fbpx

In Gottes Hand

In Gottes Hand von Sztehlo,  Gábor
Im Frühjahr 1944 besetzten Hitlers Armeen das verbündete Ungarn. Im Frühjahr 1944 begann sogleich die massenhafte ­Deportation und Ermordung der ungarischen Juden. Im Frühjahr 1944 erhielt der ungarische Pfarrer Gábor Sztehlo durch seinen Bischof den Auftrag, die Kinder jüdischer Abstammung zu retten. Das war eine Aufgabe, die ihn aus der stillen pastoralen Arbeit, die er liebte, herausriss und ihn direkt und unvorbereitet mitten in die größte Katastrophe des Jahrhunderts stieß. Ein Jahr später tauchte Sztehlo unter den Trümmern eines zerstörten Budapests auf — zusammen mit ­Hunderten jüdischer Kinder, die, wie er sagen würde, für das Leben gerettet worden waren. In diesem Buch erzählt Sztehlo die Ereignisse dieses Jahres, insbesondere den verzweifelten Kampf, Verstecke zu finden für die Kinder, auf die ansonsten nur Deportation und Tod warteten. Als Christ und Pfarrer beschreibt er seine Einblicke in die Natur menschlicher Gemeinheit und Güte. Und am Ende kann er bestätigen, was er immer geglaubt hatte: Was vor der Ablehnung des Lebens gerettet wird, wird durch die Liebe Gottes gerettet. Gabor beschließt seine Erinnerungen mit dem reformpädagogischen Projekt »Gaudiopolis« (»Stadt der Freude«), wo nach dem Krieg ein Teil der geretteten Kinder Aufnahme fand, unabhängig von Konfession und Religion.
Aktualisiert: 2020-10-27
> findR *

Lutherische Kirche in der Welt. Jahrbuch des Martin Luther-Bundes / Lutherische Kirche in der Welt

Lutherische Kirche in der Welt. Jahrbuch des Martin Luther-Bundes / Lutherische Kirche in der Welt von Birmelé,  André, Dingel,  Irene, Grosse,  Sven, Keller,  Rudolf, Kretschmar,  Georg, Linden,  Carsten, Missura,  Tibor, Mueller,  Gerhard, Rentzing,  Carsten, Schilling,  Johannes, Stahl,  Rainer, Tikhomirov,  Anton
»Lutherische Kirche in der Welt«, das Jahrbuch des Martin-Luther-Bundes, erscheint seit 1946. Seit über 70 Jahren informiert die Reihe in zahllosen Aufsätzen zu den Themen »Theologie«, »Diaspora« und »Ökumene«.
Aktualisiert: 2020-07-01
> findR *

Lutherische Kirche in der Welt. Jahrbuch des Martin Luther-Bundes / Lutherische Kirche in der Welt

Lutherische Kirche in der Welt. Jahrbuch des Martin Luther-Bundes / Lutherische Kirche in der Welt von Fónyad,  Pál, Grosse,  Sven, Hartfeld,  Hermann, Kretschmar,  Georg, Rentzing,  Carsten, Schmidt,  Günter R, Sojka,  Jerzy, Tichomirov,  Anton, Wasmuth,  Jennifer
»Lutherische Kirche in der Welt«, das Jahrbuch des Martin-Luther-Bundes, erscheint seit 1946. Seit über 70 Jahren informiert die Reihe in zahllosen Aufsätzen zu den Themen »Theologie«, »Diaspora« und »Ökumene«.
Aktualisiert: 2019-02-28
> findR *

Einsichten Martin Luthers – damals und jetzt

Einsichten Martin Luthers – damals und jetzt von Mueller,  Gerhard
Martin Luther war der erste Bestsellerautor in ­deutscher Sprache. Zu Fragen des Lebens und des Sterbens nahm er Stellung. Er schaute den Leuten „aufs Maul“, damit sie ihn verstehen und es sich zu Herzen nehmen konnten. Er war Theologe. Wie hat er gearbeitet? Wo hat er Akzente gesetzt? Wo zog er Grenzen? Sein Werk ist breit: Predigten, gelehrte Schriften und Vorlesungen sind überliefert. Seine Reden bei Tisch wurden mitgeschrieben. Zahlreiche Briefe wurden aufbewahrt. Als Pädagoge arbeitete er mit Klarheit, mit Kürze, mit Wiederholungen. Als Seelsorger ging er liebevoll auf Kranke und Sorgenvolle ein. Die Übertragung der Gottesdienstformulare vom Lateinischen ins Deutsche nahm er im Hinblick auf Melodie und Sprache so ernst, dass er sich damit sehr lange be­fassen musste. Mit dem, was wir von Luther lernen können, werden kirchliche Fragen unserer Zeit konfrontiert. Was bedeutet für uns die Bibel? Ist sie weiter das „Buch der Bücher“? Beachten wir die Bekenntnisse der Reformatoren, die uns zu ihrem Verständnis helfen wollen? Wie wichtig uns die Kirche ist, die „Gemeinschaft“ der Glaubenden, ist umstritten. Wir nennen uns Christen. Ist Jesus von Nazareth der „Christus“, der von Gott „Gesalbte“ und Gesandte? Ist er gar „Gottes Sohn“? Aktuelle Fragen in unserer ­multireligiösen und multikulturellen Gesellschaft. Der Band wurde in der zweiten Auflage u.a. erweitert um die Beiträge „Der Bestsellerautor“ und „Der Politiker“ und um ein umfangreiches Register.
Aktualisiert: 2019-12-13
> findR *

Der christliche Glaube aus lutherischer Perspektive

Der christliche Glaube aus lutherischer Perspektive von Schwarz,  Hans
Alle Menschen sehen die Welt aus einer anderen Perspektive, je nachdem, wo und unter welchen Bedingungen sie leben. Ähnlich ist es auch beim Verständnis des christlichen Glaubens. Natürlich behaupten viele, sie glaubten nur das, was in der Bibel steht. Aber ein Baptist und ein Zeuge Jehovas sehen das, was in der Bibel steht, ganz anders an, sonst wären sie in ihren Lehren gleich. … Die große Einsicht Martin Luthers war, dass man die Bibel nicht gleichförmig lesen, nicht von der ersten bis zur letzten Seite allem, was in der Bibel steht, etwa gleiches Gewicht zubilligen darf. Luther unterschied in der Bibel zwischen Zentrum und Peripherie. Manches ist zentral und wichtig, und anderes steht wirklich nur am Rand und ist für unseren christlichen Glauben nicht entscheidend. Zentral ist Jesus Christus, denn in ihm hat sich uns Gott kundgetan. Von Jesus Christus lernen wir nur durch die Bibel, die Heilige Schrift. Wir erkennen durch sie, dass wir zu Gott nicht auf Grund eigener Verdienste kommen können, sondern allein durch Gottes unverdiente Gnade, weswegen wir allein im Vertrauen auf Gott, d.h. im Glauben, Hoffnung über dieses Leben hinaus haben können. Von diesen vier Grundprinzipien aus, sola scriptura, solus Christus, sola gratia und sola fide (allein die Schrift, allein Christus, allein die Gnade, allein der Glaube), erschließt sich uns die Schrift, und darauf baut unser christlicher Glaube.
Aktualisiert: 2017-12-21
> findR *

Lutherische Kirche in der Welt. Jahrbuch des Martin Luther-Bundes / Lutherische Kirche in der Welt

Lutherische Kirche in der Welt. Jahrbuch des Martin Luther-Bundes / Lutherische Kirche in der Welt von Brauer,  Dietrich, Fafié,  Arno, Hohenberger,  Thomas, Kahnt,  Andreas, Keller,  Rudolf, Lück,  Wolfgang, Metzner,  Gabriele, Mueller,  Gerhard, Reiner,  Hannelore, Szabó,  Lajos, Thiede,  Werner, Tichomirow,  Anton, Wittram,  Heinrich
»Lutherische Kirche in der Welt«, das Jahrbuch des Martin-Luther-Bundes, erscheint seit 1946. Seit 71 Jahren informiert die Reihe in zahllosen Aufsätzen zu den Themen »Theologie«, »Diaspora« und »Ökumene«.
Aktualisiert: 2017-01-30
> findR *

Aufbruch in Grenzen

Aufbruch in Grenzen von Backhouse,  Martin, Baeske,  Albrecht, Brakemeier,  Ruthild, Ebeling,  Marcos Jair, Friedrich,  Nestor, Gierus,  Friedrich, Keller,  Rudolf, Krause,  Henrique, Martin,  Michael, Piske,  Meinrad, Roelke,  Helmar Reinhard, Stange,  Rosangela, Zeller,  Hans, Zimmer,  Miriam
Es gibt immer einen Ausweg! Maschinen vertrieben die Landarbeiter, Kleinbauern konnten mit dem bisschen Land ihre Familien nicht mehr ernähren, schlechte Ernten taten ihr Übriges. So brachen Tausende auf nach Nord- und Südamerika. Otto Kuhr war der erste Pfarrer aus Bayern, der nach Brasilien gesandt wurde, um verstreute lutherische Siedler in Gemeinden zu sammeln. Die Siedler wollten auf zugeteilten Flächen den Urwald für die Landwirtschaft nutzbar machen, litten unter dem Klima, wussten nicht, wie sie die ersten Jahre überleben sollten. Da kam jede Hilfe recht, besonders geistliche Unterstützung half das noch so fremde Leben zu meistern und spendete Trost in der Not. Aus diesen mühsamen Anfängen der Gemeindesammlung ist die größte lutherische Kirche Südamerikas geworden, selbstbewusst und geachtet. Gesellschaftliche Umbrüche gehen auch an den Kirchen nicht spurlos vorüber. So wächst die IECLB mehr und mehr in die Städte hinein. Wie wird es weitergehen? In der Partnerschaft begleiten sich die Lutherischen Kirchen Brasiliens und Bayerns schon seit Jahrzehnten. Gegenseitig wollen sie sich unterstützen im Suchen nach Lösungen für die neuen Herausforderungen, die durch Globalisierung, Mobilität, neue Kommunikations-Medien und neue Wirtschaftsformen auf uns alle einstürmen. Wie dem Evangelium hier Raum schaffen, so dass es die Menschen in ihrem Alltag hilft, diesen zu bewältigen? Wie Verantwortung füreinander übernehmen? Ein Buch, das vom geschichtlichen Rückblick ausgehend die Zukunft helfen will zu erschließen.
Aktualisiert: 2018-07-18
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Martin-Luther-Bund

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Martin-Luther-Bund was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Martin-Luther-Bund hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Martin-Luther-Bund

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Martin-Luther-Bund

Wie die oben genannten Verlage legt auch Martin-Luther-Bund besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben