fbpx

Sächsische Weinstraße – Weinsichten und Geschichten

Sächsische Weinstraße – Weinsichten und Geschichten von Bahrmann,  Daniel, Böhme,  Werner
Werner Böhme ist der Redakteur der Zeitschrift „Winzerkurier“ und gibt zudem seit 1998 jährlich den Weinkalender „Sächsische Weinstraße“ heraus. Er ist Mitglied des Schriftstellerverbandes und Ehrenmitglied des Weinbauverbandes Sachsen. 1993 erschien das Buch „Die Sächsische Weinstraße“ und 1994 der Band „Sachsen“ im Rahmen der Vinothekreihe. Bei diesen beiden Büchern und ebenso bei dem 1999 vom Weinbauverband Sachsen herausgegebenen Buch „Mit Wort und Wein auf Winzerwegen“ wurde der weinfachliche Teil von Günter Rühle bearbeitet. 2001 folgten die „Kalendergeschichten rund um den Sachsenwein“. Im Jahr 2008, anlässlich ihres 70-jährigen Bestehens, gab die Sächsische Winzergenossenschaft Meißen „In der Tradition des kurfürstlichen Weingutes“ der Autoren Böhme und Rühle heraus. In dem ebenfalls 2008 erschienenen Buch „Auf den Straßen des Weines“ erkundete Werner Böhme Rebsorten und Weingeschichten von Mitteleuropa bis in den Kaukasus. Nach den „Dorfgeschichten aus Überelbisch“ im Jahr 2009 erschien 2014 sein Italienbuch „Entlang der Via Vino“. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Sächsischen Weinstraße folgte das Buch „Sächsische Weinstraße – ein Pilgerpfad für Bacchusjünger“. Das Buch „Ewig der Glauben an den Segen der Trauben“ war den Winzern der ersten Stunde gewidmet, welche die Wiederaufrebung nach dem Reblausbefall meisterten. Es erschien anlässlich des 80. Jahrestages der Sächsischen Winzergenossenschaft.                                                      Das neueste Buch des Autors Werner Böhme „Sächsische Weinsraße – Weinsichten und Geschichten“ enthält ausgewählte Beiträge aus 25 Jahren Weinkalender.
Aktualisiert: 2021-04-29
> findR *

Schlosstraminer

Schlosstraminer von Rossberg,  Reiner
"Nach dem zweiten Glas, uns war das gar nicht bewusst, harmonierten unsere Seelen im Zenit. Es ist genau jenes Quantum guten Weines, das unser Leben lang ständig in uns sein müsste, und die Welt liefe in friedlichen, gesunden Bahnen." Reiner Roßberg, Jahrgang 1942, ehemaliger Winzermeister, erzählt vom Leben der Winzerinnen und Winzer in nachdenklichen, heiteren und skurrilen Geschichten. Sie lassen uns lebensnah teilhaben an der Kultur des Weinanbaus in der Lößnitz und vor allem auch am Genuss … Auch der Weinberggeist Karalambos taucht in sechs Episoden wieder auf.
Aktualisiert: 2021-04-29
> findR *

Radebeul von oben

Radebeul von oben von Helfricht,  Jürgen
Vorliegender Band porträtiert das malerisch an der Sächsischen Weinstraße gelegene Radebeul auf völlig neue Art. Erstmals wird die Garten-, Villen- und Rebenstadt mit über 180 Abbildungen aus der Luft vorgestellt. Die Vogelschau bietet nicht nur faszinierende Impressionen von der uralten Kulturlandschaft der Lößnitz am rechten Ufer der Elbe. In bislang ungewohnten Perspektiven sind die berühmtesten Bauwerke, in idyllisches Grün eingebettete Wohnquartiere samt den Dorfkernen einstiger Ursprungsgemeinden zu sehen. Zudem demonstrieren seltene historische Fotografien, wie sehr unser Stadtbild seit Generationen Veränderungen unterworfen ist. Vorliegende Dokumente lassen erahnen, dass bauliche Verdichtungen auch künftig das Antlitz jener Region variieren, welche ein König einst „Sächsisches Nizza“ nannte.
Aktualisiert: 2021-05-06
> findR *

