fbpx

Eine von uns

Eine von uns von Vosen,  Klaus-Peter
Theresia von Lisieux ist „die größte Heilige der modernen Zeit“ – so hat schon der heilige Papst Pius X. geurteilt. In der Tat steht die junge Karmelitin und Kirchenlehrerin aus der Normandie den Menschen von heute in ihren Gedanken und Fragen vielfach nahe. Theresia kann uns in einem tiefen Sinne Schwester und Ratgeberin sein – liebevoll, mit Charme und Esprit. Vor allem aber aus ihrer tiefen Christusfreundschaft heraus … Herr Pfarrer Klaus-Peter Vosen will einige der lichtvollen Impulse aufzeigen, die die heilige Theresia der aktuellen Welt vermittelt – gerade jungen Menschen, aber durchaus auch reiferen Semestern. Sie lädt uns zu einem erfrischenden, wegweisenden Gespräch ein.
Aktualisiert: 2020-09-30
> findR *

Euer Herz sei ohne Angst

Euer Herz sei ohne Angst von Dyckhoff,  Peter
Es ist töricht, Angstfreiheit vorzutäuschen. Angst kann uns lähmen und unser Glück vergiften. Sie zettelt Kriege an und führt nicht selten zu religiösem Fanatismus. Wie viel Angst ist in uns vorhanden, nicht mehr geliebt zu werden und dann in Sinnlosigkeit, Verzweiflung und Chaos zu verfallen? Worin liegt die Möglichkeit der Überwindung unserer Angst? Die Religion möchte das Bewusstsein des Menschen auf Gott hin entgrenzen. Durch Gott und seinen eingeborenen Sohn Jesus Christus lernt der Mensch, frei und ohne Angst sein Leben zu gestalten und sich zu dem zu entwickeln, wie Gott ihn gedacht und gemacht hat. Jesus Christus zeigt uns, wie es möglich ist, in unserer begrenzten Welt die Angst zu überwinden. Die Angst eines Menschen beruhigt sich, wenn er im Gegenüber die bedingungslose und liebende Persönlichkeit Gottes erfährt. Ansatzweise kann dies schon in der Begegnung mit Menschen geschehen, die glaubwürdig und offen für alles sind, was Menschen durchlebt haben. Es geht um die Angst, die mehr oder weniger in jedem Menschen vorhanden ist: eine Existenzangst und die Angst vor dem Tod, die im Angesicht höchster Gefahr offenbar wird. Jesus fordert seine Jünger auf, gegen die Angst das Vertrauen in ihn zu setzen.
Aktualisiert: 2020-10-15
> findR *

Unerschütterlich im Glauben

Unerschütterlich im Glauben von Sheen,  Fulton J.
Fulton J. Sheen beendete seine Autobiografie 1979 kurz vor seinem Tod. Sheen war 50 Jahre lang die Stimme des katholischen Amerikas. Mit seinen Radio- und Fernsehsendungen erreichte er vor Jahren wöchentlich 30 Millionen Zuhörer und Zuschauer. Mit seiner Mut machenden Botschaft von Glaube, Hoffnung und Liebe gelang es ihm, nicht nur die einfachen, sondern auch die gebildeten Menschen anzusprechen. In seiner Biografie beschreibt er seine Kindheit, seine Jahre im Seminar, seine akademische Laufbahn, den pastoralen Einsatz, seine vielen Reisen und seinen Weg, wie er als Medienstar berühmt wurde. Seine Biografie ist in den USA ein Klassiker, der viele Menschen auch heute noch inspiriert. Sie ist ein Zeugnis eines Lebens, das es wert war, gelebt zu werden.
Aktualisiert: 2020-10-14
> findR *

Das geheimnisvolle Leben der Anna Schäffer

Das geheimnisvolle Leben der Anna Schäffer von Meetschen,  Stefan
Am liebsten wäre sie Missionsschwester geworden: Anna Schäffer, geboren 1882 in Mindelstetten. Ein Arbeitsunfall gab dem Leben der Schreinertochter eine völlig andere Richtung. Anstatt ferne Länder zu bereisen, musste sie fast 25 Jahre lang das Krankenlager hüten. Zunächst widerstrebend, dann im Einklang mit dem Willen Gottes. Dabei wurden der jungen Frau zahlreiche Gnaden geschenkt: Visionen und Begegnungen mit Heiligen, Worte der Erkenntnis, die Leiden Christi. Viele Menschen fanden Trost bei ihr. Als sie 1925 starb, galt Anna Schäffer bereits als Heilige. In seiner Anna Schäffer-Biografie zeichnet der Journalist Stefan Meetschen das geheimnisvolle Leben dieser „Mystikerin des Leidens“ einfühlsam und chronologisch nach. Er lässt sie selbst zu Wort kommen als eine Gestalt, die Natürliches und Übernatürliches verbindet.
Aktualisiert: 2020-09-15
> findR *

Der nächste Papst

Der nächste Papst von Weigel,  George
Gestützt auf dreißig Jahre Erfahrung im Bereich der weltweiten katholischen Kirche, von den einfachsten Pfarreien bis zu der höchsten Ebene der Kurie, entwirft George Weigel eine Vision für die Erneuerung der Kirche, die auf Glaubensvertiefung und dem Missionsauftrag basiert und jede Facette des täglichen Lebens durchdringt. In diesem Buch stellt George Weigel Grundvoraussetzungen zur Diskussion, die für die Kirche in Zukunft erforderlich sind und über die der nächste Papst verfügen sollte. Seine Ausführungen basieren auf Gesprächen mit hochrangigen Würdenträgern der katholischen Kirche. Weigel verweist auch auf Reformen, die die letzten drei Päpste, Johannes Paul II., Benedikt XVI. und Franziskus, umsetzen wollten. Obwohl es sich aus heutiger Sicht herausgestellt hat, dass einige Entscheidungen dieser letzten drei Päpste besser anders erfolgt wären, will er mit seinen Ausführungen keine Kritik an diesen drei Päpsten üben.
Aktualisiert: 2020-07-10
> findR *

Gesellschaft ohne christliche Identität

Gesellschaft ohne christliche Identität von Gorissen,  Burkhardt
Burkhardt Gorissen beschreibt den momentanen Ist-Zustand der Welt, die durch ungesteuerte Migration und die Corona-Krise vor einer enormen Belastungsprobe steht. Weit schwerer als die wirtschaftlichen Folgen wiegt aber der Identitätsverlust Europas. Das Christentum, seit Jahrzehnten von kirchenkritischen Kreisen bekämpft, ist inzwischen tatsächlich eine Randerscheinung. Kirchenaustritte häufen sich, Kirchenbesuche werden seltener. Die Glaubenskrise der westlichen Welt ist das wirkliche Drama. Gorissens Analyse schont niemanden. Er zeigt konkret, dass jede Entfernung von Gott weiter in die geistige und moralische Anarchie führt. Dass es dennoch eine Hoffnung geben kann, davon handelt dieses Buch.
Aktualisiert: 2020-10-23
> findR *

Wir beten an

Wir beten an von Buschor,  Hans
Bei dieser Neuauflage handelt es sich um eine überarbeitete Sonderausgabe des Buches von Werner Bulst, das 1982 in der 14. Auflage für die Marianische Priesterbewegung und die angeschlossenen Gebetsgruppen erschienen ist. Neuer Herausgeber ist der verstorbene Pfarrer Hans Buschor, der den katholischen Fernsehsender K-TV gegründete und bis zu seinem Tod geleitet hat. Papst Johannes Paul II. hat im Jahr 2005 ein „Eucharistisches Jahr“ ausgerufen. In seinem Apostolischen Schreiben Mane nobiscum Domine – „Bleibe bei uns, Herr!“ hat er die Diözesen und Pfarreien aufgerufen, die zentrale Bedeutung der Eucharistie wieder ins Bewusstsein zu rufen. Dazu können die hier enthaltenen eucharistischen Gebete wertvolle Dienste leisten.
Aktualisiert: 2020-07-08
> findR *

Mama Margerita

Mama Margerita von Multhaupt,  Hermann
Giovanni Bosco wäre nicht Don Bosco geworden, hätte er nicht eine vorbildhafte, fromme und zugleich einfühlsame Mutter gehabt. Sie selbst, in Armut geboren und durch frühes Leid geprägt, verstand es ausgezeichnet, die Schicksale der armen und alleingelassenen Kinder zu ihrem eigenen zu machen, Obgleich sie keine schulische Bildung erfahren hatte, entwickelte sie eine Lebensphilosophie, die von einer ungewöhnlichen Gottes- und Nächstenliebe geprägt war. „Mama Margherita“, wie die Kinder sie nannten, war ein Ehrentitel, der Achtung und Liebe, Hochschätzung und Ehrerbietung bedeutete. Die zehn Jahre an der Seite ihres Sohnes im Oratorium, im „Auffanglager“ für Heimatlose, waren gekennzeichnet von Opfer und Verzicht, von Demut und Hingabe. Sie gab sprichwörtlich ihr letztes Hemd her, um die Nöte der jungen Menschen zu lindern.
Aktualisiert: 2020-03-07
> findR *

Mein Weg als Freimaurer

Mein Weg als Freimaurer von Abad-Gallardo,  Serge
24 Jahre lang war Serge Abad-Gallardo Mitglied einer Freimaurerloge in Frankreich. Er stieg bis in die Hochgrade auf. Die Mitglieder werden dort in Geheimnisse eingeweiht, die den Angehörigen der unteren Grade nicht bekannt sind. Er beschreibt, wie die Loge neben dem gesellschaftlichen und politischen auch einen okkulten Einfluss auf ihre Mitglieder ausübt. Die Freimaurerei verwendet eine esoterische Sprache. Ihr Ziel ist es, dem Freimaurer die Loslösung von Gott einzuschärfen, was direkt damit zu tun hat, dass er sich als Gott fühlen soll, indem er sich selbst zur Göttlichkeit hinaufarbeitet. Nachdem Serge Abad-Gallardo seinen Weg zum Glauben wiedergefunden hatte, fasste er den Mut, die Loge nach 24 Jahren zu verlassen.
Aktualisiert: 2020-09-03
> findR *

Warum ich mich nicht als schwul bezeichne

Warum ich mich nicht als schwul bezeichne von Mattson,  Daniel C.
Daniel C. Mattson wuchs in einer christlichen Familie auf und spürte seine Neigung zu Jungs schon im Alter von sechs Jahren. Sein späteres Leben war gekennzeichnet von den Turbulenzen zwischen seiner Gottesbeziehung und seiner sexuellen Neigung. Als er den Konflikt zwischen seinen sexuellen Bedürfnissen und der Lehre der Kirche als zu groß empfand, kehrte er Gott den Rücken und begann eine Beziehung mit einem anderen Mann. In diesen sehr persönlichen Erinnerungen beschreibt Mattson seinen Weg der Abstürze und Erfolge, bis er schließlich den Frieden fand und seine wahre Identität entdeckte: als Mann und als geliebter Sohn Gottes.
Aktualisiert: 2020-08-15
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Media Maria

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Media Maria was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Media Maria hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Media Maria

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Media Maria

Wie die oben genannten Verlage legt auch Media Maria besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben