fbpx

Kahlbergs Talfahrt

Kahlbergs Talfahrt von Wentrup,  Joe
Kommissar Björn Kahlberg ist zurück im Sauerland. Sein Freund, der Fotograf Jones, ist auf 'was gestoßen, auf was Dickes'. Doch während der Kommissar auf die Informationen wartet, wird Jones kaltblütig ermordet. Kahlberg sinnt auf Gerechtigkeit und übernimmt den Fall, doch alles, was ihm bleibt, ist eine kleine Spur – eine Blutspur von Buchstaben, die Jones im Todeskampf zeichnete. Der Abgrund der bergigen Provinz öffnet sich für den Kommissar, wilde nächtliche Rennen auf der Landstraße, Marihuana Plantagen in alten Fabrikhallen, wahnsinnige Schießereien, bis hin zu nicht zu unterschätzenden Machenschaften von Menschenhändlerringen. Kahlberg wird in seinem zweiten heimatlichen Kriminalfall wie im Strudel fortgerissen und findet sich bald selbst am Boden …
Aktualisiert: 2019-01-03
> findR *

Currys für Connaisseure

Currys für Connaisseure von Winter,  Frank
Aadi Panicker, Selfmademan aus Mumbai, ist Inhaber eines Gourmet-Imperiums. Seine hochwertigen Chutneys, Soßen und Pickles sind in Edinburghs Delikatessgeschäften und guten Kaufhäusern zu finden. Pathia-Soße begründete seinen Reichtum und deshalb hängt er abgöttisch an ihr. Dann taucht ein Unhold auf und manipuliert die Soße. Seine Tochter, deren Hochzeit nun verschoben wird, leidet mit ihm. Heimlich bittet sie Angus MacDonald um Hilfe. Dem wird der Fall bald zu unübersichtlich und zum ersten Mal schwindet ihm die Lust zu ermitteln. Seinem Co-Detektiv Alberto Vitiello geht es ebenso. Beide Detektive könnten sich nun ihrer alltäglichen Arbeit widmen, wären da nicht der Geist in Vitiellos Guest House und die Ernährungsberaterin Miss Armour, die mit ihrer entzückenden Tochter Thomasina bei Mac- Donald wohnt. Sie macht ihn ausgesprochen eifersüchtig und könnte sogar in den Fall verwickelt sein. Scharfe Currys und angedrohte Leibesübungen tun ein Übriges, um unseren Feinschmecker gehörig ins Schwitzen zu bringen. Ein schottischer Gin zu Zeiten bringt Linderung! »Currys für Connaisseure« ist die vierte Krimi-Komödie mit Angus Thinnson MacDonald, dem unermüdlichen Kämpfer für authentisches Essen und Trinken.
Aktualisiert: 2019-01-03
> findR *

Verlogen, dumm und unverschämt

Verlogen, dumm und unverschämt von Wackernagel,  Christof
Dieser Essayband versammelt Texte Christof Wackernagels von 1977 bis heute, beginnend mit Reflexionen zur Rolle der RAF, deren Mitglied er war, weswegen er 10 Jahre in verschiedenen Gefängnissen verbrachte, bis hin zur Dokumentation der Situation im afrikanischen Mali, wo er 10 Jahre in der Hauptstadt Bamako lebte. Die Texte dokumentieren seine kritische Auseinandersetzung mit der Haltung der Kulturindustrie und ihrer Rolle innerhalb der gesellschaftlichen Tendenz zu einer Meinungseinebnung, die einzig das Ziel verfolgt, gesellschaftliche Verhältnisse, politische Machtpositionen und wirtschaftliches Handeln der Profitmaximierung zu zementieren.
Aktualisiert: 2019-01-03
> findR *

Land der wilden Zwiebeln

Land der wilden Zwiebeln von Winter,  Frank
Shikaakwa, Land der wilden Zwiebeln, so nannten Native Americans eine kleine Prärie-Siedlung im mittleren Westen der USA. Rastlos bauen die europäischen Einwohner seit 1837 Häuser, Straßen und Kanäle, und zwanzig Jahre später hat sich Chicago zu einer großen Stadt gemausert. Max Meyer aus Karlsruhe gehört zu den Tausenden Deutschen, die das raue Pflaster ihre neue Heimat nennen. Er ist privater Ermittler und löst alle Fälle »schnell, zuverlässig und günstig. English, German and Badisch spoken«. So verspricht es die Anzeige in der »Illinois Staatszeitung«. Carl Antz, Besitzer einer großen Lagerbrauerei und zweier Biergärten, ist sein neuer Klient. Ein Arbeiter wird vermisst und Antz möchte wissen, ob ihm etwas zugestoßen ist. Meyer recherchiert in den unterschiedlichsten Milieus, bei Turnern, Alkoholgegnern und in Spielhöllen. Obwohl er am liebsten alleine arbeitet, kann er auf die Unterstützung einiger Landsleute nicht verzichten. Zwei von ihnen sind Verwandte: Tante Paula und Onkel Herbert. Im Business District führen sie einen Laden, in dem man gegen gute Dollars außer Hausdächern alles erwerben kann. Geht es um Leben oder Tod, forscht der Detektiv auf die Schnelle. Alle anderen Angelegenheiten müssen sich seinem Lebensrhythmus anpassen, geprägt durch die Lektüre städtischer Zeitungen und Bücher. »Land der wilden Zwiebeln« ist der erste Krimi mit dem Deutsch-Amerikaner Max Meyer.
Aktualisiert: 2021-09-28
> findR *

Wüste Weisheiten

Wüste Weisheiten von Ringel,  Michael
»Zeitenwenden sind immer ein Anlass, grundlegende Gedanken zu fassen, zu resümieren und in die Zukunft zu schauen. Dem Pandemiejahr 2020 mit seinen notwendigen Zwangsmaßnahmen folgt schließlich das Jubeljahr 2021, zu bejubeln nicht nur, weil die Seuche hoffentlich bald überwunden sein wird. Nach der freudlosen Zeit gibt es endlich wieder etwas zu feiern. Zum Beispiel 30 Jahre ›Die Wahrheit‹. 1991 war die Humor- und Satireseite der Berliner Tageszeitung taz gegründet worden. (...) So entstand die Idee, eigene Artikel, die auf der Wahrheit-Seite erschienen waren, noch einmal in Buchform zu präsentieren. Kolumnen, Glossen und Kollisionen aus dem letzten Jahrzehnt, die über das Alltagsgeschäft hinaus ihr Gewicht bewahrt haben.« (Michael Ringel im Vorwort)
Aktualisiert: 2021-09-20
> findR *

Mozart zum Kugeln

Mozart zum Kugeln von Kratochvil,  Helmut, Pawlowski,  Klaus
An kursierenden Viren kommt Klaus Pawlowski naturgemäß nicht vorbei, wenn er sich seine eigenen Reime auf das aktuelle Zeit- und Weltgeschehen macht. Doch selbst im Alter geht sein Blick stets voraus, wenn er sich und uns fragt: »Wie wollen wir leben?« Und er findet verblüffende Antworten, wenn es um den Klimawandel geht, die Weltpolitik, um High-Tech, Sport oder Reisen. Aber auch ein spöttischer Blick zurück sei ihm gegönnt, auf das zum Teil sehr merkwürdige Leben einiger Komponisten-Ikonen. Sein Buch heißt ja schließlich »Mozart zum Kugeln«. Mit diesem Buch ist die Trilogie seiner satirischen Gereimtheiten-Bände vollbracht.
Aktualisiert: 2021-09-13
> findR *

Land der wilden Zwiebeln

Land der wilden Zwiebeln von Winter,  Frank
Shikaakwa, Land der wilden Zwiebeln, so nannten Native Americans eine kleine Prärie-Siedlung im mittleren Westen der USA. Rastlos bauen die europäischen Einwohner seit 1837 Häuser, Straßen und Kanäle, und zwanzig Jahre später hat sich Chicago zu einer großen Stadt gemausert. Max Meyer aus Karlsruhe gehört zu den Tausenden Deutschen, die das raue Pflaster ihre neue Heimat nennen. Er ist privater Ermittler und löst alle Fälle »schnell, zuverlässig und günstig. English, German and Badisch spoken«. So verspricht es die Anzeige in der »Illinois Staatszeitung«. Carl Antz, Besitzer einer großen Lagerbrauerei und zweier Biergärten, ist sein neuer Klient. Ein Arbeiter wird vermisst und Antz möchte wissen, ob ihm etwas zugestoßen ist. Meyer recherchiert in den unterschiedlichsten Milieus, bei Turnern, Alkoholgegnern und in Spielhöllen. Obwohl er am liebsten alleine arbeitet, kann er auf die Unterstützung einiger Landsleute nicht verzichten. Zwei von ihnen sind Verwandte: Tante Paula und Onkel Herbert. Im Business District führen sie einen Laden, in dem man gegen gute Dollars außer Hausdächern alles erwerben kann. Geht es um Leben oder Tod, forscht der Detektiv auf die Schnelle. Alle anderen Angelegenheiten müssen sich seinem Lebensrhythmus anpassen, geprägt durch die Lektüre städtischer Zeitungen und Bücher. »Land der wilden Zwiebeln« ist der erste Krimi mit dem Deutsch-Amerikaner Max Meyer.
Aktualisiert: 2021-08-20
> findR *

Das Ende des Fußballs!

Das Ende des Fußballs! von Roth,  Jürgen
Was Michael Wulzinger 2007 hervorhob, gilt auch für Jürgen Roths neuen (letzten?) Band über Fußball: ›Roths Texte sind geistreiche, inbrünstige, kompromisslose, anarchische, vor Sprachkunst und Wortwitz strotzende Beiträge eines Gedankenjongleurs, der mit jedem abrechnet, den er als Anstifter, Büttel oder Claqueur des ›Geldschaufelfußballs‹ ausgemacht hat.‹
Aktualisiert: 2021-10-18
> findR *

Kleine erzählerische Werke Band 2

Kleine erzählerische Werke Band 2 von Göttsche,  Dirk, Gutzkow,  Karl
Dieser Band versammelt 14 kleinere erzählerische Werke Gutzkows, die nach dem großen Zeitroman "Die Ritter vom Geiste" (1850/51) und neben der Arbeit an dessen Nachfolger "Der Zauberer von Rom" (1858–1861) in den Jahren 1852 bis 1862 entstanden und in Gutzkows Zeitschrift "Unterhaltungen am häuslichen Herd" erstveröffentlicht wurden. Es sind dies die Novellen "Ein Mädchen aus dem Volke" zur Kritik von Standesdenken und bürgerlicher Aufstiegsmentalität, "Die Nihilisten" zur Revolution von 1848 und "Die Courstauben" zum Verhältnis von Poesie und Leben sowie die historische Erzählung "Wie kam es, daß Rousseau seine Kinder aussetzte?" Hinzu kommt Kleine Prosa, die in der für dieses Gattungsfeld charakteristischen Weise narrative, deskriptive, essayistische u. a. Verfahren kombiniert. Neben Feuilletons, Kalendergeschichten und Parabeln stehen eine Dorfgeschichte und historisch-biographische Miniaturen. Noch der letzte dieser kleinen Texte ("Ein ländliches Fest") führt in humoristisch- satirischer Form jene Verbindung von Gesellschaftskritik und poetologischer Reflexion fort, welche Gutzkows Kleine Prosa der 1850er Jahre durchzieht. Diese auch im engeren Kreis der Gutzkow-Forschung wenig beachteten Texte werfen neues Licht auf das mittlere Werk des Autors in einer Zeit, als er in dem literaturpolitischen Streit mit der von Julian Schmidt und Gustav Freytag herausgegebenen Zeitschrift "Die Grenzboten" Einfluss auf die ‚realistische‘ Neuorientierung der deutschsprachigen Literatur im Nachmärz zu nehmen sucht. Die Texte zeigen Gutzkows literarische Arbeit an einer eigenen Poetik realistischen Erzählens und Schreibens.
Aktualisiert: 2021-08-03
> findR *

Mycrofts Comeback

Mycrofts Comeback von Baum,  Beate
Raubmord? Oder steckt mehr hinter dem Tod von Sylvia Clark? Eine Spur führt Sherlock Holmes zu dem Arbeitgeber der jungen Frau, der sich in der Corona-Pandemie auf umstrittene Weise bereichert hat, eine andere betrifft den Geliebten des Mordopfers. Und was ist mit der illegal nach England geschleusten Haushaltshilfe? Geheimnisse führen in höchste Regierungskreise, zu denen Sherlock keinen Zugang hat. Und sein vormals allmächtiger Bruder Mycroft wurde ins Abseits manövriert. Zeit für die ungleichen Brüder, sich zusammenzuraufen und die Verdächtigen herauszufordern. „Beate Baum hat ihren Sherlock radikal ins Heute versetzt. Es passt.“ Dresdner Morgenpost
Aktualisiert: 2021-06-14
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Oktober Verlag

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Oktober Verlag was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Oktober Verlag hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Oktober Verlag

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Oktober Verlag

Wie die oben genannten Verlage legt auch Oktober Verlag besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben