Ambivalente Gottesbilder als hermeneutische Herausforderung

Ambivalente Gottesbilder als hermeneutische Herausforderung von Arickal,  Justin
Wenn der „Gott der Liebe“ zu Gewalt aufruft Die biblischen Schriften bezeugen eine Vielzahl von Gottesbildern, die nicht selten ambivalent sind oder einander zu widersprechen scheinen. Vor allem die mehrdeutigen Gottesbilder des Alten Testaments, die Gott einerseits als „Gott der Liebe und Barmherzigkeit“, andererseits aber auch als „Gott der Rache und Gewalt“ bezeugen, stellen eine große hermeneutische Herausforderung dar. Besonders irritierend und provokant sind dabei Gottesbilder, die Gewalt gegen Kinder beinhalten. Die vorliegende Studie befasst sich mit der Frage, wie solche ambivalenten und gewaltkonnotierten Gottesbilder vor dem Hintergrund der Selbstoffenbarung Gottes in Jesus Christus verstanden werden können. Hierzu wählt der Autor einen multiperspektivischen Ansatz, der die biblisch-theologische Hermeneutik Erich Zengers, die systematisch-theologische Hermeneutik Karl Rahners und die existentiell-spirituelle Hermeneutik Edith Steins analysiert und in einen kritisch-konstruktiven Trialog miteinander bringt. Auf diese Weise werden Verstehenshorizonte herausgearbeitet, durch die sich neue Wege zu einem theologisch verantwortbaren Umgang mit schwierigen Gottesbildern eröffnen.
Aktualisiert: 2023-06-20
> findR *

Ambivalente Gottesbilder als hermeneutische Herausforderung

Ambivalente Gottesbilder als hermeneutische Herausforderung von Arickal,  Justin
Wenn der „Gott der Liebe“ zu Gewalt aufruft Die biblischen Schriften bezeugen eine Vielzahl von Gottesbildern, die nicht selten ambivalent sind oder einander zu widersprechen scheinen. Vor allem die mehrdeutigen Gottesbilder des Alten Testaments, die Gott einerseits als „Gott der Liebe und Barmherzigkeit“, andererseits aber auch als „Gott der Rache und Gewalt“ bezeugen, stellen eine große hermeneutische Herausforderung dar. Besonders irritierend und provokant sind dabei Gottesbilder, die Gewalt gegen Kinder beinhalten. Die vorliegende Studie befasst sich mit der Frage, wie solche ambivalenten und gewaltkonnotierten Gottesbilder vor dem Hintergrund der Selbstoffenbarung Gottes in Jesus Christus verstanden werden können. Hierzu wählt der Autor einen multiperspektivischen Ansatz, der die biblisch-theologische Hermeneutik Erich Zengers, die systematisch-theologische Hermeneutik Karl Rahners und die existentiell-spirituelle Hermeneutik Edith Steins analysiert und in einen kritisch-konstruktiven Trialog miteinander bringt. Auf diese Weise werden Verstehenshorizonte herausgearbeitet, durch die sich neue Wege zu einem theologisch verantwortbaren Umgang mit schwierigen Gottesbildern eröffnen.
Aktualisiert: 2023-06-20
> findR *

Ambivalente Gottesbilder als hermeneutische Herausforderung

Ambivalente Gottesbilder als hermeneutische Herausforderung von Arickal,  Justin
Wenn der „Gott der Liebe“ zu Gewalt aufruft Die biblischen Schriften bezeugen eine Vielzahl von Gottesbildern, die nicht selten ambivalent sind oder einander zu widersprechen scheinen. Vor allem die mehrdeutigen Gottesbilder des Alten Testaments, die Gott einerseits als „Gott der Liebe und Barmherzigkeit“, andererseits aber auch als „Gott der Rache und Gewalt“ bezeugen, stellen eine große hermeneutische Herausforderung dar. Besonders irritierend und provokant sind dabei Gottesbilder, die Gewalt gegen Kinder beinhalten. Die vorliegende Studie befasst sich mit der Frage, wie solche ambivalenten und gewaltkonnotierten Gottesbilder vor dem Hintergrund der Selbstoffenbarung Gottes in Jesus Christus verstanden werden können. Hierzu wählt der Autor einen multiperspektivischen Ansatz, der die biblisch-theologische Hermeneutik Erich Zengers, die systematisch-theologische Hermeneutik Karl Rahners und die existentiell-spirituelle Hermeneutik Edith Steins analysiert und in einen kritisch-konstruktiven Trialog miteinander bringt. Auf diese Weise werden Verstehenshorizonte herausgearbeitet, durch die sich neue Wege zu einem theologisch verantwortbaren Umgang mit schwierigen Gottesbildern eröffnen.
Aktualisiert: 2023-06-20
> findR *

Vorarlberg erzählt

Vorarlberg erzählt von Flora,  Elvira, Schwarz,  Claudia, Stemmer-Dvorak,  Anna, Türtscher,  Magdalena
Von Mammuts, den Grafen von Montfort und Stickereimaschinen Die Geschichte Vorarlbergs für Kinder Denkt man an Vorarlberg, so kommen Begriffe wie Bodensee, Bregenzer Festspiele, Skitourismus und Käsknöpfle in den Sinn. Aber wie wurde das Ländle zu dem, was es heute ist? Die Museumspädagoginnen Elvira Flora und Claudia Schwarz erzählen anhand von Objekten aus dem vorarlberg museum die Geschichte des Landes von der Zeit, als Vorarlberg noch ein Meer war, bis in die Gegenwart. Auf Wimmelbildern und auf Fotos von historische Objekten gibt es viel zu entdecken, Ratespiele und Kurzgeschichten bereiten die Geschichte des Landes für Sechs- bis Zehnjährige auf. Aber auch Erwachsene werden darüber staunen, was sie über die Geschichte Vorarlbergs (noch) nicht wissen. Weißt du zum Beispiel, dass es im Ländle einmal Mammuts gab? Den Beweis liefert ein 2,5 Meter langer Mammutzahn, den es in Buch – und sonst nur im Museum – zu sehen gibt. Tipps: Total alles über die Geschichte Vorarlbergs Aufbereitet von erfahrenen Museumspädagoginnen und Kulturvermittlerinnen Mit Wimmelbildern und vielen Fotos Edle Ausstattung mit Leineneinband und 96 cm breiter ausklappbarer Übersicht Ausgezeichnet mit dem Staatspreis "Schönstes Buch Österreichs 2022" in der Kategorie Kinder- und Jugendbücher, Graphic Novels
Aktualisiert: 2023-06-20
> findR *

Athos – Berg der Herausforderung

Athos – Berg der Herausforderung von Bauer,  Kurt
Dominiert vom gleichnamigen Berg, liegt die orthodoxe Mönchsrepublik Athos im Nordosten Griechenlands. Das Leben der Mönche ist einfach; von Gottesdienst, Arbeit und ständigem Gebet erfüllt. Spannend und mit guter Beobachtungsgabe beschreibt der Autor, wie er als ungeduldiger Mitteleuropäer versucht, sich in das "Jesusgebet" zu versenken, wie dies nach zahlreichen Höhen und Tiefen gelingt und ihn seitdem die Faszination dieses heiligen Berges nicht mehr losläst.
Aktualisiert: 2023-06-15
> findR *

Dreitausender in Osttirol

Dreitausender in Osttirol von Mariacher,  Thomas
Wo Osttirol am höchsten ist Dieser Auswahlführer stellt 66 der schönsten Dreitausender in Osttirol vor. Die Präsentation dieser Gipfelziele – sie liegen allesamt im Nationalpark Hohe Tauern – erfolgt im Uhrzeigersinn, beginnend mit den Gipfeln der Rieserfernergruppe über die Venedigergruppe, die den größten Anteil an Dreitausendern aufweist, ehe es mit Abstechern in die Lasörling- und Granatspitzgruppe in die Schobergruppe mit ihren abenteuerlichen Bergen geht. Dabei wird immer möglichst der leichteste, schnellste und unkomplizierteste Anstieg zum höchsten Punkt beschrieben. Wobei „leicht“ aufgrund der Höhe und Geländebeschaffenheit relativ ist. Nicht immer führt ein markierter Steig bis zum Gipfel. Dementsprechend wendet sich dieses Guidebook an eigenverantwortliche, risikobewusste Bergwanderer und Bergsteiger. Mit Hochgall, Großem Geiger, Rötspitze, Großvenediger und Großglockner finden sich auch anspruchsvolle Hochtouren auf die höchsten und schönsten Berge Osttirols. Tipps: 66 Gipfelziele, vom heimischen Bergführer empfohlen Zuverlässige, aktuell recherchierte Tourenbeschreibungen Illustriert mit aussagestarkem Bildmaterial Übersichtskarten und Wandbilder mit eingezeichnetem Routenverlauf
Aktualisiert: 2023-06-14
> findR *

Dreitausender in Osttirol

Dreitausender in Osttirol von Mariacher,  Thomas
Wo Osttirol am höchsten ist Dieser Auswahlführer stellt 66 der schönsten Dreitausender in Osttirol vor. Die Präsentation dieser Gipfelziele – sie liegen allesamt im Nationalpark Hohe Tauern – erfolgt im Uhrzeigersinn, beginnend mit den Gipfeln der Rieserfernergruppe über die Venedigergruppe, die den größten Anteil an Dreitausendern aufweist, ehe es mit Abstechern in die Lasörling- und Granatspitzgruppe in die Schobergruppe mit ihren abenteuerlichen Bergen geht. Dabei wird immer möglichst der leichteste, schnellste und unkomplizierteste Anstieg zum höchsten Punkt beschrieben. Wobei „leicht“ aufgrund der Höhe und Geländebeschaffenheit relativ ist. Nicht immer führt ein markierter Steig bis zum Gipfel. Dementsprechend wendet sich dieses Guidebook an eigenverantwortliche, risikobewusste Bergwanderer und Bergsteiger. Mit Hochgall, Großem Geiger, Rötspitze, Großvenediger und Großglockner finden sich auch anspruchsvolle Hochtouren auf die höchsten und schönsten Berge Osttirols. Tipps: 66 Gipfelziele, vom heimischen Bergführer empfohlen Zuverlässige, aktuell recherchierte Tourenbeschreibungen Illustriert mit aussagestarkem Bildmaterial Übersichtskarten und Wandbilder mit eingezeichnetem Routenverlauf
Aktualisiert: 2023-06-14
> findR *

Wie geht es weiter?

Wie geht es weiter? von Dürnberger,  Martin
Die Salzburger Hochschulwochen in turbulenten Zeiten Die Salzburger Hochschulwochen 2022 widmen sich einer Frage, in der sich viele Wahr-nehmungen der Gegenwart bündeln: Wie geht es weiter? Wir leben in einer Epoche des Umbruchs, einer Zeitenwende – und gar nicht so selten mischt sich darunter das Bewusst-sein, dass das auch gut ist. Zwar verfügen unsere Gesellschaften über so viel Wissen, Technologien, Know-how wie nie zuvor, aber prägt dieses Wissen unser Handeln? Oder finden wir uns in Orientierungslosigkeit, Überforderung und Erschöpfung wieder? Was braucht es jetzt, um in unseren Gesellschaften neue Aufbrüche zu erzeugen? Und wo findet man Orientierung, um neue Wege zu gehen? Im Rahmen der Tagung wurde der 96-jährige Benediktinermönch und Mystiker David Steindl-Rast, der zuletzt ein Buch mit dem Titel „Orientierung finden“ veröffentlicht hat-te, mit dem Preis der Salzburger Hochschulwochen geehrt. Mit Beiträgen von Gabriel Felbermayr, Britta Hilpert, Eva Jonas, Julia Knop, Detlev Pollack u. a. Tipps: Themen der Zeit auf den Punkt gebracht Interdisziplinärer Zugang Fachwissen verständlich aufbereitet
Aktualisiert: 2023-06-15
> findR *

Na ja

Na ja von Eisermann,  Susanne, Treiber,  Jutta
Alle gleich! Oder doch verschieden? Jutta Treibers Bilderbuch „Na ja“ ist sowohl ein absurd-witziges Spiel mit geometrischen Formen und ihren Bezeichnungen, als auch ein ganz klarer Hinweis dahingehend, über (scheinbare) Ideale und ihre Vorgaben, über Mainstream und (Chancen-)Gleichheit, über die Probleme und Besonderheiten von Individualität nachzudenken. Alles Themen, die unter anderem auch bei der Frage einer (nachhaltigen) Integration, bei einem Zusammenleben verschiedener Kulturen von ganz grundlegender Bedeutung sind. Wo wird Anpassung verlangt, wo ist sie auch notwendig, und wo darf Individualität bestehen bleiben? Wo wird „beschnitten“ und „eingepasst“, und wo ist „Einpassung“ wichtig, damit Gemeinschaft funktioniert? Aus diesem Grund ist es mehr als naheliegend, zu diesem Buch, das im Tyrolia-Verlag 2019 neu aufgelegt wurde, nun eine mehrsprachige Variante anzubieten. Wie bei allen anderen mehrsprachigen Büchern des Tyrolia-Verlags wurde auch hier auf eine inhaltlich und sprachlich stimmige Übersetzung Wert gelegt. Ein ideales Buch, um über kulturelle Grenzen und Missverständnisse hinweg ins Gespräch zu kommen. „Ich möchte wieder spitz sein!“, sagt das Kreieck. Tipps: das erfolgreiche Bilderbuch – nun auch mehrsprachig wunderbar zeitlos Themenkreis: Integration, Anpassung, Individualität Sprachen: Deutsch, Arabisch, Bosnisch, Serbisch, Kroatisch, Türkisch s.a. Osmanisch, Englisch
Aktualisiert: 2023-06-13
> findR *

sieben. die schöpfung

sieben. die schöpfung von Wolfsgruber,  Linda
Sieben Mal sieben „sieben“ – so schlicht und gleichzeitig so bedeutungsvoll nennt Linda Wolfsgruber ihre künstlerische Neuinterpretation der biblischen Schöpfungsgeschichte, bei der sie Mythos und Wissenschaft harmonisch sanft miteinander vermengt. Die Zahl sieben ist dabei sowohl inhaltliches wie auch dramaturgisches Konzept: Jeder der sieben Tage wird in je sieben ausdrucksstarken Bildern dargestellt. Die Künstlerin folgt dabei nicht einfach der alttestamentlichen Entstehungserzählung der Welt, die sich von einfachen Dichotomien (Himmel und Erde, Licht und Dunkel, Wasser und Land) zu immer komplexeren und facettenreicheren Sammlungen und ein immer dichter werdendes Zusammensein entwickelt, sondern parallelisiert diese Entwicklung auch in ihrer stilistischen Herangehensweise. Einfache, fast monochrome Collagen und wilde Pinselstriche verwandeln sich nach und nach zu Tier- und Pflanzenbildern, die in ihrer Anmutung an frühmenschliche Höhlenmalerei erinnern, bis hin zu feinen, komplexen und auch in ihrer Technik diffizilen und detailreichen Gemälden. Begleitet von einer durch die Künstlerin selbst leicht bearbeiteten Variante der Einheitsübersetzung der Genesis. Ein beeindruckendes Werk, das auf inhaltlicher wie künstlerischer Ebene die Kraft der Schöpfung spürbar werden lässt. Und Gott sah, dass es gut war
Aktualisiert: 2023-06-14
> findR *

Das z6 – mehr als ein Jugendzentrum

Das z6 – mehr als ein Jugendzentrum von Kumar,  Maurice
Mehr als ein Jugendzentrum Das Jugendzentrum z6 wurde zu Beginn der 1960er Jahre in Innsbruck gegründet als ein Ort, an dem sich Jugendliche treffen und ausprobieren können. Dort finden sie einen Raum, wo sie in ihrem Jugendsein unterstützt und begleitet werden. Seit seinen Anfängen entwickelte sich das z6 zu einem Ausgangs- und Kulminationspunkt für viele Szenen, Projekte und neue Impulse in der Stadt Innsbruck. Daher ist das z6 als Institution mit dem Begriff Jugendzentrum allein nicht ausreichend charakterisiert, sondern ist immer auch ein Ort gewesen, der ein Überschreiten von sozialen und kulturellen Grenzen ermöglicht hat. Im Zentrum stehen dabei immer die Interessen der Jugendlichen. In diesem neuen Band der Reihe „Kulturorte“ werden die Menschen, die Szenen und die Projekte, die in Zusammenhang mit dem z6 stehen, dargestellt. Die Vielfältigkeit der Initiativen, die dadurch sichtbar wird, unterstreicht die Bedeutung dieses Jugendzentrums und lässt verstehen, wieso es Orte wie das z6 braucht. Tipps: 60 Jahre Jugendkultur in Innsbruck Innovative graphische Gestaltung
Aktualisiert: 2023-06-14
> findR *

Ambivalente Gottesbilder als hermeneutische Herausforderung

Ambivalente Gottesbilder als hermeneutische Herausforderung von Justin,  Arickal
Wenn der „Gott der Liebe“ zu Gewalt aufruft Die biblischen Schriften bezeugen eine Vielzahl von Gottesbildern, die nicht selten ambivalent sind oder einander zu widersprechen scheinen. Vor allem die mehrdeutigen Gottesbilder des Alten Testaments, die Gott einerseits als „Gott der Liebe und Barmherzigkeit“, andererseits aber auch als „Gott der Rache und Gewalt“ bezeugen, stellen eine große hermeneutische Herausforderung dar. Besonders irritierend und provokant sind dabei Gottesbilder, die Gewalt gegen Kinder beinhalten. Die vorliegende Studie befasst sich mit der Frage, wie solche ambivalenten und gewaltkonnotierten Gottesbilder vor dem Hintergrund der Selbstoffenbarung Gottes in Jesus Christus verstanden werden können. Hierzu wählt der Autor einen multiperspektivischen Ansatz, der die biblisch-theologische Hermeneutik Erich Zengers, die systematisch-theologische Hermeneutik Karl Rahners und die existentiell-spirituelle Hermeneutik Edith Steins analysiert und in einen kritisch-konstruktiven Trialog miteinander bringt. Auf diese Weise werden Verstehenshorizonte herausgearbeitet, durch die sich neue Wege zu einem theologisch verantwortbaren Umgang mit schwierigen Gottesbildern eröffnen.
Aktualisiert: 2023-06-15
> findR *

Das Tiroler Wasser-Wanderbuch

Das Tiroler Wasser-Wanderbuch von Schwinghammer,  Uwe
Wasserreich Tirol Was wäre Tirol ohne seine malerischen Bade- und stillen Bergseen, ohne die spektakulären Wasserfälle und abenteuerlichen Schluchten und Klammen? Einige Ziele liegen nah und laden vor allem im Sommer dazu ein, unkompliziert besucht zu werden. Andere befinden sich weit oben in den Bergen, versteckt zwischen den Gipfeln, und es erfordert etwas mehr Mühe und Zeit, sie zu entdecken. Egal, wofür Sie sich entscheiden, mit diesem Buch von Uwe Schwinghammer, einem erfahrenen Kenner der Bergwelt Tirols, halten sie einen treuen Begleiter in ihren Händen, für den Besuch eines Badesees, in den man immer schon einmal springen wollte, die sommerliche Familienwanderung durch eine kühle Klamm oder die Tour zum stillen Kleinod im Hochgebirge, an dessen Ufern noch Einsamkeit und Stille herrscht. Tipps: Genaue, aktuelle Tourenbeschreibungen Zuverlässig recherchiert Wanderungen in allen Schwierigkeitsgraden Hilfreiche Übersichts- und Detailkarten
Aktualisiert: 2023-06-14
> findR *

Über die Kompatibilität der Energienlehre des hl. Gregorios Palamas mit dem trinitätstheologischen Grundaxiom von Karl Rahner

Über die Kompatibilität der Energienlehre des hl. Gregorios Palamas mit dem trinitätstheologischen Grundaxiom von Karl Rahner von Garidis,  Christos
Die Lehre von den Energien Gottes des hl. Gregorios Palamas (1296/97–1359) prägt seit Jahrhunderten die Theologie des Ostens, während die Lehre Karl Rahners (1904–1984) von der Selbstmitteilung Gottes in der westlichen Theologie eine wachsende Akzeptanz erfährt. Diese Abhandlung unternimmt einen systematischen Vergleich zwischen dem Konzept der Energie und jenem der Selbstmitteilung Gottes hinsichtlich ihrer innertrinitarischen und außertrinitarischen Bezogenheit. Ausgehend von den Gottesbildern und den ontologischen Voraussetzungen des Gott-Welt-Verhältnisses bei Palamas und Rahner werden die innertrinitarischen Beziehungen der Energie und der Selbstmitteilung zum Wesen und zu den trinitarischen Personen Gottes expliziert. Die außertrinitarische Bezogenheit der Energie und Selbstmitteilung (beide sind als ungeschaffene Gnade Gottes gedacht) wird aus der Struktur der menschlichen Natur als Gnadenempfänger, aus den anthropologischen Bedingungen, die den Gnadenempfang ermöglichen bzw. hindern, und aus den Folgen des Gnadenempfangs für den Menschen erschlossen. In einem letzten Schritt wird die Art der erlangten Erkenntnis Gottes bei Palamas und Rahner durch den Empfang der ungeschaffenen Gnade ermittelt.
Aktualisiert: 2023-06-15
> findR *

Arche

Arche von Wolfsgruber,  Linda
Noch ein Arche-Buch? Ja, noch ein Arche-Buch, und zwar ganz bewusst. Die Geschichte von der Arche hat bereits zahlreiche Künstlerinnen und Künstler inspiriert. So nun auch Linda Wolfsgruber, die sich diesem Thema auf ganz eigene, erfrischend neue Art und Weise nähert. Dabei löst sie ich von der gängigen Tierauswahl in Arche-Bilderbüchern - schließlich hat Noah sämtliche Tierarten ins Boot geholt! So dürfen neben Hund, Katze und Maus natürlich auch der Minzblattkäfer, die Sturzbachente und die Korallenschlange mit. Und weil die jeweils zwei Exemplare nicht immer brav nebeneinander gehen, wird dieses Buch zusätzlich zu einem spannenden Suchspiel. Gekonnt erzählt Linda Wolfsgruber die biblische Noah-Geschichte am Schluss nach und bettet so die Bilder in ihren ursprünglichen Kontext ein. Die Arche – spielerisch und ernsthaft zugleich Preise / Auszeichnungen: 2014: Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Wien | Ehrenpreis 2014: Österreichischer Kinder- und Jugendbuchpreis | Preisbuch 2014: Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis | Empfehlungsliste 2013_12: Kröte des Monats 2013_11: Beste 7 – Bücher für junge Leser
Aktualisiert: 2023-06-13
> findR *

Ernährung und Sport

Ernährung und Sport von Bédé-Kraut,  Heinz, Kirchmaier,  Angelika, Newerkla,  Ronald, Welser,  Corinna
Richtig trainieren – richtig essen Wer kennt das nicht? Das Lauftraining wurde Punkt für Punkt eingehalten und trotzdem bleibt der Erfolg aus. Es ist die 10. Bergtour im Jahr und trotzdem keucht man die letzten Meter dem Gipfel entgegen. Die Kilos sollen endlich purzeln und trotz regelmäßigen Besuchs im Fitnessstudio schmelzen die Pfunde nicht wie gewünscht. Das alles müsste nicht sein, denn beim Training wie auch beim Essen kommt es auf das „Gewusst wie“ an und oft helfen schon kleine Veränderungen im Trainingsablauf und Essverhalten, um nachhaltig Erfolg zu haben und das selbstgesteckte Ziel zu erreichen. In diesem Buch beantworten namhafte Experten aus den Bereichen Ernährungs- und Sportwissenschaften sowie Psychologie die häufigsten Fragen rund um das richtige Training bei beliebten „Volks“-Sportarten wie Laufen, Radfahren, Bergwandern, Skitourengehen, Schwimmen und vielem mehr. Einfach zu befolgende Anleitungen und Tipps helfen dabei, unnötige Fehler zu vermeiden und schnell den gewünschten Erfolg zu erzielen. Für mehr Freude bei der Bewegung und mehr Genuss in der Küche. Tipps: Das Buch für Sportler und solche, die es werden wollen Trainingsfehler vermeiden Leichter zum Erfolg mit einfachen Tipps So holen Sie das Maximum aus jedem Training
Aktualisiert: 2023-06-14
> findR *

Hilfreich helfen

Hilfreich helfen von Fellinger,  Markus
Eine Anleitung zum Helfen Wie man Hilfe kompetent leistet und reflektiert Im täglichen Leben Hilfe zu leisten ist richtig und nötig, aber nicht immer fraglos „gut“. Hilfe kann ambivalent erlebt werden und sogar ungesunde Machtgefälle schaffen oder Burnouts fördern. Autor Markus Fellinger, evangelischer Pfarrer und Gefängnisseelsorger fragt nach den Bedingungen für „hilfreiches Helfen“ und fasst diese in zehn übersichtliche Kriterien zusammen. Dafür nutzt er seine langjährige Erfahrung in Sozialarbeit, Beratung und Supervision. Der Theologe sieht ein grundsätzliches Angewiesensein auf andere und den Drang zu helfen als menschliche Wesensmerkmale. Mit der biblischen Geschichte vom „barmherzigen Samariter“ veranschaulicht er das „hilfreiche Helfen“. Das Buch lädt ein, sich unbewusste Mechanismen des Helfens bewusst zu machen sowie eigene Grenzen und die des Gegenübers wahrzunehmen. Lyrische Texte des Autors, die von berührenden Begegnungen mit Menschen im Gefängnis zeugen, bereichern seine praktischen Überlegungen. Tipp Das Thema „Helfen“ umfassend reflektiert Impulse aus der Gefängnisseelsorge Ideal für Menschen in sozialen Berufen und im Ehrenamt
Aktualisiert: 2023-06-15
> findR *

Die zweite Halbzeit entscheidet

Die zweite Halbzeit entscheidet von Hofer,  Markus
Am Anfang merkt man es kaum, die ersten Anzeichen lassen sich noch leicht ignorieren. Eines Tages wird man dann aber wie mit der Nase darauf gestoßen, dass "Mann" auch älter wird. Nach den "Aufbaujahren", die von Leistung, Erfolg und Anerkennung, sowie von "jung, stark und immer gut drauf" geprägt waren, kommt das "beste Mannesalter" und das entpuppt sich nicht selten als die schwierigste Lebensphase. Situationen tauchen auf, auf die "Mann" nicht vorbereitet ist, Grenzen werden erspürt, auf die man nicht gefasst ist. Kurz – unerwartet kann das Leben Wunden schlagen. Viele Männer versuchen diese Veränderungen unter den Teppich zu kehren, manche werden depressiv und erstarren in ihrer Lebensfreude. Andere spielen weiter den jugendlichen Helden und spüren nicht, dass sie langsam zum alten Narren werden. Die Lebensmitte ist für Männer eine große Herausforderung, eine Chance der Verwandlung. Doch diese Verwandlung verlangt einiges an Geduld. Die neuen Qualitäten müssen manchmal erst mühsam entdeckt werden. Erfolg im herkömmlichen Sinn wird zunehmend schal und zählt immer weniger. Stattdessen geht es um die Chance, reifer und weiser zu werden. Damit man imstande ist, die Früchte des Lebens zu ernten, gilt nun: anfangen, loszulassen, statt noch mehr Gas zu geben und langsam heimzukommen statt davonrennen. Dieses Buch ist eine Art Wanderführer für die zweite Lebenshälfte, das auf nützliche Wegmarkierungen aufmerksam macht, Klippen und Sackgassen benennt, nützliche Tipps und Hilfen (auch für die Partnerschaft) gibt und das alles mit einem guten Schuss Humor würzt.
Aktualisiert: 2023-06-13
> findR *

Dreitausender in Osttirol

Dreitausender in Osttirol von Mariacher,  Thomas
Wo Osttirol am höchsten ist Dieser Auswahlführer stellt 66 der schönsten Dreitausender in Osttirol vor. Die Präsentation dieser Gipfelziele – sie liegen allesamt im Nationalpark Hohe Tauern – erfolgt im Uhrzeigersinn, beginnend mit den Gipfeln der Rieserfernergruppe über die Venedigergruppe, die den größten Anteil an Dreitausendern aufweist, ehe es mit Abstechern in die Lasörling- und Granatspitzgruppe in die Schobergruppe mit ihren abenteuerlichen Bergen geht. Dabei wird immer möglichst der leichteste, schnellste und unkomplizierteste Anstieg zum höchsten Punkt beschrieben. Wobei „leicht“ aufgrund der Höhe und Geländebeschaffenheit relativ ist. Nicht immer führt ein markierter Steig bis zum Gipfel. Dementsprechend wendet sich dieses Guidebook an eigenverantwortliche, risikobewusste Bergwanderer und Bergsteiger. Mit Hochgall, Großem Geiger, Rötspitze, Großvenediger und Großglockner finden sich auch anspruchsvolle Hochtouren auf die höchsten und schönsten Berge Osttirols. Tipps: 66 Gipfelziele, vom heimischen Bergführer empfohlen Zuverlässige, aktuell recherchierte Tourenbeschreibungen Illustriert mit aussagestarkem Bildmaterial Übersichtskarten und Wandbilder mit eingezeichnetem Routenverlauf
Aktualisiert: 2023-06-14
> findR *

Na ja

Na ja von Eisermann,  Susanne, Treiber,  Jutta
Alle gleich! Oder doch verschieden? Jutta Treibers Bilderbuch „Na ja“ ist sowohl ein absurd-witziges Spiel mit geometrischen Formen und ihren Bezeichnungen, als auch ein ganz klarer Hinweis dahingehend, über (scheinbare) Ideale und ihre Vorgaben, über Mainstream und (Chancen-)Gleichheit, über die Probleme und Besonderheiten von Individualität nachzudenken. Alles Themen, die unter anderem auch bei der Frage einer (nachhaltigen) Integration, bei einem Zusammenleben verschiedener Kulturen von ganz grundlegender Bedeutung sind. Wo wird Anpassung verlangt, wo ist sie auch notwendig, und wo darf Individualität bestehen bleiben? Wo wird „beschnitten“ und „eingepasst“, und wo ist „Einpassung“ wichtig, damit Gemeinschaft funktioniert? Aus diesem Grund ist es mehr als naheliegend, zu diesem Buch, das im Tyrolia-Verlag 2019 neu aufgelegt wurde, nun eine mehrsprachige Variante anzubieten. Wie bei allen anderen mehrsprachigen Büchern des Tyrolia-Verlags wurde auch hier auf eine inhaltlich und sprachlich stimmige Übersetzung Wert gelegt. Ein ideales Buch, um über kulturelle Grenzen und Missverständnisse hinweg ins Gespräch zu kommen. „Ich möchte wieder spitz sein!“, sagt das Kreieck. Tipps: das erfolgreiche Bilderbuch – nun auch mehrsprachig wunderbar zeitlos Themenkreis: Integration, Anpassung, Individualität Sprachen: Deutsch, Arabisch, Bosnisch, Serbisch, Kroatisch, Türkisch s.a. Osmanisch, Englisch
Aktualisiert: 2023-06-13
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Tyrolia

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Tyrolia was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Tyrolia hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Tyrolia

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Tyrolia

Wie die oben genannten Verlage legt auch Tyrolia besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben