Deutsche Sagen

Deutsche Sagen von Bechstein,  Ludwig
Die klassische deutsche Sammlung des Erbes an Sagen. Inhalte u. a.: Die getreue Alte. Baden und das Wildbad. Die Bärenmühle. Der Baumeister von St. Stephan. Die Belagerung von Neueberstein. Das Bernsteinrecht. Das Bild des großen Christoph im Dom zu Erfurt. Die Braut vom Kynast. Bremer Roland. Die beiden Brüder. Der Burggeist auf Rodeck. Die Clemenskirche. Der Drache auf Drachenfels. Der Drache und der Ritter von Frankenstein. Faust kommt plötzlich von Prag nach Erfurt zu einem Abendessen. Doktor Faust in Auerbachs Keller. Doktor Faust muß die Stadt Erfurt verlassen. Die Eichelsaat zu Dünwald. Elisabeth kommt als vierjährige Braut auf die Wartburg. Elisabeths Mantel. Elisabeths Rosen. Elisabeth speist die Armen. Die heilige Elisabeth wird von der Wartburg vertrieben. Die Entdeckung der Salzquelle zu Halle. Die Entstehung der Porta Westfalica. Die Entstehung des Siebengebirgs. Die Erfindung der Buchdruckerkunst.[*] Die Felsenhöhle. Der Finkenherd in Quedlinburg. Die wilden Frauen im Unterberge. Der Freier auf Freundstein. Die Geißler in Straßburg. Gevatter Tod. Die silberne Glocke. Von dem kleinen Gleichberge bei Hildburghausen. Der Grafensprung.[*] Belagerung von Neueberstein. Die schwarze Gret und das Danewerk. Götzens Turm. Das Himmelreich. Der starke Hermel. Herrgottstritte. Der fliegende Holländer. Hünenspiel. Der ewige Jäger. Jan und Griet. Ida von der Toggenburg. Die Jungfrau auf dem Lurlei. Junker Jörg. Der im Berge schlafende Kaiser. Kaiser Friedrich der Rotbart. Kaiser Karl im Brunnen und im Berge. Kaiser Sigismund und die Straßburger Edelfrauen. Der Kampf der Helden auf dem Wasgenstein. Kämpfe der Thüringer mit den Franken. Karlsruhes Ursprung und Name. Die Kapelle auf dem Stromberg. Alle neun Kegel. Das Kind mit dem Tränenkruge. Der Kinderkreuzzug. Des Rechenbergers Knecht. König Watzmann. Das heilige Land. Der eiserne Landgraf und sein Arzt. Der eiserne Landgraf und sein Arzt. Das Lebenslicht. Die Löwenbraut. Die Mainau. Die Maultasch-Schutt. Sage von Möbisburg. Von der Münchner Frauenkirche. Die Münsteruhr. Nibelung von Hardenberg und der Zwerg Goldemar. Die Legende der heiligen Odilia. Peter von Staufenberg. Ratten vertrieben. Der Raubritter. Regiswindis. Rolandseck. Romeias. Der große Rosenstock am Dom zu Hildesheim. Der Rüde an der Wupper. Schätze der Luchsburg. Schelm von Bergen. Sage vom Schüler Hildebrand. Schwarzkopf und Seeburg am Mummelsee. Schweppermanns Eier und Grab. Die sieben Schwestern. Drei heilige Schwestern. Die Seeräuber. Siegenheim. Siegfried und Mimer. Die Speckermönche zu Düsseldorf. Spottnamen und Schildbürger im Norden. Stavorens Untergang. Sankt Goar. Sankt Sebaldus. Der Tannhäuser. Der eiserne Tisch. Der Titisee. Treuenfels. Trifels. Vineta. Der Volkssänger Augustin in der Pestgrube. Die Walpurgisnacht auf dem Blocksberg. Warum die Blankenburger sonst Eselsfresser genannt worden sind. Die Weiber von Ruffach. Eine alte Weissagung von Straßburg. Woher die »blinden Hessen« und die »Mühlhauser Pflöcke« kommen. Die Wunder der Marienburg. Der Yberg. Die Zerstörung von Hohenkrähen. Der Ziegel vom Waldstein. Der alte Zoller. Der Zweikampf. Die getreue Alte. Baden und das Wildbad. Die Bärenmühle. Der Baumeister von St. Stephan. Die Belagerung von Neueberstein.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Geister, Götter, Teufelssteine

Geister, Götter, Teufelssteine von Schmied,  Hartmut
Hinter den Geschichten um Geister, Götter, Teufel, Riesen, Zwerge, Hexen, Ungeheuer, Seeräuber, slawische Heiligtümer, Burgen, Schlösser und Blocksberge stecken mehr Wahrheiten, als oftmals angenommen wird. Es sind alte Erklärungsversuche für anscheinend übernatürliche Phänomene oder historische Ereignisse längst vergangener Zeiten, die an hier beschriebene, geheimnisvolle Schauplätze führen. Dieser außergwöhnliche Reiseführer zu erlebbaren Sagen, Mythen und Legenden in ganz Mecklenburg-Vorpommern sucht in der Übersichtlichkeit, geografischen Verteilung und Auswahl seinesgleichen. Wegbeschreibungen zu 161 geheimnisumwobenen Stätten in 115 Orten mit 117 historischen Abbildungen, 14 kulturgeschichtlichen Symboltypen am Seitenrand zum schnellen Suchen, einer Übersichtskarte des Landes sowie einer weiterführenden Literaturauswahl ergeben ein nahezu zeitloses Handbuch und Sagen-Standardwerk für Einheimische und Touristen. Alle Sagen wurden alphabetisch nach Orten gegliedert, ein Ortsverzeichnis erleichtert den Zugriff.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Schäfchen (er)zählen

Schäfchen (er)zählen von Stögmüller,  Nina
Die Märchenfee Nina Stögmüller schreibt in ihrem neuen Buch "Schäfchen (er)zählen" nicht nur über Schlafforschung, Schlafmythen und -mythologie sowie Schlafgeschichte (die gibt es wirklich!), sondern bringt in bewährter Weise rund 50 Märchen für Jung und Alt zum Vor- oder Selberlesen. Dabei begegnen uns schwarze Schafe und rosarote Elefanten, Schlafmützen und Schlafwandler, Sandmännchen und Traumfänger, Siebenschläfer und Schnarchbären. Also Schlafstörungen ade! Denn mit diesem Buch sind Entspannung und süßes Einschlummern fast schon garantiert.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Die Puten im Joch

Die Puten im Joch von Hering,  Elisabeth
Die durch ihre Fantasiefülle und kraftvolle Schönheit berühmten rumänischen Märchen finden in diesem Buch eine würdige, mit Sorgfalt vorbereitete Darstellung. Mit dem Herkunftsland dieser Märchen, mit seiner Geschichte sowie mit Leben und Eigenart seiner Menschen vertraut, versteht es die Autorin, uns die uralten, oft recht seltsamen Vorstellungen des Bauernvolkes und die eigentümlichen Gestalten seiner Märchen und Legenden nahezubringen.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Mörderballaden

Mörderballaden von Beyer,  Martin
Was von diesem Wunder geblieben ist Jedes Jahr grabe ich einen Knochen aus. Hinter der großen Linde, unter den feuchten Blättern, wo ihre Überreste liegen. Nur ein paar Meter vom Flussufer entfernt. Es hat angefangen zu schneien, der Boden ist nicht gefroren. Vier, fünf Spatenstiche, und ich bin ihr so nahe, wie man ihr noch kommen kann. Nachsehen, was von diesem Wunder geblieben ist, von dir und von mir. Die Welt in meinen Augen fällt in einen Sekundenschlaf. Nichts bewegt sich für einen Augenblick, bis ich den Spaten mit Kraft in die Erde stoße, mit dem Fuß nachdrücke und ein Häufchen Erde lockere. Das Einzige, das ich fühle, sind Erinnerungen, sie jucken wie eine frische Tätowierung. Tinte auf der Nadel, ich steche sie mir unter die Haut und fülle damit die leeren Zellen aus. Bis sich vielleicht ein Muster ergibt, das ich wiedererkenne. Der nächste Spatenstich, das Erdreich ist gelockert, gibt nach. Die Erinnerung gibt nach, schickt ein erstes Bild, wir beide, an jenem Abend: in der Kneipe am Stadtrand, unter all diesen Soldaten, Studenten und Freaks. Eine Flasche Wein auf dem Tisch, Tabak und Filterpapier. »Worauf stoßen wir an?«, fragte sie. »Auf nichts«, sagte ich. Das war unser Begrüßungsritual. Plötzlich spricht man, wie Verliebte sprechen. Wir lachten und lachten und lachten, ein betrunkener Soldat neben uns warf sein leeres Glas auf den Boden, und es blieb ganz. »Vielleicht gehe ich nach Paris«, sagte sie, »vielleicht nach Rom. Ich werde mir ein Klavier mieten und spielen. Und ich habe ganz viele Blumen in meinem Zimmer.« Auch das war ein Ritual, und mich durchzog wie immer ein Gefühl der Angst, ob sie es nicht eines Tages wahr machen würde. Die Städte wechselten in ihren Träumen. Die Musikinstrumente auch. Aber die Sehnsucht blieb, und ich kam in dieser Sehnsucht nicht vor. Ich wusste nicht viel von ihr, nur so viel, um zu glauben, dass sie noch etwas länger hier hängen bleiben würde, wie sie es ausdrückte. »Schau dich um«, sagte sie, »das ist wirklich nicht meine Welt, weißt du?« Ich versuchte dann, vom Thema abzulenken, über meine Forschung zu sprechen, meine sogenannte Arbeit. »Jetzt kommt der Physikus«, so hatte sie mich vor unserer gemeinsamen Zeit immer begrüßt, als ich mit den Kumpels in die Kneipe gekommen war. Und immer klang es so, als würde sie es ohne Spott sagen. Ich wusste, dass ich sie mit dem akademischen Geschwafel langweilte, doch ich wollte sie von ihrer Sehnsucht ablenken. Dass ich damit das Gegenteil erreichen würde, war keine Konstante in meinen Gleichungen. An jenem Abend wurden wir in unserem Liebesritual unterbrochen. Der heilige Antonius, ein graubärtiger, verhuschter Spinner, ein Stammgast, kam zu 41 uns an den Tisch. Viele empfanden das hier als eine Auszeichnung, ich war nur genervt von dem Geschwätz des Alten. Antonius schien das zu spüren, denn er beachtete mich zuerst gar nicht, war nur auf sie fixiert. »Du hast heute frei, little girl blue?« Er malte mit seiner Hand ein Fragezeichen in die Luft. »Ja, und?« »Warum bist du dann trotzdem hier? Du kannst nicht einen Tag ohne uns auskommen, stimmt’s?« Sie gab ihm keine Antwort, zuckte mit dem Kopf in meine Richtung, als würde das alles erklären. Der Alte grinste und schloss mich endlich in sein Blickfeld ein. Dann fing er an zu singen.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Andre Zeiten, andre Drachen

Andre Zeiten, andre Drachen von Schwerdt,  Wolfgang
Ein Drache ist, so wissen wir aus Mythen, Legenden und Märchen, ein feuerspeiendes Ungeheuer, das einen besonderen Bezug zu Jungfrauen hat, Schätze bewacht und Landschaften verwüstet. Daraus folgt dann, dass Drachen von ritterlichen Helden abgeschlachtet werden müssen, um die Menschheit von diesen Ungeheuern zu befreien. Gewaltig groß sind Drachen. Und sie sehen aus wie Echsen - so glauben wir zu wissen - mit mächtigem Gebiss, fürchterlichen Klauen und giftigem Atem. Und nicht zu vergessen, die riesigen Fledermausflügel, die die reptilartigen Wesen durch die Lüfte tragen. Drachen begleiten unsere Geschichte seit Jahrtausenden und sind untrennbar mit unserer Kultur verbunden.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Jahrbuch Polen 29 (2018): Mythen

Jahrbuch Polen 29 (2018): Mythen
Auch wenn heute davon ausgegangen wird, dass Nationen narrative Konstrukte sind, spielt der Begriff von Völkern und Nationen eine entscheidende Rolle in Geschichte und Gegenwart. Historiker, Kulturtragende und Politiker appellieren an ihre „Nation“ und um dem Volk ihre Ansprachen verständlich zu machen, wurden immer wieder historische Erzählungen verwendet, die der Nation eine glorreiche Geschichte zurückgeben und sie dadurch zusammenschweißen sollten. So spielten in Polen z. B. die Geschichten um den legendären Staatsgründer Piast, von siegreichen Schlachten, von der Treue zur katholischen Kirche und von der ewigen deutsch-polnischen wie polnisch-russischen Feindschaft eine wichtige Rolle. Auch das 20. Jahrhundert produzierte nationale Mythen, etwa von der heldenhaften Wiedergeburt des polnischen Staates 1918, vom „Wunder an der Weichsel“ 1920, von dem unbeugsamen, aber erfolglosen Kampf gegen Totalitarismen von links und rechts und von der gesellschaftlichen wie politischen Solidarität, die zur politischen Befreiung vom Kommunismus führte. Auch wenn diese Solidarität schon lange zerfallen ist, entstehen gleichzeitig neue politische Mythen, die es möglich machen, alte zu zerstören oder so zu verändern, dass sie Polen im Sinne eines „guten Wandels“ durch die PiS-Regierung nach 2015 legitimieren. Das Jahrbuch Polen 2019 führt die Leserinnen und Leser kompetent und ausführlich durch die Mäander polnischer Mythen und Symbole. Ziel des Jahrbuchs ist die vertiefende Erklärung einiger gegenwärtiger polnischer Mythen im Spiegel der Geschichte.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Geister, Götter, Teufelssteine

Geister, Götter, Teufelssteine von Schmied,  Hartmut
Hinter den Geschichten um Geister, Götter, Teufel, Riesen, Zwerge, Hexen, Ungeheuer, Seeräuber, slawische Heiligtümer, Burgen, Schlösser und Blocksberge stecken mehr Wahrheiten, als oftmals angenommen wird. Es sind alte Erklärungsversuche für anscheinend übernatürliche Phänomene oder historische Ereignisse längst vergangener Zeiten, die an hier beschriebene, geheimnisvolle Schauplätze führen. Dieser außergwöhnliche Reiseführer zu erlebbaren Sagen, Mythen und Legenden in ganz Mecklenburg-Vorpommern sucht in der Übersichtlichkeit, geografischen Verteilung und Auswahl seinesgleichen. Wegbeschreibungen zu 161 geheimnisumwobenen Stätten in 115 Orten mit 117 historischen Abbildungen, 14 kulturgeschichtlichen Symboltypen am Seitenrand zum schnellen Suchen, einer Übersichtskarte des Landes sowie einer weiterführenden Literaturauswahl ergeben ein nahezu zeitloses Handbuch und Sagen-Standardwerk für Einheimische und Touristen. Alle Sagen wurden alphabetisch nach Orten gegliedert, ein Ortsverzeichnis erleichtert den Zugriff.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Legenden

Sie suchen ein Buch über Legenden? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Legenden. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Legenden im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Legenden einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Legenden - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Legenden, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Legenden und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.