fbpx

Wer waren die Nationalsozialisten?

Wer waren die Nationalsozialisten? von Herbert,  Ulrich
Wer waren die Nationalsozialisten? Diese einfache Frage berührt den Kern der NS-Herrschaft. Denn wer sie präzise beantworten will, der muss wissen, wer das Dritte Reich ermöglicht und durch sein Handeln – oft bis zuletzt – unterstützt hat. Ulrich Herbert, einer der angesehensten Zeithistoriker der Gegenwart, geht in diesem Buch den spezifischen Merkmalen der national-sozialistischen Diktatur nach und analysiert von den Ursprüngen des Judenhasses bis zum Werdegang einstiger NS-Funktionäre in der Bundesrepublik zentrale Themen der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts. War es eine kleine Gruppe von Verbrechern, die das deutsche Volk ins Schlepptau nahm? Ein Projekt traditioneller Eliten? Oder doch eine von breiten Schichten der Bevölkerung getragene faschistische Bewegung? Die Antworten auf die Frage, wer die Nationalsozialisten waren, sind ebenso zahlreich wie die Versuche, personelle Kontinuitäten auszublenden und zwischen den Verbrechen des Regimes und der eigenen Verantwortung einen Trennstrich zu ziehen. Indem Ulrich Herbert diese Frage zum Ausgangspunkt seiner Studien nimmt, dringt er tief in den Charakter der NS-Diktatur ein und legt zentrale Aspekte ihrer Herrschaft frei. Seine prägnant argumentierenden Aufsätze bündeln nicht nur seine Überlegungen zur Geschichte des Nationalsozialismus, sondern spiegeln zugleich den Weg, den die NS-Forschung in den letzten Jahrzehnten genommen hat.
Aktualisiert: 2021-01-21
> findR *

Wer waren die Nationalsozialisten?

Wer waren die Nationalsozialisten? von Herbert,  Ulrich
Wer waren die Nationalsozialisten? Diese einfache Frage berührt den Kern der NS-Herrschaft. Denn wer sie präzise beantworten will, der muss wissen, wer das Dritte Reich ermöglicht und durch sein Handeln – oft bis zuletzt – unterstützt hat. Ulrich Herbert, einer der angesehensten Zeithistoriker der Gegenwart, geht in diesem Buch den spezifischen Merkmalen der national-sozialistischen Diktatur nach und analysiert von den Ursprüngen des Judenhasses bis zum Werdegang einstiger NS-Funktionäre in der Bundesrepublik zentrale Themen der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts. War es eine kleine Gruppe von Verbrechern, die das deutsche Volk ins Schlepptau nahm? Ein Projekt traditioneller Eliten? Oder doch eine von breiten Schichten der Bevölkerung getragene faschistische Bewegung? Die Antworten auf die Frage, wer die Nationalsozialisten waren, sind ebenso zahlreich wie die Versuche, personelle Kontinuitäten auszublenden und zwischen den Verbrechen des Regimes und der eigenen Verantwortung einen Trennstrich zu ziehen. Indem Ulrich Herbert diese Frage zum Ausgangspunkt seiner Studien nimmt, dringt er tief in den Charakter der NS-Diktatur ein und legt zentrale Aspekte ihrer Herrschaft frei. Seine prägnant argumentierenden Aufsätze bündeln nicht nur seine Überlegungen zur Geschichte des Nationalsozialismus, sondern spiegeln zugleich den Weg, den die NS-Forschung in den letzten Jahrzehnten genommen hat.
Aktualisiert: 2021-01-21
> findR *

Die Verbesserung der Demokratie durch vernünftigere Menschen

Die Verbesserung der Demokratie durch vernünftigere Menschen von Rabich,  Adalbert
Die Vorstellung von einer vorbildlichen Regierungsform in der Art einer Demokratie wird in der Realität immer wieder gestört, wie z.B. durch die Abwehr viralen Angriffs oder durch Protestbewegungen. Da muss die geistige Überlegenheit der Individuen ansetzen; sie müssen ihr Verhalten zielgerecht einrichten, wozu in der Studie die Grundlagen herausgearbeitet werden. Die politische Vernunft und das Vertrauen in die Instanzen muss gesteigert werden, was beispielsweise durch kritisches Beobachten des Regierungshandelns und beurteilendes Abwägen erreicht werden kann. Das muss man lernen.
Aktualisiert: 2021-01-22
> findR *

MERKUR Gegründet 1947 als Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken – 2021-02

MERKUR Gegründet 1947 als Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken – 2021-02 von Demand,  Christian
Peter Schöttler analysiert die Lage in Frankreich nach dem Mord an Samuel Paty. Claudia Hamm zeigt, wie unauflösbar Sprache, Kultur und Politik zusammenhängen. Christoph Möllers schildert die wenig beneidenswerte Situation der SPD. Im Zentrum von Leander Steinkopfs Erzählung „Barbecue“ stehen drei Männer am Grill und reichlich viel Fleisch.
Aktualisiert: 2021-01-21
> findR *

Das deutsche Spiel

Das deutsche Spiel von Ebner,  Ira
Als Arne Steenborg Kanzlerkandidat wird, erklärt er Großbanken, Steuerflüchtlingen und Spekulanten den Krieg. Mit dem Versprechen, für soziale Gerechtigkeit zu sorgen, zieht er in den Wahlkampf. Seine direkte, manchmal impulsive Art beschert ihm auch in den eigenen Reihen nicht nur Freunde. Mächtige Gegner stellen sich ihm in den Weg, allen voran Albert Morsbach, Vorstandsvorsitzender der größten deutschen Bank. Bald beginnt eine schmutzige Medienkampagne gegen Steenborg und seine Frau Gesa. Der Kandidat gerät in ein Netz aus Intrigen und Manipulationen. Morsbach scheut vor nichts zurück, um ihn zu Fall zu bringen. Welche Rolle spielt die betörende Judith, die als Praktikantin in der Wahlkampfzentrale eingestellt wird? Wer hält am Ende noch zu Steenborg? Wem kann er trauen? Hat er eine Chance im Kampf gegen das Establishment? Ira Ebner ist selbst politisch aktiv und mit dem Geschehen hinter den Kulissen vertraut. Über die Jahre sammelte sie Erfahrungen und erhielt viele Einblicke, die in den Roman eingeflossen sind. Wie in ihren früheren Werken gelingt es der Autorin, mit starken Figuren Stimmungen zu erzeugen und Entwicklungen zu inszenieren, die den Leser im Bann halten. Was sich auftut, ist ein Blick in die Abgründe der menschlichen Psyche und der Politik.
Aktualisiert: 2021-01-20
> findR *

Die Dornen der Weißen Rose

Die Dornen der Weißen Rose von Albendorf,  Johannes
Geschichten von emotionaler Wucht und zartem Einfühlungsvermögen Johannes Albendorf folgt Sophie Scholl auf einem imaginären Gang durch das heutige München. Er begibt sich auf die Spuren des Pedells, der sie und ihren Bruder Hans verraten hat. Wir begegnen Willi Graf, der so vieles mit sich selbst ausmachen musste. Oder einer von Schmerz betäubten jungen Frau, die die Wohnung ihrer soeben hingerichteten Geschwister aufsucht. Einem jungen Mann, der erfahren muss, dass sein Großvater 1943 an den brutalen Morden beteiligt gewesen ist. Den Liebschaften von Hans Scholl oder der Witwe von Kurt Huber, Jahrzehnte nach den Geschehnissen. Die »Weiße Rose« hat sich wie ein Dorn in ihrer aller Leben hineingebort ... Elf verschiedene, fundiert recherchierte Perspektiven fügen sich hier mit großer sprachlicher Schönheit zu einem fein verwobenen literarischen Gesamtbild zusammen. Überarbeitete Neuauflage
Aktualisiert: 2021-01-20
> findR *

Das deutsche Spiel

Das deutsche Spiel von Ebner,  Ira
Als Arne Steenborg Kanzlerkandidat wird, erklärt er Großbanken, Steuerflüchtlingen und Spekulanten den Krieg. Mit dem Versprechen, für soziale Gerechtigkeit zu sorgen, zieht er in den Wahlkampf. Seine direkte, manchmal impulsive Art beschert ihm auch in den eigenen Reihen nicht nur Freunde. Mächtige Gegner stellen sich ihm in den Weg, allen voran Albert Morsbach, Vorstandsvorsitzender der größten deutschen Bank. Bald beginnt eine schmutzige Medienkampagne gegen Steenborg und seine Frau Gesa. Der Kandidat gerät in ein Netz aus Intrigen und Manipulationen. Morsbach scheut vor nichts zurück, um ihn zu Fall zu bringen. Welche Rolle spielt die betörende Judith, die als Praktikantin in der Wahlkampfzentrale eingestellt wird? Wer hält am Ende noch zu Steenborg? Wem kann er trauen? Hat er eine Chance im Kampf gegen das Establishment? Ira Ebner ist selbst politisch aktiv und mit dem Geschehen hinter den Kulissen vertraut. Über die Jahre sammelte sie Erfahrungen und erhielt viele Einblicke, die in den Roman eingeflossen sind. Wie in ihren früheren Werken gelingt es der Autorin, mit starken Figuren Stimmungen zu erzeugen und Entwicklungen zu inszenieren, die den Leser im Bann halten. Was sich auftut, ist ein Blick in die Abgründe der menschlichen Psyche und der Politik.
Aktualisiert: 2021-01-20
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Politik

Sie suchen ein Buch über Politik? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Politik. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Politik im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Politik einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Politik - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Politik, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Politik und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.