Lichthungrig

Lichthungrig von Mosel,  Renate
Im Jahr 2000 wurde sie begonnen, 2015 als vollendet erklärt, jedoch kommen immer weitere Figuren hinzu: Die Bergmännische Krippe in der Bergkirche St. Marien in Annaberg-Buchholz. Im Gegensatz zu den klassischen Weihnachtskrippen sind hier allesamt Figuren der Bergbaustadt Annaberg des 19. Jahrhundert zu sehen. Die Lyrikerin Renate Mosel lädt zu einem Spaziergang in Annaberg zur Bergkirche ein. Von einzelnen Krippenfiguren angeregt, äußert sie feinsinnig ihre Gedanken und Erinnerungen.
Aktualisiert: 2021-04-22
> findR *

Ein deutsches Gefängnis im 21. Jahrhundert

Ein deutsches Gefängnis im 21. Jahrhundert von Hartwig,  Lydia, Kleinert,  Ulfrid
Dieses Buch schildert anschaulich die Vielfalt dessen, was im Gefängnis tatsächlich geschieht und was das Gefängnis ausmacht – aus der Sicht einer großen Gruppe betroffener Gefangener und Ehrenamtlicher, die mit ihnen Kontakt haben. In den ersten zwanzig Jahren unseres Jahrhunderts haben rund vierzig von ihnen aufgeschrieben, was sie im 2001 neugegründeten Dresdner Gefängnis erlebt haben. Wer wissen will, was dort wie andernorts ihre Resozialisierung fördert und was sie verhindert, kann es in diesem Buch nachlesen. Die hier ausgewählten Berichte sind in der unzensierten Dresdner Gefangenenzeitschrift „Der Riegel“ erschienen. Sie zeigen den Gefangenen selbst, vor allem aber interessierten LeserInnen draußen, dass es im Gefängnis viel guten Willen gibt, ein aufgeklärtes Land aber nicht nur einen besseren Strafvollzug braucht, sondern „etwas, das besser ist als Strafvollzug“ (Gustav Radbruch). „Das ist ein beeindruckendes und wichtiges zeitgeschichtliches Werk, das einen sicher einzigartigen Blick hinter die Gefängnismauern eröffnet.“ (Thomas Galli, Autor und ehemaliger Leiter zweier sächsischer Justizvollzugsanstalten)
Aktualisiert: 2021-07-08
> findR *

Freibergs Freiheit

Freibergs Freiheit von Freiberg,  Andreas
Andreas Freiberg, Jahrgang 1962, beschreibt seine Jugend in den Konzertsälen der Blueser- und Kundenszene der DDR und wie er dann, als kein Instrument spielender Musikfan, Techniker bei "Simple Song" und "Zwei Wege" wird. Nach der Wende arbeitet er als Vertriebs- und Tourmanager und trifft die großen, internationalen Stars … „Während mir mein damaliger Chemielehrer in 70ern meinen heutigen Künstlernamen verpasste, lernte Andreas von seinem Chemielehrer hingegen das Erstellen von Bühnennebel. Von dort an nahm der Rock’n Roll seinen Lauf. Für mich im Westen, für Andreas im Osten.“ (HP Baxxter, Frontmann von Scooter) „Ostdeutsche Schicksale oder manche treffen sich mehr als zweimal im Leben. An vielen Stellen des Buches fielen mir unwillkürlich Erlebnisse aus meinem eigenen Arbeitsleben ein und ich dachte – Ja, solch einen Typen hättest du gut in deinem Team gebrauchen können.“ (Jörg Stempel, Amiga-Chef bei Sony Music) „Ich konnte nicht aufhören und hatte das Buch in kürzester Zeit ausgelesen und das will bei mir schon was heißen. Ich kann es jedem empfehlen, der sich gerne und ohne Reue an diese Zeiten erinnern möchte. Es gibt außerdem auch gute Einblicke in die Entstehung der Rockmusik in der DDR, mal nicht aus Sicht eines Künstlers, sondern aus den Reihen dahinter.“ (Dieter „Quaster“ Hertrampf, Puhdys) „Der Autor erzählt von einem Flecken Erde, der kleinen Kleinstadt Wolkenstein, bevor er dann aufbricht in die große, weite Welt des damaligen Ostens. Diese Lebensreise wird dominiert von der Musik, von Rockmusik. Diese Musik hat die verknöcherten Strukturen in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts aufgebrochen. Verknöcherungen und politische Verkrampfungen gibt es noch ausreichend auf unserem Planeten und es gibt weiter die Rockmusik. Diese positive Tatsache lässt weiterhin Hoffnung zu.“ (Wolfram Liebing, seit 2013 Bürgermeister von Wolkenstein)
Aktualisiert: 2021-05-21
> findR *

Die Dresdner Autobahnspinne

Die Dresdner Autobahnspinne von Jordan,  Mike, motorrennsportarchiv.de
Weißer Hirsch, Wilder Mann, Blaues Wunder und Dresdner Autobahnspinne – Begriffe, die nicht nur Dresdner Einwohner kennen. In diesem Buch wird die Geschichte der Dresdner Spinne, die eigentlich „Autobahnspinne Dresden-Hellerau“ heißt, erzählt. Zwanzig Jahre lang, von 1951 bis 1971, wurde auf dem Autobahndreieck im Norden der Landes- bzw. Bezirkshauptstadt, in der Nähe des Flughafens Dresden-Klotzsche, internationaler Motorrennsport betrieben. Spitzensportler aus Ost und West trafen sich hier, fuhren gesamtdeutsche und internationale Rennen sowie DDR-Meisterschaftsläufe. Die Vorgeschichte des Motorsports rund um Dresden, Geschichten am Rande der Großveranstaltungen und die Einbindung der beteiligten Sportclubs runden das Gesamtbild ab. Rennberichte aus verschiedenen Publikationen geben die zeitgemäße Stimmung der rennbegeisterten Bevölkerung, der Aktiven und der vielen Helfer am Rande der Strecke wieder. Ebenso sind die Fotos von den Veranstaltungen authentische Dokumente dieser Zeit.
Aktualisiert: 2021-04-15
> findR *

Demenz auf Papua

Demenz auf Papua von Hussel,  Christian
Dieser Band vereint sechs Hörspiele und zwei Monologe des Autors, die während der letzten drei Jahrzehnte als Reaktion auf verschiedene gesellschaftliche Entwicklungen entstanden. Hörspiele: Das Kuhrennen / Demenz auf Papua / Atmen / Die Jäger / Essen / Der Turm Monologe: Fraport Residents / Der Putzer Vervollständigt wird das Buch durch 24 Zeichnungen in Mischtechnik aus den Künstlerbüchern „ZauberZeichen I–V“ von Wolfgang KE Lehmann.
Aktualisiert: 2021-01-28
> findR *

Ein Leben mit der Landwirtschaft

Ein Leben mit der Landwirtschaft von Reiche,  Karl
"Wenn ich an Altkötzschenbroda denke, dann sehe ich das Geschäft mit dem frischen Gemüse und dem Hof, das offene Hoftor und im Hof die großen und prächtig blühenden Pflanzen und immer irgendwo mittendrin Karl Reiche. Er gehörte einfach dazu! Bauer Reiche – so nennen ihn die Radebeuler. 'Frag mal Bauer Reiche, der weiß bestimmt was!' Er hatte ein großes Wissen, was die Landwirtschaft und seine Hobbys betraf, aber er kannte eben auch die Geschichte von Altkötzschenbroda und das Leben der Bauern. Er hat den Wiederaufbau des Dorfangers miterlebt, und er war einer, der sich dem Neuen nie verschloss. (Pfrn. Brigitte Schleinitz) Karl Reiche (1920–2017) ist auf einem Bauernhof in Kötzschenbroda (ab 1935 Radebeul) bei Dresden aufgewachsen. Nach der Landwirtschaftsschule, Kriegsdienst und -gefangenschaft arbeitete er auf dem elterlichen Hof, später in der LPG. Seine hier vorliegenden Aufzeichnungen, verknüpft mit einigen originalen Tondokumenten, beschreiben das bäuerliche Leben von den 1920er Jahren an in spannenden Episoden und Erinnerungen. In detailreichen Schilderungen nimmt er den Leser mit in Zeiten, als noch mit der Sense gearbeitet wurde, eine dampfbetriebene Dreschmaschine auf dem Hof stand oder eine Einheit der Sowjetarmee mit schweren Fahrzeugen ein Feld ruinierte.
Aktualisiert: 2021-06-10
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Notschriften Verlag

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Notschriften Verlag was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Notschriften Verlag hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Notschriften Verlag

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Notschriften Verlag

Wie die oben genannten Verlage legt auch Notschriften Verlag besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben