fbpx

Die ältesten Bäume des Saale-Holzland-Kreises und Jenas

Die ältesten Bäume des Saale-Holzland-Kreises und Jenas von Voigt,  Wolfram
Erstmalig werden die ältesten Bäume des Saale-Holzland-Kreises und Jenas in Text und Bild vorgestellt. Wertvoll ist die Herausarbeitung des historischen Ursprungs der Bäume und ihre geschichtliche Bedeutung. Ein Buch, das zum Entdecken vor der Haustür einlädt. » Dorf- und Pfarrlinden » Hausbäume » Bäume auf Gerichtsstätten » Alte Grenzbäume » Obstbäume » Landschaftsprägende Bäume » Alleen » Die vergessenen Parks » Bäume auf Wüstungen » Baumlegenden
Aktualisiert: 2021-01-14
> findR *

Heimkehr ins Wethautal

Heimkehr ins Wethautal von Junker,  Karin, Voigt,  Wolfram, Waldburg,  Franz
Eine junge Frau findet nach dem Zusammenbruch der Front Zuflucht bei ihren Verwandten in Utenbach im Wethautal. Tagebuchartig berichtet sie von den Erlebnissen und Eindrücken der bewegenden Monate des Jahres 1945. Voller Poesie, Wärme und feinem Humor wird man mitgenommen in das bewegende Geschehen eines kleinen Dorfes im Jahr des Kriegsendes. Eine der besten zeitgeschichtlichen, regionalen Schilderungen, die erst 50 Jahre später im Nachlass der Autorin entdeckt wurden und den Leser berührt zurücklassen.
Aktualisiert: 2021-01-14
> findR *

Rhöner Spinnstubengeschichten

Rhöner Spinnstubengeschichten von Nennstiel-Deilmann,  Dorothea, Saar,  Horst, Weißgerber,  Gunter
Jahrhunderte lang waren die „Spinnstuben“ geselliger Treffpunkt der ländlichen Bevölkerung, insbesondere der Dorfjugend. Spinnen oder andere Handarbeit war derzeit eine notwendige und triste Pflichtbeschäftigung für die Frauen zum Feierabend. Jedoch in Gemeinschaft, spannend unterhalten von den Burschen und Männern, machte sie sogar Spaß. So traf man sich abwechselnd in den Wohnstuben der Mitglieder eines Freundeskreises zum Handarbeiten in fröhlicher Runde. Hier wurden nun auch alle Geschehnisse der Umgebung, welche die Menschen besonders belustigt oder aber auch erschüttert hatten, zum Besten gegeben, manches sogar über Generationen hinweg wieder und wieder erzählt. So blieben manche Begebenheiten im Gedächtnis, die historisch zwar nicht wichtig, aber doch oft bezeichnend für die Menschen in ihrer Zeit waren. Solche kleinen Episoden aus der Rhön wurden so, wie sie von Mund zu Mund weitererzählt wurden, zusammengetragen, in Verse verpackt und für Leser, welche etwas über das geschichtliche Umfeld erfahren möchten, locker kommentiert, sowie originell und mit Humor illustriert von Horst Saar.
Aktualisiert: 2021-01-14
> findR *

Eine Mozartsonate im Mai 1945

Eine Mozartsonate im Mai 1945
Für die meisten SeniorInnen sind es die Schrecken des Zweiten Weltkrieges, die tiefe Spuren hinterließen. Die Arbeit an diesem Buch und vieles, was wir täglich erleben müssen an Gewalt – in der Welt, aber auch heute und hier ganz nah, das führte zur Frage: Wer soll den Jungen davon erzählen, wenn wir es nicht tun? Autorinnen und Autoren aus Ost und West haben ihre Erinnerungen aufgeschrieben. 38 von ihnen sind im ersten Band vertreten unter dem Titel „Da war der Krieg für mich vorbei ...“, der im Oktober 2019 erschien. 45 Autorinnen und Autoren kommen im Band 2 der vorliegenden Geschichten und Gedichte um die Stunde Null zu Wort.
Aktualisiert: 2020-11-19
> findR *

Fußball 3000

Fußball 3000 von Klesse,  Jan, Touma,  Michael
Fußball 3000...... ist der Fußball der Zukunft. Der Fußball als Spiel wird immer bleiben. Fußball 3000 ist vor allem eine Beschäftigung mit Fußball-Taktik. Solange das Spiel bleibt, bleibt die Beschäftigung mit Taktik eine gefragte Kunst. Vorliegend präsentiere ich elf konkrete Taktik-Ideen. Zu beachten ist, dass auch im Fußball, wie in allen Bereichen, menschliches Verhalten (das des Trainers wie das der Spieler) zu 99 % von Konformität geprägt ist. Man verhält sich nicht so, wie es nützlich ist, sondern so, wie es üblich ist. Eine neuartige, methodische Beschäftigung mit Fußball und Taktik ist Gegenstand von Fußball 3000.
Aktualisiert: 2020-11-19
> findR *

FairArt – nur eine Auslegungssache?

FairArt – nur eine Auslegungssache? von Degtar,  Dr. Peter, Engmann,  Birk, Touma,  Michael
Der Verein Sagart e.V. widmete sich in den letzten Jahren zunehmend den Themen Fairer Handel und FairArt. Es wurden Kunstausstellungen, Vorträge und Workshops zu diversen Aspekten dieser Themen veranstaltet. In vielen Bereichen berühren sie sich und bilden Schnittmengen. Denn in beiden Fällen stehen die Macher vor der Frage, wie kann man selbständig produzieren und kreativ sein und zugleich Kanäle schaffen, um das Produkt, das Werk, erfolgreich auf dem Mark platzieren zu können ...
Aktualisiert: 2020-11-06
> findR *

Sowohl – als auch

Sowohl – als auch von Köhler,  Armin
Wenn ich aus dem Fenster blicke, schaue ich auf eine schöne Sommerlandschaft: Wiesen, Bäume und Büsche, ein vorüber fließender kleiner Fluss und vieles andere. Könnte ich mich extrem verkleinert in die Wiese hinein begeben, wäre ich vielleicht in der Lage, auch das Reich der kleineren Tiere zu betrachten: Bienen, die von Blüte zu Blüte fliegen und dort ihre Nahrung einsammeln und gleichzeitig für die Bestäubung sorgen, zwischen den Grashalmen krabbelnde Käfer usw. Es ist ein Zusammenwirken von Tieren und Pflanzen, welches in seiner Vollkommenheit an ein Wunder erinnert. Was also lag näher, als ein höheres Wesen, in unserem Kulturkreis meist Gott genannt, anzunehmen, das nicht nur für alles Leben, sondern für unsere Welt als Ganzes zuständig ist. Da unsere Welt so unendlich komplex ist, muss dieser Gott eine praktisch unendliche Weisheit und Kraft haben – wie sonst hätte er das alles vollbringen können. Doch die sich in den letzten Jahrhunderten entwickelnde Naturwissenschaft konnte sich mit diesem Denken nicht abfinden. Dieser Gott würde zwar eine bequeme Hypothese für die Entstehung und Existenz aller möglichen Erscheinungen bieten, stellt aber für das naturwissenschaftliche Denken ein Ärgernis dar: Er lässt sich mit dem naturwissenschaftlichen Instrumentarium weder fassen noch eindeutig definieren. Was noch schwerer wiegt: All das, wofür Gott als Erklärung herhalten musste, lässt sich inzwischen auch ohne diesen erklären … Das vorliegende Buch hat zum einen das Anliegen, einige Aspekte dieses hier kurz umrissenen materialistischen Weltbildes vorzustellen. Darauf aufbauend sollen einige bestehende Unklarheiten bzw. Widersprüche dieser naturwissenschaftlichen Modelle betrachtet werden, um schließlich mögliche Alternativen bzw. Erweiterungen aufzuzeigen, wobei sich sowohl alte Erkenntnisse als auch aktuelles Wissen ergänzen sollen.
Aktualisiert: 2020-07-14
> findR *

Die kleine Siedlung

Die kleine Siedlung von Neuwinger,  Helmut
Helmut Neuwinger wuchs in den 50er Jahren in einer Bergmannssiedlung auf, die in einer Rheinschleife liegt. Nach einer Lehre als Schaufenstergestalter machte er am Abendgymnasium das Abitur und studierte Germanistik und Kunst fürs Lehramt. Seine Texte und Bilder „Die kleine Siedlung“ schildern in verklärter Form die damalige Welt dort aus der Sicht eines Kindes: "Wir befanden uns in einer engen Schleife des Rheins, fast wie auf einer Insel, eingefasst von den Deichwiesen, dem Bergwerk (als Arbeitgeber), einem bewaldeten Hügel (Abraumhalde) und dahinter, wie ein Gebirge, die Silhouette der Schwerindustrie, die abends den Himmel rot färbte. Jeglicher Autolärm fehlte. Das vorherrschende Geräusch setzte sich zusammen aus: dem Gackern, Blöken, Quieken und Krähen der Haustiere, dem Pfeifen der Dampfpfeife des Schachtes zum Schichtwechsel, dem Tuckern der Schiffe auf dem Rhein und dem aus der Ferne dumpfen Rollen und Stampfen der Stahlindustrie." (aus dem Vorwort)
Aktualisiert: 2020-07-07
> findR *

Reife ohne Zeugnis

Reife ohne Zeugnis von Ullrich,  Ursula
In "Reife ohne Zeugnis" erzählt die Schriftstellerin von ihrem fantasiebegabten Vater und berichtet über ihre Kindheit in wechselvoller Zeit, wobei es ihr gelingt, auch Tragisches auf eine Weise zu schildern, dass unser Lesevergnügen dabei keinen Schaden nimmt. Sich im Alter seiner Kindheit zu erinnern ist normal: Dem Wesen, das man einmal war, nachsichtig wertend zusehen, wie es sich ins Leben tastet - neugierig und verführbar. Schauen, wie es mit Todesangst und Leid umzugehen lernt, nach Vorbildern sucht und sehr viel später erst erkennt, dass der geliebte, starke Vater, der dem Leben einst Kontur und Farbe gab, das Bild von einem Macho gewesen ist. Er war ganz ein Mann seiner Zeit - wie es der Mutter beschieden war, Frau dieser Zeit zu sein. Und der Autorin wird beim Aufschreiben ihrer Geschichten deutlich, wie sehr sich die Zeiten darin widerspiegeln.
Aktualisiert: 2020-07-01
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von OsirisDruck

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei OsirisDruck was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. OsirisDruck hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben OsirisDruck

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei OsirisDruck

Wie die oben genannten Verlage legt auch OsirisDruck besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben