Ethik, Kontemplation und Spiritualität

Ethik, Kontemplation und Spiritualität von Kieslinger,  Kristina
Eine Definition von mystischer Erfahrung bildet den Angelpunkt dieser Studie, die das kontemplative Gebet des Centering Prayer von Thomas Keating OCSO kritisch würdigt und weiterentwickelt. Seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil ist die Durchdringung der christlichen Berufung der Theologischen Ethik nachdrücklich aufgegeben. Mit Blick auf die Berufung zu einem spirituell-religiösen Leben ist es daher zentral, die Schnittstelle zwischen dem sittlichen Anspruch einer philosophisch und theologisch deutbaren Wirklichkeit und dem eines personalen Gottes zu erforschen. Unter Bezug auf Heinrich Rombach, Karl Rahner und Alfons Auer wird eine Kontemplativ Induzierte Ethik entfaltet, die den Fokus auf die in der Kontemplation gewonnene Einsicht in das ‹je Bessere› des Handelns richtet.
Aktualisiert: 2019-11-19
> findR *

Groß Geigen um 1500 · Orazio Michi und die Harfe um 1600

Groß Geigen um 1500 · Orazio Michi und die Harfe um 1600 von Papiro,  Martina
Der Band versammelt Forschungsbeiträge zur nordalpinen Groß Geige um 1500 und zur Harfe in Rom um 1600. Um zu neuen Erkenntnissen zu gelangen, wurden Instrument, Repertoire und Spielweise praktisch erprobt und auch nicht-musikalische Quellen ausgewertet. Diese Herangehensweise entspricht den beiden Projekten, in deren Rahmen die Beiträge entstanden sind: dem SNF-Forschungsprojekt ≪Groß Geigen, Vyolen, Rybeben – nordalpine Streichinstrumente um 1500 und ihre Praxis≫ und dem Studientag ≪Orazio Michi dell’Arpa≫, der im April 2015 an der Schola Cantorum Basiliensis stattfand.
Aktualisiert: 2019-11-15
> findR *

Inszenierung des Heimischen

Inszenierung des Heimischen von Walter,  Matthias
Diese Publikation untersucht umfassend den Deutschschweizer Kirchenbau der Reformarchitektur. Mithilfe einer Stilsystematik aus Monumentalismus, Heimatstil und klassizisierender Tendenz erklärt der Autor die Architekturentwicklung unter dem Einfluss angelsächsischer und deutscher Kunstströmungen. Im Zentrum der Betrachtung stehen die national, regional und wohnlich motivierten Absichten einer heimisch-vertrauten Wirkung, die aus einer engen Verschränkung künstlerischer, theologischer und gesellschaftlicher Interessen hervorgingen. Dabei setzte nicht der grafisch-dekorative Jugendstil die Hauptakzente, sondern vielmehr eine Gefühls- und Assoziationsästhetik, welche bewusst prunklose, dafür räumlich effektvoll positionierte Entwürfe förderte und die Ausdrucksformen der Bauten mit dem «organischen» und «physiognomischen» Wesen der Naturschöpfung und mit Prinzipien des modernen Wohnhauses verknüpfte.
Aktualisiert: 2019-11-12
> findR *

Die Suche nach dem Stadtgründer

Die Suche nach dem Stadtgründer von Hess,  Stefan
Im Spätmittelalter kursierten zu den Anfängen Basels ganz unterschiedliche Geschichten. Die meisten gingen davon aus, dass die Stadt in der Antike gegründet worden sei. Alle folgten damals anerkannten Regeln zur Erzeugung von Sinn und Wahrheit. Als sich diese Regeln im 16. Jahrhundert veränderten, breiteten sich neue Konzeptionen zu den Ursprüngen Basels aus. In deren Mittelpunkt stand nun für lange Zeit der römische Feldherr und Politiker Lucius Munatius Plancus. Dieses Buch beleuchtet alle nachweisbaren Ursprungsgeschichten und zeigt, dass sie stets mit bestimmten Ansprüchen für ihre Gegenwart verbunden waren. Manche dieser Erzählungen wirkten bis in die heutige Zeit: Noch 1957 wurde die Gründung der Colonia Raurica im Jahr 44 vor Christus in Basel zum Anlass genommen, das 2000-Jahr-Jubiläum der Stadt zu feiern.
Aktualisiert: 2019-11-15
> findR *

Kirchenbau 1869-2019

Kirchenbau 1869-2019
Der Band widmet sich aus Anlass des 150-Jahre-Jubiläums der beiden Landeskirchen im Thurgau deren Kirchenbautätigkeit seit 1869. Ein bebilderter Katalog führt sämtliche in diesem Zeitraum neu erstellten landeskirchlichen Gotteshäuser auf. Daneben werden einige spezifische Themen wie der Kirchturmbauboom um 1900 oder die Paritätsaufhebungen aufgegriffen. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Problematik der künftigen Nutzung liturgisch nicht mehr benötigter Kirchen. Anhand diverser historischer und gegenwärtiger Beispiele und im Gespräch mit Experten werden neue Nutzungsformen und bauliche Optionen aufgezeigt. Im zweiten Teil des Bandes stellen wir Erkenntnisse aus der Kunstdenkmälerforschung und Inventarisation vor. Anschliessend berichten die Denkmalpflegerinnen und Denkmalpfleger über abgeschlossene Restaurierungen, die von einem besonders gelungenen Umgang mit der historischen Bausubstanz zeugen. Zwei sehr erfreuliche Begebenheiten aus dem oft wechselvollen denkmalpflegerischen Alltag runden den Band ab.
Aktualisiert: 2019-11-12
> findR *

Ökonomien botanischen Wissens

Ökonomien botanischen Wissens von Benkert,  Davina
Die Entdeckung des amerikanischen Kontinents im 16. Jahrhundert ging einher mit der Erkundung einer neuen botanischen Welt. Die Erforschung neuer Pflanzen liess in Europa das Interesse an Botanik erstarken und machte diese am Ende des Jahrhunderts zur Leitdisziplin. Dieser Band untersucht Strategien und Praktiken von Basler Gelehrten und Apothekern im Umgang mit botanischem Wissen und seiner Erzeugung. Die Autorin zeigt, wie die Beschäftigung mit der exotischen wie auch mit der lokalen Flora in Basel einen Boom auslöste und zu einer neuen Art der botanischen Kennerschaft führte. Diese machte die Basler Botanik weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Anhand eines vielfältigen Quellenbestandes zeichnet das Buch ein differenziertes Bild des botanischen Basels um 1600.
Aktualisiert: 2019-11-12
> findR *

Paulinus und sein Nola

Paulinus und sein Nola von Sassi,  Islème
In Nola lag der heilige Felix bestattet, der dort im 3. Jahrhundert als confessor gewirkt hatte. Paulinus baute die Stätte prächtig aus: Er renovierte bestehende Gebäude und errichtete eine neue Basilika; auch Unterkünfte für Pilger wurden eingerichtet. Mit diesen Massnahmen schuf Paulinus die materiellen Voraussetzungen dafür, aus Nola einen bedeutenden Pilgerort zu machen. Nun aber musste das Zentrum beworben werden; potenzielle Besucher mussten erfahren, weshalb sich eine Reise nach Nola zum heiligen Felix lohnte. Der Band zeigt an einer Vielzahl von Beispielen auf, wie Paulinus in den Briefen und Gedichten die Vorteile anpreist, die eine Pilgerreise nach Nola für das Diesseits und das Jenseits in Aussicht stellte.
Aktualisiert: 2019-11-14
> findR *

Kooperation, Konfrontation, Disruption

Kooperation, Konfrontation, Disruption von Polli-Schönborn,  Marco
Dieses Buch untersucht soziale und wirtschaftliche Kohäsionskräfte des langlebigen frühneuzeitlichen Herrschaftssystems in der alten Eidgenossenschaft. Es zeigt, wie ein gesteigertes Souveränitätsbewusstsein der Landesherren dieses Verhältnis im 18. Jahrhundert zunehmend störte. Von den zahlreichen Protestbewegungen, welche auf diese Entwicklung folgten, war der Leventiner Protest von 1754/55 als Konfrontation zwischen der Nord- und der Südschweiz einzigartig. Die vielschichtigen Ursachen dieses Protestes sowie dessen Verlauf und Folgen werden auf Basis lokaler Quellen von beiden Seiten des Gotthards detailgenau und präzise analysiert. Der Autor arbeitet die Geschichte des Leventiner Protestes im Kontext der Widerstandsbewegungen der Alpensüdseite neu auf und macht sie auch einer deutschsprachigen Leserschaft zugänglich.
Aktualisiert: 2019-11-14
> findR *

Das Kloster Schöntal bei Langenbruck

Das Kloster Schöntal bei Langenbruck von Schmaedecke,  Felicia
Das idyllisch in einem Seitental nördlich von Langenbruck gelegene Schöntal ist das älteste Kloster des Kantons Basel-Landschaft. Die Gründung der Grafen von Frohburg wird 1145 erstmals erwähnt. 1187 war der Bau der heute noch weitgehend erhaltenen Kirche mit ihrem bemerkenswerten Skulpturenschmuck vollendet. Anhand der archäologischen und bauhistorischen Befunde zeichnet die Autorin die Geschichte der Klosteranlage nach: von den Anfängen als Doppelkloster für Mönche und Nonnen des Benediktinerordens über die Zeit der Serviten bis hin zur Umnutzung nach der Reformation – erst als Sennhof des Basler Bürgerspitals und schliesslich als privater Landsitz. Diese erste archäologische Bestandsaufnahme wirft ein neues Licht auf eine der wichtigsten Kulturerbestätten der Region. Die Autorin bezieht sämtliche verfügbare Quellen ein, ergänzt um Expertisen zum plastischen Dekor der Kirchenfassade, zu den Wandmalereifragmenten, zum Fundmaterial und zu den Bestattungen. Dieser umfassende Blick ermöglicht zahlreiche neue Erkenntnisse – der Band wird so zur Referenz für zukünftige Forschungen.
Aktualisiert: 2019-11-14
> findR *

Geschichte machen

Geschichte machen von Dora,  Cornel
Die Geschichtsschreibung des Klosters St.Gallen gehört zu den eindrücklichsten Leistungen der europäischen Historiografie. Sie beginnt mit den Casus Sancti Galli von Ratpert um 890 und erreicht um 1050 den fabulierenden Höhepunkt mit deren gleichnamiger Fortsetzung durch Ekkehart IV. Danach folgen weitere Fortsetzungen sowie um 1490 die Kurze Chronik, die Vadian zu einer Gegendarstellung veranlasste. In der Barockzeit schrieben gelehrte Mönche mehrere Überblickswerke, deren Summe und Abschluss die 1810/13 gedruckten Geschichten des Kantons St. Gallen von Ildefons von Arx bilden. Neben der hauseigenen Historiografie des Klosters St. Gallen stellt dieses Buch weitere bedeutende Geschichtsquellen der Antike und des Mittelalters vor, welche in der Handschriftensammlung der Stiftsbibliothek St. Gallen erhalten geblieben sind. Katalog zur Ausstellung der Stiftsbibliothek St. Gallen bis 8. März 2020.
Aktualisiert: 2019-11-14
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Schwabe Verlagsgruppe AG Schwabe Verlag

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Schwabe Verlagsgruppe AG Schwabe Verlag was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Schwabe Verlagsgruppe AG Schwabe Verlag hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Schwabe Verlagsgruppe AG Schwabe Verlag

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Schwabe Verlagsgruppe AG Schwabe Verlag

Wie die oben genannten Verlage legt auch Schwabe Verlagsgruppe AG Schwabe Verlag besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben