fbpx

Halle-Album

Halle-Album von Lausch,  Frank
Ein Spaziergang durch die Saalestadt, durch die Zeit. Wie sah der Marktplatz früher aus? Der Riebeckplatz ohne Hochstraße? Halle-Neustadt noch in den Kinderschuhen? Alte Geschäfte, die es heute nicht mehr gibt, Ansichten, die jeder kennt. Manches bleibt, anderes verschwindet. Erinnerungen werden wach: Weißt du noch? Es wird gerätselt: Wo war das nochmal? Eine ganz eigene Zeitreise ab 1900 durch die Saalestadt, auch abseits der bekannten Sehenswürdigkeiten, bis hinein ins Private. Ein Zeugnis von Wandel und Veränderung, von Architektur und Menschen. Wie in einem Familienalbum kann man blättern und in Erinnerungen schwelgen, an das, was einmal war.
Aktualisiert: 2020-02-07
> findR *

»Schnellste, sorgfältigste und beste Bedienung«

»Schnellste, sorgfältigste und beste Bedienung« von Hempe,  Mechthild
1876 gründete Joseph Seiler in Dessau ein kleines Tuchgeschäft und machte daraus ein großes Unternehmen – dank einer guten Idee. Seiler ließ Musterkarten kleben, mit denen Schneider ihren Kunden eine große Auswahl an Stoffen bieten konnten. Seiler wurde mit seiner Geschäftsidee einer der größten Versandhändler Deutschlands. Um 1900 betrieb das Unternehmen ein eigenes Postamt und verschickte jährlich fast eine Million Pakete. „Schnellste, sorgfältigste und beste Bedienung“, so lautete der Anspruch und das Erfolgsgeheimnis des Händlers. Das Buch beschreibt den Aufstieg von F. A. Seiler in Dessau und bettet ihn in die Geschichte des Versandhandels in Deutschland ein. Dass die Abläufe bei F. A. Seiler bestens organisiert waren, zeigt eine als Nachdruck im Buch enthaltene 48-seitige Broschüre von 1907 anhand von aufwändigen Abbildungen und erläuternden Texten. In ihr wird der Alltag bei F. A. Seiler lebendig.
Aktualisiert: 2019-03-15
> findR *

Zielvorgabe Todesstrafe

Zielvorgabe Todesstrafe von Ollendorf,  Marie
Am 17. Juni 1953 kommt es in der ganzen DDR zu Protesten gegen das SED-Regime. Nur mit Hilfe seiner sowjetischen Verbündeten und deren Panzern kann der Volksaufstand niedergeschlagen werden. Es folgen Massenverhaftungen und Prozesse mit hohen Strafen. Und es gibt Todesopfer – unter ihnen die einzigen beiden von DDR-Gerichten zum Tode Verurteilten. Einer ist der Arbeiter Ernst Jennrich (1911–1954), der in Magdeburg als Mörder eines Volkspolizisten verurteilt wird und in Dresden unter dem Fallbeil stirbt. Marie Ollendorf zeigt in ihrer Untersuchung, dass Jennrich in der Verhandlung nicht nur der Mord nicht nachgewiesen wird, sondern zudem, dass das politisch motivierte Todesurteil schon vor Prozessbeginn feststeht. „Wir sind der Ansicht, daß bei Jenrich Todesstrafe angemessen ist“, teilt Justizministerin Hilde Benjamin der SED-Führung lapidar mit und lässt sich bei der Umsetzung ihres Plans auch vom Mord-Freispruch des Angeklagten im ersten Prozess nicht beirren.
Aktualisiert: 2021-11-30
> findR *

Entgrenzung – ein Kennzeichen unserer Zeit

Entgrenzung – ein Kennzeichen unserer Zeit von Weilandt,  Markus
Medien, Erziehung, Arbeit – unsere Gegenwart scheint zunehmend Entgrenzungsprozessen ausgesetzt zu sein. Markus Weilandt greift einige dieser Entwicklungen auf und beleuchtet anschaulich, präzise und immer auch unterhaltsam, welche Mechanismen und Herausforderungen hinter diesem Phänomen stehen.
Aktualisiert: 2021-03-18
> findR *

Boykottnest

Boykottnest von Tschiche,  Hans J
'Boykottnest' lautet der Terminus der DDR-Staatssicherheit für die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt. Diese kleine kirchliche Einrichtung unterwarf sich nicht dem Anpassungsdruck der Mächtigen und widersprach öffentlich dem Allmachtswahn der führenden Genossen. Die ließen im Gegenzug ihrem Geheimdienst freie Hand, um diese kirchliche Arbeit zu behindern und zu diffamieren.
Aktualisiert: 2019-03-15
> findR *

Streit der Engel

Streit der Engel von Schellenberger,  Alfred
Die Liebe und die Neugier sind, neben dem durchaus ungewöhnlichen Personal dieses Buchs, die Antagonisten im 'Streit der Engel': Satanael, dem vor Äonen die Erde zur Belebung der Materie überlassen wurde, wird vor Gott zitiert, weil die Krone der Schöpfung sich anders als geplant in Machtgier und Aggression verliert und somit das in ihn gesetzte Prinzip der 'göttlichen Spiegelung' verletzt. Aber Satanael geht es um etwas anderes … Eine phantasievolle wie erschütternde Reise an den Rand dessen, was uns – womöglich – ausmacht.
Aktualisiert: 2021-03-18
> findR *

Fatzvogel

Fatzvogel von Rauca,  Reglindis
Die DDR liegt in den letzten Zügen und für die eigenwillige Marie ist es schwer, ihren Platz zu finden. Als Hilfspflegerin in einer 'geschlossenen Anstalt' bei Dresden, die halb Irrenanstalt, halb Pflegeheim ist, hat sie mit fundamentalen Christen, darunter eifrige IMs, und ausbruchswilligen Insassen zu tun. Daneben quält sie das Wissen über ihren Großvater, der unter Hitler ein Massenmörder war. So bleibt ihr oft nur die Flucht in die Dresdner Kulturszene. Doch dann erlebt sie in der Wendezeit, als sie an der Ost-Berliner Schauspielschule ihren Traumjob studiert, unglaubliche Dinge. Nach ihrem aufsehenerregenden Erstling 'Vuchelbeerbaamland' erzählt Rauca in ihrem neuen Roman von der konfliktreichen Suche einer jungen, unangepassten, lebenshungrigen Frau nach Glück, Liebe und Identität.
Aktualisiert: 2021-03-18
> findR *

Madonna

Madonna von Ecker,  Christopher
Ein Mann erzählt, wie er auf dem Weg ins Büro ein kleines Mädchen überfährt. Aus einer Übersprungshandlung heraus versteckt er den Leichnam im Kofferraum seines Wagens und fährt zurück nach Hause. Er versucht sich mit Musikvideos von Madonna, die er abgöttisch verehrt, zu beruhigen, bis ihm klar wird, dass er die Leiche verschwinden lassen muss – ganz wie ein Verbrecher, der einen kaltblütigen Mord begangen hat. Ein Freund, den er als Helfer hinzuzieht, entwickelt einen Plan unter Anleitung von Thomas de Quinceys Schrift 'Der Mord als eine schöne Kunst betrachtet'. Die Männer finden die perfekte Lösung. Der Erzähler scheint sein Glück gefunden zu haben und schreibt viele Jahre später für die Person, der er dieses Glück zu verdanken glaubt, den Roman seines Lebens – der noch weitaus tiefere Abgründe offenbart. Christopher Ecker zeichnet in 'Madonna' nicht nur ein schockierendes Psychogramm, sondern legt zugleich einen akribisch beobachteten Zeitroman vor, der im Jahr 2000 spielt, dem Jahr, in dem Madonna ihr Album 'Music' veröffentlichte.
Aktualisiert: 2020-02-10
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Mitteldeutscher Verlag

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Mitteldeutscher Verlag was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Mitteldeutscher Verlag hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Mitteldeutscher Verlag

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Mitteldeutscher Verlag

Wie die oben genannten Verlage legt auch Mitteldeutscher Verlag besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben