Die Grundbegriffe der Metaphysik

Die Grundbegriffe der Metaphysik von Heidegger,  Martin, Herrmann,  Friedrich-Wilhelm von
Die im Wintersemester 1929/30 an der Freiburger Universität vierstündig gehaltene Vorlesung ist in zweierlei Hinsicht bedeutsam. Zum einen enthält sie eine breit durchgeführte Analyse der in der Freiburger Antrittsvorlesung „Was ist Metaphysik?" nur gestreiften Langeweile, zum anderen bietet sie eine ebenso ausführliche Wesensbestimmung des Organismus und des Lebens – eine Thematik, die Heidegger in „Sein und Zeit", § 12, nur benennt. Die Vorlesung setzt in ihrer Vorbetrachtung ein mit einer Erörterung des Begriffs der Metaphysik und kommt zu dem Ergebnis, daß die drei metaphysischen Fragen nach Welt, Endlichkeit und Vereinzelung aus einer Grundstimmung heraus gefragt werden müssen. Somit fällt dem Ersten Teil die Aufgabe zu, die tiefe Langeweile als die Grundstimmung des in der Vorlesung in Gang zu setzenden Philosophierens zu wecken. Drei Grundformen der Langeweile werden zum Aufweis gebracht. Der Zweite Teil übernimmt die Ausarbeitung der drei metaphysischen Fragen aus der gewonnenen Grundstimmung. Das Fragen nach der Welt geschieht auf dem Wege der vergleichenden Betrachtung von drei leitenden Thesen: ‚der Stein ist weltlos‘, ‚das Tier ist weltarm‘, ‚der Mensch ist weltbildend‘, wobei die Untersuchung ihren Ausgang nimmt von der mittleren These, deren Entfaltung der Vorbereitung des Weltproblems dient. Die Aufklärung des Wesens der Weltarmut des Tieres führt zur Wesensbestimmung der Tierheit, des Organismus und des Lebens. Im Übergang zur These ‚der Mensch ist weltbildend‘ gibt die Vorlesung eine Wesensanalyse der Welt und der Weltbildung des Menschen.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Martin Heidegger

Martin Heidegger von Trawny,  Peter
Eine Einführung in die Philosophie Martin Heideggers ist nach der Veröffentlichung der „Schwarzen Hefte“ ein Wagnis. Heideggers Äußerungen über das „Weltjudentum“ und seine politische Hartnäckigkeit nach dem Zweiten Weltkrieg belasten sein Denken schwer. Wie kann man in diese Philosophie einführen, ohne gleichzeitig den Boden zu bereiten, auf dem diese inakzeptablen Ideen wachsen können? Peter Trawny versteht seine kritische Einführung als eine Darstellung auch und gerade des Problematischen von Heideggers Denken. Zugleich versucht sie allerdings, seine außergewöhnliche Bedeutung im Kontext der Philosophie des 20. Jahrhunderts zu erfassen. "Trawnys kritische Einführung ist eine unbedingt lesenswerte Proba darauf, wie Heideggers Denkentwiclung aus der Immanenz seines Werkes verstanden werden könnte." literaturkritik.de "Pointiert benennt Trawny die fatale Ambivalenz in Heideggers Werk. Dennoch hält Trawny nichts davon, Heideggers Philosophie in Bausch und Bogen zu verwerfen." philosophie magazin
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Philosophie der frühen Neuzeit in den böhmischen Ländern

Philosophie der frühen Neuzeit in den böhmischen Ländern von Sousedík,  Stanislav
Innerhalb des Heiligen Römischen Reiches bildeten die böhmischen Länder eine Einheit, die sich nicht zuletzt auf kulturellem Gebiet ausprägte. Die vorliegende Studie untersucht den Beitrag, den die Philosophie für die Schaffung dieser Einheit beanspruchen kann. Sie führt die Darstellung der Böhmischen Barockphilosophie bis an das Ende der Regierungszeit Kaiser Josefs II. im Jahr 1790 - als sich die Rezeption der europäischen Aufklärung manifestierte - weiter und zeigt, dass besonders im Prag des 17. Jahrhunderts ein bedeutendes Zentrum philosophischen Denkens entstanden war. - Die historisch-systematische Konzeption des Bandes richtet sich sowohl an Fachphilosophen als auch an kulturhistorisch interessierte Leser.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Athen und Jerusalem

Athen und Jerusalem von Schröder,  Winfried
Die Synthese aus antiker Philosophie und Christentum – ›Athen‹ und ›Jerusalem‹ – gilt seit jeher als eine identitätstiftende Besonderheit der abendländischen Kultur. Dieser Vorstellung stehen jedoch die Konfrontationen zwischen Philosophie und Christentum in der Spätantike (Kelsos, Porphyrios und Julian Apostata) und in der Neuzeit, insbesondere in der Aufklärung, entgegen. Ihre vergleichende Analyse macht die Zäsuren sichtbar, die das Christentum in der Geschichte der Welt- und Menschenbilder gesetzt hat. Gerade in grundlegenden Fragen der Ethik, Anthropologie und Metaphysik erweist sich jene Vorstellung einer ›abendländischen Synthese‹ als unzutreffend.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Philosophie der Reformierten

Philosophie der Reformierten von Frank,  Günter, Selderhuis,  Herman J
Im Jahre 2009 jährte sich der 500. Geburtstag Johannes Calvins. Bei aller eingehenden theologischen Forschung zu Calvins Wirken rückte erst in jüngerer Zeit das Thema 'Philosophie in der reformierten Tradition' in den Fokus der Forschung. Die Beiträge dieses Sammelbandes führen diese noch jungen Ansätze fort und vertiefen die Frage, ob und in welcher Hinsicht das Reformiertentum die Tradition der Philosophie rezipiert und transformiert hat. Diese Frage nach der Philosophie wird in ihren unterschiedlichsten Disziplinen verfolgt wie der praktischen Philosophie, der Logik und Dialektik, der Anthropologie, Naturphilosophie und der Metaphysik. Dabei schließen die Untersuchungen neben dem europäischen Calvinismus ausdrücklich auch die andere reformierte Richtung im Anschluss an Huldrich Zwingli ein und erfassen so die reformierten Kirchen in ihrer ganzen Breite.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Kleine Schriften zur Logik

Kleine Schriften zur Logik von Bardili,  Christoph Gottfried, Paimann,  Rebecca
Das Werk Bardilis (1761-1808) konzentriert sich auf zwei Schwerpunkte: die Frage nach Gott und die Logik. Ohne die Logik ist die erste Frage nicht zu beantworten. Daher unternimmt Bardili immer wieder neue, vertiefende Ansätze, um Wesen, Wirkweise und Stellung der Logik aus ihr selbst heraus zu klären. Neben seinen Hauptwerken bieten vor allem kleinere - teils noch unveröffentlichte, teils kaum noch zugängliche - Arbeiten Zugang zu seiner logischen Gedankenwerkstatt. Mit den neu edierten und kommentierten Texten wird somit eine konstruktive, intensive Auseinandersetzung mit dem Autor und seiner Logik möglich, und damit zugleich mit den Grundfragen der Philosophie.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Der Ungrund der Freiheit im Denken von Böhme, Schelling und Heidegger

Der Ungrund der Freiheit im Denken von Böhme, Schelling und Heidegger von Friedrich,  Hans-Joachim
Heidegger sah in der Freiheitsschrift den 'Gipfel der Metaphysik des deutschen Idealismus'; das deshalb, weil die Unterscheidung zwischen Grund und Existenz hier auf das Wollen als Grund der Existenz zurückgeführt werde. Schelling selbst hat die Unterscheidung jedoch nicht auf das Wollen zurückgeführt, sondern auf den von Jakob Böhme übernommenen Begriff des Ungrundes. Schelling bezeichnet damit die Indifferenz der Freiheit, worin das Seiende durch den Willen erst zur Entscheidung zu bringen ist als das Seinkönnende und Seinsollende.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Gabe der Analogie

Gabe der Analogie von Held,  Marcus
Der hier zu unterbreitende Vorschlag mit dem »Analogie«-Denken umzugehen, basiert auf einer zugespitzen Lesart der Gabe-Theologie, die im Anschluss an Michel Henry, Jean-Luc Marion und Marc Richir etabliert und mit den Vorschlägen zum Umgang mit der Analogie, wie sie Erich Przywara, Karl Barth, Eberhard Jüngel und Wolfhart Pannenberg verstehen, in Kontrast gesetzt wird. Es wird dazu eine neue religionshermeneutische Phänomenologie des transpassiblen Momentes des Sakraments entwickelt, in der die Wir-Gestalt der Freiheit als eine Gabe eine zentrale Rolle spielt. »Die« Analogie wird als ein Gabegeschehen re-konzeptionalisiert gedacht, welche die Rede von Gott als zurückgebunden an die transpassible Sprachgestalt der Freiheit von Gott und Mensch in ihrem Erschließungverhältnis als Ereignis zur Darstellung bringt. [The Gift of the Analogy – A New Approach to an Old Problem] This thesis submits a new approach to the old theological problem of the analogy. The new approach is based on a re-lecture of the phenomenologies of Michel Henry, Jean-Luc Marion and Marc Richir and was put into contrast with the theologies of Erich Przywara, Karl Barth, Eberhard Jüngel and Wolfhart Pannenberg. The thesis argues for a new hermeneutical phenomenology of the transpassible moment of the sacrament. In the new figure of freedom as a gift, the analogy emerges as a transpassible language-oriented form of the speech of God and humans. The understanding of the analogy as a gift re-opens a view on a new shift to an event based ontology of the relation of God and humans.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Synthetische Sätze apriori und Metaphysik

Synthetische Sätze apriori und Metaphysik von Knauss,  Gerhard
Philosophy has always been metaphysics. This will help ensure that it remains so. The scholars under Petrus Damiani struggled over factum non infectum in the 11th century: That what has happened will not "unhappen" is fundamental to all sciences. From an extensional point of view Kant's formula 7 + 5 = 12 remains correct, but from an intensional - metaphysical point of view, it is no longer trivial. That colours on surfaces can say something about them does not follow from meaning and confirmed long after Kant and his ontology: the conceptual inexhaustibility of intuition. The theory of knowledge of quantum physics leads to the theory of intuition and causality. Digression: Galileo and the constancy of time.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Herder und die Klassische Deutsche Philosophie

Herder und die Klassische Deutsche Philosophie von Hüning,  Dieter, Stiening,  Gideon, Stolz,  Violetta
Johann Gottfried Herder (1744–1803) gilt weithin als Autor des literarischen Sturm und Drang bzw. der philosophischen und theologischen Spätaufklärung. Dass er jedoch auf vielen Gebieten die Klassische Deutsche Philosophie maßgeblich beeinflusste, wird eher selten in den Blick genommen. Der Band untersucht dieses sowohl kritische als auch affirmative Rezeptionsverhältnis Kants, Schellings, Schlegels, Humboldts oder Hegels zu Herder auf den Gebieten der Geschichtsphilosophie, der Metaphysik, der Ethik und Politik sowie der Ästhetik und Anthropologie. – Mit Beiträgen von Andreas Arndt, Manfred Baum, Christoph Binkelmann, Martin Bondeli, Nigel De Souza, Stefan Greif, Andree Hahmann, Cornelia Klinger, Christian Krijnen, Stephan Nachtsheim, Angelica Nuzzo, Ludger Roth, Gideon Stiening, Violetta Stolz und Günter Zöller.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Metaphysik

Sie suchen ein Buch über Metaphysik? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Metaphysik. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Metaphysik im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Metaphysik einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Metaphysik - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Metaphysik, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Metaphysik und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.