fbpx

Ergonomiefaktoren auditiver Benutzerschnittstellen

Ergonomiefaktoren auditiver Benutzerschnittstellen von Doerfer,  Marc
Die Bedienung von Systemen per Sprache erhält vermehrt Einzug in unseren Alltag. Im Bereich der Künstlichen Intelligenz werden mittlerweile Sprachdialoge in der Interaktion zwischen Mensch und Maschine entwickelt, die von einem Gespräch zwischen Menschen kaum zu unterscheiden sind. Ein Anwendungsbereich für Sprachapplikationen sind Sprachportale, bzw. sogenannte Interactive Voice Responses (IVR). Diese sind oft Call Centern als wichtigem Touchpoint zwischen Kunden und Unternehmen vorgeschaltet. Kunden klagen in der Praxis über zu komplex zu bedienende Portale. Basierend auf verschiedenen Faktoren aus den Wissensgebieten der Psychologie untersucht Marc Doerfer die Einflüsse verschiedener modalitätsspezifischer Kriterien auf die Nutzerbewertung und die Akzeptanz solch auditiver Schnittstellen. Das Buch leistet auf Basis empirischer Erkenntnisse einen Beitrag zur verbesserten Einschätzung der Beeinflussungsmöglichkeiten des Cognitive Load von Nutzern unimedialer, auditiver Schnittstellen. Es bietet Entscheidern in Contact Center-Organisationen Hilfestellungen, um auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse ergonomische und kundenzentrierte Nutzerschnittstellen zu designen. Dies kann die Akzeptanz, bei gleichzeitiger Wahrung der organisatorischen und wirtschaftlichen Vorteile, die Sprachportale auf Unternehmens-, aber auch auf Nutzerseite durchaus bieten können, erhöhen.
Aktualisiert: 2021-01-25
> findR *

Das technische Phänomen „Künstliche Intelligenz“ im allgemeinen Zivilrecht

Das technische Phänomen „Künstliche Intelligenz“ im allgemeinen Zivilrecht von Konertz,  Roman, Schönhof,  Raoul
Das Phänomen der künstlichen Intelligenz (KI) gewinnt im Vertrags- und Deliktsrecht zunehmend an Bedeutung. Für die Behandlung der Thematik sind Grundkenntnisse der KI notwendig. Die Autoren beschreiben im notwendigen Maße die technischen Aspekte der KI. Sie zeigen auf, dass implementierte KI nichts anderes ist als Computersoftware. KI kann sich zwar unterschiedlich verhalten, dies ist aber immer deterministisch begründet. Es bestehen Herausforderungen bei der Vorhersehbarkeit und Erklärbarkeit der Folgen von KI (xAI). Vor diesem Hintergrund werden die Auswirkungen auf das Vertrags- und Deliktsrecht untersucht. Eine (Teil-)Rechtsfähigkeit von KI bietet dabei keinen Mehrwert. Die wahren Herausforderungen der KI liegen anderswo.
Aktualisiert: 2021-01-20
> findR *

Algorithmen in der Justiz

Algorithmen in der Justiz von Rollberg,  Christoph
Unter welchen Bedingungen dürfen Gerichte in Deutschland digitale Anwendungen zur Entscheidungsfindung einsetzen? Das Werk zeigt die engen Grenzen und einen Lösungsweg hierfür auf. Neben rechtstheoretischen und durch die computerspezifische Arbeitsweise gesetzten Grenzen ist der durch das Grundgesetz und das Europarecht abgesteckte Rechtsrahmen zu beachten. Im Zentrum der Bearbeitung steht die Garantie der richterlichen Unabhängigkeit, die durch den Technikeinsatz nicht infrage gestellt werden darf. Zur Auflösung des daraus resultierenden Konflikts wird ein Zertifizierungsverfahren für determinierte Programme vorgeschlagen. Schließlich werden konkrete Anwendungsbeispiele beleuchtet.
Aktualisiert: 2021-01-20
> findR *

Haftung für autonome Systeme

Haftung für autonome Systeme von Sommer,  Martin
Die Arbeit behandelt die vertrags- und deliktsrechtlichen Haftungsfragen für Künstliche Intelligenz de lege lata und de lege ferenda. Autonome Systeme bringen aufgrund ihrer Risiken (Autonomie, Vernetzung und Intransparenz) die klassische Rechtsdogmatik an ihre Grenzen. Die Arbeit vertritt daher einen modernen regulatorisch-rechtsdogmatischen Ansatz, um holistisch die Verantwortungssphären der Beteiligten (Vertragspartner, Hersteller, Anwender und Dritte) im geltenden materiellen Recht und der Darlegungs- und Beweislast abzugrenzen. Die Arbeit knüpft im zukünftigen Recht daran unional einen ko-regulierten "Stufenbau der Haftung" (samt ausformulierten Verordnungs-Entwurf) an und fördert damit die Innovation im Technikrecht.
Aktualisiert: 2021-01-20
> findR *

Künstliche Intelligenz im Einkauf

Künstliche Intelligenz im Einkauf von Schwalbach,  Lutz
Das vorgelegte Buch betrachtet systematisch die Möglichkeiten zur Einführung der künstlichen Intelligenz (KI) im Einkauf. Ziel und treibender Faktor ist die Freisetzung von Ressourcen, die Reduktion von Fehlern, Steigerung der Umsetzungsgeschwindig-keiten und die Wandlung des Ressourcengewinns in Wertbeitrag des Einkaufs. Bedenken Sie, dass freie Kapazitäten im Einkauf durch die Mitarbeiterentlastung mittels der Automatisierung von Routineaufgaben und mittels künstlicher Intelligenz unterstützte Automatisierungen entstehen. Davon generiert der Einkauf zwei Kosteneinsparungen: Prozesskostensenkung durch Automatisierung und KI- Automatisierung im Einkauf (Effizienzgewinn) und Verbesserung der Einkaufspreise durch bspw. mehr Anfragen, globaler agieren, besser verhandeln, Integration der Lieferanten, Entwicklungskooperationen etc. (Material- kosten) Der Ausblick auf doppelte Kosteneinsparungen, begründet in der KI Automatisierung, nicht routinebasierter Tätigkeiten im Einkauf und optimierter Nutzung von Einkaufsressourcen, waren Motiva-tion und Ansporn für den Autor, an einem Buch zu Künstliche Intelligenz im Einkauf zu arbeiten. Die Vorteile der KI Automatisierung sich unwiderruflich in: - Entlastung der Einkäufer von zeitraubenden Arbeiten (Leist- ungsfähigkeit) - Schnelle und sichere Verfügbarkeit der Technologie zur Ein- führung einfacher bis mittlerer KI-Projekte im Einkauf unter Einbindung externer Partner - Weiterqualifizierung und Beteiligung der Einkäufer, somit erzeugte hohe Akzeptanz - Geringes Fehlerrisiko durch bestehende Pilot-Anwendungen und sich selbst verbessern-de/trainierende KI-Anwendungen - Rollenwechsel des Einkäufers zu Trainer, Gestalter, System Einsteller und Feedback Geber - Geringer Trainingsaufwand für die Einkäufer - Gewinnung von wertvoller Arbeitszeit für wertbringendere Einkaufsarbeit und Motivation - Steigerung der Effizienz/Produktivität des Einkaufs Steigerung der Schnelligkeit (online) - Maschinelle Überwindung von Medienbrüchen, arbeiten auf verschiedenen Oberflächen und digitalen Formaten/Dokumen- ten (Zugang zu neuen Technologien) - Weiterentwicklung der KI-Technologie und Einbringung in das ganze Unternehmen sowie Weiterentwicklung von bereichs- übergreifenden Prozessoptimierungen - Online und in Echtzeit
Aktualisiert: 2021-01-21
> findR *

Fintech-Lexikon

Fintech-Lexikon von Alt,  Rainer, Huch,  Stefan
Dieses Buch hilft dem Leser im Umfeld der Digitalisierung bei der Begriffsklärung und stellt einschlägiges Know-how zur Verfügung. Was bedeutet 42? Was ist eine Subchain? Was ist der Unterschied zwischen Robotics und Artificial Intelligence? Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Entwicklungen, die seit 2010 mit der Digitalisierung unter dem Namen "Financial Technology" eine zunehmende Verbreitung erlebt haben. Die Begrifflichkeiten umfassen grundlegende Begriffe, die Eingang in die allgemeine Sprache gefunden haben, wie etwa Artificial Intelligence oder Blockchain, aber auch fachspezifische Termini, die für das Verständnis der einzelnen Technologien notwendig sind (zum Beispiel 42, Nonce). Die Fintech-Terminologie bietet dem Leser einen konzisen und gleichzeitig anschaulich dargestellten alphabetisch geordneten Überblick mit den darin enthaltenen praxisorientierten Antworten.
Aktualisiert: 2021-01-29
> findR *

Humanistische Bildung zu Nutz und Frommen einer technologieversessenen Gesellschaft: weltfremd und illusionär?

Humanistische Bildung zu Nutz und Frommen einer technologieversessenen Gesellschaft: weltfremd und illusionär? von Pleister,  Michael
Den Einsatz digitaler Gerätschaften im Bildungsbereich kritisch in den Blick zu nehmen, technologische Systemautorität zwar nicht grundsätzlich, aber doch unter bestimmten Umständen auch bewusst zu ignorieren, dies dürfte wohl zulässig sein, und zwar mit Fingerzeig auf Widerstand gegen vielfach erfahrbare, in Sonderheit elektronisch lancierte Entfremdung, auch Manipulation im Bereich menschlicher Lebenswirklichkeit, schließlich unter Hinweis auf notwendige Abwehr schleichender „Dehumanisation“ einer alsbald kommunikationstechnologisch völlig, geradezu maßlos übersteuerten, zudem inskünftig von künstlicher Intelligenz bedrohten, in letzter Konsequenz vereinnahmten Gesellschaft. Es stellt sich die Frage, ob Bildungsprozesse in diesen schwierigen Zusammenhängen vielleicht nicht doch einen zumindest bescheidenen Ausweg aufzuzeigen imstande sind. Gesellschaftlich ausgelotet werden sollten Möglichkeiten, allgemeine Aufmerksamkeit wieder stärker auf menschlich relevante Bezugsfelder lenken zu können und damit technologische Versessenheit mit ihren Allmachtsansprüchen ebenso behutsam wie umsichtig in ihre Grenzen zu verweisen: Dies insbesondere über demokratisches sowie liberales Wirken in Schule und Unterricht, über Wissen, Bildung und Einsicht, nicht über totale Technik-Verweigerung, wohl aber – wie eingangs angedeutet – über begründbaren, wenigstens gelegentlich, vielleicht sogar längerfristig und grundsätzlich willentlich geübten Verzicht. Die hier dargelegte Einstellung, die von manchem möglicherweise für illusionär, gar unsinnig gehalten wird, wäre gleichwohl in einem allerdings inhaltlich wie zeitlich weitgespannten Rahmen gesamtgesellschaftlich durchaus zu diskutieren.
Aktualisiert: 2021-01-07
> findR *

Fintech-Lexikon

Fintech-Lexikon von Alt,  Rainer, Huch,  Stefan
Dieses Buch hilft dem Leser im Umfeld der Digitalisierung bei der Begriffsklärung und stellt einschlägiges Know-how zur Verfügung. Was bedeutet 42? Was ist eine Subchain? Was ist der Unterschied zwischen Robotics und Artificial Intelligence? Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Entwicklungen, die seit 2010 mit der Digitalisierung unter dem Namen "Financial Technology" eine zunehmende Verbreitung erlebt haben. Die Begrifflichkeiten umfassen grundlegende Begriffe, die Eingang in die allgemeine Sprache gefunden haben, wie etwa Artificial Intelligence oder Blockchain, aber auch fachspezifische Termini, die für das Verständnis der einzelnen Technologien notwendig sind (zum Beispiel 42, Nonce). Die Fintech-Terminologie bietet dem Leser einen konzisen und gleichzeitig anschaulich dargestellten alphabetisch geordneten Überblick mit den darin enthaltenen praxisorientierten Antworten.
Aktualisiert: 2021-01-29
> findR *

Die Entschlüsselung des Geistes.

Die Entschlüsselung des Geistes. von Prof. Dr. Koncsik,  Imre
Der menschliche Geist scheint dank aktueller KI-Forschung wissenschaftlich immer zugänglicher zu werden. Doch gibt es eine grundsätzliche Grenze der KI, da sie den Geist als komplexes adaptives System nicht hinreichend simulieren kann. Künstliche Intelligenz beruht auf der binären Logik der linearen Algebra, in der deterministische Algorithmen „Ordnung“ ins Chaos bringen sollen. Künstliche neuronale Netze bestimmen und organisieren sich – im Unterschied zum biologischen Gehirn – nicht selbst, sondern werden durch den Programmierer gesteuert. Dieses Buch stellt ein verfeinertes Konzept des menschlichen Geistes vor, dessen Eckpunkte als Basis einer neuen Technologie der „echten“ KI dienen können. Naturphilosophische Modelle des Geistes werden so test- und entscheidbar. Imre Koncsik, Jahrgang 1969, ist habilitierter Theologe und Naturphilosoph. Nach seiner Tätigkeit als Privatdozent an der LMU München wurde er a.o. Professor an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Heiligenkreuz bei Wien. 17 Monografien und über 60 Fachbeiträge v.a. mit dem Schwerpunkt der Erforschung des menschlichen Geistes und der Spiritualität; zahlreiche interdisziplinäre Vorträge und (inter-)nationale Veranstaltungen.
Aktualisiert: 2020-12-17
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Artificial Intelligence

Sie suchen ein Buch über Artificial Intelligence? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Artificial Intelligence. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Artificial Intelligence im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Artificial Intelligence einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Artificial Intelligence - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Artificial Intelligence, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Artificial Intelligence und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.