fbpx

Luftfahrtindustrie in Mecklenburg-Vorpommern und Luftverkehr in Ostdeutschland ab 1920

Luftfahrtindustrie in Mecklenburg-Vorpommern und Luftverkehr in Ostdeutschland ab 1920 von Sensen,  Hedwig
Die DGLR, Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., lädt zum Deutschen Luft- und Raumfahrt Kongress vom 22. bis 24. September 2015 nach Rostock ein. An diesen drei Tagen tauschen sich Experten aus Wissenschaft und Industrie in zahlreichen Vorträgen und Dialogen über neuste Erkenntnisse und Projekte der gegenwärtigen und zukünftigen Luft- und Raumfahrt aus. In Mecklenburg-Vorpommern und dort insbesondere auch in Rostock wurde deutsche Luftfahrtgeschichte geschrieben. 1848 wurde der Luftfahrtpionier und Visionär Otto Lilienthal in Anklam geboren und gleitet 1891 erstmalig 15 Meter durch die Luft – der denkwürdige Beginn einer höchst dynamischen Entwicklung der Luftfahrt bis in die Gegenwart. Luftfahrtpionier Ernst Heinkel gründet 1922 in Rostock-Warnemünde sein Flugzeugwerk, das sich schnell zum größten Industrieunternehmen in Mecklenburg-Vorpommern entwickelte. Etwa zeitgleich entstanden am selben Ort auch die Arado Flugzeugwerke. Beide Unternehmen entwickelten und produzierten in schneller Folge dort und an weiteren Orten Ostdeutschlands zahlreiche Flugzeugmuster, deren Technologien weltweite Maßstäbe gesetzt haben, wie am 27. August 1939 mit dem Erstflug eines düsengetriebenen Flugzeugs, der Heinkel He 178, angetrieben von einem HeS 3 Strahltriebwerk, das Hans Joachim Pabst von Ohain mit Heinkels Unterstützung in Rostock entwickelte. Im östlichen Teil Mecklenburg-Vorpommerns, in Peenemünde, wurde im Oktober 1942 mit dem Flug der Rakete Aggregat 4 / V2 erstmals die Grenze zum Weltraum überschritten. Für weitergehende Entwicklungen bedurfte es der Hyperschallforschung, die mit einem entsprechenden Windkanal am bayerischen Walchenseekraftwerk in Kochel am See erfolgen sollte. Dazu kam es dann aber in den Wirren des 2. Weltkriegs nicht mehr. Erkenntnisse darüber machten sich danach die Amerikaner zu Nutze. Die Entwicklung der zivilen Luftfahrt Ostdeutschlands nach dem Ende des 2. Weltkriegs ist zunächst geprägt durch die sowjetischen Besatzungsmächte und der Aeroflot. Am 1. Mai 1955 wurde dann die ostdeutsche Lufthansa ins Leben gerufen, drei Jahre später kam die Interflug dazu, die 1963 als Rechtsnachfolger alle Aktivitäten der Deutschen Lufthansa übernimmt. Zur Leipziger Herbstmesse 1948 durften westliche Airlines den Flughafen Leipzig-Mockau wieder anfliegen und erstmalig nach dem 2. Weltkrieg wieder deutsches Bodenpersonal arbeiten. Mit den wachsenden Verkehrsanbindungen auf dem Luftwege entwickelte sich die Leipziger Messe zur wichtigen Drehscheibe des Ost-West-Handels. Mit der Eröffnung des Flughafens Halle/Leipzig in 1927 am Standort Schkeuditz entstand ab 1929 ein weiterer bedeutender Flugzeugbaustandort, der sein Ende 1961 durch den Beschluss der DDR Staatsführung über die Liquidierung des gesamten ostdeutschen Flugzeugbaus fand. Einige der angesprochenen Themen werden beim DGLR-Kongress 2015 in Rostock von ihren Verfassern vorgetragen, denen ich dafür und für die Überlassung ihrer Skripten zur Erstellung dieser Schriftenreihe ganz herzlich danke.
Aktualisiert: 2020-11-18
> findR *

Flugzeuge aus Bremen

Flugzeuge aus Bremen von Kaack,  Ulf, Kurze,  Peter
Mit über 150 weitgehend unveröffentlichten Aufnahmen und profunden Texten dokumentieren Ulf Kaack und Peter Kurze die Bremer Luftfahrtgeschichte, beginnend mit den Flugzeugbauern Focke-Wolf und Weserflug. Sie zeigen innovative Entwicklungen wie den ersten Hubschrauber sowie zivile und militärische Flugzeuge für unterschiedlichste Einsatzmöglichkeiten, beschreiben, wie es zur Fusion deutscher und europäischer Flugzeugbauer zur Airbus-Gruppe kam und nicht zuletzt die Entwicklung des Bremer Flughafen
Aktualisiert: 2021-04-07
> findR *

Lizenzen in der Zivilluftfahrt für Piloten, technisches Bedienungspersonal und sonstiges Luftfahrtpersonal-Einführung in das Luftfahrtrecht

Lizenzen in der Zivilluftfahrt für Piloten, technisches Bedienungspersonal und sonstiges Luftfahrtpersonal-Einführung in das Luftfahrtrecht von Holzer,  Bianca, Unger,  Sylvia
Dieser Praxiskommentar bietet eine Einführung in das Luftfahrtrecht sowie einen grundlegenden Überblick über die aktuelle Rechtslage und die Änderungen im Bereich der Lizenzen des zivilen Luftpersonals in Österreich. Besonderes Augenmerk wird auf die Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 in der geltenden Fassung gelegt, die die maßgebliche EU-Verordnung im Bereich des Lizenzwesens ist. Da sich die Lizenzen nach der Art des Luftfahrzeuges richten, werden die Luftfahrzeugkategorien und die Abgrenzung zu den Luftfahrtgeräten, Flugmodellen und UAVs (Unbemannten Luftfahrzeugen) dargestellt. Innerhalb der Lizenzen des zivilen Luftpersonals stehen die Pilotenlizenzen samt ihren sonstigen Zusatzberechtigungen im Vordergrund. Es werden jedoch auch die Lizenzen des technischen Bedienungspersonals sowie des sonstigen zivilen Luftpersonals behandelt. Dargestellt werden die Voraussetzungen zur Erlangung, die Gültigkeitsdauer, Verlängerungs- und Anrechnungsmöglichkeiten, Widerruf und Verlust von Berechtigungen sowie die zuständigen Behörden. Dieser Praxiskommentar stellt insbesondere auch die Links zu den Formularen für die entsprechenden Lizenzen zur Verfügung und enthält Verweise zu den jeweiligen Rechtsnormen.
Aktualisiert: 2019-05-21
> findR *

Didaktik der Technikgeschichte

Didaktik der Technikgeschichte von Rogger,  Herbert
Die Arbeit beschäftigt sich mit dem bislang vernachlässigten Aspekt einer stärkeren Einbeziehung der Technikgeschichte in den Geschichtsunterricht der Oberstufe. Es wird eine kurze Zusammenfassung der wirtschaftlichen, sozialen und bildungspolitischen Wirkung der Industriellen Revolution gegeben. Die Bedeutung dieses Phänomens für den Bereich der Kunst wird an einigen wichtigen Beispielen exemplarisch untersucht. Ferner wird auf die Bedeutung der Thematik für die Entwicklung des Geschichtsbewusstseins im Sinne der Definition Jeismanns verwiesen. Einen nächsten Untersuchungsschwerpunkt stellt die Entwicklung der Bereiche Zeitverdichtung, Raumvernichtung sowie Entindividualisierung und Internationalisierung im Zusammenhang mit der fortschreitenden Technologisierung unserer Lebenswelt dar. Konsequenzen für die Art der Vermittlung im Unterricht werden untersucht. Den Hauptteil der Untersuchung stellt die Arbeit an technischen Artefakten dar, die im Zusammenhang mit dem politisch-wirtschaftlichen Umfeld ihrer Entstehungszeit und ihres Entstehungsortes präsentiert werden. Das Ergehen bzw. "Erfahren" der Ausstellungsorte, die durchwegs im Kontext mit den jeweiligen Objektivationen technischen Schaffens stehen, bildet einen wichtigen Schwerpunkt. Längsschnitte (Infanteriewaffen und Passagierflugzeuge) und ein Querschnitt (Lokomotiven), Illustrationen verdeutlichen die Objekte. Zwei Experteninterviews zeigen unterschiedliche Zugänge zum Bereich Luftfahrt. Ein Unterrichtsmodell für die Oberstufe zum Thema "Luftverkehr" bietet eine Vorlage zur unterrichtlichen Umsetzung der Konzeption. Die untersuchten Exponate befinden sich zwar in Bayern, aber eine Umsetzung des Konzeptes andernorts ist unter Modifikation der Vorgaben ohne weiteres durchzuführen.
Aktualisiert: 2020-12-04
> findR *

Luftdruck-Powerbox

Luftdruck-Powerbox von Evert,  Alfred
Die LUFTDRUCK-POWERBOX dient zum Vortrieb von Luft-, Land-, Schienen- und Wasserfahrzeugen, auch zum Auftrieb bei Helikoptern. Es kann auch mechanisches Drehmoment erzeugt werden, z.B. zur Generierung elektrischen Stroms. Damit wird ein rückstoßfreier, vollkommen autonomen Antrieb für Fahrzeuge aller Art möglich. Die Luftdruck-Powerbox ist ein geschlossener runder Zylinder, der durch eine Wand unterteilt ist. Auf einer Seite befindet sich ein Elektro-Motor zum Antrieb einer Rotorwelle. Auf der anderen Seite sind an der Welle fest installiert die radial ausgerichteten Rotor-Blätter (einfaches Vierkant-, aber kein Propeller-Profil). Sie erzeugen einen Luftwirbel entlang dieser Fläche. Im laufenden Betrieb rotieren der Rotor und die Luft synchron, was nur minimalen Antrieb erfordert. Der Luftwirbel weist dynamischen Strömungsdruck auf. An der Rotor-Seite dieser Wand liegt nurmehr entsprechend reduzierter statischer Druck an. Auf der Motor-Seite dieser Zwischenwand lastet der normale atmosphärische Druck mit rund 100.000 N/m^2. Mit der Druck-Differenz von etwa 1.000 bis 5.000 N/m^2 wird die gesamte Anordnung dieser Luftdruck-Powerbox zur Rotor-Seite hin durch den Raum vorwärts geschoben. Der Zylinder kann auch an beiden Enden geschlossen sein. In einem geschlossenen System werden damit die Bewegungs- und Kräfteverhältnisse der Tragflächen nachgebildet. Dabei wird die enorme Energie der molekularen Bewegung der Luftpartikel genutzt, indem deren an sich chaotische Bewegungs-Richtungen ein klein wenig besser strukturiert werden durch die Überlagerung mit der Strömung. Weil diese Motoren mit dem leichten Medium der Luft arbeiten, ist ein relativ großes Bauvolumen erforderlich. In aller Regel sind mehrere Einheiten einzusetzen. Deren Leistung insgesamt liefert ausreichend Schub für jeden Bedarf, rückstoßfrei bei minimalem Energie-Einsatz.
Aktualisiert: 2016-04-26
> findR *

Radarkrieg

Radarkrieg von Bukowski,  Helmut
Helmut Bukowski behandelt erstmals in der Geschichtsschreibung über den Zweiten Weltkrieg den Nachtluftkrieg der Westalliierten gegen Berlin aus der Sicht des Radarkrieges und der Berliner Luftverteidigung. Dabei unterstützten ihn zahlreiche Zeitzeugen der Radarerprobung und des Radareinsatzes bei den Luftabwehrmitteln im Berliner Raum. Gemeinsam mit ihnen entriss Helmut Bukowski in jahrelangen Recherchen nicht nur die damaligen Ereignisse und Hintergründe dem Vergessen, sondern brachte auch vieles ans Tageslicht, das bislang völlig unbekannt war. Der "Hochfrequenzkrieg" zwischen den Westalliierten und Deutschland hatte eine ganz besondere Bedeutung. Das Radar war zu einem wichtigen Faktor und seit den britischen Nachtangriffen ein unentbehrliches Hilfsmittel, insbesondere Navigationsmittel, für die Bomber geworden, aber ebenso unentbehrlich für die deutsche Nachtjagd, Jägerführung, Flakartillerie und den Flugmeldedienst. Den Hauptanteil bei der Entwicklung und Fertigung der deutschen Radartechnik trug die Berliner Elektroindustrie. Unbemerkt von der Öffentlichkeit kämpften die Wissenschaftler in den Laboratorien, die Ingenieure in den Konstruktionsbüros sowie in den Erprobungsstellen der Luftwaffe im Berliner Raum um eine Radartechnik, die dem Gegner Paroli bieten konnte. Nach anfänglichen Abwehrerfolgen gegen die Nachtbomber der RAF entschied der Gegner mit dem Bau von Zentimeterwellen-Geräten den Radarkrieg zu seinen Gunsten. Diesen Vorsprung vermochten die deutschen Wissenschaftler und Ingenieure erst wieder in der Schlussphase des Krieges zumindest teilweise wettzumachen, doch inzwischen waren die Alliierten nicht nur technisch überlegen, sondern auch materiell übermächtig. Als der Krieg zu Ende ging, lagen Berlin und weitere 150 deutsche Städte in Trümmern. Im Bombenkrieg hatten allein 50000 Berliner, aber auch ebensoviel britische Fliegersoldaten ihr Leben gelassen.
Aktualisiert: 2020-02-21
> findR *

200 Jahre Karlsruher Flug- und Luftfahrtgeschichte

200 Jahre Karlsruher Flug- und Luftfahrtgeschichte von Heck,  Amalie
Der in Söllingen für die Stadt Karlsruhe und die gesamte Region geschaffene Baden-Airport bietet den Anlass für einen Rückblick auf die Entwicklung des Flugwesens von Karlsruhe. Dieses beginnt bereits Ende des 18. Jahrhunderts mit einem selbst konstruierten Fluggerät von Carl Friedrich Meerwein und reicht über Ballons, Motorflugzeuge und Zeppeline bis hin zu den Flugplatzplanungen Ende des 20. Jahrhunderts. Auch die Entwicklung des Flugsports wird in die mit umfangreichem Bildmaterial ausgestattete Darstellung einbezogen.
Aktualisiert: 2021-01-29
> findR *

Flugzeuge-Enzyklopädie 1848-1939

Flugzeuge-Enzyklopädie 1848-1939 von Batchelor,  John, Lowe,  Malcolm V, Meyer,  Michael
Die Flugzeuge-Enzyklopädie (1848-1939) ist ein Nachschlagewerk von den Anfängen der Luftfahrt und ihren wichtigsten Pionieren bis zum Beginn des Zweiten Weltkriegs. Es schildert die bunte Welt der Zivil- und Kampfflugzeuge, aber auch einige der schillerndsten Charaktere aus dieser faszinierenden Epoche der Luftfahrtgeschichte. Heute spielen Flugzeuge in unser aller Leben eine wichtige Rolle, doch in dieser Periode überwand die Luftfahrt ihre Kinderkrankheiten, um schließlich weltweit zu triumphieren. Die einzelnen Beiträge beschreiben die wichtigsten Flugzeuge dieser bahnbrechenden Epoche, ergänzt durch die prächtigen Bilder des führenden technischen Illustrators John Batchelor. Hinzu kommt der informative Text des bekannten Luftfahrthistorikers Malcolm V. Lowe.
Aktualisiert: 2019-07-31
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Luftfahrt

Sie suchen ein Buch über Luftfahrt? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Luftfahrt. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Luftfahrt im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Luftfahrt einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Luftfahrt - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Luftfahrt, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Luftfahrt und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.