Frank, Mettenleiter,  Andreas, Stolberg,  Michael
Aufgelockert durch zahlreiche literarische Vignetten stellt der Band die Geschichte der Würzburger Augenheilkunde und besonders die Chronik der Würzburger Universitäts-Augenklinik bis zum 150jährigen Klinikjubiläum 2007 dar.
Aktualisiert: 2020-12-25
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von AKAMEDON VERLAG

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei AKAMEDON VERLAG was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. AKAMEDON VERLAG hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben AKAMEDON VERLAG

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei AKAMEDON VERLAG

Wie die oben genannten Verlage legt auch AKAMEDON VERLAG besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben