fbpx

Unter dem Maulbeerbaum

Unter dem Maulbeerbaum von Bachmann,  Klaus
Ein preußischer Kolonialoffizier, Freikorpskämpfer und Doppelmörder, eine linksradikale Schriftstellerin, die vor den stalinistischen Säuberungen aus der DDR nach Westberlin flieht, ein polnischer Forschungsreisender in Zentralafrika und seine Frau, die antisemitische Säuberungen aus ihrer Heimat Polen nach Wien treiben: sie alle nehmen ihre Geheimnisse mit ins Grab. Es braucht einen verschüchterten Geschichtsstudenten voller Komplexe aus der badischen Provinz und einen rasenden Reporter aus Warschau, um sie zu lüften. Doch der Preis der Wahrheit ist hoch, und immer sind es andere, die ihn bezahlen müssen. Und ist es überhaupt Wahrheit, was die beiden da ausgraben?
Aktualisiert: 2021-01-28
> findR *

Silesia Nova. Zeitschrift für Kultur und Geschichte / Silesia Nova

Silesia Nova. Zeitschrift für Kultur und Geschichte / Silesia Nova von Bialek,  Edward, Biskup,  Rafał, Czarnecka,  Miroslawa, Franz,  Leonie, Giesebrecht,  Ludwig, Henke,  Christian, Jablecki,  Tomasz, Kisch,  Egon Erwin, Krell,  Detlef, Kunicki,  Wojciech, Kunisch,  Tim, Maruck,  Thomas, Mróz-Jabłecka,  Kalina, Pacholski,  Jan, Rakusa,  Ilma, Ruchniewicz,  Krzysztof, Sachs,  Rainer, Schwarz,  Sibylla, Sterbling,  Anton, Taubitz,  Monika, Wietschel,  Renate
Silesia Nova wird seit 2004 herausgegeben von deutschen und polnischen Geisteswissenschaftlern und Publizisten. Seit 2020 erscheint Silesia Nova als Jahrbuch. Sie befaßt sich mit Themen der schlesischen und europäischen Kulturgeschichte, der europäischen Gegenwart und der deutsch-polnischen Beziehungen. Themen des Heftes: – 20 Seiten über die 70. Wangener Gespräche – 80 Seiten zum 100. Geburtstag des Schriftstellers Hans Lipinsky-Gottersdorf – 85 Seiten zum 400. Geburtstag der pommerschen Barockdichterin Sibylla Schwarz – Schreiberhauer Kunstbegegnungen im Riesengebirge der Nachkriegsjahre: Wlastimil Hofman, Jan und Janina Korpal – Zur Gefahr hegemonialer Entwicklungen in der Europäischen Union – Autobiografische Fragmente von Eichendorff und Hölderlin – Erzählungen von Egon Erwin Kisch und Johannes Wüsten
Aktualisiert: 2021-01-29
> findR *

Vaterland Europa

Vaterland Europa von Huberman,  Bronislaw, Zybura,  Marek
Bronislaw Huberman hat sich zu dem Gedanken Paneuropas schon auf dem ersten Paneuropa-Kongreß 1926 bekannt. Seither wirkte er in Wort und Schrift, in zahlreichen Vorträgen, in den Hauptstädten Europas für die ihm heilige Idee. Vaterland Europa ist der Appell eines überragenden, denkenden Künstlers, der zur Rettung des Kontinents und seiner Kultur zum Zusammenschluß der führenden Geister aufruft, da die führenden Staatsmänner Jahr um Jahr und Konferenz um Konferenz versagen. Was Huberman an positiven Gedanken zur Aufrichtung eines einheitlichen Europas vorbringt: das Niederreißen der Zollschranken, die Aufstellung eines einheitlichen Heeres, vieles andere noch ist von überzeugender Schlagkraft und, wenn er ausführt, daß die Hoffnung auf die Verwirklichung eines Einheitseuropas in viel geringerem Maße eine Utopie darstellt und ein weit weniger schwieriges Problem als die Aufrechterhaltung des gegenwärtigen verworrenen und in jeder Beziehung katastrophalen europäischen Zustandes, so leuchtet nichts mehr ein als diese Feststellung. Schon wegen der einen Deduktion, daß vor allem in einem Paneuropa von morgen kein Bruderkrieg mehr möglich sein wird, verlohn es sich, sich mit Hubermans Anregungen sehr ernstlich zu beschäftigen. (…) Was er jetzt zu seinem Thema und zu seinen Vorschlägen (…) vorbringt, ist blendend erzählt und Seite um Seite lesenswert. Prager Presse vom 26.10.1932
Aktualisiert: 2020-07-31
> findR *

Silesia Nova. Zeitschrift für Kultur und Geschichte / Silesia Nova

Silesia Nova. Zeitschrift für Kultur und Geschichte / Silesia Nova von Bialek,  Edward, Eloesser,  Arthur, Henke,  Christian, Krell,  Detlef, Lortkipanidze,  Mariam, Maruck,  Thomas, Müller,  Roland B., Pacholski,  Jan, Ruchniewicz,  Krzysztof, Sachs,  Rainer, Sauerland,  Karol, Schlenther,  Paul, Trepte,  Hans-Christian
Silesia Nova wird seit 2004 herausgegeben von deutschen und polnischen Geisteswissenschaftlern und Publizisten. Die Vierteljahresschrift befaßt sich mit Themen der schlesischen und europäischen Kulturgeschichte, der europäischen Gegenwart und der deutsch-polnischen Beziehungen. Inhalt: Detlef Krell: Editorial Karol Sauerland: Solidarność 1980/81 – Die ersten Monate der Freiheit. Von Danzig bis zu Jaruzelskis Entschluß, Ministerpräsident zu werden „Wer Schlesien kennt, der muß es liebgewinnen!“. Christian Henke im Gespräch mit Krzysztof Antoni Kuczyński aus Łódź über ein Arbeitsleben im Dienst und im Banne der Germanistik Roland B. Müller: 100 Jahre Rehdigerschule in Breslau Hans-Christian Trepte: Verwehte Spuren. Westslawische Mythologien zwischen Kap Arkona und Lausitzer Bergen Paul Schlenther, Arthur Eloesser: Hanneles Himmelfahrt Christian Henke: Nachtrag zu Kiesewälder Geschichte(n) Thomas Maruck: Die Sopranistin Henriette Sontag und drei ihrer Verehrer. Karl von Holtei, Hermann von Pückler-Muskau, Fryderyk Chopin Mariam Lortkipanidze: Die Sorben, ein Streiflicht auf Geschichte und Kultur Karol Sauerland: In der Coronazeit Karol Sauerland: Abstand halten
Aktualisiert: 2020-07-31
> findR *

Rügensche Skizzen

Rügensche Skizzen von Haas,  Alfred, Krell,  Detlef
Nach der Originalausgabe Greifswald 1898. Der in Bergen auf Rügen beheimatete Volkskundler, Historiker und Lehrer Alfred Haas versammelte in diesem Band seine regionalhistorischen und volkskundlichen Beiträge aus mehreren Jahren, die in verschiedenen Fachpublikationen veröffentlicht worden waren, um sie interessierten Bewohnern und Besuchern der Ostseeinsel wieder zugänglich zu machen. Inhalt: Entwicklungsgeschichte der Stadt Bergen a. R. Ralswiek Schloß Spyker und sein Geheimnis Das älteste rügensche Bad Das Ostseebad Binz und das Jagdschloß Granitz Stubbenkammer und Herthasee Ehemalige Hochzeitsgebräuche auf Rügen Rügensche Erntegebräuche Rügensche Rauchhäuser Die Neuausgabe der Rügenschen Skizzen erscheint zum 160. Geburtstag und im 70. Todesjahr des renommierten und bis heute gern gelesenen Wissenschaftlers.
Aktualisiert: 2020-07-31
> findR *

Flugblätter gegen Unmenschlichkeit

Flugblätter gegen Unmenschlichkeit von Surkov,  Anastasia
Im Frühjahr 1951 fanden drei Schulfreunde im sächsischen Gröditz unweit des Truppenübungsplatzes Zeithain der sowjetischen Armee die ersten Flugblätter. Eng bedruckte Papiere in russischer oder deutscher Sprache, die, wie sie bald wußten, aus der Bundesrepublik mit Ballons in die DDR geflogen und dort abgeworfen wurden. Absender waren Organisationen wie der Zentralverband politischer Emigranten aus der UdSSR, die Ostbüros der Parteien und die Kampfgruppe gegen Unmenschlichkeit. Friedrich Uhlemann hat diese Flugblätter aufbewahrt, wohl wissend, in welche Gefahr er sich mit deren Besitz bringt. Dieses Buch erzählt die Geschichte einer einzigartigen Sammlung von Zeitdokumenten der deutschen Nachkriegsgeschichte zu einem weniger bekannten Kapitel des Kalten Krieges in den 1950er Jahren bis zum Mauerbau 1961. Die Sammlung Uhlemann wird in der Umweltbibliothek Großhennersdorf aufbewahrt und kann dort eingesehen werden.
Aktualisiert: 2020-10-01
> findR *

Erinnerungen und Aufzeichnungen

Erinnerungen und Aufzeichnungen von Steinhaus,  Hugo
Prof. Hugo Steinhaus (1887–1972), weltbekannter Mathematiker und Publizist, wurde in Jasło im Krakauer Land geboren, er studierte Mathematik und Philosophie in Lemberg und Göttingen, promovierte 1911 und habilitierte sich 1917. Steinhaus war als Leiter des Lehrstuhls für Mathematik an der Universität Lemberg tätig und begründete gemeinsam mit Prof. Stefan Banach die "Lemberger Schule der Funktionalanalysis" sowie die Zeitschrift "Studia Mathematica". Während der nationalsozialistischen Besetzung Polens war er unter einem Decknamen in der westgalizischen Provinz als Lehrer im Untergrund tätig. 1945 wurde Steinhaus an die neugegründete Universität Wrocław (Breslau) berufen, wo er bis zur Emeritierung 1960 lehrte. Band 1 seiner Erinnerungen und Aufzeichnungen vereint Erinnerungen an Kindheit und Jugend, an die Zeit als Student sowie an die beiden Okkupationen Polens – durch Stalins Sowjetunion und durch das nationalsozialistische Deutschland. Den Erinnerungen beigegeben ist ein umfangreiches Personenregister.
Aktualisiert: 2020-04-30
> findR *

Erinnerungen und Aufzeichnungen

Erinnerungen und Aufzeichnungen von Steinhaus,  Hugo
Prof. Hugo Steinhaus (1887–1972), weltbekannter Mathematiker und Publizist, wurde in Jasło im Krakauer Land geboren, er studierte Mathematik und Philosophie in Lemberg und Göttingen, promovierte 1911 und habilitierte sich 1917. Steinhaus war als Leiter des Lehrstuhls für Mathematik an der Universität Lemberg tätig und begründete gemeinsam mit Prof. Stefan Banach die "Lemberger Schule der Funktionalanalysis" sowie die Zeitschrift "Studia Mathematica". Während der nationalsozialistischen Besetzung Polens war er unter einem Decknamen in der westgalizischen Provinz als Lehrer im Untergrund tätig. 1945 wurde Steinhaus an die neugegründete Universität Wrocław (Breslau) berufen, wo er bis zur Emeritierung 1960 lehrte. Band 2 seiner Erinnerungen und Aufzeichnungen vereint die tagebuchartigen Aufzeichnungen aus der Zeit zwischen dem Ende des Zweiten Weltkrieges, dem städtischen Alltag und Aufbau der Universität im nunmehr polnischen Breslau bis hin zu den Hoffnungen im Prager Frühling 1968. Hugo Steinhaus zeichnet mit seinen Erinnerungen und Aufzeichnungen ein einzigartiges Spektrum europäischer Geschichte des 20. Jahrhunderts. Den Aufzeichnungen beigegeben ist ein umfangreiches Personenregister.
Aktualisiert: 2020-04-30
> findR *

Silesia Nova. Zeitschrift für Kultur und Geschichte / Silesia Nova

Silesia Nova. Zeitschrift für Kultur und Geschichte / Silesia Nova von Bach,  Janina, Bialek,  Edward, Dębski,  Andrzej, Henke,  Christian, Jozwiak,  Agnieszka, Koning,  Henk J, Krell,  Detlef, Maruck,  Thomas, Müller,  Roland B., Pacholski,  Jan, Rott,  Joachim, Ruchniewicz,  Krzysztof, Sachs,  Rainer, Thiel,  Adolf, Uhlemann,  Anja
Silesia Nova wird seit 2004 herausgegeben von deutschen und polnischen Geisteswissenschaftlern und Publizisten. Die Vierteljahresschrift befaßt sich mit Themen der schlesischen und europäischen Kulturgeschichte, der europäischen Gegenwart und der deutsch-polnischen Beziehungen. Inhalt Roland B. Müller: 100. Jahrestag des Kapp-Putsches in Breslau Joachim Rott: Rabbiner Max Katten (1892–1957), eine biografische Spurensuche. Bonn – Breslau – Görlitz – Bamberg – London Christian Henke: Kiesewälder Geschichte(n). Gerhart Hauptmanns kleines Nachbardorf entwickelte sich aus ärmlichen Verhältnissen zu einem Zentrum für Tourismus und Kultur Henk J. Koning: Holtei, die Hatzfeldts, Lassalle und Alexis Moriz in Holteis Roman Haus Treustein (1866) Agnieszka Jóźwiak: „Der Hausfreund“, 1821–1832. Zur Geschichte der Zeitschrift Andrzej Dębski: Breslauer Kino 1919–1945. Werkstattbericht und Überblick zu einer zweiteiligen Monografie Anja Uhlemann: „Wohin willst du, halbblinde Seele?“ Janina Bach: Deutsch-polnische Geschichte(n) in Olga Tokarczuks Schlesienroman Taghaus, Nachthaus Paula und Otto in Lindau am Bodensee. Ein Künstlerpaar im Dialog an der Schwelle zur Moderne Winter ein Traum. Heimatimpressionen schlesischer Künstler im Haus Schlesien Nieswojość | Unheimisch. Im Schlesischen Museum Görlitz: Fotografien zeigen Niederschlesien nach 1945
Aktualisiert: 2020-07-01
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Neisse Verlag

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Neisse Verlag was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Neisse Verlag hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Neisse Verlag

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Neisse Verlag

Wie die oben genannten Verlage legt auch Neisse Verlag besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben