fbpx

Bernhard-August-von-Lindenau-Förderpreis 2020

Bernhard-August-von-Lindenau-Förderpreis 2020 von Krischke,  Roland, Rosengarten,  Laura
Neue Kunst im alten Museum! Der Kern der Sammlung des Lindenau-Museums Altenburg geht auf seinen Gründer Bernhard August von Lindenau (1776–1854) zurück. Mit dem nach ihm benannten Förderpreis setzt das Museum die Tradition des Lindenau-Stipendiums (seit 1998) in neuer Form fort. Die umliegenden Kunsthochschulen nominieren jeweils zwei Absolventinnen oder Absolventen für die Ausstellung im Lindenau-Museum, wo eine Jury die Preisträgerin oder den Preisträger kürt. Der diesjährige Katalog vereint die Positionen von sechs jungen Künstlerinnen und Künstlern aus Mitteldeutschland. Die weltberühmten Sammlungen des Lindenau-Museums treten mit dem alle zwei Jahre vergebenen Förderpreis stets aufs Neue in den Dialog mit der Gegenwart.
Aktualisiert: 2020-10-22
> findR *

Die schwarzen Schmetterlinge

Die schwarzen Schmetterlinge von Kreisler,  Frank
Skurril und voller Spannung, finster und amüsant Auf einer kleinen Insel ist eine Leiche vergraben. Genau dort soll eine Gaststätte entstehen. Nicht im Drehbuch stand, dass ein echter Bär Rosenrot beim Filmdreh attackiert. Eine Witwe feiert Weihnachten und ihr toter Mann schmückt den Baum. Ein Leser verheddert sich in einer Mordgeschichte und merkt: Lesen kann gefährlich sein. Finster und trotzdem amüsant geht es zu in den 12 Kriminal­geschichten und SciFi-Horrortrips. Selbst der geschickteste Täter entgeht seiner Strafe nicht? – Na ja, einer kann immer wieder ent­kommen! Ein kurzweiliges Lese­vergnügen!
Aktualisiert: 2020-10-22
> findR *

Tief im Osten

Tief im Osten von Lindner,  Bernd, Matschie,  Jürgen
Fotografische Landmarken aus der Lausitz Die Lausitz war in der DDR eine Grenzregion. Mit der Ausweitung der EU gen Osten ist sie in die Mitte Europas gerückt, innerhalb des wiedervereinten Deutschlands aber dennoch Rand­gebiet geblieben. Der Bildband zeigt Fotografien aus viereinhalb Jahrzehnten. Er entfaltet ein historisches Panorama, das von der besonderen »Handschrift« des Fotografen ebenso geprägt ist wie sein Verankertsein in die besten Traditionen der sozialdokumentarischen Fotografie Ostdeutschlands. Jürgen Matschie betont mit seinen Bildern durchaus die Eigenheit der zweisprachigen Region, zugleich geht es ihm aber darum zu zeigen, dass in der Lausitz vieles nicht anders (verlaufen) ist als in anderen Landesteilen Ostdeutschlands. Dabei gewinnen Matschies Fotografien ihre Wirkkraft vor allem auch daraus, dass sie nichts beschönigen, sondern unverstellt zeigen, was ist und war. »… die Fotografien von Jürgen Matschie ragen heraus aus der Flut der Bilder; nicht durch ihre Größe, sondern durch ihre Tiefe.« (Bernd Lindner, aus dem Vorwort)
Aktualisiert: 2020-10-22
> findR *

Die Sichelfrau

Die Sichelfrau von Hirsch,  Karl-Georg, Jendryschik,  Manfred
Über Todsünden, Hofstaat und Sagengeister Zu über 100 Grafiken von Karl-Georg Hirsch hat der Erzähler und Lyriker Manfred Jendryschik jeweils eine Miniatur geschrieben. Entstanden ist ein Buch, das bei aller Ernsthaftigkeit und Lebensweisheit auch von Humor und Ironie geprägt ist. Es gliedert sich in drei Abschnitte: die sieben Todsünden, die nicht einseitig negativ gesehen werden, sondern in ihren Widersprüchen; den Hofstaat, der als Vorlage für heutige Herrschaftsmuster und deren vielfältige Ausläufer herhalten kann; und einen Querschnitt der gegenwärtigen Gesellschaft mit all ihren Attitüden und Kuriosa beginnend mit der Mittags- oder Sichelfrau aus dem Kreis sorbischer Legenden: dieses Wesen steht für Ordnung und Zeit. Häufig werden das soziale Gefüge und die Machtansprüche Einzelner aufs Korn genommen, ebenso spielen zwischenmenschliche Beziehungen in ihren Konsequenzen eine Rolle.
Aktualisiert: 2020-10-22
> findR *

Industriearchitektur in Sachsen im europäischen Kontext

Industriearchitektur in Sachsen im europäischen Kontext von Albrecht,  Helmuth, Sikora,  Bernd
In Sachsen begann das Industriezeitalter mit drei Fabriken für maschinelle Spinnerei in der Region Chemnitz. Ihre Ausstattung folgte Vorbildern aus England, wo die erste Spinnerei der Geschichte entstanden war. Die Anregungen für die neue Architekturaufgabe »Fabrik« kamen aus regionalen barocken Bautraditionen und der französischen Revolutionsarchitektur. Johann Traugott Lohse entwickelte daraus in Sachsen einen eigenständigen Stil. Die Fabriken, die Baumeister nach ihm schufen, waren zweckmäßig und schmucklos. Mit der rasanten Entwicklung des Fabrikwesens erhielten die Gebäude architektonische Form, eine eigenständige Fabrikarchitektur erwuchs daraus jedoch noch nicht. Erste moderne Gebäude entstanden schließlich mit der Industrialisierung des Fabrikbaus selbst. Der Band vermittelt einen Eindruck von der Entwicklung der Industriearchitektur vom 18. bis ins 21. Jahrhundert. Autor Bernd Sikora nutzt hierfür seine vielfältige Erfahrung als Architekt, Sachbuchautor und Kurator. Ergänzend gibt Helmuth Albrecht, Professor für Technikgeschichte und Industriearchäologie in Freiberg, einen Überblick zu Industriekultur und -denkmalpflege Sachsens im europäischen Vergleich.
Aktualisiert: 2020-10-22
> findR *

Ungeheuer Stress mit Nessie

Ungeheuer Stress mit Nessie von Färber,  Detlef, Leibe,  Thomas
Die ganze spaßige Wahrheit über das legendäre Ungeheuer Das Ungeheuer von Loch Ness gilt als berühmtestes seiner Art. Trotzdem ist bisher fast nichts bekannt über ­Nessie, nur ein paar verschwommene Fotos gibt es. Detlef Färber begibt sich daher auf des Monsters Fährte und will seine Geheimnisse lüften: Wo und wie wohnt es? Was treibt Nessie eigentlich den lieben langen Tag? Und was passiert, wenn so ein Monster in der Klemme steckt und Hilfe braucht? Auf seine gewohnt dichterische Art erzählt Färber die Geschichte als Ballade und als Märchen, von Nessies Tempera­ment wie auch ihrer Entdeckung, das der Gegend von Loch Ness offenbar so manches erstaunliche Ereignis beschert. Ein Buch für jeden ab 4, mit den herr­lichen Bildern von Thomas Leibe wird es ein Lesespaß für die ganze Familie!
Aktualisiert: 2020-10-22
> findR *

Zwischenzeitblues

Zwischenzeitblues von Pötzsch,  Gerhard
Der neue Roman eines Leipziger Urgesteins Nach dem Auftakt mit »Taschentuchdiele« über die Sehnsucht, in der Welt eine Heimat zu finden, nimmt der Leipziger Romancier und Hörspielautor Gerhard Pötzsch die Leserschaft nun mit auf eine Reise, die schließlich von der Pleiße bis ans Grab des russischen Schriftstellers Pasternak bei Moskau führt. Das Alter Ego des Autors sucht nach Antworten auf die großen Fragen: Wie führt man ein Leben? Wodurch wurde ich der, der ich heute bin? Kann ich mein vergangenes Leben überhaupt in der Erinnerung finden? In zehn Erinnerungs-Scheiben, in denen die Musik etwa oder der jeweilige »Duft« der Epoche eine erhebliche Rolle spielen, schildert Pötzsch die Summe von Erfahrungen und die Sehnsucht, sie zu begreifen.
Aktualisiert: 2020-10-22
> findR *

Der Hammermord am Hansering

Der Hammermord am Hansering von Kaufholz,  Bernd
True Crime: Kaufholz is back!! Nach kurzer Wartezeit hat Bernd Kaufholz erneut zugeschlagen: Zehn neue Kriminalfälle hat der »Oberkommissar ehrenhalber« aufgearbeitet. Alles DDR-Verbrechen aus dem ehemaligen Bezirk Halle, in denen die Kriminal­polizei zwischen 1959 und 1986 ermittelte: ein Kindermord an einem achtjährigen Mädchen in Dessau, eine schreckliche Enthauptung in Halle und ein grausamer Mord auf einem LPG-Hof bei Naumburg. Gewohnt realistisch schildert der Autor die Kriminalfälle im Detail, beschreibt die Motive der Täter und charakterisiert Zeugen und Opfer. Fotomaterial aus den Ermittlungsakten ergänzen die Sammlung. Ein Muss für Freunde wahrer Kriminalfälle!
Aktualisiert: 2020-10-22
> findR *

Liebe und Tod in Tiflis

Liebe und Tod in Tiflis von Gratzfeld,  Rachel, Mortschiladse,  Aka
Ein Roman, in dem literarische Genres, Zeit und Raum verschmelzen Mogela und Lewiko – zwei junge Männer in Tiflis und Freunde seit Jugendzeiten: Mogela lebt am linken Ufer des Flusses im Haus der tausend Bücher, die sein bibliomaner Großvater hinterlassen hat, Lewiko im reicheren Viertel am rechten Ufer. Mogela liest keine Bücher, verbringt seine Tage kiffend und tagträumend und denkt vor allem an Lewiko. Dieser ist unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen und Mogela entdeckt, dass sein Freund ein Doppelleben führte. Auch Mogelas Großvater scheint noch ein anderes Leben geführt zu haben. Zwielichtige Typen, die sich in Mogelas Hinterhof herumtreiben und vom Großvater angeblich vergrabenes Gold suchen, zwingen ihn zur Flucht. Den Schlüssel zu seinem Haus der tausend Bücher hinterlässt er der Frau, die er liebt und die er Rose von Schiras nennt … Auf fantastische Weise und in seiner gewohnt meisterhaften Art beschreibt Mortschiladse die schwierige wirtschaftliche Lage in Georgien und die Not einer ganzen Generation junger Menschen, die in der Ferne ihr Glück versuchen, dabei jedoch das verlieren, was sie miteinander verbindet.
Aktualisiert: 2020-10-22
> findR *

… im fliegenden Wechsel

… im fliegenden Wechsel von Sperk,  Anna
Ein berührender Einblick in die Welt des akademischen Prekariats Existenzkampf in der Wissenschaft, Mobbing in der Sozialarbeit, eine Liebe, die nicht sein kann: Drei Erzählungen, die sich intensiv mit der Frage nach dem Danach, wie sie nur im akademischen Prekariat gestellt wird, beschäftigt. Anna Sperk spiegelt meisterlich menschliches Verhalten in sozialen Verflechtungen. Das tat sie auf literarische Weise in ihren Romanen »Die Hoffnungsvollen« und »Neben der Wirklichkeit«. Fiktion und Realität durchweben auch die vorliegenden Erzählungen. Sie enthüllen und sezieren soziales Verhalten, das so ambivalent wie ambitioniert ein Leben und Arbeiten in Unsicherheit prägt. Eine besondere Stärke liegt in Sperks erzählerischer Authentizität, wenn sie Erfahrungen mit Menschen und Ereignissen in Geschichten verpackt und so zu Literatur verdichtet.
Aktualisiert: 2020-10-23
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Mitteldeutscher Verlag

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Mitteldeutscher Verlag was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Mitteldeutscher Verlag hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Mitteldeutscher Verlag

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Mitteldeutscher Verlag

Wie die oben genannten Verlage legt auch Mitteldeutscher Verlag besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben