Johannes Wald. body of stone

Johannes Wald. body of stone von Nippe,  Christine
In seinem zwischen Konzeptkunst und Bildhauerei changierenden Werk befasst sich Johannes Wald mit grundsätzlichen Fragestellungen zur Skulptur. Wald verlässt Vorgaben der kunsthistorischen Tradition, um das Material als Informationsträger herauszufordern. Er strebt meist nicht die abgeschlossene Form an, sondern arbeitet häufig mit Fragmenten, die im bildhauerischen Prozess abfallen und die er anhand von Titeln konzeptuell auflädt. Das Buch thematisiert das Nachdenken über die Bedingungen und Wirkkräfte figürlicher Bildhauerei. Texte von Hendrik Bündge und Christine Nippe Buch zur Ausstellung in der Schwartzschen Villa, Berlin
Aktualisiert: 2019-12-12
> findR *

Alexandra Bircken. 1986

Alexandra Bircken. 1986 von Bircken,  Alexandra, Secession
"Als Künstlerbuch für die Secession reproduziere ich meinen Tagebuchkalender von 1986, aus dem Jahr, in dem ich 18 war. Der Kalender ist eng handschriftlich beschrieben und verhandelt Fragen zu meiner Identität im Dauerloop. Die Suche war das Thema. Welcher Mann? Daniel, Olli, Arnd? Mein Mathelehrer? Keiner? Subjektiv als zu privat empfundene Passagen wurden im Prozess nachträglich geschwärzt. Die digitale Spur von heute legt sich über die analoge von damals. Die Zensur wird zu einem zeichenhaften Zusatz, einer Zeichnung, der die beiden Zeitebenen, die 33 Jahre auseinander liegen, zusammenzurrt." (Alexandra Bircken)
Aktualisiert: 2019-09-30
> findR *

methexis. Ulrich Reimkasten, Werke 2014-2019

methexis. Ulrich Reimkasten, Werke 2014-2019 von Penzel,  Joachim
Ulrich Reimkasten gehört zu den faszinierenden Multitalenten im aktuellen Kunstgeschehen. Er ist gleichzeitig als Textil- und Konzeptkünstler, als Maler und Zeichner sowie als baugebunden arbeitender Künstler tätig. Der Katalog legt die Gewichtung auf die Dokumentation des malerischen und zeichnerischen Œuvres der letzten Jahre. In diesem Werkfragment werden die für den Künstler charakteristischen Gestaltungsmittel besonders deutlich. In ca. 150 Abbildungen ist zu erleben, wie Reimkasten die verbindenden, überzeitlichen Muster der drei Existenzsphären des Sozialen, des Planetarischen und des Kosmischen mit ästhetischen Mitteln erforscht. Aufgrund des Konzepts der Teilhabe der begrenzten Werkformen an übergreifenden und allumfassenden Strukturen des Lebens, das in der antiken Philosophie als Methexis bezeichnet wurde, ist eine Selbstbesinnung der Welt innerhalb von Kunstwerken möglich. Die flankierenden Essays bieten nicht nur einen exzellenten Einstieg in das formal und inhaltlich komplexe Schaffen von Ulrich Reimkasten, sondern sind selbst auch als Beiträge zu einer neuen ganzheitlichen Kunsttheorie zu verstehen, mit der die anthropozentrischen Denkformen von Moderne und Postmoderne überwunden werden.
Aktualisiert: 2019-09-30
> findR *

Schlosskinder

Schlosskinder von Opitz,  Silke
Dritter Band der Molsdorf-Trilogie Dieses Buch enthält die authentischen Erinnerungen der Molsdorfer SCHLOSSKINDER und ihrer Erzieherinnen, die das vormals fürstlich-gräfliche Haus in Thüringen in den 1950er-Jahren bewohnten. Zum Kinderheim umgenutzt konnte das kulturhistorisch wertvolle Gebäude vor dem drohenden Abriss auf Verfügung der Sowjetischen Militäradministration bewahrt werden. Das Langzeitprojekt der Aufarbeitung dieses Kapitels der Schlossgeschichte brachte von 2017 bis 2019 die einstigen Kinderheimbewohner wiederholt zusammen und mündete in einer Ausstellung mit historischen Fotografien und einer Videoarbeit des Schweizer Erinnerungskünstlers Mats Staub im heutigen Schlossmuseum Molsdorf. Das Transkript der Videoarbeit - eine Art dialogischer Zusammenschnitt der Interviews mit den ehemaligen Erzieherinnen - ist Teil der vorliegenden Publikation ebenso wie medial verschiedene Erinnerungsschnipsel der damals 3-6jährigen Kinder. Diese Lebensabschnitte fallen in die Epoche der frühen deutsch-deutschen Teilung nach Ende des Zweiten Weltkriegs. Somit konserviert das aufwendig gestaltete Buch über die persönlichen Geschichten auch Auszüge aus einem "größeren" historischen Kapitel. Es enthält ferner den partiellen Reprint eines Fotoalbums einer ehemaligen Erzieherin und wird den einstigen Heimbewohnern kostenlos zur Verfügung gestellt. "Schlosskinder" mit einer Arbeit von Mats Staub Ausstellung im Schlossmuseum Molsdorf, 25.08.-17.11.2019 Ebenfalls lieferbar: Full House, 2015, ISBN 978-3-95763-284-5 Zwei Räume für sich allein. Maria von Gneisenau und Schloss Molsdorf, 2016, ISBN 978-3-95763-354-5
Aktualisiert: 2019-10-17
> findR *

BauhausFRAUEN

BauhausFRAUEN von Knorr,  Susanne, Schierz,  Kai Uwe
Liz Bachhuber, Danica Dakic, Nicole Degehardt, Elfi E. Fröhlich, Nadine Göpfert, Jana Gunstheimer, Christiane Haase, Heike Hanada, Christine Hill, Franziska und Sophia Hoffmann, Katharina Hohmann, Indra Kupferschmid, Verena Kyselka, Meike Langer, Carina Linge, Ricarda Löser, Nina Lundström, Barbara Nemitz, Nina Röder, Naomi Tereza Salmon, Tonia Schmitz, Theresa Schubert, Anke Stiller, Laura Straßer, Maria Vill, Leonie Weber, Karen Weinert, Rosmarie Weinlich, Nadine Wottke, Lusha Ye Hrsg. von Susanne Knorr und Kai Uwe Schierz im Auftrag der Landeshauptstadt Erfurt, Stadtverwaltung AutorInnen: Liz Bachhuber, Larissa Kikol, Susanne Knorr, Kai Uwe Schierz
Aktualisiert: 2019-09-12
> findR *

Bauhaus-Kater Fritzie

Bauhaus-Kater Fritzie von Opitz,  Silke, Rigaudie,  Mylène
BAUHAUS? -- Kater Fritzie jedenfalls interessiert sich mehr für Mäuse und Vögel. Als seine Künstlerfamilie Klee in den Urlaub will, kann er nicht mit, denn ihm wird vom Eisenbahnfahren schlecht. Daher bringen die Klees den Kater ins Bauhaus, die weltberühmte Weimarer Kunstschule. Und obwohl sich Fritzie seine Ferien hier etwas anders vorgestellt hat -- weniger Quadrate, Kreise und Dreiecke, mehr Mäuse --, erlebt er im Bauhaus doch so einiges...
Aktualisiert: 2019-07-04
> findR *

Rebecca Raue. Notizen vom Rand der Zeit

Rebecca Raue. Notizen vom Rand der Zeit von Hausmann,  Brigitte, Raue,  Rebecca
NOTIZEN VOM RAND DER ZEIT bietet als ausstellungsbegleitende Publikation Einblick in das Schaffen der Künstlerin Rebecca Raue. In ihren Arbeiten hinterfragt sie herkömmliche Bilder von Weiblichkeit und Männlichkeit, um eine in die Zukunft gerichtete Vision der Gleichberechtigung aufzuzeigen. In poetischen, handgeschriebenen Notizen gewährt die Künstlerin einen tagebuchartigen Blick auf die Bildwelten der Gedanken. Texte von Rebecca Raue, Gunnar Lützow und Julia Latscha sowie ein Interview zwischen Brigitte Hausmann und Rebecca Raue.
Aktualisiert: 2019-07-25
> findR *

Roman

Roman von Höber,  Mario, Hölbling,  Barbara
Der vorliegende Roman gibt Erinnerungsprozesse einer Dorfbevölkerung wieder. 2009 realisierte das Künstlerduo hoelb/hoeb die Ausstellung "Oral History " mit 32 Zeitzeugen, wo ein umfangreiches Bild-, Ton- und Videoarchiv entstand. Ausgangspunkt war das geschichtsträchtige Schloss Hainfeld/Stmk. in dessen Nähe 1945 die Front verlief und das nach Kriegsende für drei Monate zu einem der größten Deportationslager der russischen Besatzungsmacht in der Südsteiermark umfunktioniert wurde. Über 60 Jahre soll das geheimnisvolle Wasserschloss Hainfeld “ein Vakuum” im Dorf gewesen sein: Fast jeder arbeitete dafür, aber keiner durfte hinein. Nun erstmals in Buchform: transkribierte Filminterviews in Strichfassung, schwarzem Satzspiegel und vielen geschwärzten Seiten. hoelb/hoeb ging es vorrangig um die Aufforderung, einen Prozess des Nachfragens/Nachforschens zu entfachen. Der Leser sollte bestenfalls Lust/Interesse entwickeln können, zwischen den Zeilen zu lesen, um Aussagen zu überprüfen, Fragen danach zu stellen, was evtl. im Verborgenen liegt. Ein bibliophiler Versuch Zeitgeschichte/historische Präsenz mit Aussagen/Schilderungen der Menschen im Dorf zu verknüpfen und dies zu dokumentieren. Barbara Hölbling (hoelb) und Mario Höber (hoeb)
Aktualisiert: 2019-03-15
> findR *

Das unerledigte Werk

Das unerledigte Werk von Penzel,  Joachim
DAS UNERLEDIGTE WERK untersucht die Paradoxie der produktionslogischen Notwendigkeit des Werkbegriffs und dessen gleichzeitiger diskursiver Auflösung. Dabei zeigt sich, dass ein differenzierter Werkbegriff auch für kunst- und kulturwissenschaftliche Untersuchungen eine unverzichtbare Kategorie darstellt, um Veränderungen sowohl im Kunstschaffen als auch innerhalb des sozialen und kulturellen Lebens der Gegenwart angemessen zu beschreiben. Einzelfalluntersuchungen und historische Gattungsstudien zu serieller Malerei, Graffiti, Kontextkunst, Transfer- und Vermittlungskunst, Plastik, Textilkunst und Grafik, Performance und Video geben einen Überblick zu aktuellen Entwicklungen des Werkbegriffs der Gegenwartskunst.
Aktualisiert: 2019-05-14
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Revolver Publishing

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Revolver Publishing was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Revolver Publishing hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Revolver Publishing

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Revolver Publishing

Wie die oben genannten Verlage legt auch Revolver Publishing besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben