fbpx

Absent*Presence/Present*Absence

Absent*Presence/Present*Absence von Regenbrecht,  Klaus-Dieter
„Absent*Presence/Present*Absence“ – ein Theaterstück in 8 Memen für 8 Darsteller, Smartphone 1 bis Smartphone 7 (SP1-SP7), und Alextra, die Computerstimme. In acht Memen: Messaging, Darkness, Silence, Messaging, Darkness, Chat Show, Darkness*Silence und Void präsentiert Klaus-Dieter Regenbrecht ein Theaterstück, das zwar vor dem Hintergrund einer Pandemie spielt, sich aber allgemeinen Themen wie Abgeschlossenheit in Dunkelheit und Stille, Sprache und Kommunikation widmet. Dies mit sehr zeitgenössischen Mitteln, was dadurch zum Ausdruck kommt, dass es keine Personen gibt, sondern die Akteure sind Smartphones und eine Computerstimme. Regenbrecht setzt Displays ein, choreografische und filmische Elemente, sowie Musikeinspielungen. „Absent*Presence/Present*Absence“ ist ein Stück, das sich hervorragend für eine Online-Inszenierung eignet.
Aktualisiert: 2021-01-27
> findR *

Die Reisen des Johannes

Die Reisen des Johannes von Regenbrecht,  Klaus-Dieter
An der Oberfläche eine spannende Erzählung, Pilgerfahrt und Spurensuche, Forschungs- und Bildungsreise, lässt sich bald im Unterbau eine intelligent entwickelte Selbstfindung in philosophischer wie genetischer Hinsicht erkennen. Nicht nur „Wer bin ich“ (und wie viele?), „woher komme ich?“, sondern auch, was ist mir von wem gegeben worden an Eigentum und Eigentümlichkeiten. "Europa ist auf der Pilgerschaft geboren und das Christentum ist seine Muttersprache," ist ein Spruch, den, wie kann es anders sein, Goethe geäußert haben soll. Johannes Welke, Sohn einer Mutter, deren Vorfahren mit dem Namen Foncierey aus Danzig stammen, und eines Vaters mit dem deutschen Namen Welke, der wiederum aus Frankreich (Metz, Lothringen) stammt. Von ihnen hat er nicht nur bestimmte Eigenschaften geerbt, sondern auch Eigentum, beträchtliches Vermögen. An einem gewissen Punkt beginnt er sich zu fragen, woher das alles kommt, und begegnet auf seiner Suche mehrfach einer Frau, in die er sich nicht nur verliebt, sondern die immer wieder in unterschiedlichen Verkleidungen und Rollen seine Wege kreuzt. So reist er zunächst aus Koblenz nach Metz (Lothringen), zurück nach Koblenz, fliegt in die USA zu seiner Mutter, zurück nach Koblenz und schließlich nach Danzig, wo er wegen versuchten Mordes verhaftet wird. "Die Reisen des Johannes" ist eine Reise in der Gegenwart und in die europäische Vergangenheit der letzten 150 Jahre etwa, also in die Zeit der Urgroßelterngeneration zurück und noch weiter.
Aktualisiert: 2020-05-30
> findR *

Göttern und Menschen zum Troz

Göttern und Menschen zum Troz von Regenbrecht,  Klaus-Dieter
Caroline Schelling (1763 bis 1809), geborene Michaelis, verwitwete Böhmer und geschiedene Schlegel, hatte ein faszinierendes Leben, in dem sie den Geistesgrößen ihrer Zeit begegnete, allen voran Goethe und Schiller. Aber auch Wilhelm und Alexander von Humboldt, August Wilhelm Schlegel, zeitweise ihr Ehemann, und dessen Bruder Friedrich spielen eine wichtige Rolle wie weiterhin Georg Forster, Ludwig Tieck und Novalis, Clemens und Bettine Brentano, Fichte und Herder. Sie war eine der sogenannten Universitätsmamsellen, Töchter Göttinger Professoren, hochgebildet, auch wenn sie keine Universität besuchen durften; Caroline sprach Italienisch, Französisch und Englisch. Ihre Lebensstationen nach der Kindheit in Göttingen sind Clausthal im Harz mit dem Ehemann Dr. Böhmer, nach dessen Tod Aufenthalt in Marburg bei einem Bruder, weiter nach Mainz, wo sie ein gutes Jahr lebte, die kurzlebige Mainzer Republik miterlebte und mit einem jungen französischen Offizier eine „Glutnacht“ verbrachte, die nicht ohne Folgen blieb. Auf ihrer Flucht aus Mainz wurde sie von preußischen Soldaten festgehalten und auf die Festung Königstein gebracht, wo sie mit ihrer Tochter Auguste drei Monate in Geiselhaft genommen wurde. Ihr Bruder und August Wilhelm Schlegel setzten sich beim preußischen König für sie ein und sie kam frei. Über Leipzig landete sie in Jena, wo sie mit ihrem Ehemann August Schlegel, dessen Bruder Friedrich und Partnerin Dorothea Veit die berühmte Jenaer Wohngemeinschaft bildete, die das Kernstück der Frühromantik wurde. Nach ihrer Trennung von Schlegel und dem Tod ihrer Tochter heiratete sie den Philosophen Schelling und ging mit ihm nach Würzburg und München. Mit nur 46 Jahren Jahren starb sie in Maulbronn. Caroline hat zwar den Versuch eines Romans unternommen, kam damit aber nicht weit, dennoch sind vor allem ihre Briefe ein großartiges Porträt eines ungewöhnlichen Lebens. Sie arbeitete nicht nur an dem Journal „Athenäum“ der Schlegel-Brüder mit, sondern half August Wilhelm auch bei seinen Shakespeare-Übersetzungen, die zeitlose Gültigkeit haben. Die Frühromantiker um die Schlegel-Brüder strebten nach Ganzheitlichkeit und wollten das Leben mit der Kunst versöhnen, so besehen ist Carolines Leben ein romantisches Gesamtkunstwerk. Vor allem war es ein selbstbestimmtes Leben, das Caroline über die Konventionen spießiger Moral oder öffentlicher Anerkennung hinaus glückte. KD Regenbrecht hat den Roman über Caroline Schelling „mit zahlreichen freien Adaptionen und Modificirungen div.Quellen“ versehen, weil er, wie er sagt, „die Zeit weder glorifizieren noch mit ironischer Distanz aus heutiger Sicht präsentieren“ wollte; „deshalb habe ich auch die Passagen, die keine Zitate sind, in Sprache und Orthografie der damaligen Zeit angepasst.“ Zusammen mit den beiden 2019 erschienenen Büchern, „Ein Mythos wird vermessen – Rhein, Romantik und neue Raumerfahrung“ und dem Roman „Die selige Verzückung absehbarer Enttäuschung“, sei seine Romantik-Trilogie rund 1000 Seiten stark und, so der Autor, „sicher einzigartig im fast unüberschaubaren Meer der Veröffentlichungen, die sich mit der Romantik befassen.“ Durch die sowohl essayistische, wissenschaftliche als auch literarisch fiktive Bearbeitung auf verschiedenen Zeitebenen hofft Regenbrecht der aufregenden Epoche der Romantik, die ohnehin eine Renaissance erlebt, umfassend gerecht zu werden.
Aktualisiert: 2020-03-19
> findR *

Göttern und Menschen zum Troz

Göttern und Menschen zum Troz von Regenbrecht,  Klaus-Dieter
Caroline Schelling (1763 bis 1809), geborene Michaelis, verwitwete Böhmer und geschiedene Schlegel, hatte ein faszinierendes Leben, in dem sie den Geistesgrößen ihrer Zeit begegnete, allen voran Goethe und Schiller. Aber auch Wilhelm und Alexander von Humboldt, August Wilhelm Schlegel, zeitweise ihr Ehemann, und dessen Bruder Friedrich spielen eine wichtige Rolle wie weiterhin Georg Forster, Ludwig Tieck und Novalis, Clemens und Bettine Brentano, Fichte und Herder. Sie war eine der sogenannten Universitätsmamsellen, Töchter Göttinger Professoren, hochgebildet, auch wenn sie keine Universität besuchen durften; Caroline sprach Italienisch, Französisch und Englisch. Ihre Lebensstationen nach der Kindheit in Göttingen sind Clausthal im Harz mit dem Ehemann Dr. Böhmer, nach dessen Tod Aufenthalt in Marburg bei einem Bruder, weiter nach Mainz, wo sie ein gutes Jahr lebte, die kurzlebige Mainzer Republik miterlebte und mit einem jungen französischen Offizier eine „Glutnacht“ verbrachte, die nicht ohne Folgen blieb. Auf ihrer Flucht aus Mainz wurde sie von preußischen Soldaten festgehalten und auf die Festung Königstein gebracht, wo sie mit ihrer Tochter Auguste drei Monate in Geiselhaft genommen wurde. Ihr Bruder und August Wilhelm Schlegel setzten sich beim preußischen König für sie ein und sie kam frei. Über Leipzig landete sie in Jena, wo sie mit ihrem Ehemann August Schlegel, dessen Bruder Friedrich und Partnerin Dorothea Veit die berühmte Jenaer Wohngemeinschaft bildete, die das Kernstück der Frühromantik wurde. Nach ihrer Trennung von Schlegel und dem Tod ihrer Tochter heiratete sie den Philosophen Schelling und ging mit ihm nach Würzburg und München. Mit nur 46 Jahren Jahren starb sie in Maulbronn. Caroline hat zwar den Versuch eines Romans unternommen, kam damit aber nicht weit, dennoch sind vor allem ihre Briefe ein großartiges Porträt eines ungewöhnlichen Lebens. Sie arbeitete nicht nur an dem Journal „Athenäum“ der Schlegel-Brüder mit, sondern half August Wilhelm auch bei seinen Shakespeare-Übersetzungen, die zeitlose Gültigkeit haben. Die Frühromantiker um die Schlegel-Brüder strebten nach Ganzheitlichkeit und wollten das Leben mit der Kunst versöhnen, so besehen ist Carolines Leben ein romantisches Gesamtkunstwerk. Vor allem war es ein selbstbestimmtes Leben, das Caroline über die Konventionen spießiger Moral oder öffentlicher Anerkennung hinaus glückte. KD Regenbrecht hat den Roman über Caroline Schelling „mit zahlreichen freien Adaptionen und Modificirungen div.Quellen“ versehen, weil er, wie er sagt, „die Zeit weder glorifizieren noch mit ironischer Distanz aus heutiger Sicht präsentieren“ wollte; „deshalb habe ich auch die Passagen, die keine Zitate sind, in Sprache und Orthografie der damaligen Zeit angepasst.“ Zusammen mit den beiden 2019 erschienenen Büchern, „Ein Mythos wird vermessen – Rhein, Romantik und neue Raumerfahrung“ und dem Roman „Die selige Verzückung absehbarer Enttäuschung“, sei seine Romantik-Trilogie rund 1000 Seiten stark und, so der Autor, „sicher einzigartig im fast unüberschaubaren Meer der Veröffentlichungen, die sich mit der Romantik befassen.“ Durch die sowohl essayistische, wissenschaftliche als auch literarisch fiktive Bearbeitung auf verschiedenen Zeitebenen hofft Regenbrecht der aufregenden Epoche der Romantik, die ohnehin eine Renaissance erlebt, umfassend gerecht zu werden.
Aktualisiert: 2020-07-01
> findR *

Die Durchschlag-Strategie

Die Durchschlag-Strategie von Regenbrecht,  Klaus-Dieter
Dr. Anna Kant und Carsten Kant, nur entfernt miteinander verwandt, lernen sich auf einer Beerdigung in Tübingen kennen. Carsten verliebt sich gleich in Anna, bei der es etwas länger dauert. Anna ist Neurologin, arbeitet und forscht an einem Institut in Tübingen, während Carsten einen kleinen Computer-Laden in Münster besitzt. Carsten, vielseitig interessiert und phantasiebegabt, hat mehrere Studiengänge abgebrochen: Sport und Philosophie, Betriebswirtschaft und IT. Um Anna an sich zu binden, entwickelt Carsten eine Strategie und mehrere Projekte, bei denen er sein Wissen im Bereich der Computer mit Annas Wissen in der Neurologie verbinden will: Brain-Computer Interface. Die Verbindung von Mensch und Technik also, die Übertragung des Gehirns und seiner Inhalte auf einen Rechner. Was aber passiert, wenn diese Phantasien Wirklichkeit werden? Carsten gerät in einen Strudel von Ereignissen, in dem er unterzugehen droht. Carsten zweifelt an seinem Verstand. Sind die realen Ereignisse nur ein Durchschlag seiner Phantasien? „Die Durchschlag-Strategie“ ist ein spannender Roman mit vielen Überraschungen und eine Liebeserklärung an unser Gehirn. Gleichzeitig ist er eine atemberaubende Gratwanderung durch Themengebiete der Technik und Medizin, der Philosophie und Erotik.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Verhüllte Männer in Weißen Häusern

Verhüllte Männer in Weißen Häusern von Regenbrecht,  Klaus-Dieter
In dieser Erzählung sind schwarze Frauen die herrschende Oberschicht und weiße Männer ihre Liebesdiener. Ironisch und oft drastisch präsentiert Klaus-Dieter Regenbrecht in seiner jüngsten Veröffentlichung eine merkwürdige Gesellschaft. Das Leben in dieser Welt wird von einem Algorithmus bestimmt, SeAl, Sensual Algorithm, der sinnliche Algorithmus. Was jedoch passiert, wenn das Up-date Probleme bereitet? Science-Fiction? „Eher eine Dystopie im Sinne Orwells“, meint der Autor. In der Kurzerzählung findet eine Umkehrung und Umwertung statt: „Orwell hatte mit dem Roman ‚1984‘ den Stalinismus von 1948 im Blick“, so Regenbrecht. „Bei mir herrschen schwarze Frauen über ihre schwarzen Männer. Weiße, Männer wie Frauen, sind dienende Unterschicht.“
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Den Widerspruch zwischen Gelesenem und Gelebtem mit Geschriebenem lösen

Den Widerspruch zwischen Gelesenem und Gelebtem mit Geschriebenem lösen von Regenbrecht,  Klaus-Dieter
Aus dem Vorwort: Die vorliegenden Aufsätze stammen aus den letzten zwanzig Jahren, sind nicht durchgängig chronologisch geordnet und folgen auch nur gelegentlich inhaltlich direkt aufeinander bezogen. Die Themen der Aufsätze sind aber nicht wirklich weit gestreut. Das liegt daran, dass zum einen viele aktuelle Erscheinungen, vor allem wenn es sich um aufgeregte Massenerscheinungen handelt, unterhalb meiner Wahrnehmungsschwelle sind und noch häufiger unterhalb der kritischen Schwelle, an der ich mich zu einer Äußerung veranlasst sähe. Es gibt aber durchaus das, was man einen roten Faden nennt; es sind allerdings mehrere Fäden, denn nur so kommt eine Textur zustande.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Jonas von Dohms zu Brügge

Jonas von Dohms zu Brügge von Regenbrecht,  Klaus-Dieter
Sexy und ironisch, frivol mit viel Esprit „Jonas von Dohms zu Brügge“, ein Schelmenroman von KD Regenbrecht Die Geschichte des Jonas von Dohms zu Brügge beginnt mit seiner Zeugung auf der Toilette des Frankfurter Flughafens. Seine Eltern sind Bettina Brügge, ihr Vater ist Inhaber einer Bank, die sie später übernimmt, und Dirk Sommer, Flugkapitän bei der Lufthansa. Weil seine Mutter Bettina bei seiner Geburt noch sehr jung ist, wächst er in einer Pflegefamilie auf, bei Josef und Miriam Dohms, der Schwester ihrer Mutter. Daher sein Name „von Dohms zu Brügge“, denn zunächst wird er Dohms genannt, heißt aber tatsächlich Brügge, weshalb ihm eine Erzieherin spöttisch den Namen „von Dohms zu Brügge“ verleiht. Ähnlich wie sein literarisches Vorbild in Henry Fieldings Roman „Tom Jones“ wird Jonas in eine Reihe von erotischen Abenteuern verstrickt von Frankfurt über Oxford bis Las Vegas, vom Ufer der Nidda zum Ufer des Redwood Creeks in Nordkalifornien. Gleichzeitig ist „Jonas von Dohms zu Brügge“ auch ein Familienroman. Auf der Suche nach seinem in Afrika verschollenen Onkel, Bettinas Bruder, verschlägt es Jonas sogar ins kalifornische San Fernando Valley, die Hochburg der amerikanischen Porno-Industrie. In der Familie gibt es überhaupt eine Reihe von Turbulenzen frei nach dem Motto „shame and scandal in the family.“ So stellt sich heraus, dass Daniela, mit der Jonas wie Bruder und Schwester in der Dohms-Familie aufwächst, in Wirklichkeit seine Tante ist. Genau wie im literarischen Vorbild „Tom Jones“ gibt es ein wunderschönes Mädchen, das Tom von Anfang an liebt, das er aber erst nach vielen Irrungen und Wirrungen in die Arme schließen kann. Und wie im literarischen Vorbild heißt diese Figur auch im Roman „Jonas von Dohms zu Brügge“ Sophia Western und ist Tochter eines amerikanischen Generals und Kriegsveteranen (Irak, Afghanistan). Natürlich enthält der Roman viel Zeitgeschehen von 1989 bis 2014, unter anderem auch die Finanzkrise und damit den Zusammenbruch des Brüggeschen Bankhauses. All das in einer aktuellen und ironischen Sprache und mit viel Esprit erzählt.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Die selige Verzückung absehbarer Enttäuschung

Die selige Verzückung absehbarer Enttäuschung von Regenbrecht,  Klaus-Dieter
Der Roman über Romantik, Liebe und Landschaft. Zwei Paare stehen im Mittelpunkt der Handlung, Malin und Robert, Biene und Fred. Malin, 45, Single und Lehrerin an einem Wiesbadener Gymnasium, lernt Robert, auch Professor X genannt, während einer Exkursion mit ihrem Deutschkurs kennen. Er ist Romantikfachmann und Inhaber eines Buchladens. Biene, Mitte 50, die Freundin Malins, ist mit Fred verheiratet, mit dem sie mitten in einer Ehekrise steckt. Fred ist Journalist bei einem Frankfurter Hochglanzmagazin und schreibt mit seiner jungen Kollegin Kira an einer Serie über Liebe und Dating heute. Die beiden erleben als Recherche-Höhepunkt eine Venezianische Nacht in einem Swinger-Club, bei der alle Teilnehmer maskiert auftreten. Die Romantik ist nicht nur Thema, sowohl Malin als auch Robert und Fred beschäftigen sich mit dieser literarischen Epoche, sondern Figuren aus der Geschichte der Romantik treten am Ende auf: Ricarda Huch und Caroline Schlegel-Schelling, E.T.A. Hoffmann und Clemens Brentano. Ein weiteres Thema, das bei allen Personen hineinspielt, ist die oft komplizierte Familiengeschichte, die Generationen zurückreicht, aber die handelnden Personen dennoch in Atem hält. Die romantische Landschaft im Rheingau mit dem Osteinschen Park und Kloster Eberbach, sowie die Loreley, das Novalis-Schloss in Oberwiederstedt und Königstein im Taunus werden als emotionsgeladene historische Handlungsorte präsentiert. Ein Roman, der die romantischen Momente in unserer Zeit des Speed-Datings und der Partnerbörsen im Internet aufspürt.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Die selige Verzückung absehbarer Enttäuschung

Die selige Verzückung absehbarer Enttäuschung von Regenbrecht,  Klaus-Dieter
Der Roman über Romantik, Liebe und Landschaft. Zwei Paare stehen im Mittelpunkt der Handlung, Malin und Robert, Biene und Fred. Malin, 45, Single und Lehrerin an einem Wiesbadener Gymnasium, lernt Robert, auch Professor X genannt, während einer Exkursion mit ihrem Deutschkurs kennen. Er ist Romantikfachmann und Inhaber eines Buchladens. Biene, Mitte 50, die Freundin Malins, ist mit Fred verheiratet, mit dem sie mitten in einer Ehekrise steckt. Fred ist Journalist bei einem Frankfurter Hochglanzmagazin und schreibt mit seiner jungen Kollegin Kira an einer Serie über Liebe und Dating heute. Die beiden erleben als Recherche-Höhepunkt eine Venezianische Nacht in einem Swinger-Club, bei der alle Teilnehmer maskiert auftreten. Die Romantik ist nicht nur Thema, sowohl Malin als auch Robert und Fred beschäftigen sich mit dieser literarischen Epoche, sondern Figuren aus der Geschichte der Romantik treten am Ende auf: Ricarda Huch und Caroline Schlegel-Schelling, E.T.A. Hoffmann und Clemens Brentano. Ein weiteres Thema, das bei allen Personen hineinspielt, ist die oft komplizierte Familiengeschichte, die Generationen zurückreicht, aber die handelnden Personen dennoch in Atem hält. Die romantische Landschaft im Rheingau mit dem Osteinschen Park und Kloster Eberbach, sowie die Loreley, das Novalis-Schloss in Oberwiederstedt und Königstein im Taunus werden als emotionsgeladene historische Handlungsorte präsentiert. Ein Roman, der die romantischen Momente in unserer Zeit des Speed-Datings und der Partnerbörsen im Internet aufspürt.
Aktualisiert: 2019-07-18
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von TABU LITU Verlag

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei TABU LITU Verlag was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. TABU LITU Verlag hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben TABU LITU Verlag

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei TABU LITU Verlag

Wie die oben genannten Verlage legt auch TABU LITU Verlag besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben