fbpx

Das Hamburger Künstlerfest – Die Götzenpauke von 1921

Das Hamburger Künstlerfest – Die Götzenpauke von 1921 von Röbstorf,  Vivien
Unter den Hamburger Künstlerfesten war Die Götzenpauke von 1921 wohl eines der aufsehenerregendsten und zugleich umstrittensten Feste der zwanziger Jahre. Denn während die einen von einem „bacchantischen Ausbruch lange unterdrückter Lebensfreude“ sprachen, kehrten wiederum andere „gegenüber diesen Festen den tugendhaften Griesgram heraus; am bärbeißigsten gegenüber der »Götzenpauke«“. Das der „primitiven“ Kunst gewidmete Fest wird in der vorliegenden Publikation als ein Versuch der Hamburger Künstlerschaft beschrieben, mittels der vermeintlichen Alterität der außereuropäischen Kulturen eine fantastische, den alltäglichen Konventionen enthobene Gegenwelt zu erschaffen. Doch in dem Bewusstsein, dass der Primitivismus in den zwanziger Jahren bereits ein so großes Ausmaß der Popularisierung und Kommerzialisierung angenommen hatte, dass zahlreiche Kulturprodukte mit dem Versprechen nach Urzeiten, Urklängen, Urmythen und Urkulten lockten, zeichnete sich das Künstlerfest insbesondere durch seinen ironischen, am Dadaismus geschulten Umgang mit der „primitiven“ Ästhetik aus.
Aktualisiert: 2021-01-27
> findR *

Clara Viebig im Kontext

Clara Viebig im Kontext von Braun-Yousefi,  Ina
aus dem Klappentext: Ina Braun-Yousefi erörtert Schauspiele, Romane und Novellen von Clara Viebig. Sie erschliesst dabei neue Erkenntnisse, die nicht nur für die Clara-Viebig-Forschung relevant sind, sondern auch für die an Clara Viebig interessierten Laien aufschlussreich seien dürften. Diese Schriftenreihe begreift sich als eine systemisch-systematische Programmatik, die sich mit Leben, Werk, Wirken und Methode von Clara Viebig befasst. Ziel ist, sie den Wissen-schaften und interessierten Laien aus einer völlig neuen Perspektive zugänglich zu machen.
Aktualisiert: 2021-01-25
> findR *

Formen der Versunkenheit

Formen der Versunkenheit von Chu,  Ming-hon
Konstitutiv gesprochen, gehen die Horizonte der finiten Welt immer der Möglichkeit einer transfiniten Transgression voraus, sind a priori vorgängig. D. h. die sogen. „metaphysischen“ Begriffe wie Gott (intellectus archetypus), Jenseits, Geburt und Tod sind, sofern sie nicht als bloße Grenzbegriffe (finite Horizonte) gefaßt werden, selbst als transfinite Entitäten Abwandlungen bestimmter Strukturen (noetischer wie noematischer) der absoluten transzendentalen Subjektivität. Eugen Fink
Aktualisiert: 2021-01-20
> findR *

FIDES ET RATIO IM KONTEXT:

FIDES ET RATIO IM KONTEXT: von Jani,  Anna, Mezei,  Balázs M.
Im Allgemeinen widmet sich das vorliegende Buch dem gemeinsamen Problembereich der zeitgenössischen Theologie und Philosophie, aber den konkreten Anlass der hiesigen Beiträgen geben jedoch die Parallelität in der Erscheinung der Enzyklika Fides et Ratio vom Papst Hl. Johannes Paulus II., und die Heiligsprechung Edith Steins (Mitpatronin Europas) von demselben heiligen Papst. Die Autoren des Bandes reflektieren sich auf die Gemeinsamkeit des Denkens dieser zwei Heiligen des 20. Jahrhunderts, auf ihre philosophischen Engagements in der christlichen Philosophie, sowie auf die heutigen Möglichkeiten des gemeinsamen Denkens von Philosophie und Theologie. Die Autoren des Bandes sind: Gábor Ambrus – Gergely Bakos, O.S.B. – Christof Betschart, O.C.D. – Rocco Buttiglione – László Gájer – Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz – István M. Fehér – Franz-Xaver Heibl – Grzegorz Holub – Anna Jani – Agnieszka Lekka-Kowalik – Balázs M. Mezei – Attila Puskás – Mátyás Szalay – Szabolcs Anzelm Szuromi, O.Praem. – Krisztián Vincze – Peter Volek – Michael Wladika – Holger Zaborowski – Beate Beckmann-Zöller.
Aktualisiert: 2021-01-18
> findR *

Das Denken Martin Heideggers II 2

Das Denken Martin Heideggers II 2 von Günther,  Hans Christian, Neumann,  Günther
Günther Neumann, der in Mathematik und Philosophie promoviert ist, hat sich sowohl als Heidegger-Forscher und -Herausgeber als auch durch seine Studien zu Leibniz ein internationales Ansehen erworben. Professor Neumann forschte und lehrte auf verschiedenen Gebieten der Physik und Philosophie sowie zur Grundlegung der Wissenschaften. Er gehört dem Wissenschaftlichen Beirat des Heidegger-Jahrbuchs und der Heidegger Studies an. Der thematische Bereich dieses Beitrags ist das denkende Gespräch Heideggers auf seinem von immanenten Wandlungen bestimmten Weg mit Leibniz. Entsprechend Heideggers Denkweg werden drei Hauptphasen seiner Leibniz-Rezeption unterschieden: 1. die Rezeption im Umkreis der Fundamentalontologie von Sein und Zeit (1927), 2. die Rezeption im Übergang zum Ereignis-Denken in den 1930er Jahren und 3. die Rezeption auf der Grundlage der entfalteten Seinsgeschichte.
Aktualisiert: 2021-01-20
> findR *

Feldweg: Die Spur ins Ungedachte

Feldweg: Die Spur ins Ungedachte von Reinke-Martin,  Detlev
Diese Untersuchung, diese Textur berührt und berührt die Sache in einer ganz ungewöhnlichen Tiefe. Der Ansatz mit dem „Schlag“, der letztlich alles durchzieht, der musikästhetische und zugleich metaphysische Grundierungspunkt mit Bachs „Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ – BWV 638“ markieren einen wunderbaren Spannungsbogen: in einer Musikalität der Grundstimmungen, des Wechsels der Töne und der Gastlichkeit, die man als Grundintention so noch einmal besser verstehen kann. Dies sind ihrerseits sehr tiefe, intensive Texte, in einer hohen und differenzierten Annäherung an die Musik und eine Philosophie, die sie berühren kann. Klerikale Sprache und bildungstheoretischer Mainstream können das nicht. Ein bedeutender, stilistisch und bisweilen brillanter Text. Die Freunde sind das höchste Gut: Zeugnis eines freien Geistes, virtuosen Musikers, Mystikers und Gastgebers. Gegen Abschluss segelt alles zu neuen Ufern und Meeren, weitet sich ins Offene: von Potentialen für die Welt und Ästhetik der Zukunft von morgen. Hoffen wir, dass sich die Welt in ihrer Dummheit nicht vorher umbringt. Daniel Kern
Aktualisiert: 2021-01-20
> findR *

Restriktion in der Wissenschaft und das Wagnis des Neuen

Restriktion in der Wissenschaft und das Wagnis des Neuen von Seubert,  Harald, Yousefi,  Hamid Reza
Aus der Einleitung: Die Forderung nach Freiheit in Lehre und Forschung beschreibt eine positive und progressive Wissenschaftskultur, mit der sich alle Universitäten und Forschungsinstitute identifizieren. In der Realität ist sie jedoch durch Restriktionen gekennzeichnet. Innerhalb der Fakultäten ist ein gnadenloser Kampf entbrannt. Jeder baut sich eine Nische, wie ein Gärtner, der die Samen auf eine bestimmte Weise einsät, seine Blumen nach einer bestimmten Methode pflegt und das vermeintliche Unkraut gnadenlos jätet, damit es ja nicht die eigene Zucht unterwandert und verunreinigt. Innovationen werden als Gefahr wahrgenommen und deren Initiatoren wie Stinktiere verjagt. Wer Neuland betritt, wird in Kauf nehmen müssen, als Außenseiter und Dilettant angesehen oder als Träumer ausgeschlossen zu werden. Das sogenannte Wissenschaftsestablishment, das massive staatliche und private Förderungen erhält, trägt massiv dazu bei, dass innovative Geister mit Argusaugen beobachtet werden und letztlich keine finanzielle Unterstützung für die Entfaltung ihrer Ideen erhalten. Die gegenwärtige Wissenschaft unterliegt zusätzlichen Restriktionen, die sich aus Großprojekten und Verbundforschungen ergeben. ...
Aktualisiert: 2021-01-20
> findR *

Die Maschine im Frühwerk Ernst Jüngers

Die Maschine im Frühwerk Ernst Jüngers von Miller,  Václav
Nicht in der Tatsache des Krieges lag das Furchtbare, denn Kriege waren immer und werden immer sein, sondern in seiner Physiognomie, in der jedes Fäserchen unserer inneren Struktur zum Ausdruck kam. Eine öde und fürchterliche Leere kam in den Orgien des Materials zum Vorschein, und auf das Bild unserer Zeit, das uns im Spiegel des Produktionskrieges vorgehalten wurde, haben wir keinen Grund, stolz zu sein. Ernst Jünger
Aktualisiert: 2021-01-18
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Traugott Bautz

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Traugott Bautz was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Traugott Bautz hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Traugott Bautz

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Traugott Bautz

Wie die oben genannten Verlage legt auch Traugott Bautz besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben