fbpx

Zwischen Ottakring und Chicago

Zwischen Ottakring und Chicago von Gauss,  Karl M, Waldinger,  Theo
Geboren 1903 in Wien-Ottakring, gestorben 1992 in Chicago - dazwischen liegt ein Jahrhundert, mit all seinen Abstürzen, seinen Hoffnungen und Enttäuschungen; dazwischen liegt der Untergang das alten kaiserlichen Österreich, liegen Gründung und schmähliches Ende der Ersten Republik und der Wohlstand und die Gleichgültigkeit der Zweiten Republik. Dazwischen liegt auch das Leben Theo Waldingers, eines mutigen und ungebeugten Mannes, der in hohem Alter begann, voller Witz und Charme seine Lebensgeschichte aufzuschreiben und mit ihre die Geschichte unseres Jahrhunderts aus ganz subjektiver Sicht zu erzählen. Theo Waldinger erzählt von Wiener Hausmeistern und amerikanischen Anarchisten, von Widerstandskämpfern und Gefängniswärtern, berüchtigten Spitzeln und weltberühmten Dichtern. "Zwischen Ottakring und Chicago" ist das Lebensbuch eines Juden, der früh seinen religiösen Glauben, aber nie seine geistige Zugehörigkeit zum Judentum verlor; die Biographie eines Kommunisten, der seine Partei bald verließ, aber den Traum von einer Welt ohne Ausbeutung nie vergaß. Theo Waldinger erweist sich in seinem einzigen Buch als geborener Erzähler, der ein Jahrhundert in komischen und bitteren Anekdoten aufblättert. Der Salzburger Schriftsteller Karl-Markus Gauß, fünfzig Jahre jünger als Waldinger und mit diesen in dessen letzten Lebensjahren befreundet, hat dieses bewegende Lebensbuch aus dem Nachlass zusammengestellt.
Aktualisiert: 2020-01-07
> findR *

Kritik der Gegenwart oder: Zwei Zeitalter

Kritik der Gegenwart oder: Zwei Zeitalter von Kierkegaard,  Soeren, Methlagl,  Inger, Methlagl,  Walter
Ein Kapitel aus der Schrift „Eine literarische Besprechung“, 1846 1846, zwei Jahre, bevor Karl Marx und Friedrich Engels das „Kommunistische Manifest“ veröffentlichten, schrieb der dänische Philosoph Sören Kierkegaard (1813-1855) einen Essay mit dem Titel „Eine literarische Besprechung“. Die Arbeit an dieser Buchbesprechung brachte ihn dazu, sein Zeitalter im Verhältnis zum Zeitalter der französischen Revolution idealtypisch zu analysieren, weshalb die Schrift unter dem Titel „Zwei Zeitalter“ verbreitet worden ist. Kierkegaards Essay ist aber mehr als eine literarische Buch-Kritik: Er liefert eine prägnante Analyse der modernen Gesellschaft. Der Philosoph Theodor Haecker, der die gesellschaftskritischen Teile von Kierkegaards Schrift erstmals ins Deutsche übersetzte und 1914 in der Innsbrucker Zeitschrift „Der Brenner“ veröffentlichte, gab ihr den zutreffenden Titel „Kritik der Gegenwart“. So wie Kierkegaard es seinerzeit versucht hat, versucht Walter Methnagl mit seinem Essay „Sören Kierkegaards ´Zwei Zeitalter`- heute?“, Symptome und Sachverhalte, die das Leben heute schwer und gefährlich und morgen voraussichtlich noch viel schwerer und gefährlicher machen, als einzelne zu fixieren und dann auf gemeinsame verursachende Nenner zurückzuführen, also zu einer „Kritik unserer Gegenwart“ werden zu lassen, wohl auch der künftigen Gegenwart unserer Kinder und Enkel. „Empört Euch!“ ist der Titel eines jüngst erschienenen zeitkritschen Essays des französischen Autors Stéphane Hessel. Was kann heute noch „Revolution“ sein? Diese an heutige Leser von Kierkegaards Schrift gerichtete Frage kann man als Vorwegnahme einer solchen Aufforderung deuten.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Menschen aus Salzburg

Menschen aus Salzburg von Jung,  Jochen, Kleibel,  Arno
Als vor nunmehr 200 Jahren das ehemalige Erzbistum Salzburg endgültig der Habsburgermonarchie zugeschlagen wurde, also österreichisch wurde, war das zunächst einmal die Verabschiedung Salzburgs in die tiefe Provinz. Erst in der Mitte des 19. Jahrhunderts erwachten Stadt und Land aus dieser Art unfreiwilligem Dornröschenschlaf. Man besann sich des kulturellen und bald auch touristischen Reichtums dieser Gegend. Es ist den hier Lebenden nur selten bewusst, dass damals die Entscheidung getroffen wurde für fast alles, was den politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Alltag der Heutigen ausmacht. Salzburg spricht, denkt und entscheidet österreichisch, und nicht nur bei sportlichen Ereignissen weiß man, für wen das Herz schlagen soll. Fragt man daher Salzburger, nach Salzburgern, die sie beeindruckt haben, dann fallen dem einen oder der anderen durchaus Namen ein von Persönlichkeiten, die hier Bedeutendes geleistet haben, die meisten aber erinnern sich an jemanden, den wir anderen nicht kennengelernt haben, nahe Verwandte oder Menschen aus dem engeren Lebenskreis.
Aktualisiert: 2020-02-12
> findR *

Von Staunen einen Rest

Von Staunen einen Rest von Dahl,  Edwin W
In diesen Gedichten aus den Jahren 1985-88 sind Edwin Wolfram Dahl eindrucksvolle sprachliche Bilder von höchster Originalität geglückt, ausgelöst etwa von Erinnerungsfragmenten und Kunstgestalten, von Dichtern und Denkern und von einem geliebten Du. Melodiös verspielte Ironie klingt ebenso an wie wortkarge Trauer. Das Kernstück des Bandes bieten die drei Zyklen "Wiener Psalmen", "Collage de Paris" und "Venedig unsere Nachlässe dort". Hier werden Städte aus den Details ihrer Geschichte und Kunst, aus Erlebnisfragmenten und Alltagsbeobachtungen sowie aus musikalischen und filmischen Anspielungen lebendig. Nicht nur in den Paris-Gedichten erweist sich Dahl als Meister der Collagetechnik.
Aktualisiert: 2020-01-07
> findR *

Unerhörte Lust

Unerhörte Lust von Likar,  Rudolf, Riess,  Erwin
Behinderte und kranke Menschen erleben in vielen Bereichen Einschrän kungen und Diskriminierungen, so auch in der Sexualität. Dass behinderte Menschen ein Recht auf Sexualität haben, ist zentraler Bestandteil der Independent Living Bewegung, der internationalen Bürgerrechtsbewegung behinderter Menschen. Der skandinavische Raum hat hier die Vorreiterrolle inne, Österreich zählt zu den Nachzüglern. Selbstbestimmtes Leben sollte sich auch auf die Sexualität erstrecken. Doch anstatt einer selbstbestimmten, lustbetonten Sexualität herrscht eine Sexualität der Entmündigung, der Demütigung und des systematischen Missbrauchs vor. Institutionelle Beschränkungen (oft unter dem Prätext des vermeintlichen Schutzes), wie rigide Heimstrukturen, Unverständnis und Ablehnung durch das betreuende Personal und fehlende barrierefreie Räumlichkeiten charakterisieren die Situation. Selbstbestimmte Sexualität kann sich nur im Widerstand zu Aufpassern, Moralaposteln und Geschäftemachern entfalten. Dazu zählt auch, dass beeinträchtigte Menschen den Medienschutt vom „perfekten Körper“ in ihren Köpfen überwinden. Das Buch versammelt Beiträge von MedizinerInnen, die sich mit verschiedenen Krankheitsbildern im Kontext der Sexualität beschäftigen und Texte behinderter Menschen, die mit beeindruckender Offenheit und gedanklicher Tiefe von ihrer unerhörten Lust erzählen.
Aktualisiert: 2020-01-14
> findR *

Der gläserne Schlüssel

Der gläserne Schlüssel von Heissenberger,  Michaela, Kern,  Oliver
Seit 1999 begleitet Oliver Kern gemeinsam mit hunderten anderen Fotografen die Internationalen Filmfestspiele Berlin. Für sie und alle anderen Medienvertreter inszeniert die Filmindustrie ein Ereignis, dessen perfekte Regie zu den herausragenden Qualitäten dieser Branche zählt. Oliver Kern bewegt sich innerhalb der engen Grenzen, die den Zugang der Presse beschneiden, und entwickelt doch einen anderen Blick auf die Auftritte der Stars. Entstanden ist ein Fotobildband, der uns unmittelbar an der großen Inszenierung in Berlin teilhaben lässt, ein Fotobuch, das aber auch die Mediengesellschaft und ihr Konstrukt von Glanz und Glamour thematisiert. Die grelle Farbigkeit seiner Aufnahmen reflektiert die Exaltiertheit des Ereignisses und die oft nachdenklichen und einsamen Posen der abgebildeten Stars und Sternchen zeigen die nüchterne Kehrseite dieses Medienevents. Ein Bildband, der mit fotokünstlerischen Mitteln ein Ereignis entzaubert, das ursprünglich für die Medien konstruiert wurde. Die Schriftstellerin Michaela Heissenberger formt in ihren Texten aus Gesprächen und Interviews ein facettenreiches Bild der Protagonisten der ersten und der zweiten Reihe der Berliner Filmfestspiele.
Aktualisiert: 2019-07-04
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Müller-- Otto

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Müller-- Otto was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Müller-- Otto hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Müller-- Otto

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Müller-- Otto

Wie die oben genannten Verlage legt auch Müller-- Otto besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben