fbpx

75 Jahre Städtische Bühnen Essen

75 Jahre Städtische Bühnen Essen von Feldens,  Franz
Die wechselvolle Geschichte des Essener Theaters in den ersten 75 Jahren seines Bestehens lässt Franz Feldens in seiner Dokumentation mit großer Lebendigkeit Revue passieren. Neben aufschlussreichen Schilderungen der gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Verhältnisse der jeweiligen Zeit finden sich die Biographien aller Intendanten ebenso wie die Namen der Ensemble-Mitglieder in allen Spielzeiten. Komplettiert wird der Band durch einen Katalog aller in dieser Zeit zur Aufführung gelangten Produktionen aus Schauspiel, Oper und Operette.
Aktualisiert: 2021-11-23
> findR *

Theaterspiel erleben und lehren

Theaterspiel erleben und lehren von Klimant,  Tom
Um Theaterspiel an Schulen oder innerhalb sonstiger sozialer und theaterpädagogischer Handlungsfelder zu unterrichten, bedarf es einer grundlegenden Fachdidaktik und fundierter Handlungsansätze. Tom Klimant diskutiert ästhetisch-kulturelle Bildungsvorstellungen und Fragen der Partizipation und Inklusion sowie zeitgemäßer Subjektivierungsvorstellungen. Als Kernfeld bildender Potenziale des Theaterspiels modelliert er erstmals ästhetische Erlebensprozesse der Spielenden. Dies und zahlreiche theaterpraktische Beispiele erlauben eine konkrete Orientierung für Theaterlehrende und -studierende.
Aktualisiert: 2021-11-19
> findR *

Theaterspiel erleben und lehren

Theaterspiel erleben und lehren von Klimant,  Tom
Um Theaterspiel an Schulen oder innerhalb sonstiger sozialer und theaterpädagogischer Handlungsfelder zu unterrichten, bedarf es einer grundlegenden Fachdidaktik und fundierter Handlungsansätze. Tom Klimant diskutiert ästhetisch-kulturelle Bildungsvorstellungen und Fragen der Partizipation und Inklusion sowie zeitgemäßer Subjektivierungsvorstellungen. Als Kernfeld bildender Potenziale des Theaterspiels modelliert er erstmals ästhetische Erlebensprozesse der Spielenden. Dies und zahlreiche theaterpraktische Beispiele erlauben eine konkrete Orientierung für Theaterlehrende und -studierende.
Aktualisiert: 2021-11-19
> findR *

Zeitgenössische Theaterpädagogik

Zeitgenössische Theaterpädagogik von Falk,  Friederike, Schüler,  Eliana, Zinsmaier,  Isabelle
Wie wirken Machtstrukturen im Feld der Theaterpädagogik? Wo und wie werden Diskriminierungen und Ausschlüsse reproduziert? Welche künstlerischen, pädagogischen und institutionellen Strategien des Widerstands gibt es? Der Band versammelt Stimmen aus Theorie und Praxis der Theaterpädagogik sowie angrenzenden Disziplinen, um einen macht- und diskriminierungskritischen Ansatz zeitgenössischer Theaterpädagogik zu entwerfen. Die Beiträge fragen nach Identität und Repräsentation, Arbeits-, Förder- und Ausbildungsstrukturen sowie Dogmen und ästhetischen Hegemonien.
Aktualisiert: 2021-11-19
> findR *

Zeitgenössische Theaterpädagogik

Zeitgenössische Theaterpädagogik von Falk,  Friederike, Schüler,  Eliana, Zinsmaier,  Isabelle
Wie wirken Machtstrukturen im Feld der Theaterpädagogik? Wo und wie werden Diskriminierungen und Ausschlüsse reproduziert? Welche künstlerischen, pädagogischen und institutionellen Strategien des Widerstands gibt es? Der Band versammelt Stimmen aus Theorie und Praxis der Theaterpädagogik sowie angrenzenden Disziplinen, um einen macht- und diskriminierungskritischen Ansatz zeitgenössischer Theaterpädagogik zu entwerfen. Die Beiträge fragen nach Identität und Repräsentation, Arbeits-, Förder- und Ausbildungsstrukturen sowie Dogmen und ästhetischen Hegemonien.
Aktualisiert: 2021-11-19
> findR *

Hans Fassbender

Hans Fassbender von Schwehr,  J.M.
Es ist einer dieser Zufallsfunde der Kunstgeschichte: Auf einmal tauchen sie auf, die Gemälde, eines Künstlers. In diesem Fall handelt es sich um die Werke des Malers Hans Fassbender aus Freiburg. Sein Leben und Wirken lagen bisher weitgehend im Dunkeln: J. M. Schwehr enthüllt in diesem Buch, was er wie entdeckte und herausfand. Ergänzt wird die verblüffende Geschichte durch einen Blick auf die Gemälde, die so unerwartet gefunden wurden.
Aktualisiert: 2021-11-04
> findR *

Tanz in Produktion

Tanz in Produktion von Weisheit,  Katharina
TANZ IN PRODUKTION nimmt das Werden von Tanz in den Blick und bietet ein Konzept, um die Komplexität, Prozessualität und Relationalität der Produktion von Tanz begrifflich zu fassen. Katharina Weisheit macht den Produktionsbegriff für eine Analyse von Tanz fruchtbar und wirft zugleich einen neuen und umfassenden Blick auf das Produktionsnetz des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch. VERDICHTEN, TRANSFORMIEREN und INSTITUTIONALISIEREN werden als wesentliche Modi der Produktion von Tanz herausgearbeitet. Hierbei wird zwar auch die künstlerische Praxis von Tänzern und Choreografen sowie das Moment der Aufführung berücksichtigt, im Mittelpunkt aber stehen das Verhältnis der verschiedenen Phasen der Produktion, die unterschiedlichen Existenzweisen von Tanz sowie das Zusammenspiel menschlicher wie nicht-menschlicher Akteure. Katharina Weisheit trägt mit netzwerktheoretischen und medienkulturwissenschaftlichen Ansätzen zur Weiterentwicklung einer produktionstheoretischen Perspektivierung der Tanzforschung bei und plädiert für ein erweitertes Verständnis von Tanz.
Aktualisiert: 2021-11-24
> findR *

Über das Marionettentheater (hinaus)

Über das Marionettentheater (hinaus) von Kuhl,  Adrian, Leopold,  Silke, Redepenning,  Dorothea
Ausgehend von einem Symposium thematisiert der Band in verschiedenen Beiträgen das in seiner langen Historie vielfältige Verhältnis von Musik und Figurentheater. Einerseits steht die Aufführung von Oper mit Puppen im 18. Jahrhundert sowie musikalisiertes Figurentheater in der Mitte des 20. Jahrhunderts im Fokus, andererseits nimmt der Band die Integration von Figurenthematik in Sujet, Ästhetik und Inszenierung von Oper mit realen Sängerinnen und Sängern in den Blick. Ergänzt wird dieser Fokus durch einen historischen Rundgang zum Verhältnis von Puppen und Musik sowie durch einen Blick auf die Institutionalisierung von Puppenspiel in internationalen Organisationen am Beispiel der UNIMA und der UNESCO.
Aktualisiert: 2021-11-04
> findR *

Wilde Bühne & Nachfahren

Wilde Bühne & Nachfahren von Butzmann,  Thimo
Heute ist kaum zu erahnen, welches geschichts- und kulturträchtige Zentrum sich im heutigen Technikeraufenthaltsraum des Theater des Westens in der Kantstraße 12 in Berlin befand . Unvorstellbar, welche subtil verpackte Ironie und Kritik auf der kleinen Bühne vorgetragen wurde. Gegründet von der Schauspielerin Trude Hesterberg und weitergeführt von Wilhelm Bendow, Friedrich Holländer und Gustav Heppner. Der Spielbetrieb begann im Jahr 1921 und wurde durch die Nazi-Diktatur 1935 beendet. Zu den prominentesten Besuchern und Mitarbeitern zählten Kurt Tucholksky, Erich Kästner, Joachim Ringelnatz, Ernst Lubitsch, Bertolt Brecht und Marlene Dietrich.
Aktualisiert: 2021-11-09
> findR *

Spiel-Film-Sprache

Spiel-Film-Sprache von Holdorf,  Katja, Maurer,  Björn
Schauspielen und Kameraführung. Absprachen am Set, sich behaupten und Ideen verteidigen. Geschichten erfinden und Ergebnisse präsentieren. Wenn Jugendliche zusammen einen Film drehen, gibt es viel Gesprächspotential. Die Fremdsprache ist dabei vor allem Mittel zum Zweck. Sie wird ganz selbstverständlich gesprochen, geflüstert und manchmal geschrien. Die Sprachaufmerksamkeit konzentriert sich auf das Wesentliche: verstehen und verstanden werden. Sprachliche Hemmungen oder die Befürchtung etwas falsch zu sagen, rücken in den Hintergrund. Wortschatzarbeit und die Vermittlung von Sprachroutinen stellen die Kommunikation sicher. Schauspielübungen fördern zudem den Körperausdruck und schaffen das nötige Selbstbewusstsein, um frei und situationsbezogen zu sprechen. Das Praxishandbuch hält aktivierende und kreative Übungsreihen für die film- und theaterpädagogische Sprachförderung bereit. Sie sind praxiserprobt und auf den Einsatz im DaF/DaZ-Unterricht oder in der außerschulischen Sprachvermittlungsarbeit zugeschnitten. Hilfreiche film- und theaterpädagogische sowie sprachdidaktische Hintergrundinformationen runden den Band ab. Auf der Website zum Buch www.sprachfoerderung.eu werden didaktische Materialien, Beispielvideos und ergänzende Übungen angeboten. Zudem werden technische Empfehlungen für die Filmarbeit regelmäßig aktualisiert.
Aktualisiert: 2018-06-19
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Kunst: Theater, Ballett auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Kunst: Theater, Ballett aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Kunst: Theater, Ballett? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Kunst: Theater, Ballett bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Kunst: Theater, Ballett auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Kunst: Theater, Ballett

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Kunst: Theater, Ballett in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Kunst: Theater, Ballett auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Kunst: Theater, Ballett Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Kunst: Theater, Ballett nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.