fbpx

Reklame Ratgeber

Reklame Ratgeber von Landeshauptstadt Hannover
Bei der Lektüre solcher Publikationen ist zu spüren, dass die Suche nach einem Patentrezept für die erfolgreiche Werbung vergeblich blieb - weil es ein solches nicht geben kann. Schon vielen Zeitgenossen war dies bewusst, wenn sie gemahnten, für jedes Produkt speziell den Markt und die mögliche Käuferschaft zu analysieren, bevor die Entscheidungen über geeignete Werbemittel und deren Gestaltungsart getroffen würden. Dennoch sparten sie nicht mit Ratschlägen, von denen die meisten bis heute nichts an Wahrheit und Aktualität eingebüßt haben. Daher sei all jenen dieser Ratgeber ans Herz gelegt, die sich mit der Geschichte der Reklamekunst beschäftigen oder zu denjenigen zählen, die selbst erfolgreich werben wollen.
Aktualisiert: 2020-10-22
> findR *

Detlind Preiss

Detlind Preiss
Ist das nun Kunst, Kunsthandwerk oder vielleicht sogar Kitsch? Mit diesen Begriffen hat die Künstlerin aber überhaupt kein Problem. Dennoch seien mir hier einige Überlegungen diesem Thema gestattet: Kitsch wurde und wird definiert als Form von Gegenständen, die letztlich nicht funktional sind oder anders herum: Eine Funktion erhält eine "unsinnige" Form. Bei Dietlind Preiss ist das alles aber ganz anders: Sie erzählt subtile Geschichten in ihren Werken. Wenn ein ägyptischer "Anubis" seine Notdurft verrichtet, wird er gewissermaßen profanisiert. Wenn das Thema "Reliquien" mit einer mumifizierten Maus gestaltet wird, kommt das - bezogen auf die christlichen Reliquien unseres Museums - einer Säkularisierung gleich.
Aktualisiert: 2020-10-20
> findR *

Macht Ohnmacht

Macht Ohnmacht von Büttner,  Detlev, Gläser,  Eva, Loeben,  Christian E
Die kulturgeschichtlichen Interessen, denen wir in den hannoverschen Museen nachgehen, werfen Fragen auf, die sich neben den kunstwissenschaftlichen Basisphänomenen - nach Vorformen und Mustern, nach zeitgenössischen Materialien und Techniken, nach erzählten Inhalten und ihren Traditionen - auch und gerade auf die Menschen der Vergangenheit, ihre Ideen, Wirklichkeiten und Mythen richten. Zugleich fragen wir nach den Möglichkeiten und Bedingungen, unter denen die jeweiligen Welt-Bilder entstanden sind sowie nach den Aus- und Nachwirkungen der jeweiligen Epoche. Immer aber suchen wir die Verbindungen zu den Wirklichkeiten unserer eigenen Lebenswelt, so andersartig, so fremd uns die in den Museumssammlungen verfügbaren Objekte, ihre Dingbedeutungen und Verwendungszusammenhänge im Einzelnen auch sein mögen. Und so ist es denn nicht hoch genug zu bewerten, dass im Museum August Kestner für jede der einzelnen Teilsammlungen: Angewandte Kunst/Design, Numismatik, Klassische Archäologie und Ägyptologie - jeweils ausgewiesene Fachwissenschaftler/Innen wirken, die sich auf kulturgeschichtliche Zugänge und auf übergreifende Ausstellungsthemen einlassen und ihre aus fachwissenschaftlicher Expertise entspringenden Deutungsangebote einbringen mögen. Das kommt dem Publikumsinteresse und der Verantwortung gegenüber dem Träger unseres Museums gewiss entgegen.
Aktualisiert: 2020-10-20
> findR *

Toska

Toska
Mit sieben großformatigen handgewebten Teppichen interpretiert die Künstlerin Linde Burkhardt den Lebensstil und die Kultur der Etrusker. Diese Teppiche werden in der Ausstellung »Die Freuden der Etrusker« im Museum August Kestner präsentiert und mit Originalobjekten etruskischer Kunst und Kultur ergänzt.Für die Ausstellung haben wir eine Identität entwickelt, in der die fotografische Inszenierung der Teppiche als zentrales Bild fungiert. Neben unserer Arbeit für die Ausstellungsidentität und die dazugehörigen Drucksachen waren wir zusammen mit der in Hannover ansässigen Agentur »Raumarbeit« für die Schaffung eines typografischen Systems einschließlich Beschilderungs- und Orientierungssystem verantwortlich. Als Alternative zu einem klassischen Museumskatalog haben wir mit der Kuratorin Dr. Anne-Viola Siebert zusammengearbeitet und das Konzept für das TOSKA-Magazin entwickelt. Gemischt mit der Reprographie der Exponate gibt es eine Vielzahl von Artikeln, die sich mit der etruskischen Lebenskultur befassen: kulturgeschichtliche Texte sowie etruskische Rezepte oder aktuelle Reiseberichte aus der Toskana. Dies schafft eine Verbindung zwischen der vergangenen »toten« Geschichte der Etrusker und der gegenwärtigen Wissenschaft, Kunst und Kultur. Diese Idee wird auch vom Design unterstützt. Basierend auf dem Flash-Look von Mode- und Lifestyle-Magazinen haben wir ein Fotoshooting für das Cover-Design von TOSKA mit den Exponaten in einer neuen Kontextualisierung außerhalb von Vitrinen und Podesten und in Bezug auf ungezwungene Alltagssituationen erstellt. Die sieben Teppiche von Linde Burkhardt werden als praktisches Format in einer beigefügten Broschüre vorgestellt.
Aktualisiert: 2020-10-20
> findR *

Von Aphrodites Insel

Von Aphrodites Insel von Morstadt,  Bärbel, Siebert,  Anne Viola
Zypern mit seiner wechselvollen vieltausendjährigen Geschichte, seiner kulturellen Vielfalt, seiner geographischen Lage und aktuellen geopolitischen Situation ist ein besonderes ergiebiges Anschauungsobjekt für Forschung und Lehre in der Geschichtswissenschaft, die sich dem Ziel widmet, aus der Kenntnis alter, mittelalter, neuer und neuster Ereignisse und Zusammenhänge Entwicklungen und Entwicklungsperspektiven zu verstehen und zu vermitteln. Die noch weitgehend unerforschte Sammlung von Kypriaka des Museum August Kestner mag für die Lehrenden Studierenden der archäologischen Wissenschaften eine unschätzbar wertvolle Quelle gewesen sein, zu den Forschungsfragen.
Aktualisiert: 2020-06-05
> findR *

Bürgerschätze

Bürgerschätze von Schepers,  Wolfgang
Eine Botschaft dieser Ausstellung und der vorliegenden Publikation lautet folglich: Ohne bürgerschaftliches Engagement hätte das Museum August Kestner niemals diese regionale, nationale, ja sogar internationale Bedeutung erlangt. Diese Publikation wurde so gegliedert, dass die Reihenfolge der vorgestellten Sammler und der ausgewählten Stücke aus ihren Sammlungen der Chronologie der Übernahme in unser Museum folgt. Besucher der Ausstellung und Leser des Kataloges erfahren zunächst Biographisches über die Sammler und dann Näheres über die ausgewählten Sammlungsstücke. Gewisse „Ungleichheiten“ bezüglich der Anzahl der vorgestellten Exponate ließen sich dabei nicht vermeiden. Ebenso haben wir nicht davor zurückgeschreckt, auch fragwürdige bzw. problematische Provenienzen von Sammlungen in unser Projekt aufzunehmen.
Aktualisiert: 2020-06-05
> findR *

Prachtstücke. Kunst & Kultur der Barockzeit

Prachtstücke. Kunst & Kultur der Barockzeit von Henke,  Throsten
Wenn sich das Museum August Kestner in einer vielgestaltigen Kabinettausstellung der Epoche des Barock widmet, so erlaubt es damit den blick in einen umfangreichen, bemerkenswerten Bestand seiner hochkarätigen Sammlung zur europäischen Kunst- und Kulturgeschichte. Kostbare Goldschmiedearbeiten, Fayencen, Prunkwaffen, Gobelins, Medaillen, feine Textilien und Schmuck zeugen von der Prachtentfaltung bei Hofe und in den Kaufmannshäusern. Die Ausstellung richtet den Fokus dabei nicht allein auf die hannoverschen Beispiele jener Kulturepoche, sondern weiter die Perspektive bewusst auf überregionale Beispiele der Angewandten Kunst
Aktualisiert: 2020-07-30
> findR *

August Kestner, Etrurien und die Etruskologie

August Kestner, Etrurien und die Etruskologie von Siebert,  Anne Viola
Mit dieser Publikation versuchen wir einen neuen Blick auf die etruskischen Bestände des Museums zu richten. Der viel zitierte Satz „6000 Jahre Kulturgeschichte unter einem Dach“ wird insofern neu mit Inhalten gefüllt, als hier der Bogen geschlagen wird von der etruskischen Kultur über die Erforschungen u. a. durch August Kestner, Baron von Stackelberg und das „Instituto di corrispondenza“ in Rom hin zur Rezeption dieser alten Kultur bis heute. Ein Thema, das wir natürlich immer wieder gerne verfolgen.
Aktualisiert: 2020-06-05
> findR *

Aufbruch. Umbruch. Stilbruch?

Aufbruch. Umbruch. Stilbruch? von Gläser,  Eva
In diesem Katalog und der Ausstellung steht vorrangig das Autorendesign im Mittelpunkt, das aber geschickt mit dem sogenannten anonymen Design der Zeit kontrastiert wird. Dieses Konzept, das auch bewusst die Veränderungen in der Dingwelt der 1960er Jahre mit einbezieht, verdanken wir einer jungen Kollegin, die gewissermaßen retrospektiv unsere – dank bürgerschaftlichem Engagement – kontinuierlich wachsende Designsammlung durchforstet hat. Somit wird in der Reihe „Museum Kestnerianum“ wieder einmal ein Teil der Sammlung wissenschaftlich erforscht, publiziert und ausgestellt.
Aktualisiert: 2020-06-05
> findR *

Silber für den Altar 1900 bis heute

Silber für den Altar 1900 bis heute von Orant,  Esther
Mit dieser Publikation und der Ausstellung im Herbst 2009 wird erstmals die gesamte Modellsammlung der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Es darf als Glücksfall bezeichnet werden, dass der ehemalige Kunstreferent der Landeskirche, Hasso von Poser, sich bei seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst für die Überlassung der Sammlung als Dauerleihgabe an unser Museum eingesetzt hat. So weit ich sehe, handelt es sich bei dieser Sammlung, die rund 100 Jahre sakrales Silber repräsentiert, um ein einmaliges Konvolut.
Aktualisiert: 2020-06-04
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Museen für Kulturgeschichte Hannover

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Museen für Kulturgeschichte Hannover was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Museen für Kulturgeschichte Hannover hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Museen für Kulturgeschichte Hannover

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Museen für Kulturgeschichte Hannover

Wie die oben genannten Verlage legt auch Museen für Kulturgeschichte Hannover besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben