fbpx

Mensch, erkenn dich!

Mensch, erkenn dich! von Staufenbiel,  Thomas
Was passiert, wenn ein Alpha-Männchen eine Empathin zu seiner Herzensdame macht? Welche Emotionen löst ein Klavier in der Firma eines Pedanten aus? Kann eine Parkbank am Mittag einen kreativen Kopf zum Glühen bringen? Löst ein Waldspaziergang Probleme? Kurz gesagt beschäftigt sich das Buch mit den unterschiedlichen Persönlichkeitseigenschaften des Menschen und den sich daraus ableitenden dominanten Eigenarten.
Aktualisiert: 2018-11-24
> findR *

KOllisionskurs Noytja

KOllisionskurs Noytja von ant Gali,  Slov
1) Einige der Helden des Buches haben sich am Anfang des Romans einem ungewöhnlichen Abenteuer gestellt. Menschen sind sie, junge Kadetten der Raumakademie allesamt, denen es nicht schnell genug gehen kann, dass sie in verantwortlicher Position ins All reisen können. Einige von ihnen hoffen, die Bedingungen einer gnadenlosen Spezialauslese zu überrumpeln. Sie sind überzeugt, in einem unmenschlichen Spektakel ihre Menschlichkeit bewahren zu können. Aber zu den vorhersehbaren Bewährungen kommen unvorhergesehen dazu, die beispielsweise Gorillaköpfe tragen, obwohl es – das ahnen die Kadetten schnell – keine Gorillas sein können. Einige unter diesen einigen werden das Labyrinth des Kampfes jeder gegen jeden lebendig überstehen. Nun erst erfahren sie den eigentlichen Sinn ihrer Auslese: Einer kleinen Gruppe von Superreichen ist die Erde nicht mehr lebenswert genug. Das haben sie mit den meisten Menschen gemeinsam, nur sie verfügen über die Mittel, sich eine neue Erde zu suchen. Und die Wissenschaft bietet ihnen einen neuen Weg: Es wurde ein stabiles großes „Wurmloch“ in erreichbarer Raumnachbarschaft entdeckt, dessen Passage den Übertritt in eine total andere Welt verspricht. Dieses scheinbar hoffnungsvolle Versprechen wird ganz unerwartet eingelöst: Niemand weiß danach noch, wer, ja sogar, was er ist. Die Mitglieder der Geheimloge der 496 genauso wenig wie die Crew des Superraumschiffs. 2a) Dass eine der Kadettinnen Zeuge eines Ritualmordes wird, spielt für den Fortgang der Handlung nur eine Randrolle: Unmittelbar nach ihrem Erlebnis versucht Ta mit ihrem aufgewühlten Zustand dadurch klarzukommen, dass sie einen Brief an die Wesen schreibt, die alle zu treffen hoffen, in dem sie vor den Menschen ihres Raumschiffes warnt. Diese Warnung kommt ausgerechnet in dem Moment an, in dem sie am unglaubwürdigsten erscheint. In gewisser Hinsicht korrespondiert die Warnung der Ta mit sehr vagen Befürchtungen der Schlüsselfigur aller Ereignisse auf der erdabgewandten Seite des Wurmlochs. Auf dem Planeten Noytja leben die menschenähnlichen Spank. So sehr sie äußerlich den Menschen ähneln, so anders sind die Verhältnisse, unter denen sie miteinander zusammen leben. Hätten die abreisenden Menschen von denen gewusst, hätten sie sie wahrscheinlich „kommunistisch“ geschimpft: herrschaftsfrei, ohne Geld, also auch Not jeder Art, leben sie seit vielen Generationen auf hohem technischen Niveau zusammen. Die wenige Arbeit, die durch die Spank selbst zu erledigen ist, ist begehrt und ehrenvoll, Ausnahmen unbedeutend. Bei Ago-Jo weiß man nicht, ob er eine Ausnahme werden könnte. Auf jeden Fall gebraucht er seine vielfältigen Talente nicht normgerecht. Weil der 16-jährige seiner Freundin einen Stern schenken will, hackt er sich ins System des zentralen Observatoriums ein und ergaunert so eine ungewöhnliche Belohnung: Er darf mit jenem Raumschiff mitfliegen, das das Objekt ablenken soll, das in der Nähe des Wurmlochs plötzlich aufgetaucht ist und auf einem Kollisionskurs Richtung Noytja fliegt. 3) Ago macht eine Geschichte zum Erzählen aus seiner Ahnung, die das Scheitern der Begegnung zweier unterschiedlicher Zivilisationen durchspielt. Zu dem, wie die Begegnung mit der menschlichen Zivilisation dann wirklich aussieht, passt die Krakenwelt allerdings nicht. 2b) Wieder gerät Ago-Jo in die erste Reihe, richtiger: er schiebt sich vor. So lernt er ganz nebenbei vor allem, mit großen „Babys“ umzugehen. Weil sich das Ende der Quarantäne der Menschen im endlich erreichten Orbit der Noytja hinauszögert, bekommt Ago die nächste Gelegenheit zum großen Erzählen. 4) Diesmal ist es eine sehr persönliche Geschichte, von einem Geschwisterpaar, das die Verhältnisse aus der Warte von herumstreunenden Waisenkindern erlebt, die sich fremder Aufsicht zu entziehen versuchen. Wie geht man miteinander um … wenn das Achten auf die Anderen zur Bedrohung wird. 2c) Als er die auflösende Gerichtsszene beschreibt, ahnt Ago-Jo noch nicht, dass er selbst gleich vor Gericht stehen würde. Beides ungewöhnliche Fälle: Bei den Geschwistern ist ihre Reife zu prüfen, eine Familie ohne Erwachsene sein zu dürfen, … und im Fall Ago steht die Frage im Raum, was man mit jemandem machen soll, der den höchsten Wert einer Gemeinschaft ergaunert hat, den er nicht zurückgeben kann: öffentliche Aufmerksamkeit und Ansehen … Fast gerät die Zukunft der Menschen in den Hintergrund. Denn ungeklärt bleibt, was denn wird, wenn sie ihre Persönlichkeit zurückgewonnen haben. Das aber ist am Ende des Buches noch „Zukunft“. Die Noytja-Welt ist der Ansatzpunkt mehrerer nachfolgender Bücher ...
Aktualisiert: 2020-08-06
> findR *

Rubine im Schnee

Rubine im Schnee von Staufenbiel,  Thomas
Robert Brandt, Fotograf und künstlerisch begabt, ist Ende Fünfzig und steht mitten im Leben. In einem idyllischen Ferienort betreibt er eine kleine Galerie und vermietet in seinem Haus am Meer Gästezimmer. Doch Roberts Leben war nicht immer so unbeschwert. Geheimnisse ranken sich um ein fast vier Jahrzehnte zurückliegendes Ereignis und lassen ihn nicht zur Ruhe kommen. Eines Morgens klopft Felia an seine Tür. Mit ihrem alternativen Aussehen, ihrer dazu unpassend erscheinenden Verschlossenheit und den traurigen Augen bringt die junge Frau Roberts geordnetes Leben von einem Moment auf den anderen durcheinander. Als Felia dann auch noch auf ein ungewöhnliches Aquarell stößt, bricht die Vergangenheit erneut über Robert herein …
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Sieben Kugeln zum Turm der Testuden

Sieben Kugeln zum Turm der Testuden von ant Gali,  Slov
Utopischer Gegenwartsroman: “Allmählich wird es unheimlich. Ein Schwur aus Kinderzeit verbindet das Schicksal von sieben Menschen in ganz anderer Weise, als sie sich das je hätten vorstellen können. Als Kinder waren sie nur verwundert, dass die gefundenen Kugeln seltsam leicht, aber dennoch unzerstörbar waren, später, erwachsen, als die eigentliche Handlung einsetzt, entfalten sich immer neue Kräfte, die nicht leicht zu verstehen sind … Die Halluzinationen, die eine der Kugeln bei Jens Marder auslöst, sind bis zu dem Augenblick, als seine Familie von wütenden Hornissen angegriffen wird, noch richtig angenehm. Dann aber: Weil die ehemaligen Klassenkameraden lange keinen Kontakt zueinander gehabt haben, können sie nicht ahnen, wie unnatürlich ihre Kinder sind, richtiger, die Kinder, die sie für ihre halten. Aus demselben Grund kommen sie lange nicht auf die Idee, dass jener Horror, der von Hellersdorf ausgehend immer weitere Kreise zieht, durch eine ihrer Kugeln ausgelöst worden sein könnte. All das ändert die fast 16jährige Marie als sehr „unorthodoxe“ Heldin erst einmal noch nicht. Die ist immerhin so „unmüd“, mit Freundin Jule, einer Gitarre, dem Buch eines Sektengurus und einem „antimodischen“ Blumenkinderkleid von Eberswalde aus den alles vernichtenden Sikroben nach Berlin entgegenzuziehen – wenn die Welt schon untergeht, dann will sie das wenigstens aktiv erleben. Ähnlich unbekümmert lässt sie später weitere phänomenale Kräfte der mühevoll zusammengetragenen Kugeln auf die Menschheit los, und gegen die nach der absoluten Macht greifenden Wissenschaftlerin und Unternehmerin Petra Herbst kämpft sie mal als Hobby-Wissenschaftlerin, mal als Agentin unter Wüstensonne. Allmählich erschließt sich, was die Kugeln eigentlich hätten sein, wie sie hätten funktionieren sollen. Wer unbedingt über Miss- und Gebrauch von fortschrittlichen Entdeckungen philosophieren möchte, dürfte in diesem Buch ein auf die Spitze getriebenes Beispiel entdecken. Aber auch über Macht, künstliche Intelligenz, Leben und was man so als menschlich ansehen sollte, lässt sich gut diskutieren. Bei allem, was in dem Roman passiert, sind die Übergänge zwischen wissenschaftlich anmutenden Elementen und der dahinter lauernden Spannung fließend – bis hin zum Grauen. Dass Marie trotz einer gewissen Leichtfertigkeit so viele kritische Situationen letztlich meistert, liegt außer an ihrem Mut auch an ihrer Bereitschaft, Ungewöhnliches tolerant anzunehmen.”
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Es wird Kommunismus – Ja, aber …

Es wird Kommunismus – Ja, aber … von ant Gali,  Slov
Noch schwimmen die Eisbären oben. Sie können unsre gemeinsame Lebenswelt nicht ändern. Wir Menschen können. Aber wir spielen Titanic mit der Erde. Bald ist zumindest das Eis weg. Die heiße Gier des Kapitals wird alle unsere Lebensschätze wegschmelzen. Überleben? Nein, danke! Dazu müssten wir denken und die richtigen Fragen stellen. Vielleicht „Sozialismus oder Barbarei?“ Oder „Funktioniert Kommunismus als Umweltschutz?“ Herbert Driebe war Optimist. Er schrieb „Es wird Kommunismus sein.“ Jetzt antwortet Slov ant Gali mit seinem „Ja, aber ...“ Die Diskussion sei fällig. Wie können, wie wollen wir in Zukunft leben? Selbst Indios haben uns etwas zu sagen. In deren Lebenskonzeption kommt das Wort Kommunismus nicht vor. Dort heißt dasselbe schlicht „gut leben“. Wollen wir zwischen verschiedenen Katastrophen wählen oder das System ändern? Ant Galis Anstöße sind mitunter schmerzhaft wie die von Bärentatzen. Dialektik muss sein. Denken – und das quer und ohne Tabus ...
Aktualisiert: 2019-09-05
> findR *

Es wird Kommunismus sein

Es wird Kommunismus sein von Driebe,  Herbert
„… Wir haben die Erfahrung gemacht, dass unsere Theorie, so sie zum Dogma wurde, mit einem sehr schnellen Realitätsverlust antwortete. Unvermeidlich kam es darauf zu Fehlentscheidungen und Fehlentwicklungen, die im Text hoffentlich deutlich geworden sind ( …). Der historische und dialektische Materialismus und die Lehre von der ökonomischen Gesellschaftsformation sind ja ihrem Wesen nach auch keine Dogmen sondern Anleitung zum Handeln, wie das früher immer genannt – aber nicht gemacht – wurde. Es ist Aufgabe unserer Weltanschauung, die geschichtlichen Veränderungen – egal welcher Art – in der Theorie zu erfassen und schöpferisch zu verarbeiten. …“ Driebe in seinem Buch über sein Buch
Aktualisiert: 2020-05-16
> findR *

Myzel

Myzel von ant Gali,  Slov, fotolia,  67926054 + 24402115, Staufenbiel,  Thomas
„Bleibt diesem Planeten fern!“ So etwa lautete die letzte Nachricht zweier verschollener Expeditionen. Ausgerechnet auf diesem „Pflanzenplaneten“ sollen die Menschen, die ihre eigene Lebensweise erhalten wollen, angesiedelt werden? Einige Spank sollen ihnen bei ihren ersten Schritten in der Fremde helfen. Gion zum Beispiel, der überhaupt nicht wie ein Eroberer neuen Landes wirkt. Schüchtern steht er herum, gewinnt aber trotzdem Donja als Gefährtin. Dazu die verlockenden Bilder nach der Landung … Doch bald schon weiß er nicht mehr, wovon er sich am meisten bedroht fühlt: den Menschen unter ihrem Anführer Wagner, den ihn aus dem Urwald heraus belauernden „Schlinglingen“ oder von den sich fortsetzenden Albträumen? Als Wagners Tochter als Flüchtling in Gions Blockhaus steht, muss dieser handeln. Es gibt nur einen Weg: Sich mit den Monsterpflanzen verständigen …
Aktualisiert: 2018-11-24
> findR *

Quertextein und hinterm Komma links

Quertextein und hinterm Komma links von ant Gali,  Slov, Jaron,  Gunda
Kurgeschichten und Gedichte mit humorvollem und spannendem Hintergrund (Ist die Neigung zu Einwortsätzen genetisch bedingt? Und können Frösche ostfriedisch quaken? Warum findet sich so gut wie nie ein hygienisch einwandfreies, funktionsfähiges Klosett, solange man in Morpheus Armen ruht? Was macht ein französischer Impressionist abends in einem deutschen Kreuzworträtsel? Taugen hohlköpfige Gartenzwerge als Lebensberater? Wie tödlich ist Vollkornbrot mit Kräuterquark? Und sind wir nicht alle ein bisschen Hinz?)
Aktualisiert: 2018-11-24
> findR *

Im Bann der Bienen

Im Bann der Bienen von ant Gali,  Slov
Der Ansatz kommt utopisch daher, die eigentliche Handlung ist sehr gegenwärtig und spannend, die Schlussfolgerung hart: Die Menschheit ist eine Sackgasse der Evolution. Zu dem Schluss jedenfalls ist Ago-jo, der junge Geschichtenerzähler auf der Noytja gekommen. Warum?! Weil er sich in die ersten Ergebnisse eines wissenschaftlichen Projekts eingehackt hat, über das die erinnerungslos auf dem Planeten angekommenen Menschen ihr früheres Denken und Wissen zurückbekommen sollen. Doch die Passagiere des irdischen Raumschiffs waren auf der Erde reich und mächtig und losgezogen, um es in einer weniger abgewirtschafteten Welt wieder zu sein. Noch steht den meisten im Orbit Wartenden der Eingriff in ihr noch unschuldiges Sein noch bevor. So versucht Ago-jo ihnen eine Geschichte zu erzählen, die sie zurückhalten möge, wieder die sein zu wollen, die sie früher waren. In dieser Geschichte wird er zu einem jungen Menschen, der mit dem Wunsch, etwas gegen das Bienensterben auf der Erde zu tun, startet und dabei in Verstrickungen landet, die ihm immer weiter über den Kopf wachsen. Mit seiner Partnerin Lissy hätte er sich am liebsten eine kleine heile Welt erschaffen,, aber ehe es dazu kommt, führen seine genetischen Experimente längst ein Eigenleben. Ein vages Gefühl sagt dem jungen Wissenschaftler, er wird von seinen eigenen Schöpfung manipuliert. Aber nur von der? Wer handelt noch mit freiem Willen? Die neu geschaffenen Monsterbienen? Geheimdienste, welche auch immer? Das amerikanische Militär? Der Chef Yong-Brown? Die Agentin Romana? Oder vielleicht doch der Herr Doktor Jonathan Waechter? Woran merkt man eigentlich, dass man manipuliert wird? John ist kein Held. Er würde sich am liebsten verstecken. Aber ausgerechnet in seine Hand gerät der „rote Knopf“, der über Weiterleben oder Tod entscheidet ...
Aktualisiert: 2018-11-24
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Verlag neun9zig

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Verlag neun9zig was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Verlag neun9zig hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Verlag neun9zig

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Verlag neun9zig

Wie die oben genannten Verlage legt auch Verlag neun9zig besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben