fbpx

Beteiligung und Beschwerde in der Heimerziehung

Beteiligung und Beschwerde in der Heimerziehung von Equit,  Claudia, Gabriele,  Flößer, Marc,  Witzel
Die Mitbestimmungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche in Familien und in der Freizeitgestaltung mit Gleichaltrigen haben in den vergangenen Jahrzehnten deutlich zugenommen. In der sozialpädagogischen Forschung wird Partizipation als zentrale Voraussetzung für das gesunde Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen hervorgehoben. Mit Blick auf die Heimerziehung der vergangenen 20 Jahre zeigt sich, dass der Fachdiskurs frühzeitig die Notwendigkeit von Partizipation in Institutionen der Heimerziehung erkannt und gefordert hat. Zugleich verweisen die empirischen Studien auf deutliche Hemmnisse in der Umsetzung der fachlichen Forderung. Gleichzeitig impliziert die Veränderung, Beteiligung als grundlegendes Recht von Kindern und Jugendlichen zu konzeptionieren und als solches über organisational verankerte Beschwerdemöglichkeiten abzusichern, eine neue Qualität der Fachdebatten und professionellen Ansätze in der Heimerziehung. Berührt werden dabei nicht nur Fragen zur gelingenden Beteiligung der Adressatinnen und Adressaten sowie geeigneter interner und externer Beschwerdemöglichkeiten. Mit dem vorliegenden Band wird der Versuch einer Bündelung und Systematisierung der Forschungsarbeiten und Ergebnisse zu Beteiligung und Beschwerde in der Heimerziehung im deutschsprachigen Raum unternommen.
Aktualisiert: 2018-10-09
> findR *

Handbuch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Handbuch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge von Brinks,  Sabrina, Dittmann,  Eva, Müller,  Heinz
Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge erfahren seit 2014 mit dem Anstieg der weltweiten Flüchtlingszahlen in Deutschland eine erhöhte öffentliche und politische Aufmerksamkeit. Sie sind ein zentrale Zielgruppe der Kinder- und Jugendhilfe. Von der Inobhutnahme bis hin zum Übergangsmanagement in Ausbildung und Beruf ist die Kinder- und Jugendhilfe dafür zuständig, ihnen einen sicheren Ort und Lebensperspektiven zu gewähren. Hieraus ergeben sich strukturelle und fachliche Gestaltungsanforderungen. Das Handbuch gibt einen Überblick über praxisrelevante Themen im Kontext junger unbegleiteter Geflüchteter. Aus einer sozialpädagogischen Perspektive werden institutionelle und professionelle Anforderungen an die Kinder- und Jugendhilfe und angrenzende Handlungsfelder beleuchtet. Die Beiträge richten sich an Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe sowie anderer Institutionen, die in diesem Praxisfeld tätig sind. In den einzelnen Beiträgen werden grundlegende Informationen zusammengetragen, die eine Orientierung und professionelle Reflexion bieten und als Anregungen für die Weiterentwicklung der Praxis dienen sollen.
Aktualisiert: 2018-10-09
> findR *

Deutsch-deutsche Positionen

Deutsch-deutsche Positionen von Krause,  Hans-Ullrich, Müller,  Margit, Thimm,  Karlheinz, Till,  Henning
Der Ost-West-Begegnungskongress in Berlin 1990 fiel in eine neue Phase des Vereinigungsprozesses. Die Epoche der Nachrevolution vom Spätherbst '89 ging zu Ende, nationales Pathos und Vereinigungseuphorie waren bereits gedämpft, die sozialen und materiellen Einbrüche machten Angst, das Hoffnungsmodell 'DDR-Identität' blieb auf der Strecke. Die Worte zum Vereinigungsprozess zeigten Stimmungen: zusammenwachsen, zusammenklatschen, vereinnahmen, vereinigen, übernehmen, überstülpen, zusammenzwingen, Unterwerfung, Schnellanschluss, Staatsbegräbnis. Der Sammelband stellt ein - auch zeitgeschichtlich - wichtiges Dokument dar. Mit Beiträgen unter anderem von Peter Wiedemann, Vera Birtsch, Hans-Ullrich Krause, Jürgen Blandow, Friedhelm Peters.
Aktualisiert: 2018-10-09
> findR *

Mädchen auf der Strasse

Mädchen auf der Strasse von Retza,  Burglinde, Weber,  Monika
Die Straße gilt wei¬thin als männ¬lich dominierter Lebensort: In den Stra¬ßenszenen beherrschen die Jungen das Geschehen, mit ihren eher lauten und nach außen gerichteten Verhaltensweisen ziehen sie die Aufmerksamkeit von Jugendhilfe und Ord¬nungsbehörden auf sich. Aber von den `StraßenkindernA sind auch ein erheblicher Teil Mädchen. Das Leben auf der Stra¬ße bringt für Mädchen spezifische Anforderungen und Problemkon-stellationen mit sich. Während sich in der Straßenkinderforschung erst langsam ein ge¬schlechts-differenzierter Blick durchsetzt, hat die Praxis zeit¬nah auf die spürbar unter¬schiedlichen Lebens-welten von Mädchen und Jungen reagiert. Seit Beginn der 90er Jahre entstehen zumeist in den Gro߬städten verstärkt niedrigschwellige Anlaufstellen und Über¬nachtungs¬möglichkeiten. Was sind die Hintergründe, die Mädchen veranlassen, sich der Straße als Lebensort zuzuwen¬den? Wie bewältigen sie ihren Alltag auf der Straße? Und wie müssen Hilfsangebote gestaltet sein, damit sie die Mädchen erreichen? Auf diese Fragen gibt der vorliegende Sammelband Antworten. Er nimmt dabei Bezug auf Praxis und Forschung der Mädchenarbeit ebenso wie der Jugendhilfe: Erkenntnisse der Frauen- und Ge¬schlechterforschung zur Sozialisation von Mäd-chen, Ergebnisse der Straßenkinderforschung, Selbstaussagen von Mädchen und Erfahrungen aus der Praxis niedrigschwelliger Angebote werden zu einem ganzheitlichen Blick auf die Lebenssituation von Mädchen auf der Straße zusammengeführt. Ein Überblick über die be-stehenden niedrigschwelligen An¬lauf¬stellen und Übernachtungsangebote für Mädchen in der Bundesrepublik ergänzt die Darstellung.
Aktualisiert: 2018-10-09
> findR *

Diagnosen – Gutachten – hermeneutisches Fallverstehen

Diagnosen – Gutachten – hermeneutisches Fallverstehen von Peters,  Friedhelm
Erfolg und Misserfolg von erzieherischen Hilfen hängen zentral ab von der richtigen Beurteilung der Lebenssituation von Mädchen und Jungen und ihrer Familien, von dem Verstehen ihrer Lebensgeschichte, dem Erkennen von Ressourcen und der sich daraus ergebenden Entscheidung über Art und Umfang der notwendigen Hilfe. Das Kinder- und Jugendhilfegesetz schreibt für die individuelle Hilfeplanung Verfahren der Entscheidungs-findung und vor allem der Beteiligung von Eltern, Mädchen und Jungen sowie ggf. anderen Fachkräften vor. Sozialpädagogische Fachkräfte tun sich jedoch immer noch schwer damit, diesen Prozess der qualifizierten Erkenntnisgewinnung und -bewertung von Lebenssituationen und -erfahrungen mit angemessenen Methoden zu gestalten. In diesem Buch werden die derzeit diskutierten bzw. praktizierten Verfahren „sozialpädagogischer Diagnosen“ und anderer rekonstruktiver Methoden dargestellt und kritisch diskutiert.
Aktualisiert: 2018-10-09
> findR *

Hilfen zur Erziehung in europäischen Modernisierungsprozessen

Hilfen zur Erziehung in europäischen Modernisierungsprozessen von Peters,  Friedhelm
Im vorliegenden Band werden die Auswirkungen sozialstaatlicher Modernisierungsprozesse, die seit den 80er und verstärkt in den 90er Jahren nahezu überall in Europa und darüber hinaus stattgefunden haben, im Feld der Kinder- und Jugendhilfe untersucht. Im ersten Teil des vorliegenden Buches werden Ergebnisse einer Pilotstudie, die vermittels einer Expertenbefragung per E-Mail in europäischen Mitgliedssektionen der FICE sowie durch eine analytische Literaturrecherche gewonnen wurden, vorgestellt. Der zweite Teil befasst sich schwerpunktmäßig mit der Entwicklung in England und Wales und deren Bedeutung für die deutsche Kinder- und Jugendhilfe sowie allgemeinen Steuerungsfragen der Jugendhilfepolitik. Trotz nach wie vor bestehender nationalstaatlicher Besonderheiten und Hilfekulturen zeigt sich europaweit „ein Korridor des Lernens“. Ganz offenkundig suchen nationalstaatliche Akteure nach schlüssig scheinenden Lösungswegen und Vorbildern, die man bereitwillig kopiert – auch ohne dass sie ihre Wirksamkeit in jeweils fremden Kontexten unter Beweis gestellt hätten.
Aktualisiert: 2018-10-09
> findR *

Ausgegrenzt und mittendrin – Jugendhilfe zwischen Erziehung, Therapie und Strafe

Ausgegrenzt und mittendrin – Jugendhilfe zwischen Erziehung, Therapie und Strafe von Köttgen,  Charlotte
Soziale Entwurzelung und Armut, Abschiebung und Abgrenzung sind typische Erfahrungen seelisch verletzter Kinder und Jugendlicher, die sich im Kontakt mit den Hilfesystemen wiederholen können. Bei der Suche nach tragfähigen Beziehungen - besonders, wenn Eltern ganz oder teilweise ausfallen - geraten die Grundbedürfnisse eines einzelnen Kindes oder Jugendlichen häufig aus dem Blickfeld. Administrative Abläufe, gesetzliche Vorgaben, individuelle, institutionelle, interdisziplinäre und - nicht zuletzt - politische Ebenen bestimmen maßgeblich über Schicksale. Der Sammelband zeigt anhand von zahlreichen Praxisbeispielen die Verflechtungen von Ursachen und Wirkungen zwischen Verhaltensweisen von Kindern und den Reaktionen der differenzierten Helfersysteme der Jugendhilfe und der Kinder- und Jugendpsychiatrie.
Aktualisiert: 2018-10-09
> findR *

… das ist einfach eine richtige Familie

… das ist einfach eine richtige Familie von Hamberger,  Matthias, Hardege,  Barbara, Heues,  Heinz, Moch,  Matthias
Die Geschichte der Unterbringung von Kindern und Jugendlichen in privaten Haushalten, wo sie von professionellen Erziehungspersonen betreut und gefördert werden, reicht bis in die 1970er Jahre zurück. Diese Erziehungsstellen sind als inividualisierte Form der Heimerziehung für solche Kinder und Jugendliche zu verstehen, die zur Aufarbeitung von Schwierigkeiten einen familienähnlichen und dennoch professionellen und institutionell verankerten Unterstützungsrahmen benötigen. In der hier vorgelegten Arbeit wird die neuere Entwicklung solcher Erziehungsstellen untersucht, die von freien Trägern der Heimerziehung innerhalb ihres Hilfeverbundes angeboten werden. Auf der Grundlage einer Gesamterhebung aller in Württemberg-Hohenzollern untergebrachten jungen Menschen wird das Profil der Erziehungsstellen-Arbeit empirisch untersucht und mit anderen Entwicklungen in der Jugendhilfe in Verbindung gebracht.
Aktualisiert: 2018-10-09
> findR *

Kritisches Glossar der Hilfen zur Erziehung

Kritisches Glossar der Hilfen zur Erziehung von Düring,  Diana, Krause,  Hans-Ullrich, Peters,  Friedhelm, Rätz,  Regina, Rosenbauer,  Nicole, Vollhase,  Matthias
Die Beiträge in diesem Band analysieren zentrale Begrifflichkeiten, die gegenwärtig als Schlüsselbegriffe die Denkweisen und Wissensordnungen der Kinder- und Jugendhilfe und insbesondere die Erziehungshilfen konstituieren und dominieren. Solche Schlüsselbegriffe changieren zwischen öffentlichem Diskurs und Fachdiskurs: sie entfalten Deutungsschemata und sollen `Fakten schaffen`, mit denen die Fachkräfte ihr Selbstverständnis und Handeln reflektieren und an denen sie ihre Praxis ausrichten. Die einzelnen Stichworte in diesem Band sind auf unterschiedlichen Ebenen angesiedelt und betreffen neben Begriffen, in denen auf gesellschaftlich übergreifende Entwicklungen gezielt wird, konzeptionelle Entwürfe im engeren Feld der Hilfen zur Erziehung wie auch Techniken und Verfahren oder methodische Zugänge. Das vorliegende Glossar der Hilfen zur Erziehung versucht solche zeitgenössischen Leitbegriffe vor allem in ihrer Widersprüchlichkeit kritisch zu diskutieren, um daraus neue Handlungsmöglichkeiten erkennbar werden zu lassen.
Aktualisiert: 2018-10-09
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Internationale Ges. f. erzieherische Hilfen

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Internationale Ges. f. erzieherische Hilfen was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Internationale Ges. f. erzieherische Hilfen hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Internationale Ges. f. erzieherische Hilfen

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Internationale Ges. f. erzieherische Hilfen

Wie die oben genannten Verlage legt auch Internationale Ges. f. erzieherische Hilfen besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben