fbpx

Haßlocher Kapitelbuch

Haßlocher Kapitelbuch von Weingart,  Johannes, Zimmermann,  Karl Josef
Diese Edition beinhaltet den vollständige Text des Kapitelbuchs Haßloch, das zu den ältesten Beständen des Bistumsarchivs der Diözese Speyer zählt. Die Handschrift wurde im wesentlichen nach den gebräuchlichen Grundsätzen übertragen. Die Statuten des Landkapitels, die Teil dieses Kapitelbuchs sind, wurden bereits vor über einhundert Jahren im Archiv für katholisches Kirchenrecht veröffentlicht. Das Landkapitel wird nach Haßloch benannt, dem Ort, an dem sich das Kapitel versammelt hatte. Das Landkapitel wird heute noch üblicherweise Landdekanat Böhl genannt, weil dieser Ort zufällig Versammlungsort bei der Abfassung der Diözesanmatrikel (um 1468/1470) war. Vermutlich wurde das Kapitelbuch in den 30er Jahren des 15. Jahrhunderts angelegt.
Aktualisiert: 2022-08-20
> findR *

Votivtafeln

Votivtafeln von Archiv des Bistums Speyer, Gutzer,  August, Heimatkundlicher Arbeitskreis Ludwigshafen-Oggersheim
Votivbilder gibt es seit dem Spätmittelalter. Sie dienen der Darstellung eines religiösen Verlöbnisses mittels dreiteiligem Bildschema und Lokalisation und Patronisation des Votivbildopfers durch seine funktionelle Bindung an einen bestimmten Wallfahrtsort und an das dort verehrte Gnadenbild. Die Loretokirche in Oggersheim ist nach dem Muster der eigentlichen Wallfahrtskirche zu Loreto in Italien gebaut worden. Das heilige Haus, das man seit seiner Erscheinung (1149) in Italien für das wahre Nazaretanische aus Galiläa hält, wurde nach Laureta, der Besitzerin jenen Waldes, wo es zuerst aufgefunden wurde, benannt. Das lauretanische Haus ist der Heiligen Familie gewidmet weil dort Maria geboren wurde und Jesus Christus von seinen Eltern aufgezogen wurde. Pfalgraf Joseph Carl veranlasste in Oggersheim eine ähnliche Kapelle unweit der kurpfälzischen Residenzstadt Mannheim zu errichten und legte 1729 den ersten Stein dazu persönlich.
Aktualisiert: 2022-08-20
> findR *

Lebensbilder der Bischöfe von Speyer seit 1817/21

Lebensbilder der Bischöfe von Speyer seit 1817/21 von Ammerich,  Hans
Lebensbilder der Bischöfe von Speyer seit der Wiedererrichtung des Bistums Speyer 1817/21 "Vox temporis, vox dei - Der Ruf der Zeit ist der Ruf Gottes." Dieser Wahlspruch von Kardinal Faulhaber (vormals Bischof von Speyer) könnte gleichsam als Motto über dieser Festgabe stehen. In vierzehn Aufsätzen rufen die Autoren Leben und Wirken der Speyerer Bischöfe seit Wiedererrichtung des Bistums (1817/21) in Erinnerung. Anfangs war der Einsatz der Speyerer Bischöfe geprägt vom Bestreben, das wiedererrichtete Bistum zu einer Einheit zu formen. Dazu kam der Kampf gegen Bevormundung und Übergriffe durch den Staat, vor allem in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, aber auch in der Zeit des Kulturkampfes. Ihr Einsatz war außerdem geprägt von sozialpolitischem Engagement als Antwort auf die Probleme des industriellen Zeitalters. Eine wesentliche Unterstützung fanden sie dabei in der aufkommenden katholisch-sozialen Bewegung, in der die katholischen Laien einen starken Einfluß auf das politische, soziale und kirchliche Leben nahmen. Das Domkapitel des Bistums Speyer widmet dieses Buch als Festgabe Diözesanbischof Dr. Anton Schlembach zum 60. Geburtstag.
Aktualisiert: 2022-08-20
> findR *

Urkundliche Geschichte der christlichen Religionsübung im Amte Grävenstein und seiner Nachbarschaft

Urkundliche Geschichte der christlichen Religionsübung im Amte Grävenstein und seiner Nachbarschaft von Ehrhardt,  Julia, Lederer,  Stephan
Dem Rodalbener Pfarrer Stephan Lederer (1844-1923) gelang es, eine für die regionale Forschung wichtige Untersuchung zu schaffen, die die Kirchen- und Ortsgeschichte der Westpfalz umfassend auf breiter Quellengrundlage darstellt. Wenn auch heute einzelne Ereignisse aufgrund neuerer Forschungen anders beurteilt werden, so bleibt Lederers Werk von bleibendem Wert.
Aktualisiert: 2022-08-20
> findR *

Katholische Jugend im Bistum Speyer

Katholische Jugend im Bistum Speyer von Archiv des Bistums Speyer
Schon von der Mitte des 19. Jahrhunderts an bildet in den stark wachsenden Städten und Dörfern die Sorge um die gefährdete Jugend einen Schwerpunkt in der pastoralen Arbeit. In der Zeit von 1900 bis zum Beginn des Ersten Weltkrieges entstehen auch im Bistum Speyer neben den schon älteren Kongregationen und Gesellenvereinen katholische Lerhlings- und Jünglingsvereine sowie Gemeinschaften der Frauenjugend, später bestimmen die Scharfenecker, die Schülergruppen von Neudeutschland, Pfadfinder, Jungmänner- und eine Vielzahl von DJK-Vereinen zunehmend das Bild. Die Zwanziger Jahre werden trotz mancher Behinderung durch die Besatzungsmacht zur Blütezeit der katholischen Jugend. Ihr Schulungshaus ist das St. Albertusheim in Ramberg, die DJK-Kreislehrstätte in Hauenstein soll dem Sport in katholischer Gemeinschaft dienen. Der starken Ausbreitung der katholischen Jugend- und Sportvereine setzt nach 1933, im Saaranteil des Bistums Speyer nach 1935, die nationalsozialistische Diktatur ein Ende. (Text 31/I)
Aktualisiert: 2022-08-20
> findR *

1027: Gründung des Speyerer Doms

1027: Gründung des Speyerer Doms von Reidinger,  Erwin
Das vorliegende Buch über den Speyerer Dom zeigt ausführlich und nachvollziehbar den Forschungsweg, der von der Bauanalyse über die astronomische Untersuchung (Archäoastronomie) zum Gründungsdatum des Domes am 29. September 1027 führt. Es ist der Tag des Erzengels Michael, der wohl auf Anordnung Kaiser Konrads II. die heilige Orientierung des Chores bestimmt. Die Rekonstruktion des Bauplanes im historischen Maßsystem lässt die Abmessungen in runden Planungswerten erkennen. Was früher als Baufehler abgetan wurde, stellte sich als geplant heraus, insbesondere der schiefwinklige Chor, der auf einer getrennten Orientierung von Langhaus und Chor nach der aufgehenden Sonne beruht und deshalb als ein „Achsknick“ erscheint. Eine umfangreiche Einführung zu Thema Kirchenorientierung mit Beispielen und theoretischen Betrachtungen soll Grundlage zum leichteren Verständnis sein.
Aktualisiert: 2022-08-20
> findR *

Das Seelbuch der Pfarrkirche St.Georg zu Rhodt unter Rietburg

Das Seelbuch der Pfarrkirche St.Georg zu Rhodt unter Rietburg von Weingart,  Johannes, Zimmermann,  Karl Josef
In diesem Band liegt der Text- und Registerband des Rhodter Seelbuchs vor. Ein Erläuterungsband hierzu war geplant, wurde aber bislang noch nicht verwirklicht. Das original Seelbuch befindet sich im Generallandesarchiv Karlsruhe.
Aktualisiert: 2022-08-20
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Pilgerverlag

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Pilgerverlag was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Pilgerverlag hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Pilgerverlag

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Pilgerverlag

Wie die oben genannten Verlage legt auch Pilgerverlag besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben