fbpx

Faschingskind

Faschingskind von Händel,  Bernd
Die Gnade der „närrischen“ Geburt! Faschingsveteran Bernd Händel erzählt aus seinem Leben und von seinem Weg an die Spitze des fränkischen Faschings. Als Sohn des legendären Nürnberger „Peterlesboum“ Willi Händel wuchs er in einer sehr fastnachtlich geprägten Familie auf. Er erzählt von seiner Kindheit, seinem ersten Auftritt mit sechs Jahren, über seine Schulzeit und Lehrjahre als Hopfenkaufmann, die ersten Schritte bei seiner Muttergesellschaft, der „KG BUCHNESIA“ bis hin zu seiner Berufung als Stimmenimitator, Moderator und Kabarettist. Natürlich erfährt der Leser auch Privates und vieles über seinen Weg nach Veitshöchheim, dem Mekka des fränkischen Faschings, und seinem damit verbundenen Aufstieg zum Sitzungspräsidenten der beliebtesten Fernsehsendung des Bayerischen Fernsehens: „Fastnacht in Franken“. Ein Weg mit Hindernissen, Rückschlägen, aber auch großen Erfolgen! Kurzum: der Leser erhält Einblicke in eine durch und durch fränkische Karriere.
Aktualisiert: 2020-04-27
> findR *

Die Zarin rief – und zurück zu den Wurzeln

Die Zarin rief – und zurück zu den Wurzeln von Linke,  Albert
Der Autor der vorliegenden Familiengeschichte, Albert Linke, wurde 1935 in Lohrmannshof geboren. Seine Familie war im 19. Jahrhundert aufgrund eines Dekrets von Katharina der Großen und deren nachfolgenden Zaren nach Russland gerufen worden. Albert Linke ist der letzte seiner Familie, der noch von den Anfängen in Deutschland sprechen kann, als die Linkes infolge der politischen Unruhen 1919 nach Stuttgart flüchteten. Aus der Entschädigungszahlung für das verlorene Gut Jewgenijewka wurde der Lohrmannshof bei Eichstätt erworben. In seiner Familiengeschichte berichtet Albert Linke vom Leben seiner Familie als Deutsche in Russland und von den Anfängen im Deutschen Reich. Zentral sind hier die Briefwechsel zwischen seinem Vater, der sich im Zweiten Weltkrieg freiwillig an die Front nach Russland gemeldet hatte, und der Familie.
Aktualisiert: 2021-02-07
> findR *

Erinnerungen an Mähren

Erinnerungen an Mähren von Kiesewetter-Giese,  Edith
In diesem Buch beschränken sich meine „Erinnerungen“ nicht nur auf mein Leben in der Zeit vor 1945, da ich denke, es soll auch deutlich gemacht werden, wie Menschen aus einer Schicksalssituation wieder herauskommen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das auch aus einer fast aussichtslosen Familiensituation nicht leicht ist. Man muss einen festen Willen zur Veränderung haben, muss fleißig sein, Hilfe annehmen – Stolz ist fehl am Platze – und die gegebenen Möglichkeiten nutzen. Ich möchte aber auch an die erinnern, die die Folgen der Vertreibung nicht überlebt haben, krank und alt waren, körperlich misshandelt worden waren und keine Kraft für den Neuanfang hatten. Ich denke da an viele Frauen mit Kindern und ihren alten Eltern, an die Bauern, die ihre Arbeitsgrundlage – Boden und Vieh – verloren hatten und sich neu orientieren mussten, da das neue Land ja nur in begrenztem Umfang zur Verfügung stand. Ähnlich ging es den Gewerbetreibenden, und für einen ausgebildeten Facharbeiter fehlte oft das Umfeld, um in seinem Beruf wieder arbeiten zu können. Das Los der Frauen wurde auch oft dadurch erschwert, dass ihre Männer im Krieg gefallen waren oder im Zwangsarbeitslagern und in Gefangenschaft festgehalten wurden. Solche Schicksale sind mir immer wieder begegnet. Auch diesen Menschen möchte ich eine Stimme geben und im Gedenken an sie sage ich denen die mir zu verstehen geben wollen: „Es ist ja alles schon so lange her – warum alles wieder aufwärmen?“ Es ist richtig, sich zu erinnern und gleichzeitig damit zu dokumentieren. Man muss es aushalten, über Zeiten des Schreckens in den verschiedenen Ländern zu sprechen, erst dann wird es gelingen, ein gemeinsames Miteinander zu führen. Erinnern heißt nicht aufrechnen, es heißt erinnern, um die gleichen Fehler nicht noch einmal zu machen. Sicher steht es jedem frei, wie er sich verhält. Ich jedoch denke, Bewältigung der Vergangenheit kann nicht durch Vergessen erfolgen. Ein Argument, das mir immer wieder vorgehalten wird ist: „Ein Hitler ist nicht zu übertreffen“. Kann das ein Alibi für Racheakte an unschuldigen Menschen durch andere Nationen sein? Die Untaten der unmenschlichen NS-Ideologie sind mir bewusst, und diese Grausamkeiten dürfen wir nicht vergessen, aber sie rechtfertigen kein neues Leid. In diesem Zusammenhang muss die Frage erlaubt sein, was weiß man eigentlich, wenn das Wissen keine eigene Erfahrung ist? Oft wird nur nachgeplappert, aber meine Geschichten sollen zum Nachdenken anregen, um die Vergangenheit in der Gegenwart zu erhalten.
Aktualisiert: 2018-07-11
> findR *

Deutschland ist erneuerbar

Deutschland ist erneuerbar von Alt,  Franz
Franz Alt, Fernseh - Journalist und Buchautor gehört zu den engagiertesten Journalisten, wenn es um Fragen der Menschenrechte und der Umwelt geht. In diesem Band mit starkem biographischen Charakter berichtet Franz Alt über sein bisheriges privates und berufliches Leben, angefangen von seiner Kindheit in einem wohlbehüteten katholischen Elternhaus, bis zu seinem Weg zum erfolgreichen, aber auch umstrittenen TV - Journalist und engagiertem Kämpfer für alternative ökologische Wege. Franz Alt erzählt, warum er der National - Zeitung ein Interview gab, wie sich sein Verhältnis zu Helmut Kohl abkühlte und welche Rolle Angela Merkel in seiner Einschätzung spielt. Franz Alt setzt sich kritisch mit der amerikanischen Politik auseinander, insbesondere mit Präsident Bush. Er sagt offen, wohin sich die Welt und unsere Republik ohne Umdenken und Handeln bewegt, zeigt aber auch Lösungen und Alternativen auf. Franz Alt hat sich den Fragen zu seiner Person und zu seinen Schwächen in aller Offenheit gestellt. Das zeigt, daß er bedingungslos und ohne Rücksicht auf mögliche Nachteile so zu handeln pflegt, wie er denkt und dies auch verantworten kann. Er zeigt das Bild eines ehrlichen, kritischen, aber auch hoffnungsvollen Menschen, der nicht zuletzt durch seine Religiosität Halt und Hoffnung gefunden hat.
Aktualisiert: 2018-07-11
> findR *

Freiraum für die Seele

Freiraum für die Seele von Prost,  Winfried
Dr. phil. Winfried Prost coacht seit 34 Jahren überwiegend Führungskräfte und machte dabei die Erfahrung, dass Menschen umso mehr von sich selbst entdecken können, je offener und ermutigender er seine Gesprächspartner empfing und je angstfreier, weiter und entspannter sie sich im Coaching fühlen konnten und sein durften. Er lernte, der drängenden Sehnsucht nach freiem Ausdruck von unterdrückten, aufgestauten und teils vergessenen Gefühlen und Nöten Raum zu schaffen. Er berichtet und zeigt in diesem Buch, wie kraftvoll Freiraum für die Seele wirken und auch heilen kann. Darüber hinaus bietet er methodische Anleitung wie man solche Freiräume schafft und mit der richtigen Einstellung vielleicht sogar den „Tunneldurchstich zum Selbst“ schafft. Winfried Prost arbeitet systemisch und ganzheitlich, verfügt über die Erfahrung aus 16.000 Einzelcoachings, leitet die Akademie für Ganzheitliche Führung in Köln und Zürich und ist Präsident des Verbandes Ganzheitliches Führungs- und Persönlichkeits-Coaching.
Aktualisiert: 2020-05-18
> findR *

Zionismus

Zionismus von Kadelbach,  Ulrich
Schon vor den großen Einwanderungsströmen der Juden aus Europa brachen Christen im 19. Jahrhundert in das Heilige Land Kanaan auf. Sie wollten dem wiederkehrenden Christus entgegen und in Palästina ein Friedensreich errichten. Mitte des 19. Jahrhunderts gab es in Palästina ungefähr 5000 Ausländer. 3000 davon waren Deutsche, 2500 kamen aus Südwestdeutschland. Fast alle waren religiös motiviert. Manche nannten sich sogar Zioniden. Sie hatten ihre eigenen Gesangbücher, in denen Kanaan, Jerusalem, der Zionsberg und das vom Himmel herabkommende neue Jerusalem verherrlicht wurden. Nicht zuletzt wurden auch die Juden, die insbesondere in Russland zunehmender Feindlichkeit ausgesetzt waren, durch diesen Aufbruch der Christen motiviert, in das Land ihrer Väter aufzubrechen.
Aktualisiert: 2016-04-14
> findR *

Leben – Landschaft – Jahreslauf

Leben – Landschaft – Jahreslauf von Henne,  Manfred
Die Gedichte sind in einer bildhaften und aussagekräftigen Sprache abgefasst, und regen die Vorstellungskraft des Lesers an. Sie schildern Begebenheiten des alltäglichen Lebens und Phänomene der Natur, aus einer beobachtenden Perspektive. Der natürliche Stil sorgt für einen angenehmen Lesefluss und eine gute Verständlichkeit der Gedichte.
Aktualisiert: 2015-09-24
> findR *

Querschnitte meines Lebens

Querschnitte meines Lebens von Kiesewetter-Giese,  Edith
Edith Kiesewetter-Giese wurde 1935 in der damaligen Tschechoslowakei geboren und wurde dann nach dem Münchner Abkommen 1938 Bürgerin des Deutschen Reiches. Nach der Vertreibung der Sudetendeutschen geriet sie mit ihrer Familie in die Sowjetische Besatzungszone (SBZ), lebte dann 41 Jahre in der DDR und gestaltet heute ihren Lebensabend in der wiedervereinigten Bundesrepublik Deutschland. Die Geschichten stehen jeweils in zeitlichen und historischen Bezügen, und bilden ein Kaleidoskop der jeweiligen Epoche. Auch unangenehme Themen fasst die Autorin an, die dem Zeitgeist nicht immer entsprechen. Edith Kiesewetter-Giese schreibt für die Enkelgeneration. An diese wendet sie sich aus der Erkenntnis, dass irgendwann jede Generation ausstirbt und die ihr zugedachten Fragen nicht mehr beantworten kann. Das Buch „Querschnitte meines Lebens“ vermittelt den Lesern, wie man sogar unter widrigen politischen Umständen, in denen Ideologien und Parteitagsbeschlüsse das gesellschaftliche Leben dominieren, zu einem eigenen erfüllten und glücklichen Leben finden kann. Die Autorin will aufklären und zum Nachdenken anregen, will ihre Finger auf die gesellschaftlichen Wunden legen, völlig uneigennützig. Die Brüche im Leben der Edith Kiesewetter-Giese, die meist den politischen Umständen geschuldet waren, finden offene Ansprache. Die Erzählungen über die eigene glückliche Kindheit sind eine kleine prosaische Kostbarkeit. Daneben die ernüchternden Schrecken der Vertreibung mit ihren traumatischen Spätfolgen, eingeholt von den Erinnerungen an die unvergessene, geliebte mährische Heimat. Erfahrungen und Ereignisse, besonders wenn es um das eigene Schicksal geht, schildert die Autorin in humoriger Weise. Dies gelingt ihr mit diesem Werk in ihrer bescheidenen, unaufdringlichen Art.
Aktualisiert: 2018-07-11
> findR *

Einwanderung oder Souveränität

Einwanderung oder Souveränität von Bauch,  Jost, Schachtschneider,  Karl Albrecht
Karl Albrecht Schachtschneider und Jost Bauch, der eine in juristischer, der andere in soziologischer Perspektive, zeigen in dieser Schrift auf, wie durch die aktuelle Masseneinwanderung die Grundlagen des Rechtsstaates und der Zivilgesellschaft zerstört werden. Karl Albrecht Schachtschneider erörtert in diesem Zusammenhang die Souveränität der Deutschen und die durchgehende Illegalität der Zuwanderung nach Verfassung und Gesetz. Jost Bauch erörtert die gesellschaftlichen Folgen: Der Verfall des Staates in seiner Ordnungsfunktion und die Auflösung einer kohärenten gesellschaftlichen Struktur. Möglich werden diese Verfallsentwicklungen durch die Überwucherung des Rechts durch einen falschen Moralismus eines selbsternannten Gutmenschentums und der Unfähigkeit der politischen Klasse, Politik im Interesse der deutschen Bevölkerung umzusetzen.
Aktualisiert: 2016-03-09
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Hess Verlag

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Hess Verlag was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Hess Verlag hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Hess Verlag

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Hess Verlag

Wie die oben genannten Verlage legt auch Hess Verlag besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben