fbpx

Martin Wehmer

Martin Wehmer von Keiper,  Elke, Olmen,  Sibylle, Strauss,  Dorothea
Martin Wehmer (geboren 1966) hat in den vergangenen Jahren eine kraftvolle und eigenwillige malerische Position entwickelt, die sich einer abstrakten und zugleich konkreten Formensprache bedient. Vor dem Hintergrund aktueller Behauptungen, es gäbe eine neue Gegenständlichkeit, erscheinen Wehmers großformatige Bilder in ihrer furchtlosen Bejahung malerischer Potenz geradezu frech und mutig. Die anlässlich einer Ausstellung im Kunstverein Freiburg entstandene Publikation dokumentiert zwei noch nicht abgeschlossene und fast zeitgleich entstandenen Werkgruppen, die sich mit zwei verschiedenen Themenbereichen beschäftigen: Mit einer malerischen Verdichtung von Form und Farbe und einer Entgrenzung und Ausdehnung derselben in den Raum. Oberfläche bedeutet in Wehmers Arbeiten, mit einem geradezu körperlichen Umgang mit Farbe, Nähe zu simulieren. Doch die Nähe erstarrt in einer ornamenthaften Bearbeitung unterschiedlicher Flächensegmente oder aber erscheint nicht fassbar: Es geht um ein permanentes Wechselspiel zwischen Stillstand und Bewegung, Nähe und Ferne, Emotionalität und Verstand.
Aktualisiert: 2020-08-25
> findR *

Kammerer-Luka – Tuschebilder 2014 – 2019

Kammerer-Luka – Tuschebilder 2014 – 2019 von Figal,  Günter, Kammerer-Luka, Weber,  Dieter
Malerei, Druckgrafik, kinetische Skulpturen, Kunst im öffentlichen Raum, Fotografie und Computer generierte Kunstwerke – das bildnerische Werk von Kammerer-Luka ist reich an künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten. Seine Kunst ist stark von seriellen und modularen Arbeiten geprägt. Wer die Kunst von Kammerer-Luka und ihre Entstehungsweise kennt, mag überrascht sein, dass sich der Künstler insbesondere in den späten Jahren auch mit Tusche und Papier beschäftigt hat. Tuschekunst ist von seinen Ursprüngen her von freier Hand getragene Schreibkunst und doch hat sich Kammerer-Luka spätestens seit den 1970er Jahren immer wieder mit dem Thema Text, Zeichen und Schrift auseinandergesetzt, im Spannungsfeld zwischen Freiheit und Kontrolle einer künstlerischen Geste, die im Zentrum der Tuschekunst steht: der Linie. Der Band präsentiert exemplarisch Tuschearbeiten des Künstlers aus den Jahren 2014 – 2017. Dem Bildteil vorangestellt ist ein kunsthistorisch-philosophischer Essay von Günter Figal, der die Arbeiten in den Kontext der Bildenden Kunst des Ostens und des Westens setzt und einen genauen Blick auf das Verhältnis von Schreiben und Malen, von Begrenzung und Offenheit in den Tuschebildern von Kammerer-Luka wirft.
Aktualisiert: 2020-09-29
> findR *

Katharina Mayer – Vom Wesen der Verhüllung … von der Schönheit unabtrennbar

Katharina Mayer – Vom Wesen der Verhüllung … von der Schönheit unabtrennbar von Allerstorfer,  J., Ammann,  J.-C., Belgin,  Tayfun, Dotzler,  B., Gözen,  J., Harling-Honnef,  G., Honnef,  K., Mayer,  Katharina, Ostendorf,  H.
Manches, was verhüllt wird, ruft gleichwohl Aufmerksamkeit hervor, will gesehen werden, jedoch die Sehweise beeinflussen. Katharina Mayers Projekt „Vom Wesen der Verhüllung“ öffnet eine Büchse der Pandora. Zwar betrifft das Verhüllen einen thematischen Kern ihrer künstlerischen Arbeit. Zugleich aber machen dessen Ergebnisse jeden Versuch, diesen analytisch frei zu legen, im Sinne von „so ist es und nicht anders“, zunichte. Mit der womöglich überraschenden Konsequenz, dass der Charakter der Bilder, die sie realisiert, deutlicher wird: Ambivalenz. Man kann Bilder in Worte fassen. (Klaus Honnef)
Aktualisiert: 2020-09-30
> findR *

Pascal Danz – Werkverzeichnis

Pascal Danz – Werkverzeichnis von Danz,  Pascal, Fiedler,  Andreas, Komor,  Caroline, Lunn,  Felicity, Rosenmeyer,  Aoife
Der 2015 tödlich verunglückte Schweizer Künstler Pascal Danz zählt zu den herausragenden zeitgenössischen Schweizer Malern. Mit einem systematisch angelegten Werkverzeichnis soll das Gesamtwerk von Pascal Danz erfasst und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die Werkgruppen des künstlerischen OEuvres von den 1980er Jahren bis 2015 werden aufgearbeitet: Landschaften, Stadtansichten und Interieurs, Bergbilder und Stillleben im Spannungsfeld von Figuration und Abstraktion.
Aktualisiert: 2020-10-07
> findR *

Karlheinz Scherer – QUERSTROM

Karlheinz Scherer – QUERSTROM von Scherer,  Karlheinz
Der Markgräfler Maler, Grafiker und Zeichner Karlheinz Scherer (1929 – 2008) war kein Mensch, der es sich bequem machte, indem er sich an dem orientierte, was gerade en vogue war. Nach Beendigung seines Studiums bei Adolf Strübe an der Freiburger Kunstakademie im Jahr 1956 hielt er als Vertreter der „Neuen Figuration“ zu einer Zeit am Gegenstand fest, als gestisch-abstrakte Formulierungen die Kunstszene beherrschten. Die neue Publikation, die anlässlich seines 90. Geburtstages herausgegeben wird, zeigt Scherer als einen facettenreichen Künstler. Bildnerisch erschuf er eine „ironisch-trashige Heimat-Pop-Idylle“, setzte Motivwalzen zur Wiederholung von tapetenartigen Musterungen ein und übermalte die Hochglanzästhetik von Zeitschriften und Modemagazinen. Er beschäftigte sich mit Motiven der „alten Meister“ und griff das kunsthistorisch vielbearbeitete Thema „Fensterbild“ auf. Ironie und Skepsis spielten eine große Rolle, doch immer entsprangen seine Werke einer tiefen Reflektion über das Wesen der Malerei.
Aktualisiert: 2020-07-15
> findR *

Franz Gutmann – Plaketten und Medaillen von 1950-2019

Franz Gutmann – Plaketten und Medaillen von 1950-2019 von Bernauer,  Elmar, Gutmann,  Franz, Gutmann-Heinrich,  Karin, Hurka,  Herbert, van der Grinten,  Franz Joseph
Die neue Publikation „Franz Gutmann. Plaketten und Medaillen von 1950 – 2019“ präsentiert den Bildhauer (*1928), der mit zahlreichen Großplastiken und Brunnengestaltungen im öffentlichen Raum vertreten ist, mit seinen kleinformatigsten Werken. Von der 1950 entstandenen, ersten Bronzeplakette mit dem Porträt seines Vaters reicht das Spektrum dieser Miniaturkunstwerke bis ins Jahr 2019, in dem der Künstler die Verdienstmedaille der Gemeinde Münstertal gestaltete. Die abgebildeten Plaketten und Medaillen weisen Gutmanns unverwechselbare Formensprache auf und korrespondieren thematisch mit seinen Plastiken und Skulpturen. Das betrifft seine Tierdarstellungen im gleichen Maße, wie die Umsetzung christlich-religiöser Themen. Auf engstem Raum verfügen diese kleinen Kostbarkeiten über die für Gutmann charakteristische, verdichtete und ausdrucksstarke Formgebung. Ergänzt wird das reiche Bildprogramm durch zahlreiche Gedenkplaketten, in denen sich der Künstler auch der Porträtgestaltung widmete.
Aktualisiert: 2020-08-21
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von modo

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei modo was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. modo hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben modo

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei modo

Wie die oben genannten Verlage legt auch modo besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben