Was macht Mathematik aus? Nachhaltige paradigmatische Ansätze für die Förderung mathematisch besonders begabter Schülerinnen und Schüler

Was macht Mathematik aus? Nachhaltige paradigmatische Ansätze für die Förderung mathematisch besonders begabter Schülerinnen und Schüler von Nolte,  Marianne
Diese Festschrift anlässlich des 80. Geburtstages von Prof. Dr. Karl Kießwetter enthält verschiedene Artikel, überwiegend zu Fragen der Förderung mathematisch besonders begabter Schülerinnen und Schüler. Neben konkreten Aufgabenbeispielen und allgemeinen Fragen zu besonderer mathematischer Begabung werden die Kießwetter-Funktion und das Kießwetter-Fraktal vorgestellt. Es versammeln sich auf diese Weise Autorinnen und Autoren, die als Experten auf dem Gebiet der Erforschung und Förderung mathematischer Begabung von der Grundschule bis zum Abitur auf eine langjährige erfolgreiche Arbeit in diesem Gebiet zurückblicken können.
Aktualisiert: 2019-09-01
> findR *

Hanse-Kolloquium zur Hochschuldidaktik der Mathematik 2018

Hanse-Kolloquium zur Hochschuldidaktik der Mathematik 2018 von Klinger,  Marcel, Schüler-Meyer,  Alexander, Wessel,  Lena
„Vielfalt, die verbindet“ ist ein Leitmotiv, welches das Hanse-Kolloquium zur Hochschuldidaktik der Mathematik 2018 in Essen gut beschreibt. Zu diesem kamen Akteure von Fachhochschulen und Universitäten mit fachmathematischer wie fachdidaktischer Perspektive vom 9. bis 10. November zusammen, um die Problematik des Übergangs von Schule zu Hochschule im Kontext mathematischer Studiengänge zu diskutieren. Der vorliegende Band bündelt die vielfältigen Projekte und Forschungsaktivitäten rund um den Übergang Schule–Hochschule und zeigt Innovationen innerhalb der mathematischen Hochschullehre gleichermaßen praxisorientiert wie theoretisch fundiert auf. Neben drei Hauptbeiträgen von Bärbel Barzel, Frode Rønning sowie Nimet Sarikaya und Peter Furlan umfasst der Band weitere 13 Sektionsbeiträge, welche u. a. die nebenstehenden Schwerpunkte fokussieren. • Heranführen von Studierenden an hochschulmathematische Denk- und Arbeitsweisen • Anpassung von Strukturen und Aufgaben für einen konstruktiven Übergang von Schule zu Hochschule • Bewährte Unterstützungsmaßnahmen für ein erfolgreiches Selbstlernen, z. B. in Form von Peer Instruction. • Etablierte Flipped-Classroom- und Blended-Learning-Formate • Messung vielfältiger Fähigkeitsprofile von Studierenden beim Eintritt in die Hochschule • Chancen der Digitalisierung nutzen: Lehren und Lernen mit digitalen Medien, z. B. mithilfe von Lernvideo oder durch dynamische Visualisierungen • Umgang mit zunehmender Heterogenität und unterschiedlichem Vorwissen auf Seite der Studierenden • Konzepte problembasierten Lernens in die Hochschullehre integrieren • Steigerung der Motivation von Studierenden • Umgang mit der doppelten Diskon-tinuität mathematischer Lehramtsstudiengänge
Aktualisiert: 2019-08-27
> findR *

Hanse-Kolloquium zur Hochschuldidaktik der Mathematik 2018

Hanse-Kolloquium zur Hochschuldidaktik der Mathematik 2018 von Klinger,  Marcel, Schüler-Meyer,  Alexander, Wessel,  Lena
„Vielfalt, die verbindet“ ist ein Leitmotiv, welches das Hanse-Kolloquium zur Hochschuldidaktik der Mathematik 2018 in Essen gut beschreibt. Zu diesem kamen Akteure von Fachhochschulen und Universitäten mit fachmathematischer wie fachdidaktischer Perspektive vom 9. bis 10. November zusammen, um die Problematik des Übergangs von Schule zu Hochschule im Kontext mathematischer Studiengänge zu diskutieren. Der vorliegende Band bündelt die vielfältigen Projekte und Forschungsaktivitäten rund um den Übergang Schule–Hochschule und zeigt Innovationen innerhalb der mathematischen Hochschullehre gleichermaßen praxisorientiert wie theoretisch fundiert auf. Neben drei Hauptbeiträgen von Bärbel Barzel, Frode Rønning sowie Nimet Sarikaya und Peter Furlan umfasst der Band weitere 13 Sektionsbeiträge, welche u. a. die nebenstehenden Schwerpunkte fokussieren. • Heranführen von Studierenden an hochschulmathematische Denk- und Arbeitsweisen • Anpassung von Strukturen und Aufgaben für einen konstruktiven Übergang von Schule zu Hochschule • Bewährte Unterstützungsmaßnahmen für ein erfolgreiches Selbstlernen, z. B. in Form von Peer Instruction. • Etablierte Flipped-Classroom- und Blended-Learning-Formate • Messung vielfältiger Fähigkeitsprofile von Studierenden beim Eintritt in die Hochschule • Chancen der Digitalisierung nutzen: Lehren und Lernen mit digitalen Medien, z. B. mithilfe von Lernvideo oder durch dynamische Visualisierungen • Umgang mit zunehmender Heterogenität und unterschiedlichem Vorwissen auf Seite der Studierenden • Konzepte problembasierten Lernens in die Hochschullehre integrieren • Steigerung der Motivation von Studierenden • Umgang mit der doppelten Diskontinuität mathematischer Lehramtsstudiengänge
Aktualisiert: 2019-08-27
> findR *

Mathematik (für sich) entdecken und unterrichten Lernen

Mathematik (für sich) entdecken und unterrichten Lernen von Povey,  Hilary
Die Forschung zum Mathematikunterricht betont die Wichtigkeit bedeutungsvoller Kontexte sowie eines problemlösenden Zugangs zum Mathematikunterricht in der Primarstufe und der unteren Sekundarstufe. Dennoch haben Lehrer*innen, von denen die meisten keine solche Pädagogik in ihrem eigenen MathematikLernen kennengelernt haben, Schwierigkeiten, solche Ansätze in ihrem eigenen Unterricht zu implementieren. Dieses Buch basiert auf 25 Jahren Erfahrungen in der Lehrerbildung Mathematik und soll Lehrende wie Studierende dabei unterstützen, diese Lücke zu überbrücken. Das Buch behandelt sechs Themen aus dem Curriculum der Primarstufe und der frühen Sekundarstufe: Stellenwertsysteme; die Grundrechenarten; Polygone, ihre Eigenschaften und Symmetrien; natürliche Zahlen inclusive Faktoren, Vielfache, Potenzen und einfache Zahlentheorie; Brüche, Dezimalzahlen und irrationale Zahlen; und Polyeder. Jedes Thema wird sehr knapp in die theoretische Literatur eingebettet, und sein Platz in Bezug zum Curriculum der Primarstufe und der frühen Sekundarstufe wird diskutiert. Darauf folgen relevante mathe-matische Aktivitäten, von denen viele mit wenigen Anpassung direkt von der Universität mit in den Unterricht genommen werden können. Das letzte Kapitel ist anders geartet. Es behandelt die Gruppentheorie – ein Aspekt der Mathematik, der zwar strukturelle Bezüge zur Mathematik der Primarstufe und der frühen Sekundarstufe hat, allerdings nicht in der Form erkennbarer Inhalte. Die Verfasserin betont die Bedeutung eines reflektierten Umgangs mit Mathematik und die Notwendigkeit, dabei Sensitivität und Selbst-Bewusstheit zu entwickeln. Dabei sollten kreative sowie inklusive Zugänge im Umgang mit Mathematik gefördert werden.
Aktualisiert: 2019-08-12
> findR *

Mathematik (für sich) entdecken und unterrichten Lernen

Mathematik (für sich) entdecken und unterrichten Lernen von Povey,  Hilary
Die Forschung zum Mathematikunterricht betont die Wichtigkeit bedeutungsvoller Kontexte sowie eines problemlösenden Zugangs zum Mathematikunterricht in der Primarstufe und der unteren Sekundarstufe. Dennoch haben Lehrer*innen, von denen die meisten keine solche Pädagogik in ihrem eigenen MathematikLernen kennengelernt haben, Schwierigkeiten, solche Ansätze in ihrem eigenen Unterricht zu implementieren. Dieses Buch basiert auf 25 Jahren Erfahrungen in der Lehrerbildung Mathematik und soll Lehrende wie Studierende dabei unterstützen, diese Lücke zu überbrücken. Das Buch behandelt sechs Themen aus dem Curriculum der Primarstufe und der frühen Sekundarstufe: Stellenwertsysteme; die Grundrechenarten; Polygone, ihre Eigenschaften und Symmetrien; natürliche Zahlen inclusive Faktoren, Vielfache, Potenzen und einfache Zahlentheorie; Brüche, Dezimalzahlen und irrationale Zahlen; und Polyeder. Jedes Thema wird sehr knapp in die theoretische Literatur eingebettet, und sein Platz in Bezug zum Curriculum der Primarstufe und der frühen Sekundarstufe wird diskutiert. Darauf folgen relevante mathe-matische Aktivitäten, von denen viele mit wenigen Anpassung direkt von der Universität mit in den Unterricht genommen werden können. Das letzte Kapitel ist anders geartet. Es behandelt die Gruppentheorie – ein Aspekt der Mathematik, der zwar strukturelle Bezüge zur Mathematik der Primarstufe und der frühen Sekundarstufe hat, allerdings nicht in der Form erkennbarer Inhalte. Die Verfasserin betont die Bedeutung eines reflektierten Umgangs mit Mathematik und die Notwendigkeit, dabei Sensitivität und Selbst-Bewusstheit zu entwickeln. Dabei sollten kreative sowie inklusive Zugänge im Umgang mit Mathematik gefördert werden.
Aktualisiert: 2019-08-12
> findR *

Alle Talente wertschätzen

Alle Talente wertschätzen von Pamperien,  Kirsten, Pöhls,  Arne
Diese Festschrift ist Frau PROFESSORIN DR. MARIANNE NOLTE zum Eintritt in den Ruhestand gewidmet. Die Autor*innen sind nationale und internationale Kolleg*innen aus ihrer akademischen Schaffenszeit. Neben Beiträgen aus der Mathematikdidaktik, u.a. zur besonderen mathematischen Bega-bung und zur Rechenschwäche, den Arbeitsschwerpunkten Prof. Noltes, finden sich Artikel benachbarter Disziplinen - der Mathematik, der Erziehungswissenschaft, der Kinder- und Jugendpsychologie, der integrativen Lerntherapie und der Deutschdidaktik - in diesem Band wieder. Nach einem Geleitwort von Herrn PROFESSOR DR. KARL KIEßWETTER sind Aufsätze folgender Autor*innen enthalten: MIRIAM BACHMANN ANNA BOCK TORSTEN FRITZLAR KLAUS HASEMANN FRIEDHELM KÄPNICK, & RALF BENÖLKEN SUSANNE KOCH GÜNTER KRAUTHAUSEN ROZA LEIKIN JENS-HOLGER LORENZ ELISABET MELLROTH CARL LUDWIG NAUMANN & SUSANNE WILCKENS ANGELIKA NÜHRIG KIRSTEN PAMPERIEN & ARNE PÖHLS HARTMUT REHLICH MAIKE SCHINDLER & BENJAMIN ROTT MICHAEL SCHULTE-MARKWORT MARCUS SCHÜTTE, JUDITH JUNG & GÖTZ KRUMMHEUER LINDA J. SHEFFIELD MARTIN STEIN & JANA THIELE PETER STENDER THOMAS TRAUTMANN ULRICH VIELUF, STANISLAV IVANOV & ROUMIANA NIKOLOVA KATRIN VORHÖLTER & GABRIELE KAISER
Aktualisiert: 2019-08-31
> findR *

Alle Talente wertschätzen

Alle Talente wertschätzen von Pamperien,  Kirsten, Pöhls,  Arne
Diese Festschrift ist Frau PROFESSORIN DR. MARIANNE NOLTE zum Eintritt in den Ruhestand gewidmet. Die Autor*innen sind nationale und internationale Kolleg*innen aus ihrer akademischen Schaffenszeit. Neben Beiträgen aus der Mathematikdidaktik, u.a. zur besonderen mathematischen Bega-bung und zur Rechenschwäche, den Arbeitsschwerpunkten Prof. Noltes, finden sich Artikel benachbarter Disziplinen - der Mathematik, der Erziehungswissenschaft, der Kinder- und Jugendpsychologie, der integrativen Lerntherapie und der Deutschdidaktik - in diesem Band wieder. Nach einem Geleitwort von Herrn PROFESSOR DR. KARL KIEßWETTER sind Aufsätze folgender Autor*innen enthalten: MIRIAM BACHMANN ANNA BOCK TORSTEN FRITZLAR KLAUS HASEMANN FRIEDHELM KÄPNICK, & RALF BENÖLKEN SUSANNE KOCH GÜNTER KRAUTHAUSEN ROZA LEIKIN JENS-HOLGER LORENZ ELISABET MELLROTH CARL LUDWIG NAUMANN & SUSANNE WILCKENS ANGELIKA NÜHRIG KIRSTEN PAMPERIEN & ARNE PÖHLS HARTMUT REHLICH MAIKE SCHINDLER & BENJAMIN ROTT MICHAEL SCHULTE-MARKWORT MARCUS SCHÜTTE, JUDITH JUNG & GÖTZ KRUMMHEUER LINDA J. SHEFFIELD MARTIN STEIN & JANA THIELE PETER STENDER THOMAS TRAUTMANN ULRICH VIELUF, STANISLAV IVANOV & ROUMIANA NIKOLOVA KATRIN VORHÖLTER & GABRIELE KAISER
Aktualisiert: 2019-08-31
> findR *

Was macht Mathematik aus? Nachhaltige paradigmatische Ansätze für die Förderung mathematisch besonders begabter Schülerinnen und Schüler

Was macht Mathematik aus? Nachhaltige paradigmatische Ansätze für die Förderung mathematisch besonders begabter Schülerinnen und Schüler von Nolte,  Marianne
Diese Festschrift anlässlich des 80. Geburtstages von Prof. Dr. Karl Kießwetter enthält verschiedene Artikel, überwiegend zu Fragen der Förderung mathematisch besonders begabter Schülerinnen und Schüler. Neben konkreten Aufgabenbeispielen und allgemeinen Fragen zu besonderer mathematischer Begabung werden die Kießwetter-Funktion und das Kießwetter-Fraktal vorgestellt. Es versammeln sich auf diese Weise Autorinnen und Autoren, die als Experten auf dem Gebiet der Erforschung und Förderung mathematischer Begabung von der Grundschule bis zum Abitur auf eine langjährige erfolgreiche Arbeit in diesem Gebiet zurückblicken können.
Aktualisiert: 2019-08-12
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von WTM-Verlag

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei WTM-Verlag was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. WTM-Verlag hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben WTM-Verlag

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei WTM-Verlag

Wie die oben genannten Verlage legt auch WTM-Verlag besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben