fbpx

Oberschlesien 2021 (Bildkalender)

Oberschlesien 2021 (Bildkalender) von Maruszak,  Marek, Sagolla,  Gabriele
Autsstattung: Wandkalender, 15 Blatt, davon 12 Farbfotos, kurze historische Legende zum abgebildeten Ort, Format 21 x 21 cm, Spiralbindung Der Wandkalender enthält nachfolgende Abbildungen: Himmelwitz/Jemielnica, Oppeln/Opole, Tarnowitz/Tarnowskie Góry, Kreuzburg/Kluczbork, Zülzhoff/Sulisław, Eichendorff-Denkmal in Ratibor/Racibórz, Salesche/Zalesie Śląskie, Ratibor/Racibórz, Kattowitz/Katowice, Rogau/Rogów Opolski, St. Annaberg/Góra Świętej Anny, Gleiwitz/Gliwice
Aktualisiert: 2020-09-17
> findR *

Emmerickblätter, Nr. 81 (September 2020)

Emmerickblätter, Nr. 81 (September 2020) von Emmerick-Bund e.V.,  Dülmen
Ein Wort zuvor Corona ist nicht nur eine medizinische Krise (Ferdi Schilles, Seelsorger im Anna-Katharinan-Stift, Dülmen) Predigt am Emmerick-Gedenktag 2020 in der Heilig-Kreuz-Kirche zu Dülmen (Regionalbischof em. Dieter Geerlings, Münster) Anna Katharina Emmerick und die hl. Eucharistie (Günter Scholz, Studiendirektor i. R., Dülmen) Pauline von Mallinckrodt (1817-1881) und die Genossenschaft der Schwestern der Christlichen Liebe (Günter Scholz, Studiendirektor i. R., Dülmen) Mitteilungen des Emmerick-Bundes (Peter Nienhaus, Pfarrer an Heilig Kreuz, Dülmen Vorsitzender des Emmerick-Bundes)
Aktualisiert: 2020-09-17
> findR *

Emmerickblätter, Nr. 80 (Februar 2020)

Emmerickblätter, Nr. 80 (Februar 2020) von Emmerick-Bund e.V.,  Dülmen
Ein Wort zuvor; Anna Katharina Emmerick – Vorbild im Mit-Leiden (Jan Tasler, Priesteramtskandidat des Bistums Münster, z. Zt. Lohne / Oldbg.); Argumente für die Heiligsprechung Anna Katharina Emmericks (Dr. Clemens Engling, Pfarrer em., Dülmen); Geschichte der Verehrung Anna Katharina Emmericks (Günter Scholz, Studiendirektor i. R., Dülmen / Karlheinz Hagenbruch, Kreisbaurat i. R., Coesfeld); Pauline von Mallinckrodt (1817-1881) und die Genossenschaft der Schwestern der Christlichen Liebe (1) (Günter Scholz, Studiendirektor i. R., Dülmen); Mitteilungen des Emmerick-Bundes (Peter Nienhaus, Pfarrer an Heilig Kreuz, Dülmen, Vorsitzender des Emmerick-Bundes); Einladung zur Mitgliederversammlung 2020 (Pfr. Peter Nienhaus, Vorsitzender / Angela Pund, stellv. Vorsitzende)
Aktualisiert: 2020-07-01
> findR *

Die Hölle von Lamsdorf

Die Hölle von Lamsdorf von Esser,  Heinz
Heinz Esser, der ehemalige Lagerarzt des berüchtigten polnischen Vernichtungslagers Lamsdorf in Oberschlesien, hat hier seine erschütternden Erlebnisse in einem Dokumentarbericht niedergelegt. Die in diesem Lager geschehenen Grausamkeiten übersteigen alle Vorstellungen. Dieses Buch soll gleichzeitig der Gerechtigkeit, der Vergebung erkannter und zumutbar gesühnter Schuld, der gegenseitigen Wiedergutmachung und dem Versuch eines gerechten neuen Anfangs, ohne einseitige Kapitulation, ohne neues Unrecht und neues Leid, dienen.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Stasi-Terror

Stasi-Terror von Ellsworth,  Johanna
Sechs Menschen, sechs Schicksale. Jeder von ihnen geriet ins Visier der Stasi – und damit ins Spinnennetz des ebenso perfekten wie perfiden Geheimdienstes der DDR. U.a.: Ein Mädchen wurde im Westen geboren und vom Jugendamt der DDR in den Osten geholt, um es zu seiner Mutter zu bringen. Doch wurde es wie seine Geschwister von einem ostdeutschen Kinderheim ins nächste gesteckt – abgestempelt, eingesperrt, geschlagen und erniedrigt. Ein junger Mann aus dem Westen zog aus, um seine Jugendliebe bei der Flucht aus dem Osten zu helfen. Doch die Staatssicherheit der DDR kannte längst jeden seiner Schritte und verhaftete ihn, verhörte ihn und sperrte ihn ein Jahr lang ein. Seine Zivilcourage musste er mit Folter und lebenslangen Schmerzen bezahlen. Eine junge Mutter trennte sich von ihrem gewalttätigen Mann, der offensichtlich inoffiziell für die Stasi arbeitete. Daraufhin wurde ihr vom ostdeutschen Jugendamt ein Kind nach dem anderen weggenommen; das dritte und jüngste Kind wurde gar mit Hilfe des Kinderarztes aus dessen Praxis entführt und sie wurde später gezwungen, es zur Adoption freizugeben. Und eine Familie wurde in einer Nacht-und-Nebel-Aktion aus ihrem Zuhause gerissen, weil sie zufällig zu nahe an der Grenze lebte, enteignet und in eine Bruchbude mit Ratten zwangsumgesiedelt. Sechs Menschen, sechs erschütternde Schicksale, die keine Einzelfälle sind, sondern die für unzählige Schicksale von Menschen der ehemaligen DDR stehen.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Ich hatte einen Schießbefehl

Ich hatte einen Schießbefehl von Küch,  Paul
Gab es den Schießbefehl an der innerdeutschen Grenze oder gab es ihn nicht? Diese Frage beschäftigt Menschen in Ost und West seit Jahren. Für den ehemaligen Grenzer Paul Küch liegt die Antwort klar auf der Hand. Schließlich war er während seiner Dienstzeit im Eichsfeld unterwegs, 'um Grenzdurchbrüche nicht zuzulassen, Grenzverletzer festzunehmen oder zu vernichten'. Dieser Befehl schockiert, wenn man ihn das erste Mal bei der Vergatterung hört. Der Gefreite der Grenztruppen der DDR nimmt kein Blatt vor den Mund, beschreibt den Alltag in einer Grenzkompanie, schildert den Umgang mit dem angeblich nicht existierenden Schießbefehl und offenbart dabei schonungslos seine eigenen menschlichen Schwächen. Das offene, ehrliche und aufrichtige Buch stellt jedoch keine wissenschaftliche Abhandlung über den Schießbefehl dar. Vielmehr ist es der Versuch einer Beichte und eine rührende Liebeserklärung zugleich. Der Leser erfährt, wie Paul Küch nach einer behüteten, unbeschwertenKindheit im Elternhaus bereits in Kindergarten und Schule den vorgezeichneten Weg zur sozialistischen Persönlichkeit einschlägt. Bevor er studieren darf, muss er seinen Grundwehrdienst ableisten. Zwei Wochen vor der Einberufung lernt Paul Küch die Frau seines Lebens kennen. Während der monatelangen Trennung voneinander wird diese Beziehung auf eine harte Bewährungsprobe gestellt und droht zu zerbrechen. Ob die Liebe die Zeit bei den Grenztruppen der DDR übersteht, verrät der Autor am Ende seines Buches.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Letzter Lorbeer

Letzter Lorbeer von Gunter,  Georg
Den an den Abwehrkämpfen in Oberschlesien beteiligten Truppenverbänden wird in diesem Buch - das wie kein anderes die Geschehnisse der letzten Phase des Zweiten Weltkrieges in Oberschlesien schildert - ein bleibendes Denkmal gesetzt. Eine erschütternde "Dokumentation" über die Leiden der Bevölkerung, die vielfach, gerade auf dem Lande, vor dem herannahenden Verderben nicht floh, sondern ihren Arbeitstag weiterlebte, bis sie von der Lawine des Krieges überrollt wurde.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Fremde Heimat Ostpreußen

Fremde Heimat Ostpreußen von Keil,  Rosemarie
Ein geheimnisvoller Brief im Nachlass der Mutter veranlasst Anne, in die fremde Heimat ihrer Vorfahren zu reisen: ins ehemalige nördliche Ostpreußen, das nun zu Russland gehört. Sie will besonders nach Spuren ihres Großvaters suchen, der dort seit April 1945 vermisst wird. In der früheren Kreisstadt Schloßberg trifft sie den russischen Lehrer Valeri, der in der Schulzeit ihr Briefpartner war. Seine Eltern wurden 1946, nach Flucht und Vertreibung der Deutschen, aus einem zerstörten Dorf bei Brjansk hierher umgesiedelt. Gemeinsam begeben sich Anne und Valeri auf eine spannende, oft auch schmerzhafte Reise in die Vergangenheit. Erstaunt entdecken sie dabei viele Parallelen im Schicksal ihrer Familien und empfinden allmählich immer mehr füreinander. Durch die Eindrücke und Erlebnisse während ihrer Reise gelingt es Anne endlich, die Lasten der Vergangenheit loszulassen. In der Erzählung von Rosemarie Keil, die selbst zur Generation der »Kriegsenkel« gehört, spiegelt sich ihre eigene Familiengeschichte wider.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Die verratene Heilige

Die verratene Heilige von Hoffmann,  Johanna
Das außergewöhnliche Leben der Landgräfin Elisabeth von Thüringen (1207–1231) beschreibt dieser handlungsstarke Roman. Als ungarische Königstochter kam sie mit vier Jahren auf die Wartburg bei Eisenach, einem Mittelpunkt höfischen Lebens mit üppigen Festmahlen, Ritterspielen, Minnesängern und Lustbarkeiten. Sie wurde dort zur Landgräfin erzogen und mit 15 Jahren mit Ludwig von Thüringen verheiratet. Trotzdem war die Ehe von großer Zuneigung und Liebe geprägt. In dieser Umgebung lebte die junge Landgräfin ein ungewöhnlich christliches Leben, das die höfische Gesellschaft infrage stellte und Konflikte heraufbeschwor. Landgraf Ludwig tolerierte ihre Frömmigkeit. Sie pflegte Kranke, speiste Hungernde und kümmerte sich um das Elend des einfachen Volkes. Nachdem ihr Mann während des sechsten Kreuzzuges verstorben war, unterstellte die dreifache Mutter sich in gutgläubiger Frömmigkeit dem machtlüsternen Einfluss des Magisters Konrad von Marburg, der ihre Gottesliebe für seine Zwecke ausnutzte. Durch die Vermittlung eines falschen, strengen Gottesbildes trieb er sie fast zur religiösen Ekstase. Der wirklichkeitsnahen literarischen Darstellung liegen historische Quellenforschungen zugrunde.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Freimaurer

Freimaurer von Perick,  Franz X.
Dieses Buch ist kein Enthüllungsbuch, denn es gibt nichts mehr zu enthüllen, wenngleich das Bekannte nur wenigen bekannt ist – das gilt selbst für freimaurerische Kreise. Das Buch soll entmythologisieren, entmystifizieren und aufklären: aufklären über eine Vereinigung von rechtschaffenen, ehrlichen Leuten, über deren Gesinnung und Ziele; über Leute, die zwar diskret, aber jeglichem Dunkelmännertum abgeneigt sind. Es werden Spekulationen über die Herkunft dieser Vereinigung erörtert, kritisch betrachtet und möglicherweise sinnvoll eingeordnet. In den Text sind kommentierende Ergänzungen eingearbeitet, welche die Begriffe aus antiker und mittelalterlicher Philosophie an Ort und Stelle erklären. Das Buch ist nicht religions- oder kirchenfeindlich, jedoch auch nicht unkritisch; das auch der Freimaurerei gegenüber nicht. Es ist geschrieben worden von einem Freimaurer für Freimaurer und Interessierte.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Laumann Druck und Verlag

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Laumann Druck und Verlag was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Laumann Druck und Verlag hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Laumann Druck und Verlag

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Laumann Druck und Verlag

Wie die oben genannten Verlage legt auch Laumann Druck und Verlag besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben